+ Antworten
Seite 5 von 239 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 2390
  1. Avatar von Regenwurm
    Registriert seit
    28.04.2006
    Beiträge
    1.786

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Ich habe mich in ärztliche Behandlung begeben müssen, um Kinder bekommen zu können...SO einfach war das bei mir nun auch überhaupt nicht. Und habe dafür eigentlich sogar noch meine Gesundheit aufs Spiel gesetzt.
    Dann solltest du erst recht wissen, wie verletzt und traurig so eine dumme Aussage ("mit Kinder fängt das Leben erst an") Menschen machen muss, die trotz allem kinderlos bleiben.

  2. Inaktiver User

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Darf man sich noch nicht mal freuen?
    Außerdem ist das mein Empfinden und muss nicht von anderen geteilt werden.

  3. Inaktiver User

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Das macht pragmatisch betrachtet jede Mutter.
    Denke ich nicht.


  4. Registriert seit
    02.10.2001
    Beiträge
    260

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Zitat Zitat von Regenwurm
    Übrigens, ein weiterer Satz, den ich nicht mehr hören mag, ist: „Mit Kindern fängt das Leben doch erst an!“ Soso, was für ein ntuzloses, tristes Leben ich doch führe. Was für eine Beleidigung gewollt kinderloser Menschen! Und was für eine unsägliche Verletzung ungewollt kinderloser Menschen!
    Regenwurm,
    das nutzlose, triste Leben führte wohl derjenige, der einen solchen Satz sagt. Dann kamen die Kinder und bekamen schon im Mutterleib die Aufgabe auf die Schulter geladen, dem Leben der Eltern einen Sinn zu geben. Toll, darüber freuen sie sich wahrscheinlich ein Leben lang.

    Ayaen
    PLUS ULTRA

  5. Inaktiver User

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Es eh nur Egoismus, wenn man Kinder haben möchte. Warum denn sonst?

  6. Inaktiver User

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Es eh nur Egoismus, wenn man Kinder haben möchte. Warum denn sonst?
    Egoismus? Naja, dafür, daß man aus so vieles verzichten muß, Einschränkungen hinnehmen muß und eine gewisse Freiheit aufgibt - das nenn ich jetzt aber nicht egoistisch.

  7. Inaktiver User

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Auf was muss man denn überhaupt verzichten und welche Einschränkungen nimmt man denn dafür in Kauf? Außerdem verlangt das ja keiner. Das ist dann eher eine Einstellungssache. Viele leben auch mit Kindern weiter wie bisher.

  8. Inaktiver User

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Auf was muss man denn überhaupt verzichten und welche Einschränkungen nimmt man denn dafür in Kauf? Außerdem verlangt das ja keiner. Das ist dann eher eine Einstellungssache. Viele leben auch mit Kindern weiter wie bisher.
    In unserem Fall bedeutet das 50% weniger Einkommen und gleichzeitig mehr Ausgaben. Keine spontanen Urlaube mehr. Keine Reisen durch die Welt mit dem Moped. Nicht mehr ausschlafen können. Sorgen haben, wenn die Kleine krank ist.....
    Die Liste kann ziemlich lang werden, das waren nur so Beispiele aus dem Ärmel.

    Es sollte doch klar sein, daß da eine große Verantwortung dazu gehört, ein Kind in die Welt zu setzen.

    Egoismus sieht anders aus. Ein Kind zu haben ist ein Nehmen, aber genauso ein Geben.

  9. Inaktiver User

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Definitiv ist gar nichts, ich bin ja noch nicht in den Wechseljahren
    Ich denke, wenn ich ungeplant schwanger würde, würde ich nicht abtreiben. Aber ich tue verhütungsmäßig alles, um eine Schwangerschaft zu verhindern.
    Aber zu meinen momentanen Gründen:
    - kein Mann
    - kein Bedürfnis
    - generell habe ich keinerlei Zugang zu Babies (Menschen. Katzen und Schildkröten schon ) . Die sind für mich nur schreiende Bündel. Ab dem Kleinkindalter verstehe ich mich dann mit den meisten Kindern blendend. Leider kann man Kinder nicht in diesem Alter bestellen, das wär fein
    - meine psychische Stabilität schwankt seit Jahren, auf mehrjährige stabile Phasen folgt dann ein monatelanges Tief. Mit Kind wäre es extrem schwierig, weil es über Jahre hinweg 24/7 Zuwendung braucht. Das möchte ich einem Kind nicht antun.

  10. Inaktiver User

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Denke ich nicht.
    Jedes Jahr sterben weltweit ca. 600.000 Frauen und Mädchen an Komplikationen während der Schwangerschaft oder Geburt, davon 99 % in Entwicklungsländern [6]. In Afrika südlich der Sahara stirbt eine von 16 Frauen an den Folgen einer Schwangerschaft oder Geburt, da die Mehrzahl der Geburten auch bei Komplikationen ohne medizinische Betreuung stattfindet.[7] In Industrieländern beträgt das Risiko 1:2800.
    1:2800 ..........in der Packungsbeilage eines Medikamentes stände entsprechend "selten" und trotzdem wäre es dann ein Grund zur Beunruhigung.

+ Antworten
Seite 5 von 239 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •