Antworten
Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6141516
Ergebnis 151 bis 158 von 158
  1. Inaktiver User

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Ein paar Jahre mit diesem Partner und die Zeit des Könnens ist genau dann vorbei wenn die gute Zeit in der Beziehung vorbei ist.
    Sorry, ich weiß, es geht hier um den TE und um sein Thema, ich will wirklich nur kurz nachfragen. Gerne kannst du mir deine Antwort auch als PN schicken.

    Du siehst es also als Fakt an, dass die gute Zeit mit meinem Partner bald vorbei sein wird und eben auch das Noch-Kinder-Kriegen-Können und glaubst deshalb, dass ich es bereuen werde? Oder verstehe ich das falsch?

    Nach einer unterschwelligen Unsicherheit hört es sich an ob es tatsächlich das ist was du willst: kein Kind zu haben.
    Auch hier nur kurz die Nachfrage, wie dieser Satz gemeint ist? Dass ich mir was vormache oder dass du wirklich das Gefühl hast, dass ich kein Kind haben will.

    Danke für die Antwort und sorry fürs OT.

  2. Inaktiver User

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    Zitat Zitat von Schweinebacke Beitrag anzeigen
    Wenn alles ganz klar ist und man weiss, was man selbst will, braucht man sich nicht an ein Forum zu wenden oder?
    So wie ich den TE verstanden habe, hat er sich, trotz seiner für sich selbst sehr klaren Überlegungen und Überzeugungen aus Liebe zu seiner Frau nochmal von ganz anderen Seiten, neuen Aspekten mit der Thematik auseinandersetzen wollen. Dabei wirkte er zumindest auf mich sehr offen und konstruktiv.

  3. Inaktiver User

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    Ein Update, denn: Wir haben gesprochen.

    Und das Resultat möchte ich hier gerne - wenn wohl auch verkürzt - mitteilen.

    Unterm Strich: Alles halb so wild, nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird. Wir sind nach wie vor zusammen und wir werden keine Kinder haben.

    Zum einen war einer der letzten akuten Denkanstöße bei ihr eben die erwähnte schwangere Freundin. Da kam das Thema in ihrem Kopf eben wieder zum Vorschein, ist ja nachvollziehbar.

    Und dann haben wir uns Gedanken gemacht. Ich mir meine, wobei viele der Beiträge hier durchaus eine Hilfe waren - und Sie sich ihre.

    Meine Sicht- und Denkweise hat sich nicht geändert, das entspricht dem, was ich schon Anfangs nannte. Mit kleinen Neuerungen: Ich habe begriffen, dass dieses Thema so groß und schwerwiegend ist, dass man es nicht ein für alle mal aus der Welt schaffen kann. Es wird immer wieder mal auftauchen und uns auch mal wieder ganz unerwartet begegnen. Weil die Freunde und Bekannten mit ihren Kids zu Besuch kommen, oder weil man einfach unverhofft in der Kinderabteilung eines Kaufhauses steht... es ist ja in der Tat so, dass das Familienleben mit Kindern dem entspricht, was man weitestgehend als "normal" empfindet. Damit werden wir immer wieder mal konfrontiert werden. Das ist weder gut noch schlecht, sondern einfach eine Tatsache mit der wir umgehen werden.

    Uns wird nicht jedes Kind, dem wir begegnen, nachdenklich stimmen - aber es ist natürlich erlaubt, auch immer wieder mal ins Grübeln zu kommen.

    Und naja, auch meine Frau hat nun nochmal gründlich "beleuchtet", wie das mit diesem Kinder-Gedanken bei ihr so ist. Und auch da bleibt das Fazit: Wir werden keine Kinder haben. Denn recht viel mehr als "Bis zum Kindergartenalter sind sie ja manchmal recht süß" bleibt bei ihr halt auch nicht - sie will weder eine Mutter-Rolle, noch Erziehungsarbeit, noch ihr oder unser Leben derart verändern, dass darin Platz für ein Kind wäre.


    Da gab es noch ausführlichere Gedanken und Wortwechsel von uns beiden, aber letztlich läuft alles darauf hinaus, dass wir da doch gemeinsam das gleiche wollen und einer Meinung sind.

    Und was soll ich sagen: Ich bin - nach wie vor - glücklich mit genau dieser Frau und ich freue mich sehr auf unsere gemeinsame Zeit in Zweisamkeit

    ...und für den spontan aufkommenden, temporären Kinderbedarf für einige wenige Stunden bietet sich Babysitten im Freundeskreis ja auch an. Ist ja nicht so dass man das "oooh, süüüß" deshalb gar nicht haben wird Und vielleicht werden wir ja noch Tante und Onkel, das würde wirklich gut zu unserer Vorstellung vom Leben passen.

    Nun fühlt es sich wieder ein wenig so an, als wir das Thema in der Vergangenheit besprachen - nur irgendwie "gewisser", "beschlossener". Es war wohl wirklich wichtig und gut, das jetzt nochmal zu bereden.

    Euch ne gute Woche!

  4. User Info Menu

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich habe begriffen, dass dieses Thema so groß und schwerwiegend ist, dass man es nicht ein für alle mal aus der Welt schaffen kann. Es wird immer wieder mal auftauchen und uns auch mal wieder ganz unerwartet begegnen.....

    Nun fühlt es sich wieder ein wenig so an, als wir das Thema in der Vergangenheit besprachen - nur irgendwie "gewisser", "beschlossener". Es war wohl wirklich wichtig und gut, das jetzt nochmal zu bereden.

    Euch ne gute Woche!
    Vielen Dank für das Update und was für eine schöne Rückmeldung.

    Herzlichen Dank für den Hinweis, dass es manche Themen gibt, die man eben nicht "ein- für allemal und nie wieder" besprechen kann. Was für eine wertvolle Erkenntnis, die ich aus diesem Strang mitnehmen kann.

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    Vielen Dank, sphx, für deine Rückmeldung.

    Ich finde, dass es sehr gut klingt, was Du schreibst. Ihr habt eine gute Beziehung miteinander und könnt Euch beide entwickeln.

    Ich wünsche Euch beiden alles Gute und weiterhin gute Austauschmöglichkeiten.... auch hier in der Bri!
    Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.

    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  6. Inaktiver User

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    Zitat Zitat von Denise71 Beitrag anzeigen
    Herzlichen Dank für den Hinweis, dass es manche Themen gibt, die man eben nicht "ein- für allemal und nie wieder" besprechen kann. Was für eine wertvolle Erkenntnis, die ich aus diesem Strang mitnehmen kann.
    Der Dank gebührt maryquitecontrary und ihrem Beitrag #37 hier - yep, hab ich hier auch neu lernen müssen, obwohl es eigentlich so einfach ist.

    Man(n) lernt nie aus

    Oh, und nochmal danke den vielen guten Beiträgen hier - hat durchaus geholfen
    Geändert von Inaktiver User (27.01.2020 um 22:58 Uhr)

  7. User Info Menu

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Der Dank gebührt maryquitecontrary und ihrem Beitrag #37 hier - yep, hab ich hier auch neu lernen müssen, obwohl es eigentlich so einfach ist.

    Man(n) lernt nie aus

    Oh, und nochmal danke den vielen guten Beiträgen hier - hat durchaus geholfen
    Dann vielen Dank an maryquitecontrary für den Denkanstoß und an Dich für Deine "Übersetzung" in eine für mich deutlichere Formulierung

  8. User Info Menu

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    Danke für das Update! Klingt doch nach einer guten Entscheidung und Aussprache!

Antworten
Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6141516

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •