Antworten
Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 126
  1. User Info Menu

    AW: Kinderwunsch, älterer Partner und er zögert

    Verstehe mich nicht falsch, ich will dir nichts böses und will dich auch nicht angreifen.
    Für mich liest sich dieser Abschnitt wie eine Aussage eines bockigen Kindes.

    Ich glaube, jeder von uns hier versucht nur, dir Impulse zu geben, damit du die richtige Entscheidung triffst.
    Mitte 50 ist nicht Mitte 30, glaube mir. Ich weiß, wovon ich spreche.
    Ich jedenfalls habe nicht mehr den Elan, den ich mit Mitte 30 hatte und es wird nicht besser...
    Für immer ab jetzt!
    "Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist dann ist
    wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am Allerschönsten ist,
    da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment." ♫



  2. Inaktiver User

    AW: Kinderwunsch, älterer Partner und er zögert

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wieso findest du das bedenklich?
    Ich bekam meinen Alltag immer gewuppt, ich verdiene Geld und habe auch sonst kaum Einschränkungen. Ich muss nicht mal irgendwelche Medikamente nehmen, um das hinzukriegen.
    Ich bin 33 Jahre alt und möchte einfach mein Leben leben. Ich finde daran nichts bedenklich.
    Das kann hier niemand beurteilen..... Andere User und auch ich möchten diesen wichtigen Aspekt einfach miteinbeziehen.

    Dein Partner der dich so gut kennt, gibt diesen bedenken auch einen Raum.

    Allerdings muss man da auch sehen, der er diesen Grund vorschieben könnte (was dann auch nicht die feine Art von ihm wäre)
    Du kennst deinen Partner und weißt das wahrscheinlich besser einzuschätzen ob er so etwas machen würde....

    Könntest du dir vorstellen - allein erziehend zu sein? Das auch zu schaffen?

  3. Inaktiver User

    AW: Kinderwunsch, älterer Partner und er zögert

    Könnte ich mir vorstellen, würde ich aber nicht wollen. Aber hinkriegen würde ich es, denke ich.

  4. User Info Menu

    AW: Kinderwunsch, älterer Partner und er zögert

    Dummer Spruch am Rande: Ich finde ja alleinerziehend einfacher, als als Paar mit dem falschen Partner.

    Und zweitens: etwa ein Drittel aller Menschen bekommen im Laufe ihres Lebens eine schwere depressive Episode, das muss die TE ja nicht mal gehabt haben, da reicht auch eine mittelgradige Depression, um das darzustellen, was die TE hier beschreibt. Ihr damit zu sagen, dass sie sich noch mal genau überlegen soll überhaupt Mutter zu werden; das halte ich auch für (sehr) überzogen.

    Zum Thema:
    Nee, nicht mit dem Mann, du bist fast mein Jahrgang liebe TE und such dir lieber einen Mann, der wirklich noch Kinder will, belastbarer ist und bestenfalls noch keine hat. Meine Eltern sind in dem Alter deines Partners, wir haben aufgrund einer ähnlichen Konstellation im Bekanntenkreis relativ oft das Thema, ob sie sich jetzt noch vorstellen könnten Eltern zu werden; meine Eltern sind fit und stehen noch voll im Berufsleben - die sagen aber auch, dass ihnen das jetzt zu anstrengend wäre und sie das wahnsinnig fordern würde.
    Ich könnte deinen Partner auch sehr gut verstehen, wenn er auch deshalb nicht mehr will. Ich verstehe dich auch sehr gut, aber es wäre doch schön, wenn du einen Partner hättest, den du nicht überzeugen müsstest und der wirklich etwas fitter wäre.

    Ganz persönlich: Wir erwarten demnächst auch mein zweites (und sein erstes) Kind, mein Partner ist gut zehn Jahre älter als ich, selbst diese zehn Jahre merke ich deutlich. Ich bin trotz Schwangerschaft und Berufstätigkeit und Kindergartenkind einfach wirklich zehn Jahre jünger und belastbarer, das ist auch gar nicht böse gemeint, aber man merkt das. Und ich kann mir vorstellen, dass man das noch deutlicher merkt, wenn der Partner noch mal zehn Jahre älter ist.

    Herzliche Grüße und alles gute Dir!

  5. User Info Menu

    AW: Kinderwunsch, älterer Partner und er zögert

    In meinem Umfeld gibt es ein Paar, das sich erst recht spät gefunden hat. Er hatte schon Kinder, sie noch nicht. War auch lange nicht klar, ob es noch welche geben würde. Wann sich der Schalter umgelegt hat, weiß ich nicht. Irgendwann gab es doch Nachwuchs, sie war knapp über 40, er knapp über 50. Auf mich wirken sie nicht angestrengter als andere Eltern. Das Kind ist mittlerweile im Kindergartenalter. Ich denke, wenn beide es wirklich wollen, muss auch das Alter nicht notwendigerweise eine Hürde sein. Das Wollen wäre für mich, unabhängig vom Alter, ein Knackpunkt. Ich würde keine Kinder haben wollen, zu denen ich meinen Partner überreden musste. Aber mein Kinderwunsch, der durchaus vorhanden ist, ist bei mir auch nichts absolut existenzielles, das ist ja auch teils individuell verschieden.

  6. User Info Menu

    AW: Kinderwunsch, älterer Partner und er zögert

    Ich habe meine Kinder fast "aus dem Haus". Wenn ich mir vorstellen würde, ich müsste noch einmal von vorn anfangen. Oh Gott!

    Mit Mitte 50 will man doch endlich sein Leben wieder genießen und sich auf sich selbst konzentrieren.

    Du solltest dir auch überlegen, warum du zurzeit so depressiv bist und ob das nicht auch mit deiner Situation zusammenhängt, in der ihr seit mehreren Jahren in einer Dauerschleife hängt.

    Hätte ich dein Alter und meinen Verstand würde ich mir jemanden suchen, der jünger ist und auch noch Familie will. Ein vielzitiertes geflügeltes Wort der Brigitte-Communitiy "Liebe allein genügt einfach nicht" , trifft auf euch beide zu.

    Ihr mögt euch, aber ihr guckt in verschiedene Richtungen in eurem Leben: Du willst das, was er schon hatte und was er hinter sich gelassen hat.
    Du willst als junge Frau etwas, was völlig normal ist und auch seine Berechtigung hat.

    Zusammen geht es nur für euch, wenn einer bereit ist massiv gegen sein Innerstes anzukämpfen. Das ist eine ständige Belastung für euch, die den einen oder den anderen nur krankmachen kann.

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kinderwunsch, älterer Partner und er zögert

    Zitat Zitat von Colour Beitrag anzeigen
    etwa ein Drittel aller Menschen bekommen im Laufe ihres Lebens eine schwere depressive Episode
    Diese Prävalenz kommt mir sehr hoch vor, hast du dazu eine Quelle?
    that was the river - this is the sea


    Moderation in den Foren "Kindergesundheit", "Persönlichkeit" und im "Corona"-Forum

  8. User Info Menu

    AW: Kinderwunsch, älterer Partner und er zögert

    Ich habe keine, habe aber die Info "40 Prozent der Bevölkerung leiden einmal im Leben unter einer depressiven Episode" vor gut 14 Jahren von meiner Ärztin bekommen.
    Wobei in diesem Wert auch die Menschen statistisch erfasst sind, die aufgrund persönlicher Krisen (Arbeitsplatzverlust, Trennung, Todesfall) kurzfristig in Behandlung sind, sprich : Akut Behandlung für kurze Zeit.

  9. User Info Menu

    AW: Kinderwunsch, älterer Partner und er zögert

    Dies sind wohl recht aktuelle Erkenntnisse

    Haufigkeit Depression - Stiftung Deutsche Depressionshilfe

    @Amalfitana :

    Niemand kann in die Zukunft sehen. Es kommt, wie es kommt.
    Aber du kannst mit allen dir zur Verfügung stehenden Informationen eine gute Entscheidung treffen.
    Und zu der solltest du dann auch stehen.

    Mein Mann war 20 Jahre älter als ich. Wir bekamen drei gemeinsame Kinder.
    Nie hätte ich gedacht, dass sich an seiner Vitalität und Energie etwas ändern würde.

    Der große Unterschied war allerdings, dass er diese Kinder unbedingt wollte.

    Dann erkrankte er mit Ende 50 unverhofft und schwer. Irgendwann waren da dann drei noch recht junge Kinder und ein pflegebedürtiger Mann. Er starb mit 67 Jahren.

    Meine zeitlebens vorhandenen Depressionen wurden nach seinem Tod nicht wirklich weniger.
    Die Kinder mussten nicht nur den Tod des Vaters verkraften, sondern auch die depressive Mutter ertragen.

    Andererseits haben wir es aber alle mehr oder weniger gut überstanden. Manchmal ist das Leben eben so.

    Manchmal denke ich, es hätte auch leichter sein dürfen. Trotzdem würde ich die Entscheidung für die Kinder genauso wieder treffen.
    'Every saint has a past, and every sinner has a future.'
    — Oscar Wilde —

  10. User Info Menu

    AW: Kinderwunsch, älterer Partner und er zögert

    Wie wäre es, erst Mal nur von einem Kind zu reden und nicht mehreren? Ein Kind geht so viel einfacher als zwei.

    Und wenn er nicht mehr die Nerven dafür hat, dann soll er es laut und deutlich sagen. Er kann sich auch sterilisieren lassen, wenn es ihm wichtig ist. Damit würde er ein Zeichen setzen.

    Ich finde, es hört sich so an als ob es besser wäre, nicht sein Leben komplizierter zu machen. Lass' ihn mit seinen Kindern eine Familie bleiben (da hab' ich Erfahrung) und such Dir jemand, der noch keine Kinder hat. Und von wegen zu wenig Zeit:

    Eine Freundin von mir hat sich mit 40 von ihrem viel älteren Freund getrennt, gerade weil er keine Kinder wollte. Ihre Eltern und auch viele Freunde meinten, das wär es jetzt aber sie fand über eine PB einen netten Mann und bekam noch zwei Kinder in ihren 40gern. Geht alles, wenn man es will.

Antworten
Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •