+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24
  1. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.505

    AW: Stop Surrogacy Now - Leihmutterschaft jetzt stoppen!

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Bei Adoptionsverfahren gibt es aufwendige Prüfverfahren, aber hier werden die Elternrechte einfach dem zuerkannt der bezahlt.
    Die Mütter sind ja leider oft im Elend und könnten es sich gar nicht leisten sich um ein weiteres Kind zu kümmern oder sind in Ländern, wo die Frauenrechte desaströs sind - es ist wohl kein Zufall, das der größte Markt in Indien ist.
    ich würde bei diesem Thema nichts pauschalieren. Zugegeben, meine Informationen über das Thema habe ich erst seit dem Fernsehfilm "Moonson Baby" 2014 in der ARD.

    Seither lese ich darüber, was ich so kriegen kann. Ich weiß, dass ein amerikanisches Ehepaar vor Gericht gescheitert ist, weil es auf Vetragserfüllung bestand, aber die Gebärende sich auf ihr Recht der Mutterschaft berief.

    Ich weiß, dass die Geburtskliniken die Säuglinge sofort entwenden usw.. Ich weiß, wieviel Leid damit einhergeht. Und es scheint ein gigantisches Geschäft zu sein. Biotexcom findet auch die allerletzte Hintertür, um das Geschäft aufrecht zu erhalten.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  2. Inaktiver User

    AW: Stop Surrogacy Now - Leihmutterschaft jetzt stoppen!



    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Ich weiß, wieviel Leid damit einhergeht. Und es scheint ein gigantisches Geschäft zu sein. Biotexcom findet auch die allerletzte Hintertür, um das Geschäft aufrecht zu erhalten.
    Ja, und wenn man etwas dagegen tun will, dann kommt man sich wie DonQuijote vor.
    Darum habe ich mich über die Petition so gefreut, ich hatte auch schon überlegt sie einzustellen.

  3. Inaktiver User

    AW: Stop Surrogacy Now - Leihmutterschaft jetzt stoppen!

    In letzter Zeit gibt es scheinbar öfter Berichte über die "dunkle Seite" der Leihmutterschaft...
    Nicht nur die glückliche Empfängerfamilie mit Baby im Bild wird gezeigt sondern es kommen auch die Geschichten hinter den Kulissen ans Licht.

    In Indien beispielsweise wurde ein (Zwillings)-Kind vermutlich einfach dagelassen und ist verschwunden, verkauft?

    Foreign Correspondent on ABC: Baby left in India by Australian parents

    Hier die Geschichte einer weiteren britischen Mutter, die um das Sorgerecht für das von ihr ausgetragene Kind kämpft:
    Surrogate mother reveals story that lifts the lid on Britain's baby trade* | Daily Mail Online

    Auch diese thailändische Mutter kämpft für das Recht ihr Kind wenigstens zu sehen:

    Outside The Womb - Life of the Law

    Das wir uns vielleicht an solche Geschichten gewöhnen müssen, fürchtet Alice Schwarzer und sie kritisiert auch die Brigitte, die vor kurzem auch eine Art Bullerbü-Geschichte zum Thema Leihmutterschaft veröffentlicht hat.
    Leihmutter? Geht gar nicht! | ALICE SCHWARZER

    Aber vielleicht zeigt die Brigitte ja auch einmal die andere Seite des großen Geschäfts, ich finde es würde besser zu ihr passen.
    Und vielleicht auch andere Wege um zu zeigen, wie Menschen ohne die Ausbeutung anderer Regenbogenfamilien gründen, Patenschaften übernehmen oder, ganz altmodisch, aber geht auch, das Schicksal des Ausbleibens des eigenen genetischen Nachwuchses annehmen.

  4. 12.07.2018, 17:09


  5. Inaktiver User

    AW: Stop Surrogacy Now - Leihmutterschaft jetzt stoppen!

    .

  6. 15.08.2018, 16:06

    Grund
    Werbung ist nicht erlaubt, siehe NUB

  7. 21.09.2018, 15:02

    Grund
    Werbung entfernt, langsam sollte es doch klar sein, dass das hier nicht erwünscht ist.

  8. 06.05.2019, 10:06

    Grund
    Siehe oben

  9. 10.05.2019, 14:43

    Grund
    Spam

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •