Antworten
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 101
  1. Inaktiver User

    AW: Einkindmamas gefragt

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Eine Unterstützung setzt aber voraus, dass sich die Geschwister gut verstehen
    Davon auszugehen dass Geschwister sich vermutlich sowieso nicht verstehen bestätigt natürlich die Entscheidung für ein Einzelkind, aber für die Regel halte ich es nicht.

  2. Inaktiver User

    AW: Einkindmamas gefragt

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen

    Selbst bei meinem Mann und seiner Schwester, die sich ausnehmend gut verstehen, war die Pflege ungerecht verteilt. Mein Mann hat die pflegende Schwester finanziell gestützt, damit sie in der Arbeit kürzer treten konnte um die Mutter zu pflegen. Aber trotzdem ist zum Schluss die Schwester fast unter der Last zusammengebrochen und nicht mein Mann.
    Und das wäre besser gewesen ohne Bruder und dessen finanzielle Unterstützung???

  3. User Info Menu

    AW: Einkindmamas gefragt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Und das wäre besser gewesen ohne Bruder und dessen finanzielle Unterstützung???
    Darüber zu spekulieren ist müßig. Ich persönlich halte die finanzielle Unterstützung für den leichteren Part bei der Verteilung der Pflege. Aber ich kann deinen Standpunkt nachvollziehen.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

  4. User Info Menu

    AW: Einkindmamas gefragt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich kann mir aber keine Schwester herzaubern, die mich bei der Pflege meiner Eltern unterstützt.
    Seltsame Begründung eines Wunsches nach Geschwistern.

    Ähnlich wie in der 3. Welt, da denken die Eltern auch, je mehr Kinder um so besser im Alter. Schon klar.
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  5. User Info Menu

    AW: Einkindmamas gefragt

    Ich persönlich finde es gibt keinen anderen Grund für mehr als ein Kind außer man hat einfach diesen Wunsch mehrere Kinder zu haben. Manche finden zwei Kinder, andere 3 Kinder und wieder andere 7 Kinder genau richtig. Und ein Einzelkind sollte Gesellschaftlich nicht belächelt oder bemitleidet werden, weil das nicht der gesellschaftlichen Norm entspricht.

    Ich würde mich auch bei meinen Eltern bedanken, als jüngeres Kind nur entstanden zu sein um für meine ältere Schwester oder für die Pflege meiner Eltern da zu sein. (Ist bewusst etwas überspitzt ausgedrückt). Mir wäre es wichtig, dass meine Eltern mich, genau mich auch wollten. Alles andere ist zweitrangig und nicht planbar.

  6. User Info Menu

    AW: Einkindmamas gefragt

    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Mir wäre es wichtig, dass meine Eltern mich, genau mich auch wollten. Alles andere ist zweitrangig und nicht planbar.
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  7. Inaktiver User

    AW: Einkindmamas gefragt

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Seltsame Begründung eines Wunsches nach Geschwistern.

    Ähnlich wie in der 3. Welt, da denken die Eltern auch, je mehr Kinder um so besser im Alter. Schon klar.
    Wenn du meinst.
    Ich ergänze noch, das führt dann oft dazu, dass nicht nur zwei Eltern, sondern oft auch vier Grosseltern sich auf das eine Kind fixieren, wenn zwei Einzelkinder Eltern werden. Onkel und Tanten und Cousins und Cousinen gibt es dann keine mehr. Ich finde das ist ein Verlust.
    Mit Freundschaften kann man das nur bedingt ausgleichen.
    Als Einzelkind bin ich jedenfalls heilfroh, dass ich wenigstens diese erweiterte Familie habe.

  8. User Info Menu

    AW: Einkindmamas gefragt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wenn du meinst.
    Ich ergänze noch, das führt dann oft dazu, dass nicht nur zwei Eltern, sondern oft auch vier Grosseltern sich auf das eine Kind fixieren, wenn zwei Einzelkinder Eltern werden. Onkel und Tanten und Cousins und Cousinen gibt es dann keine mehr. Ich finde das ist ein Verlust.
    Mit Freundschaften kann man das nur bedingt ausgleichen.
    Als Einzelkind bin ich jedenfalls heilfroh, dass ich wenigstens diese erweiterte Familie habe.
    Auch das ist doch nicht planbar und mir irgendwie zu konstruiert.

    Ich habe z. B. immer unter meinen 2 Jahren älteren Cousins gelitten. Auf jeder Familienfeier habe sie mich geärgert und ausgegrenzt und auch teilweise mein Zimmer verwüstet. Tolle Familie. Heute habe wir überhaupt keinen Kontakt mehr. Kein Verlust. Nur meine Cousine ist mir heute noch wie eine Freundin. Aber halt eine Freundin von mehreren, die ich auf unterschiedlichste Weise kennengelernt habe. Sie habe ich halt in der Familie kennengelernt.

    Alle anderen, Tanten, Onkels, andere Cousine und Cousins haben sich nicht die Bohne für mich interessiert. Mentalitätsmäßig lagen da Welten. Da suche ich mir lieber meine Freunde und Bekannten so aus, dass es passt.

  9. User Info Menu

    AW: Einkindmamas gefragt

    Ich will das hier nicht breittragen, aber auch ich hab kein gutes Verhältnis zu meinem Geschwister und hatte auch schon in Kindertagen hauptsächlich mit eigenen Freunden gespielt, nicht mit dem Geschwister. Ich kenne kaum jemanden, der heute intensiv Kontakt zu seinen Geschwistern hat, da lebt jeder sein Leben, man trifft sich bei Familienfesten. Ganz normal.

  10. User Info Menu

    AW: Einkindmamas gefragt

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Seltsame Begründung eines Wunsches nach Geschwistern.

    Ähnlich wie in der 3. Welt, da denken die Eltern auch, je mehr Kinder um so besser im Alter. Schon klar.
    wobei die. REchnung wahrscheinlicher aufgeht. Ist ähnlich wie: wenn ich jetzt einen Mann hätte, wär alles einfacher und ich glücklich. Ist oft so und oft nicht, jedenfalls wäre es keine gute Idee, deshalb gezielt zu suchen und zu heiraten. In beiden Fällen ergibt es. sich

Antworten
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •