+ Antworten
Seite 3 von 239 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 2390
  1. Inaktiver User

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Zitat Zitat von Lisa_S

    Kinder in diese Welt setzen?
    Das Argument wurde schon damals von mir bemüht, als ich noch keine wollte. Vermutlich wurde es auch von Generationen anderer Frauen bemüht, die sich mit dem GEdanken beschäftigten ... Menschen sind anpassungsfähig und so schlecht ist die Welt nicht für Kinder, die von ihren Eltern liebevoll und erwünscht großgezogen werden.

  2. Inaktiver User

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Zitat Zitat von Schalotte
    einewiekeine
    Geh mir weg mit Zahnweh. Aber Geburt? AHRG. Aua!! Und überhaupt. Wie groß ist denn so ein Kinderkopf? :-)
    Groß, aber er passt durch. Wäre das nicht der Fall, gäbe es diese schöne Community nicht. Man überlebt es, keine Sorge.

  3. Inaktiver User

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Ich würde gerne noch Statements zum Thema lesen.
    Könnt ihr nicht woanders herumalbern und Geburtserfahrungen austauschen?

    Außerdem ist es völlig legitim, wenn eine Frau aus Angst vor körperlichen Schmerzen kein Kind will. Es sind ihre persönlichen Gründe, und die stehen ihr zu.

  4. Inaktiver User

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Zitat Zitat von Lisa_S
    Zur Zeit geht es mir wie Kassandra: Ich mag meine Freiheit und Unabhängigkeit,
    Hallo Lisa,
    auf Unabhängigkeit wollte ich eigentlich nicht hinaus mit meinem Beitrag. Natürlich schätze ich auch meine Unabhängigkeit, aber mir ging es wirklich um den Aspekt "Interessen" oder besser "erfüllende Tätigkeiten". Und die Tätigkeiten, die man im Zusammenhang mit Kindern ausführen muß, erfüllen mich nicht, das wollte ich ausdrücken.

  5. Inaktiver User

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Ich denke seit meiner ersten Menstruation immer mal wieder über das Thema nach.
    Warum, wenn Du doch nicht das Bedürfnis nach einer Schwangerschaft bzw. Kindern verspürst? Gesellschaftliche Erwartungen?

  6. Inaktiver User

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Warum, wenn Du doch nicht das Bedürfnis nach einer Schwangerschaft bzw. Kindern verspürst? Gesellschaftliche Erwartungen?
    Ja, das spielt auf jeden Fall eine Rolle.

    Ich sehe mich schon irgendwie genötigt, mich zur Frage zu positionieren.
    Bin beispielsweise neulich im Vorstellungsgespräch angesprochen worden...

    In der Verwandtschaft wird danach gefragt und es reicht in 9/10 Fällen nicht aus zu sagen "Ich habe kein Bedürfnis."

    Ausserdem besteht mit der Menarche rein biologisch die Option, schwanger zu werden - und bei mir setzte damit völlig unabhängig von Sex spontan die Angst vor einer Schwangerschaft ein und die damit verbundene "was-wäre-wenn-Frage".


  7. Registriert seit
    08.07.2005
    Beiträge
    3.190

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Zitat Zitat von Lisa_S
    Aber da ist noch ein Gedanke:

    Kinder in diese Welt setzen?
    Ich finde alle Deine Argumente nachvollziehbar (auch als glückliche Mutter ), aber diese Argumente ist für mich irgendwie ein "platter, irgendwo aufgeschappter, nachgeplapperter" Satz.

  8. gesperrt
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    9.196

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Also, wenn ich wirklich wollte könnte ich aber noch heute in die Oper, in eine Ausstellung, ins Kino, in die Bücherei ... ohne Probleme, trotz kleiner Kinder.

    Und, mein Mann veröffentlicht auch noch regelmäßig ... keine Frage.
    Kinder und wissenschaftliches Arbeiten schließen sich nicht so sehr aus, wie man meinen könnte ... ich kennen einige, die machten aus ihrem Erziehungsjahr in dieser Hinsicht wirklich was !!!

    Es ist nur so, wenn man erst mal Kinder hat, werden einem pers. diese Dinge etwas unwichtiger ... man selbst macht diesen Prozess durch, man selbst hat mit einem mal andere Bedürfnisse ... es sind nicht nur die Bedürfnisse der Kinder, die da im Vordergrund stehen.

    Und, auch wenn manche es sich nicht Vorstellen können, es ist schön diese Veränderung durchzumachen!!!

    Gruß, B.

  9. Inaktiver User

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Es ist schon witzig, dass die Meinung vorherrscht, wenn man Kinder hat, hört das Leben auf...es fängt dann doch erst richtig an!

  10. Inaktiver User

    AW: Gewollt kinderlos: Warum habt ihr euch dafür entschieden?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Es ist schon witzig, dass die Meinung vorherrscht, wenn man Kinder hat, hört das Leben auf...es fängt dann doch erst richtig an!
    Es fängt für viele Menschen ein ganz anderes Leben an und für manche hört das ursprüngliche Leben auf.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •