+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47

  1. Registriert seit
    30.11.2016
    Beiträge
    252

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Hallo!


    Zitat Zitat von Perlengazelle Beitrag anzeigen
    Bezüglich Adoption: Man sollte bedenken, ob man ein Kind bekommt mit dem fetalen Alkohol-Syndrom (FAS). Nicht, dass gerade solche Kinder nicht besonders liebevoll Eltern bräuchten - das ist nicht das Thema!! Aber ich könnte mir vorstellen, dass einige damit auch hoffnungslos überfordert wären, zumal als Alleinerziehende.

    Diese Kinder sind geistig behindert, verhaltensauffällig und oft alltagsuntauglich, brauchen immer Unterstützung etc. Die häufigste Ursache für geistige Behinderungen in der westlichen Welt laut WHO ist Alkohol, der in der Schwangerschaft getrunken wird. In Deutschland können bis zu 1 Prozent betroffen sein, das wären 800 000 Menschen. Bei einem Baby fallen einem Defizite als Laie nicht auf.

    Wer sich ein Bild machen möchte, dem sei dieser Artikel empfohlen: zeit.de/2018/37/alkoholsyndrom-schwangerschaft-fas (googlen)

    Dieses Syndrom wird übrigens in den allermeisten Fällen nur bei Pflege- und Adoptionskindern fest gestellt. Leibliche Mütter scheuen den Gang zum Arzt - aus nachvollziehbaren Gründen.
    Also zu erst einmal:
    Man wird bei einem Adoptionsantrag ganz genau gefragt, welche "Besonderheiten" man sich vorstellen könnte und welche eben nicht. Dazu zählen auch "FAS-Kinder".
    Des Weiteren werden die Neugeborenen bei einer Ado in DE - egal ob Klappe oder regulär - toxisch gescreent - auf Drogen, Alkohol und ähnliches. Wenn man also ausgeschlossen hat, ein "FAS Kind" aufzunehmen, bekommt man gar nicht erst einen "Vorschlag" eines solchen Kindes.

    Wann und wie oft das diagnostiziert wird, ist nicht eindeutig ersichtlich - das passiert in den besten Familien und im besten Umfeld.

    Unser SB sagte uns allerdings, dass gerade in den östlichen Städten unseres Landes die Rate der Neugeborenen mit FAS oder Entzug besonders hoch sei und man dafür dann auch definitiv offen sein sollte.

    So...
    Liebe TE - Dir wünsche ich alles Gute!
    30.01.2014 - an der Hand
    Feburar 2017

  2. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.544

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Bei ungeschützem Verkehr beim ONS hätte ich allerdings Angst vor HIV oder anderen sexuell übertragbaren Krankheiten

  3. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    10.510

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    Die Bekannte einer Freundin von mir ist gezielt im Urlaub nach Griechenland gefahren, um dort einen ONS zum Schwangerwerden zu haben. Hat geklappt, genauen Namen des Mannes des Kindes kennt sie nicht und er hat auch nicht erfahren, zu welchen Folgen die einmalige Begegnung geführt hat.
    Sie ist, so wie ich es höre, sehr glücklich allein mit dem Kind, welchen Plan sie hat, wenn das Kind älter wird und nach dem Vater fragt, weiß ich nicht.
    Das alles finde ich einfach nur eins: Furchtbar.
    Unfair. Egoistisch. Verantwortungslos ohne Ende. Dem Kind gegenüber arschig ohne Ende langfristig.
    Auch dem Mann gegenüber arschig ohne Ende...

    Im ganzen Strang...ich lese fast ungläubig mit...

    Väter??? Genau, wozu???? Sind doch eh unnötig und nur Störenfriede.
    Be a voice not an echo.

  4. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    10.510

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen
    eine zweite Leihmutterschaft in USA "erfolgreich in Auftrag" gegeben haben
    Leihmutterschaft ist das allerletzte. Das ganze Prinzip: Unmenschlich.
    Be a voice not an echo.


  5. Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    1.392

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Gelöscht, da Eingangsposting nicht richtig gelesen.
    Wenn du das Radio ausmachst, wird die Scheißmusik auch nicht besser.

    Kettcar, Trostbrücke Süd

  6. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.776

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Bei ungeschützem Verkehr beim ONS hätte ich allerdings Angst vor HIV oder anderen sexuell übertragbaren Krankheiten
    Ich glaube, das war das Argument der Bekannten, sich eine kleine Insel auszusuchen, schien ihr unter diesem Aspekt sicherer, als die Großstadt. Ich hätte selbst auch Angst, vielleicht lassen sich manche auch einen negativen HIV-Test zeigen?
    Ein Studienfreund von mir brauchte einen solchen mal für ein Visum, da wurde er beim Arzt gefragt, ob er den für die Disko wolle, scheint also Leute zu geben, die sich den für ONS ausstellen lassen.

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Das alles finde ich einfach nur eins: Furchtbar.
    Unfair. Egoistisch. Verantwortungslos ohne Ende. Dem Kind gegenüber arschig ohne Ende langfristig.
    Auch dem Mann gegenüber arschig ohne Ende...

    Im ganzen Strang...ich lese fast ungläubig mit...

    Väter??? Genau, wozu???? Sind doch eh unnötig und nur Störenfriede.
    Blue, komm mal runter.
    Für das Kind finde ich die Konstellation in der Tat sehr schwierig, aber der Mann wurde nicht gezwungen, ungeschützt mit der Frau zu schlafen und kann sich der möglichen Folgen bewusst sein.
    Jahrhundertelang wurden Frauen ungewollt, teils durch Vergewaltigungen durch Männer geschwängert, die sich in der Folge nie um Mutter und Kind geschert haben, während die Frauen geächtet wurden und nun, da wir endlich in einer Zeit leben, in der es für Frauen keine „Schande“ mehr ist, ohne Mann ein Kind zu bekommen, wollen wir die Moralkeule schwingen, weil eine Frau nicht auf Kinder verzichten möchte und daher einen Weg wählt, um eines zu bekommen, der nicht allen ethischen Bedenken genügt?
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  7. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    10.510

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Das hat mit "Moralkeule" wenig zu tun.
    Sie hat einfach nicht an ihr Kind gedacht und das gezielt eingefädelt.
    Be a voice not an echo.

  8. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.369

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Das hat mit "Moralkeule" wenig zu tun.
    Sie hat einfach nicht an ihr Kind gedacht und das gezielt eingefädelt.
    Sie hat an ihr Kind gedacht und das eingefädelt.

    Ich kann auch mit großer Anstrengung nichts gravierend Verkehrtes daran finden.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.


  9. Registriert seit
    03.03.2016
    Beiträge
    84

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Hallo,
    ich habe ebenfalls eine Freundin, die sich bei ähnlicher Konstellation (nur noch ein wenig älter)
    für ein Kind als Single und per Samenspende entschieden hat.
    Es ist teuer gewesen, nervenaufreibend bis es geklappt hat mit der Schwangerschaft und sie
    ist oft überfordert allein mit Kind (jetzt 7 Monate alt), aber trotzdem sehr, sehr glücklich mit ihrer Entscheidung. Wenn ich es richtig erinnere, darf das Kind mit 18 Jahren bei Interesse die Identität des Vaters bei der (europäischen) Samenbank erfragen.
    Ich selbst war lange Jahre Single mit starkem Kinderwunsch und dann lange Zeit in meiner jetzigen Beziehung konnte sich mein Freund bzw. jetzt Mann nicht für ein Kind entscheiden, während ich immer älter wurde...
    Wir haben dann nur mit viel Glück und der Hilfe einer Kinderwunschklinik vor zwei Jahren unseren Sohn bekommen. Ich war 37 Jahre alt, als wir endlich "losgelegt" haben. Also, ich würde mich selbst ernsthaft befragen, ob ich damit leben könnte, später ohne Kind dazustehen. Ich habe damals irgendwann für mich entschieden, dass ich nur in einer Partnerschaft ein Kind bekommen möchte und wenn es nicht klappen sollte, mich mehr auf mein berufliches Fortkommen konzentrieren werde.
    Aber lange Zeit habe ich wie gesagt anders empfunden und es nur nicht gemacht, weil ich nicht in gesicherten wirtschaftlichen Verhältnissen lebte, mein Studium noch nicht beendet hatte etc.
    Das auf Seite 1 erwähnte Forum (SFMK) ist meiner Freundin eine große Hilfe gewesen.
    Sie hat darüber herausgefunden, dass es in Berlin eine Praxis gibt, die Singlefrauen mit Kinderwunsch hilft.
    Rechtlich wohl ein Graubereich, deswegen gibt es nur ganz wenige Ärzte/ Praxen in D-Land, die unterstützen.
    In Dänemark ist es ebenfalls problemlos möglich.
    Soweit mein Kenntnisstand, bin aber im Thema auch nicht wirklich drin.

    Um es kurz zu machen: Trau dich! Einen Partner kann frau auch noch mit Kind finden...

    Mari-Lou

  10. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    10.510

    AW: Als Single ein Kind bekommen?

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Sie hat an ihr Kind gedacht und das eingefädelt.
    "Mama, wer ist mein Vater eigentlich? Wie hattet ihr euch kennengelernt? Ich würde ihn gerne kennen lernen. Wie ist sein Name?"
    Be a voice not an echo.

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •