+ Antworten
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5131415
Ergebnis 141 bis 149 von 149

  1. Registriert seit
    03.09.2019
    Beiträge
    192

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    Lieber sphyx,

    Themen werden nicht auf Zuruf zugemacht.

    Aber (kleiner Tipp), wenn Du Deinen Account löschst, wird der Strang von einem Moderator geschlossen, dann kann Niemand mehr etwas schreiben.

    Falls das eine Überlegung für Dich ist, hier klicken.

    Viel Glück Euch Beiden!


  2. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    3.342

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    Zitat Zitat von Niehagen Beitrag anzeigen
    Aber (kleiner Tipp), wenn Du Deinen Account löschst, wird der Strang von einem Moderator geschlossen, dann kann Niemand mehr etwas schreiben.
    Ehrlich gesagt finde ich es unglaublich nervtötend, wenn Usern hier wertvolle Tipps gegeben werden und die "Antwort" besteht in der Löschung des Accounts.

    Natürlich ist niemand verpflichtet hier zu schreiben wie es weitergeht, aber schön wäre es doch hin und wieder mal zu sehen wie die Geschichte ausging. Da kann dann auch jeder andere dazulernen und feststellen, welcher Tipp denn vielleicht etwas gebracht hat und welcher nicht. So haben alle was davon.


  3. Registriert seit
    03.09.2019
    Beiträge
    192

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    Zitat Zitat von Denise71 Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt finde ich es unglaublich nervtötend, wenn Usern hier wertvolle Tipps gegeben werden und die "Antwort" besteht in der Löschung des Accounts.
    Das kann ich verstehen, geht mir auch manchmal so.

    Aber er fragte, ob man hier schließen kann, und ich wollte nur einen Hinweis geben, wie er das schnell bewerkstelligen kann.

    Ob er was aus dem Tipp macht oder nicht, steht ja auf einem anderen Blatt.


  4. Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    46

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    Ich verweise einfach mal auf meinen letzten Beitrag hier, #133.


  5. Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    943

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    Lieber sphx!

    Falls du irgendwann wieder hier reinschauen und nachlesen möchtest, lass ich dir gern noch folgendes hier:

    Ich finde dich großartig.
    Du liest dich reflektiert, warmherzig, witzig und wenn du im Real Life auch so bist, kann man echt von Glück sprechen, einen solchen Partner wie dich an seiner Seite zu haben.

    Ich könnte - von den Überlegungen her - deine Frau sein.
    Ich bin Ende dreißig, war nie mit einem übermächtigem Kinderwunsch ausgestattet und hatte einfach auch viele Jahre andere Baustellen, an denen ich vorrangig zu knabbern hatte.

    Dann hab ich vor 3 Jahren meinen jetzigen Partner kennengelernt und er ist bisher der erste und einzige, mit dem ich mir überhaupt ein Kind vorstellen könnte.
    Mit der Betonung eben auf KÖNNTE, ob ich das wirklich wollen würde, weiß ich selbst nicht.
    Zudem hat mein Partner bereits eine 17jährige Tochter, ist unterbunden und hat die Familienplanung klar ad acta gelegt.

    Ich schwanke auch immer wieder mal - wie offenbar deine Frau - und vor allem schwanke/schwankte ich in Zeiten, in denen ich (vermeintliches?) Familienglück bei Freundinnen von mir gesehen habe.
    Das ist einfach normal, denke ich.
    Ich weiß ja nicht, ob ich es später mal bereuen werde, ob ich mich einsam fühlen werde und ja, auch wenn diese Überlegung keinesfalls ein Grund sein sollte, ein Kind zu bekommen, denke ich manchmal drüber nach, weil - wie du so treffend festgestellt haben - manche Gedanken eben einfach da sind.

    Fakt ist - ich werde keine Kinder mehr bekommen. Und ich komm die meiste Zeit recht gut damit klar und ich könnte mir ganz gut vorstellen, dass es deiner Frau ebenso geht.

    Auch ich würde mich freuen, wenn du mal wieder ein Update gibst, ich hab mir aus diesem Thread hier nämlich auch für mich selbst viel mitnehmen können.

    Deiner Frau und dir alles Gute!

  6. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.605

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    roter_ veltliner, mit Mitte 30 und ohne Kinder eine Beziehung mit einem Mann mit Vasektomie zu beginnen ist eine besondere Entscheidung. Du könntest noch Kinder bekommen in dem Alter. Ein paar Jahre mit diesem Partner und die Zeit des Könnens ist genau dann vorbei wenn die gute Zeit in der Beziehung vorbei ist.

    Nach einer unterschwelligen Unsicherheit hört es sich an ob es tatsächlich das ist was du willst: kein Kind zu haben.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."


  7. Registriert seit
    23.07.2019
    Beiträge
    102

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    Zitat Zitat von Sprachlos Beitrag anzeigen
    ......….Wenn man allerdings in vollster Beliebigkeit irgendeinen Mann sucht um ein Kind zu bekommen, na ja, dann vielleicht. Das ist dann in meinen Augen aber auch nicht viel anders als eine Samenspende.
    Manchmal finde ich es echt schräg in der Bri.
    Das möchte ich ausdrücklich unterstreichen. Nicht zuetzt aus dem Grund, dass hier praktisch niemand Gedanken geäußert hat, wie das wohl für das OdB wird (ich meine das zu erzeugende Kind) wenn das alles nicht per Zufall doch noch supergut klappt und geht.

    Du hast glaube ich ca. bei Beitrag 70 mal einen Gedanken in der Richtung geäußert.

    Menschen, die, warum auch immer, keine Kinder wollen, sollen vielleicht auch wirklich keine kriegen. Das finde ich auch weit reflektierter und respektabler, als mit einer Kinderseele bzw einem ganzen Menschenleben Roulette zu spielen, nur weil man sich phasenweise nicht ganz 100% sicher ist, ob man bzw frau in diesem Fall nicht vielleicht irgendwas verpasst.

    Denn wenn in einer Konstellation wie sie hier erstmal gegeben ist, dann beide Elternteile feststellen, dass sie beide wirklich doch kein Kind wollten, wenn es erstmal unterwegs/da ist, dann gibts einen echt großen, völlig unschuldigen Verlierer.
    Geändert von Molito (18.01.2020 um 15:26 Uhr)

  8. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.605

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    Wie es einem geht, wenn du erst mal Mutter/Vater bist, das kann sowieso niemand sicher vorhersagen. Schon viele absolute Wunschkindeltern konnten mit ihrer Rollen jeden einzelnen Tag nichs anfangen und hätten das heiß ersehnte Kind liebend gerne wieder zurückgegeben, wenn es dafür eine entsprechende Stelle gäbe.

    Kind = Risiko
    Kind = erwachsen Handeln und eben auch mal was tun und durchhalten was nicht (nur) Spaß macht
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."


  9. Registriert seit
    23.07.2019
    Beiträge
    102

    AW: Ungeteilter Kinderwunsch... was tun?

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Wie es einem geht, wenn du erst mal Mutter/Vater bist, das kann sowieso niemand sicher vorhersagen. Schon viele absolute Wunschkindeltern konnten mit ihrer Rollen jeden einzelnen Tag nichs anfangen und hätten das heiß ersehnte Kind liebend gerne wieder zurückgegeben, wenn es dafür eine entsprechende Stelle gäbe.

    Kind = Risiko
    Kind = erwachsen Handeln und eben auch mal was tun und durchhalten was nicht (nur) Spaß macht
    Wohl wahr. Erklärt trotzdem nicht, zumindest für mich, warum das OdB bei all den Gedanken dazu keine Rolle zu spielen scheint.

    Und grade der TE bezog ja klar Stellung. Er hat meinem Eindruck nach sehr wohl für das Kind mit-überlegt. Ich meinte den Umgang mit der Thematik an sich.

+ Antworten
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5131415

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •