Antworten
Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 105
  1. User Info Menu

    AW: Ablehnung von Sterilisationen - Gebärdruck auf junge Frauen?

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen
    Nö, das sicher nicht. :D

    Wozu haben wir all die anderen Möglichkeiten - und eben auch die der Sterilisation.
    http://www.sterilisation-frau.info/sicherheit/sicherheit-sterilisation-frau

  2. User Info Menu

    AW: Ablehnung von Sterilisationen - Gebärdruck auf junge Frauen?

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen
    Nö, das sicher nicht. :D

    Wozu haben wir all die anderen Möglichkeiten - und eben auch die der Sterilisation.
    Hab ich an keiner Stelle bestritten und war auch gar nicht mein Thema.

    Dann sollte man die Möglichkeiten nutzen, die einem zur Verfügung stehen. Die angewandte sexuelle Praktik wäre halt nur eine davon 🙂, wenn andere nicht in Frage kommen oder aktuell nicht zur Verfügung stehen.

    Und das eine Sterilisation keine absolut sichere Methode ist, wurde hier schon mehrfach erwähnt.

    Ich seh da weder den gesellschaftlichen Druck, als Frau zu verhüten noch Gebärdruck seitens irgendwelcher geldgieriger Mediziner (irgendwie widerspricht sich das auch, oder?). Ich kann auch die festzementierte Behauptung, sichere Verhütung ginge ausschließlich hormonell so pauschal nicht nachvollziehen. Auf meinen Erfahrungen beruhend.

    Liegt vielleicht daran, dass ich mich nicht drum schere, was die Gesellschaft vermeintlich von mir erwartet, sondern mein Leben versuche nach meinem Gusto zu leben.

  3. User Info Menu

    AW: Ablehnung von Sterilisationen - Gebärdruck auf junge Frauen?

    Zitat Zitat von Tatra Beitrag anzeigen
    http://www.sterilisation-frau.info/sicherheit/sicherheit-sterilisation-frau
    Was möchtest du damit ausdrücken?

  4. User Info Menu

    AW: Ablehnung von Sterilisationen - Gebärdruck auf junge Frauen?

    Zitat Zitat von na_ich Beitrag anzeigen

    Ich seh da weder den gesellschaftlichen Druck, als Frau zu verhüten noch Gebärdruck seitens irgendwelcher geldgieriger Mediziner (irgendwie widerspricht sich das auch, oder?).

    Ich auch nicht. Hatte ich auch nicht geschrieben.

  5. User Info Menu

    AW: Ablehnung von Sterilisationen - Gebärdruck auf junge Frauen?

    Nein..
    Das eine steht im Titel und das andere taucht hier im Thread auf 🙂. Ich wollte den Bogen zum Thema zurück schlagen.

  6. User Info Menu

    AW: Ablehnung von Sterilisationen - Gebärdruck auf junge Frauen?

    Es gibt dusselige Ärzte, keine Frage.

    Ich habe vor ein paar Jahren mal eine Praxis unter Protest verlassen, weil der Herr mir wegen extremer Krämpfe lediglich eine Gebärmutterenfernung empfahl, da ich ja ohnehin sterilisiert sei und "seitdem meine Frau keine Gebärmutter mehr hat, fährt sie viel besser Auto".

    Eine andere Ärztin fand das zwar auch hochgradig blöd, konnte mir aber erklären : In meinem Fall gilt für viele Ärzte die Gebärmutter als "nutzlos" und als potentiell krebsgefährdetes Organ. Also raus damit, ein Risikofaktor ausgeschaltet.
    Mit evtl. Nebenwirkungen müssen die Herren dann ja nicht leben.

    Die Probleme erledigten sich einige Zeit später durch die Wechseljahre von allein.

  7. Inaktiver User

    AW: Ablehnung von Sterilisationen - Gebärdruck auf junge Frauen

    Zitat Zitat von KlaraKante Beitrag anzeigen
    Ich finde durchaus, dass das eine mit dem anderen zu tun hat. Aber Du musst diese Sichtweise ja nicht teilen.
    Aber ausschließlich aus Medizinersicht ... jemand, der sich sterilisieren lassen will, denkt sich nicht ... es gibt Leute, die können keine Kinder bekommen, drum kann ich das nicht tun ...

  8. User Info Menu

    AW: Ablehnung von Sterilisationen - Gebärdruck auf junge Frauen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Aber ausschließlich aus Medizinersicht ... jemand, der sich sterilisieren lassen will, denkt sich nicht ... es gibt Leute, die können keine Kinder bekommen, drum kann ich das nicht tun ...
    Es steht nirgends, dass diese Gedankenkette entstünde. Du hast einfach nicht verstanden, was ich auszudrücken versuchte.

    Worum es geht, ist die simple und vor allem auch biologische Tatsache, dass Menschsein mit Veränderung verbunden ist. Eine Ärztin oder ein Arzt, die in ihrer Praxis also sowohl mit Fragen der Verhütung einschliesslich Sterilisation als auch Mutterschaft und Geburt sowie Abtreibung konfrontiert sind, sehen das gesamte Spektrum. Es ist Alltag.

    Sie erleben auch, wie sich Patientinnen über die Jahre verändern. Dass junge Frauen häufig mit ANDEREN Problemstellungen kommen als Mittdreissigerinnen oder Frauen nach der Menopause. Und auch das Kinderwunschthema spielt in vielen Praxen eine Rolle und Gynäkologen sehen sich teils mit sehr verzweifelten Frauen konfrontiert.

    Einige ziehen daraus den Schluss, dass es weise sein könnte, einen so endgültigen Schritt wie den der Sterilisation NICHT bei jungen Frauen zu befürworten. Als Ärzte können sie entscheiden, dass sie in solchen Fällen einen Eingriff ablehnen.

    Der Urologe kann ähnlich denken, wenn ein junger Mann eine Vasektomie einfordert - er sieht die Möglichkeit, dass der junge Mann JETZT vielleicht nicht an Fortpflanzung denkt, sich das aber in der Zukunft und mit anderen Partnerinnen ändern kann. Deshalb lehnt auch er ab.

    Ist es jetzt klarer?

    Mein Mann und ich haben übrigens aus gesundheitlichen Gründen beschlossen, dass wir keine eigenen Kinder bekommen können - das Risiko war uns zu hoch, in vielerlei Hinsicht. Wir haben mit Anfang 20 daher einen Urologen gesucht, der meinen Mann vasektomiert. Eine Vasektomie ist ein erheblich kleinerer, mit weniger Risiken behafteter Eingriff als eine Sterilisation. Wir mussten insgesamt vier Urologen aufsuchen, bis wir einen fanden, der zustimmte, den Eingriff vorzunehmen.

  9. Inaktiver User

    AW: Ablehnung von Sterilisationen - Gebärdruck auf junge Frauen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Von Sexualpartner oder vom Frauenarzt?
    Eigentlich von allen.
    Man nahm eben die Pille.

    Das ging so weit, dass man entweder zu dumm, zu unmodern galt oder schlimmer noch: es eben darauf anlegte schwanger zu werden. Ich kann mich noch soo gut an den Satz erinnern: wie, nimmst du nicht die Pille?

    Heute fühle ich mich fast rehabilitiert, weil mein Bauchgefühl eben einfach nur unmodern gewesen ist.
    Nicht dumm und auch nicht berechnend.

  10. Inaktiver User

    AW: Ablehnung von Sterilisationen - Gebärdruck auf junge Frauen?

    Stimmt.

    Was Du schilderst mit der Pille: Das war in meiner Teenagerzeit so. Ganz viele bekamen die Pille schon ganz jung wegen Akne verschrieben und namen sie dann einfach immer weiter.

    Aber: 15 Jahre später nehmen dieselben Frauen die Pille nicht mehr, weil sie nicht all die Hormone nehmen wollen.


    Da hat sich also schon was geändert.


    Wobei mir gerade einfällt: Als ich zur Schule ging gab es noch keine langfristig wirksame Aids-Medikation, das heißt, uns rtwurde damals eingetrichtert, auf keinen Fall Sex ohne Kondom zu haben - nicht aus Verhütungsgründen, sondern wegen der HIV-Gefahr.

Antworten
Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •