+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 47

  1. Registriert seit
    03.03.2016
    Beiträge
    84

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    @Blue: es gibt soviele Konstellationen, die (irgendwann mal) schwierig für ein Kind werden können...
    Was ich im Sinne des Kindes gut finde ist, sich bei einer Samenspende für eine offene Spende zu entscheiden, dann kann das Kind bei Volljährigkeit erfahren, wer sein Vater ist.

  2. Avatar von Dachziegel
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    1.132

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    Für das Kind finde ich die Konstellation in der Tat sehr schwierig, aber der Mann wurde nicht gezwungen, ungeschützt mit der Frau zu schlafen und kann sich der möglichen Folgen bewusst sein.
    Jahrhundertelang wurden Frauen ungewollt, teils durch Vergewaltigungen durch Männer geschwängert, die sich in der Folge nie um Mutter und Kind geschert haben, während die Frauen geächtet wurden und nun, da wir endlich in einer Zeit leben, in der es für Frauen keine „Schande“ mehr ist, ohne Mann ein Kind zu bekommen, wollen wir die Moralkeule schwingen, weil eine Frau nicht auf Kinder verzichten möchte und daher einen Weg wählt, um eines zu bekommen, der nicht allen ethischen Bedenken genügt?
    fritzi, vielen Dank für diesen Beitrag.

  3. Avatar von swim_again
    Registriert seit
    15.09.2018
    Beiträge
    123

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    Für das Kind finde ich die Konstellation in der Tat sehr schwierig, aber der Mann wurde nicht gezwungen, ungeschützt mit der Frau zu schlafen und kann sich der möglichen Folgen bewusst sein.
    Jahrhundertelang wurden Frauen ungewollt, teils durch Vergewaltigungen durch Männer geschwängert, die sich in der Folge nie um Mutter und Kind geschert haben, während die Frauen geächtet wurden und nun, da wir endlich in einer Zeit leben, in der es für Frauen keine „Schande“ mehr ist, ohne Mann ein Kind zu bekommen, wollen wir die Moralkeule schwingen, weil eine Frau nicht auf Kinder verzichten möchte und daher einen Weg wählt, um eines zu bekommen, der nicht allen ethischen Bedenken genügt?
    Ich habe dasselbe gedacht.

  4. Avatar von swim_again
    Registriert seit
    15.09.2018
    Beiträge
    123

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Ich habe mein Kind mit 36 zwar "klassisch" bekommen, aber war nach einem Jahr getrennt und seither alleinerziehend. Mein Sohn ist jetzt 14.

    Wenn ich zurückblicke, war es eine harte Zeit, vor allem die Kleinkindjahre.
    Aber:
    Viele Schwierigkeiten ergaben sich daraus, dass die Schwangerschaft nicht geplant war, ebenso wenig wie das Alleinerziehendsein. Ich musste sehr plötzlich viele Veränderungen und Anpassungen in meiner Lebensführung vornehmen, und es hat Jahre gedauert, bis alles wieder einigermaßen rund lief.

    Wenn du dich jedoch von Anfang an darauf einstellst und von vornherein ein Netzwerk planst, ist es etwas völlig anderes und kann durchaus klappen.

  5. Avatar von Azurblau69
    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    2.735

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    "Mama, wer ist mein Vater eigentlich? Wie hattet ihr euch kennengelernt? Ich würde ihn gerne kennen lernen. Wie ist sein Name?"
    hab ich alles mit meinem Sohn geklärt. Und hab mich immer an die Wahrheit gehalten. Er hats überlebt, er weiss genau das wir kein richtiges Paar waren. Ja und? Er ist jetzt 15. Ehrlichkeit und Vetrauen währen am längsten.

    Die Partnerwahl ist heute nicht mehr so einfach. und ewig Zeit hat man auch nicht.
    Also nur mal zu.....


  6. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    10.895

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Bezüglich des FAS Risikos bei Pflege- und Adoptivkindern:

    Es gibt keinen "Test" auf fetales Alkoholsyndrom, der FAS ausschließen könnte.
    Ein Alkohol und Drogenscreening zeigt nur an, ob die Mutter kurze Zeit vor der Geburt Alkohol getrunken hat. Das ist aber ein Zeitpunkt, der für eine dauerhafte Schädigung eher unproblematisch ist. Die Hirnentwicklung des Ungeborenen ist da weitestgehend abgeschlossen.

    FAS ist eine Ausschlussdiagnostik, wie ADS. Es gibt optische Merkmale, die man nur bei Säuglingen sieht. Und selbst die sind nur ein Anhaltspunkt. Außerdem sind die selten "sicher".
    Man kann sich da auch täuschen- ich war beim einem Seminar zum Thema, anschließend sah ich an jeder Ecke Kinder mit eindeutigen FAS:)

    Fakt ist- es kommt auf den Menge Alkohol an und noch mehr auf den Zeitpunkt der Schwangerschaft.

    Kinder von Alkoholiker innen machen übrigens zwar nach der Geburt einen Entzug durch, entwickeln sich aber unauffälliger als Kinder von Gelegenheitstrinkerinnen. Soll daran liegen, dass die Leber von Alkoholiker innen den Alkohol schneller abbaut.

    Ausserdem, das ist wohl der wichtigste Punkt: Es gibt Schwangere, die ihr Kind nach reiflicher Überlegung in Pflege geben und sich vorher Verantwortungsbewusst verhalten. Aber das ist die absolute Ausnahme.

    In den meisten Fällen werden die Kinder in Obhut genommen oder die Eltern mit sanften Druck zur in Pflegegabe bewegt.

    Was ein Kind bis zu diesem Zeitpunkt hinter sich hat ist oftmals ein "Brett"- was sich meist stärker auswirkt als Alkohol in der Schwangerschaft allein.

    Pflege und Adoptivkinder werden auch deshalb öfter diagnostiziert, weil Auffälligkeiten bei ihnen stärker beachtet werden. Ausserdem: Vieles was man über das leibliche Kind weiss, weiss man über das Pflege oder ADO Kind nicht.

  7. Avatar von neka
    Registriert seit
    25.02.2011
    Beiträge
    5.677

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Ich hab auch kürzlich eine Frau kennengelernt, die Ende 30 Single war, ein Kind wollte und das mit Samenspende im Ausland umgesetzt hat. Sie ist mit ihrer Entscheidung im Reinen und das ist denke ich auch das Wichtigste. Es is natürlich eine Herausforderung, aber das ist ein Kind immer. Ich hab ihr gesagt, dass ich das mutig finde, aber eben auch toll, dass sie das gemacht hat. Also wenn alles überlegt wurde, warum nicht? Ich wünsch dir alles Gute für deine Pläne!


  8. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    47

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    hallo
    ich finde auch, dass du so klingst, als würde das ohne anwesenden papa gut klappen.

    als „aus dem urlaub mitgebrachtes kind“ möchte ich dir aber sagen, dass es für viele menschen, die einen unbekannten elternteil haben, das leben lang ein schwieriges thema ist.

    meine mutter hat sich nicht gezielt schwängern lassen, ich war ungeplant, trotzdem geliebt und bald nach meiner geburt mit einem wunderbaren sozialen papa beglückt.
    es ist ganz objektiv gesehen sicher der bessere weg gewesen, nicht mit jenem mann eine beziehung zu beginnen.

    trotzdem ist in meinem leben eine riesige lücke, ich weiss nicht wo ich herkomme, habs auch nicht geschafft sie zu schliessen.

    erst viel später wurde mir klar, wie wütend ich auf meine eltern bin: auf meine mutter, weil sie meinen vater als unbekannt gemeldet hat und auf ihn, weil er nicht um den kontakt zu mir gekämpft hat, obwohl er von mir wusste. und auf meinen papa, weil er das ganze spiel mitgetragen hat.

    ich kann heute mit dem gefühl von verlorenheit, betrug (auch ggf um einen teil jener familie!) und enttäuschung, dass so über mein leben bestimmt wurde, leben und umgehen, bin mit mir und meinen eltern im reinen. aber weg sind diese gefühle nie ganz, und die beziehung zu meiner mutter ist eher distanziert.

    egal wie du es anstellst, ermögliche deinem kind bitte, später seinen vater kennen zu lernen.
    alles gute

  9. Inaktiver User

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Huhu,

    ich bin dafür alles zu tun, damit man glücklich wird! ABER nicht unbedingt auf Kosten anderer...Und ich bin der Ansicht, ein Kind, egal welchen Geschlechts, braucht unbedingt beide Elternteile, um glücklich heran zu wachsen! Das es den Idealfall nicht immer gibt und man trotzdem ein gutes Leben führen kann, weiß ich aus eigener Erfahrung. Aber es war oft ein einziger Kampf und es ist weitaus schwerer im Leben ohne geeignete Vorbilder. Ein guter Start ins Leben sieht für mich anders aus...Man muss sich zu viele Dinge selbst beibringen, das sind dann Dinge, die andere in ihren Familien schon in die Wiege gelegt bekommen.

    Adoption funktioniert ohne Partner ja (zum Glück?) gar nicht, ich denke mit Pflegekindern sieht es genauso aus. Finde ich allerdings auch sinnvoll, da es diese Kinder ja sicherlich schon schwer genug hatten und eventuell ein Trauma mit sich herumschleppen. Wie sieht es mit Kindern in der Verwandtschaft oder von Freunden aus? Könntest du dir vorstellen, dich auch um sie zu kümmern? So eine Art Babysitting? Könntest du dir vorstellen, das dir das reichen würde? Hast du mal analysiert, ob der Kinderwunsch aus dem tiefsten Inneren kommt oder andere Gründe hat? Kannst du dir dein weiteres Leben wirklich nur mit Kind vorstellen? Hat es nur so Sinn für dich?

    Ich hab nicht alles gelesen, oft lese ich hier allerdings viel so nach dem Motto:" Alle um mich herum...die anderen...meine Freunde...die Familie dies und das..." Klingt für mich immer nach großer gesellschaftlicher Abhängigkeit, fehlender Individualität und eben nicht nach einem Wunsch aus dem tiefsten Herzen! Jeder zweite thread hier beginnt ähnlich...

    Das Beispiel mit der Freundin oder Bekannten ist gruselig!!! Würde mich nicht wundern wenn das Kind ihr das irgendwann vorhält...bin mir sicher das wird irgendwann sehr schmerzlich für beide. Alles was in diese Richtung geht finde ich irgendwie gestört...wie leer und traurig muss denn das eigene Leben sein, damit ich einen solchen Weg gehe? Ich habe die ganz provokante Meinung viele sollten sich auch mal fragen, ob es nicht einen höheren Sinn hat, WARUM etwas nicht klappt oder so und so läuft.

    Einen schönen Abend!
    Geändert von Inaktiver User (26.11.2018 um 18:11 Uhr)


  10. Registriert seit
    16.03.2007
    Beiträge
    58

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    gelöscht, weil mmaus ihren Beitrag gelöscht hat, auf den meiner sich bezog
    Geändert von simultan (27.11.2018 um 23:23 Uhr)

+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •