+ Antworten
Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6141516
Ergebnis 151 bis 160 von 160
  1. Avatar von fasan36
    Registriert seit
    14.04.2007
    Beiträge
    138

    AW: Abschied vom Kinderwunsch

    Hallo Nr 1

    Ich denke ich stecke noch mitten in dem Horrortrip. Emotional habe ich das noch nicht verdaut.

    Der Schritt zur künstlichen Befruchtung war auch für uns sehr schwierig. Ich hatte einfach wahnsinnige Angst vor dem ganzen emotionalen Auf und Ab. Aber schließlich haben wir diese Entscheidung zusammen getroffen. Aber Du weißt ja noch gar nicht, ob es auf eine künstliche Befruchtung hinaus läuft. Lass doch auch das erst einmal von einem Spezialisten abklären, ob und was bei Dir ggf nicht in Ordnung sein könnte. Anschließend bleibt Euch ja immer noch die Entscheidung für den weiteren Weg. Und nur für Dich, die im Wartezimmer waren nicht alle Gertenschlank . Spreche Dein Übergewicht offen an, und denn kann man die Situation ja abklären und Du kannst versuchen Deine Ernährung umzustellen. Diese Lähmung kenne ich auch, aber wenn man erstmal anfängt ist die Motivation auch gleich eine ganz andere

    Ich empfinde es auch als Schicksal, auf natürlichem Wege keine Kinder zu bekommen. Und nun stehe ich vor der Entscheidung dieses Schicksal so anzunehmen und einen anderen Weg zum Glück zu finden oder eben weiter zu kämpfen (mit ungewissen Ausgang). Es ist jedenfalls ein Schicksal, aber es liegt bei uns, was wir daraus machen. Denkst Du nicht?

    Nach dem bei uns die Diagnose fest stand, habe ich auch nicht mehr mitgezählt und es wurde wesentlich entspannter im Bett. Aber so richtig Sex nach Plan gab es bei uns auch nicht. Ich habe meinem GG nie gesagt, wann die fruchtbaren Tage sind.

    Ich habe für Ende Januar einen Termin bei einer Psychologin vereinbart. Bin sehr gespannt dadrauf, weil ich so gar nicht einschätzen kann, was mich erwartet.Aber ich werde Dir bestimmt berichten.

    Die Entscheidung für oder gegen Kiwu hat keine finanziellen Gründe. Falls wir den Weg weiter gehen, wird es eben keine Sondertilgungen für das Haus geben . . . Es werden noch zwei Versuche von der Krankenkasse übernommen und wir haben auch noch eingefrorene Eizellen (ist denn nicht ganz so teuer). Es geht mir wirklich "nur" um meine Psyche. Wir schwimmen nicht im Geld, aber wir vermissen auch nichts.

    Mein GG ist sehr rücksichtsvoll, zum Teil ist er auch durch die Situation überfordert . . . aber er gibt sich ganz viel Mühe und er liebt mich Ich wüßte nicht, was ich ohne ihn machen würde. Deswegen habe ich auch soviel Angst ihn zu verlieren. . .

    Körperlich war bei mir bis vor kurzem alles in Ordnung, jetzt habe ich einen Eileiter weniger. Aber den brauchen wir für eine künstliche Befruchtung nicht, und dadurch reduziert sich das Risiko einer erneuten Eileiter-SS.

    Schaut doch erstmal, welchen Weg ihr für eine SS gehen müsstet, bevor Du Dir Gedanken über die psychische Belastung machst. Die Situation jetzt ist ja auch keine Alternative, es sei denn, Ihr entscheidet Euch jetzt für ein Leben ohne Kinder. Hoffe ich bin nicht zu direkt und trete Dir nicht zu Nahe

    Ich bin für Montag zum Step-Aerobic verabredet Das ist doch schon mal ein Anfang. Wünsche Dir, dass Du auch einen Anfang findest.

    vlg Fasan
    Kiwu seit 09/05
    09/08 ICSI: Negativ
    12/08 Kryo: Positiv -> Eileiter-SS: das wars

    Engel, laß' die Zeit stillsteh'n, lehr mich zu versteh'n,
    lehr mich dankbar sein! Engel, laß' uns ein Wunder tun,
    die Welt soll wissen, warum sich zu lieben lohnt!
    Engel, das wär schön.

    Deck' mich mit deinen Flügeln zu
    und laß' mich eine Weile ruh'n -
    der Weg war weit,
    der Weg war weit.

  2. Avatar von fasan36
    Registriert seit
    14.04.2007
    Beiträge
    138

    AW: Abschied vom Kinderwunsch

    Hallo Nr 1

    Wie geht es Dir?

    Ich komme gerade vom Arzt, Fäden sind gezogen. Die eine Narbe verheilt leider nicht, das heißt nix mit Sport Bin ein wenig traurig darüber, ich wollte mich damit auch einfach ablenken. Aber jetzt wird ein neuer Anfang gesucht . . . Ansonsten ist körperlich alles normal. Am Montag versuche ich wieder zu arbeiten.

    Hoffe ich habe Dich nicht vertrieben

    vg Fasan
    Kiwu seit 09/05
    09/08 ICSI: Negativ
    12/08 Kryo: Positiv -> Eileiter-SS: das wars

    Engel, laß' die Zeit stillsteh'n, lehr mich zu versteh'n,
    lehr mich dankbar sein! Engel, laß' uns ein Wunder tun,
    die Welt soll wissen, warum sich zu lieben lohnt!
    Engel, das wär schön.

    Deck' mich mit deinen Flügeln zu
    und laß' mich eine Weile ruh'n -
    der Weg war weit,
    der Weg war weit.


  3. Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    3

    AW: Abschied vom Kinderwunsch

    Hallo Fasan, war ein paar Tage weg, deshlab meine später Antwort.
    Hab mir letzte Woche sofort einen Termin beim Frauenarzt geben lassen und beim Kiwuze Infomaterial bestellt. Des weiteren war ich auch am Freitag beim Hausarzt, um meine Insulinresistenz- Geschichte zu klären. Mal schaun, was da jetzt bei rum kommt.
    Mir geht es momentan ganz gut und das macht mich ziemlich glücklich.
    Ich merke einfach, dass dieser verkrampfte Kinderwunsch momentan nicht da ist und ich die Sache entspannt sehe. Hallelujah!!!!
    Ist es für Dich nicht mit deiner Arbeitsstelle kompliziert? Ich denke, dass es aus menschlicher Sicht für einen Chef leicht zu verstehen ist, in welcher Situation Ihr Euch befindet, aber aus wirtschaftlicher Sicht rauft er sich bestimmt die Haare beim Anblick Deiner Fehlzeiten, oder?
    Ich arbeite u. a. im Personalwesen und bekam letzte Woche die Aussage eines Kunden mit, der sich bitterlich beklagte, dass seine Arbeitnehmerin im Jahr 2008 9 x für 14 Tage für Ihren Kinderwusch krank war. Boah, als ich das hörte, hätte ich mich am liebsten vor ihn gestellt und im eins mitten in die F... geben können. Aber andererseits wollte ich mir meine FInger an so einem Ar... nicht schmutzig machen.
    Musst Du jetzt ne Wartepause mit dem Schwangerwerden einlegen?
    Hast Du gute Freunde, mit denen Du Dich diesbezüglich austauschen kannst, oder kommen bei Dir auch meist die tollen Sprücheklassiker "das kommt schon noch", "entspann dich mal", etc.?
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.
    lg

  4. Avatar von fasan36
    Registriert seit
    14.04.2007
    Beiträge
    138

    AW: Abschied vom Kinderwunsch

    Guten Abend Nr. 1

    Es hört sich so nach Tatendrang an, ich beneide Dich ein bisschen Diese Zeit habe ich auch in guter Erinnerung, es passierte auf der einen Seite etwas und auf der anderen Seite (im Bett) konnte man los lassen .

    Mein Chef ist ein Engel. Da ich in einem relativ großen Unternehmen arbeite muss er die wirtschaftlichen Folgen nicht tragen. Außerdem habe ich meine eigenen Kunden, solange ich am Ende des Jahres alles geschafft habe ist es egal. Leid tat mir nur meine Kollegin, die das Tagesgeschäft mit übernehmen musste. Das war schon sehr stressig für sie . . . aber ich konnte es nicht ändern.

    Ich habe eine ganz tolle Familie und liebe Freunde und liebe Kollegen. Ich könnte es auch nicht mit mir alleine ausmachen. Der Rückhalt ist toll, auch wenn alle traurig sind und mich dass natürlich auch wieder betroffen macht. Die blöden Sprüche kommen natürlich trotzdem von Menschen die es nicht besser wissen . . .

    Ich weiß nicht, wann wir den nächsten Versuch starten könnten . . . im Moment weiß ich ja noch nicht mal, ob es einen neuen Versuch geben wird. Ich muss erstmal den Verlust verarbeiten, bevor ich weiter denken. Auch wenn ich gerne Zukunftspläne schmieden würde (im Moment ohne Kind) . . . im Moment traue ich mir keine wichtigen Entscheidungen zu. Ich habe Angst später etwas zu bereuen, daher auch der Termin beim Psychologen.

    Dir einen schönen Abend vlg Fasan
    Kiwu seit 09/05
    09/08 ICSI: Negativ
    12/08 Kryo: Positiv -> Eileiter-SS: das wars

    Engel, laß' die Zeit stillsteh'n, lehr mich zu versteh'n,
    lehr mich dankbar sein! Engel, laß' uns ein Wunder tun,
    die Welt soll wissen, warum sich zu lieben lohnt!
    Engel, das wär schön.

    Deck' mich mit deinen Flügeln zu
    und laß' mich eine Weile ruh'n -
    der Weg war weit,
    der Weg war weit.


  5. Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    4

    AW: Abschied vom Kinderwunsch

    Hallo!
    Ich hole den Thread mal nach Jahren hoch.
    Wie geht es euch?

    Ich muss mich auch mit dem Thema Abschied vom Kinderwunsch beschäftigen. Ich bin 40, habe Endometriose und wir haben 2 IVFs hinter uns. Ich bin mir noch nicht sicher, ob eine dritte und letzte überhaupt Sinn macht.

    Ich fühle mich so rastlos und leer... :-(


  6. Registriert seit
    16.09.2009
    Beiträge
    31

    AW: Abschied vom Kinderwunsch

    Hallo an alle,

    ich will euch etwas ermutigen. Ich kenne das Thema auch aus meiner Ehe. Sie ist unter anderem daran zerbrochen, dass wir keine Kinder bekommen konnten. Wir haben 7 Jahre geübt.
    Kurz darauf habe ich von einer großen Liebe ein Kind bekommen, bin zwar leider nicht mehr zusammen, aber sehr glücklich mit meinem inzwischen Teenager.
    Ich bin durch diese Schwierigkeiten Christ geworden. Ich kenne inzwischen so viele Frauen, die keine Kinder kriegen konnten oder laut Arzt nie welche bekommen sollten. Ganz viele davon haben heute Kinder, manche 2, eine sogar 7 (die Ärztin hatte ihr gesagt, sie würde nie schwanger werden können!).
    Wer es versuchen will, kann ja Jesus in sein Leben und sein Herz einladen und sagen, dass er sein Herr sein darf und das Vaterunser bewusst beten.
    Dann empfehle ich noch den Psalm 113 täglich zu beten: "Wer ist wie der Herr, unser Gott?...der die Unfruchtbare im Hause zu Ehren bringt, dass sie eine fröhliche Kindermutter wird."

    Alles Gute jedenfalls
    Ellinor


  7. Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    4

    AW: Abschied vom Kinderwunsch

    ... Das passiert leider nicht allen, dass es dann doch noch klappt. Solche Beiträge sind dann ein Schlag ins Gesicht.


  8. Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    2.272

    AW: Abschied vom Kinderwunsch

    Ellinor.

    Deinen Beitrag empfinde auch ich als Schlag ins Gesicht.

    Ich muss nur beten, dann bin ich bereit für ein Kind?


    Schade, daß hättest du mir vor 20 Jahren sagen müssen....
    Dann hätten wir jetzt unsere Wunschkinder.

    Dein Beitrag ist eine Unverschämtheit.


  9. Registriert seit
    14.05.2017
    Beiträge
    59

    AW: Abschied vom Kinderwunsch

    Dein Beitrag ist wirklich eine absolute Frechheit Ellinor!
    Ich habe zwar jetzt ein Kind, aber nach vielen vielen verschiedenen Kinderwunschbehandlungen (Hormone, mehrere IVF, Kryobehandlungen, etc und 3 Fehlgeburten). Es war eine physisch, aber vor allem emotional schlimme Zeit, so dass mir aktuell noch häufig deshalb die Tränen kommen. Aber hätte ich doch mal gebetet, dann hätte ich wahrscheinlich früher ein Kind oder mehrere, was immer mein Wunsch war.
    Es ist wie eine Verarschung für all die Frauen, die sich so sehr ein Kind wünschen und alle möglichen Behandlungen über sich ergehen lassen und auch viel Geld dafür zahlen!

  10. 21.02.2018, 08:36



  11. Registriert seit
    09.07.2018
    Beiträge
    15

    AW: Abschied vom Kinderwunsch

    So traurig dieses Thema auch ist, über den religiös gefärbten Beitrag musste ich herzhaft lachen. Was für ein herrlicher Unsinn! Was vielleicht im grossen und ganzen stimmt, ist, dass die (gläubigen) Menschen früher ohne die Möglichkeiten der modernen Reproduktionsmedizin ihre Situation als Schicksal hingenommen haben. Schwer und schmerzhaft war das dennoch, aber zumindest die vielen Fragen, wie weit man für den Kinderwunsch geht, und die damit verbundenen Entscheidungen mussten nicht gefällt werden. Da ging halt nur beten, und manchmal hat es dann doch durch Glück, Zufall oder lange Jahre geklappt. Wie heute auch...

+ Antworten
Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6141516

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •