+ Antworten
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5131415
Ergebnis 141 bis 149 von 149
  1. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.052

    AW: Keine Kinder/Adoption aus ökologischen Gründen

    Zitat Zitat von Sternenfliegerin Beitrag anzeigen



    Das ist natürlich auch ein Punkt,
    aber ich dachte eher an mein Beispiel oben und auch an die engen Wohnverhältnisse in Teilen Asiens und Afrikas, ebenso wie Indiens u.s.w.
    Da teilen sich x Leute eine Hütte, oft sogar immer noch ein Bett, es gibt keine Kanalisation, das Wasser ist nicht sauber.
    Solche Landstriche gehen ja verhältnismäßig....auch, wenn es bitter klingt.

    Das Hauptproblem einer Pandemie ist die westliche Welt...wir selber.
    Man muss sich nur angucken, was sich momentan für Krankheiten hier wieder breit machen.
    Zum Hygienewahn kommt dann noch die kontraproduktive Impfverweigerung.

    Schneller kann man es kaum vorantreiben.
    Das ist schon ein massives Problem insgesamt hier.
    Die Leute machen die Augen zu und die WHO schüttelt den Kopf.


  2. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    4.243

    AW: Keine Kinder/Adoption aus ökologischen Gründen

    Sternenfliegerin, aus div. beruflichen und privaten Sichteweisen heraus, teile ich deine Zunkunftsbefürchtungen.

    Allerdings verursacht das alles bei mir weniger Sorgen, als vielmehr die Gewissheit, dass dieser Planet die globale Bevölkerungsdichte natürlich auf das Maß reduzieren wird, welches er gerade noch verträgt.

    Das mag den Einzelnen oder auch ganze Bevölkerungsteile mit Seuchen, Pandemien, Fluten, Verdorrung,... treffen, doch global gesehen, wird es sich einpendeln.

    In unseren hiesigen Breiten (Nordhalbkugel, fernab kompletter Sintfluten), wird nichts wirklich Gravierendes zu erwarten sein - im Vergleich zu anderen Gebieten, denen vollständige Vernichtung droht.

    Keine Kinder zu bekommen, bedarf gar keiner Rechtfertigung.
    Wer keine Kinder in unseren Breiten bekommen mag, weil er sich ausschließlich auf die klimatischen Veränderungen beruft, den kann ich nicht so wirklich ernst nehmen.

    Kinder zu bekommen, liegt meist daran, dass Menschen sich instinktiv Nachkommen wünschen; biologisch sinnvoll, weil arterhaltend und im Einzelfall einfach zutiefst "egoistisch" motiviert.

    Keine Kinder zu bekommen, unterliegt meist einem Cluster aus Gründen, welche in den allerseltensten Fällen tatsächlich monokausal mit der "negativen Prognose des Planeten" zu begründen sind.

    Grds. hege ich profunde Zweifel daran, dass sich der Umstand, Kinder zu bekommen, monokausal begründen lässt, sowie auch der Entschluss, keine Kinder zu bekommen, sich monokausal begründen lässt.

    Deswegen begegne ich diesen Aussagen, ausschließlich aufgrund des Klimawandels auf Kinder zu "verzichten", für äußerst zweifelhaft.

    Es mag "ein" Beweggrund unter vielen anderen sein, aber ausschließlich - das kaufe ich niemanden ab.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.487

    AW: Keine Kinder/Adoption aus ökologischen Gründen

    Zitat Zitat von Butzlku Beitrag anzeigen
    Ich bin der Meinung, dass Deutschland dringend gescheite Kinder braucht. Die Welt auch. Es klingt fies, aber die "Dummen" vermehren sich rasend, da muss doch etwas entgegen gesetzt werden.
    Ein bekannter Effekt bei statistisch verteilen Ereignissen ist die Regression zur Mitte. Kinder sehr kleiner Eltern sind meist größer als ihre Eltern, Kinder großer Eltern meist kleiner -- wobei die Umstände bestimmen, ob das genetische Potential umgesetzt wird. Das gleiche gilt für Intelligenz. Der erbliche Anteil will zum Mittelwert zurück, die Umgebung setzt Grenzen, was realisisert werden kann.

    Der Effekt ist seit dem 19. Jahrhundert bekannt, aber läuft der Verdrahtung des Primatenhirns so entgegen, daß er im Alltag für gewöhnlich nicht berücksichtigt wird. Die Folge davon, ihn zu entschlossen zu ignorieren ist dann magisches Denken.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    7.953

    AW: Keine Kinder/Adoption aus ökologischen Gründen

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Keine Kinder zu bekommen, bedarf gar keiner Rechtfertigung.
    Wer keine Kinder in unseren Breiten bekommen mag, weil er sich ausschließlich auf die klimatischen Veränderungen beruft, den kann ich nicht so wirklich ernst nehmen.

    Kinder zu bekommen, liegt meist daran, dass Menschen sich instinktiv Nachkommen wünschen; biologisch sinnvoll, weil arterhaltend und im Einzelfall einfach zutiefst "egoistisch" motiviert.
    Zustimmung zu beiden Aussagen. Ob sich Leute in den westlichen Industrienationen vermehren oder nicht dürfte keine nennenswerten Auswirkungen auf das globale Klima haben.
    People are so crackers.
    John Lennon


  5. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    4.243

    AW: Keine Kinder/Adoption aus ökologischen Gründen

    Ja. In den Industrienationen entstehen rd. 1,3 Kinder pro Paar und bleiben auch erhalten und in den afrikanischen Ländern sind es max. 8 Kinder pro Paar und leben max. 10 Jahre.

    Prognose pi mal Daumen.

    Rein klimatisch tut sich das alles nix.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.


  6. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    3.550

    AW: Keine Kinder/Adoption aus ökologischen Gründen

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Ja. In den Industrienationen entstehen rd. 1,3 Kinder pro Paar und bleiben auch erhalten und in den afrikanischen Ländern sind es max. 8 Kinder pro Paar und leben max. 10 Jahre.

    Prognose pi mal Daumen.

    Rein klimatisch tut sich das alles nix.
    Selbst in Afrika beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung eines heute geborenen Kinden 57 Jahre.

    Lebenserwartung in Afrika nach Geschlecht und Regionen 2018 | Statista
    Hans
    ----------------------------------------------------------------
    "Hören wir einfach auf, uns selbst und unser Land permanent unerträglich zu finden - denn das kam, gemessen an den Realitäten, schon immer einer Undankbarkeit von unappetitlichen Ausmaßen gleich." Juli Zeh.


  7. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.366

    AW: Keine Kinder/Adoption aus ökologischen Gründen

    Ganz im Ernst, aus ökologischen Gründen ein Kind adoptieren???

    Sorry, aber das sind keine Welpen! Und ich rette nicht die Welt weil ich mir überlege, och nö, will nicht schwanger sein, hol mir ein Kind aus dem Kongo...

    Dieser Titel macht mich wütend, es geht nicht um Windkraft, um Müllvermeidung... Es geht um einen Menschen, deren Eltern und Familien die sich nicht kümmern können, es geht darum ein Kind aus der gewohnten Umgebung in ein fremdes Land zu bringen ....

    Danke Ihr Jolies und Madonnas dafür dass Ihr das Weltbild so verzerrt!!!
    Das Leben macht was es will und ich auch!


  8. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.566

    AW: Keine Kinder/Adoption aus ökologischen Gründen

    Das funktioniert auch rein praktisch nicht - hier wurde ein Artikel verlinkt, in dem die CO2-Kosten verschiedener Dinge beschrieben waren.

    Die für Kinder waren am höchsten - aber auch nur deshalb, weil auch noch die voraussichtlichen Kosten einiger Nachfahren des Kindes eingerechnet waren.


  9. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.366

    AW: Keine Kinder/Adoption aus ökologischen Gründen

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Das funktioniert auch rein praktisch nicht - hier wurde ein Artikel verlinkt, in dem die CO2-Kosten verschiedener Dinge beschrieben waren.

    Die für Kinder waren am höchsten - aber auch nur deshalb, weil auch noch die voraussichtlichen Kosten einiger Nachfahren des Kindes eingerechnet waren.
    Ich breche ab, also am einfachsten die Menschheit wird abgeschafft und die CO2 Bilanz regeniert sich von ganz alleine...
    Das Leben macht was es will und ich auch!

+ Antworten
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5131415

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •