+ Antworten
Seite 3 von 25 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 245
  1. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.682

    AW: Habt Ihr es jemals bereut bewusst keine Kinder gewollt zu haben ?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich überleg grad, ob ich das am Thema Kind festmachen würde.

    Ich hab den Eindruck, es gibt Menschen, die immer das bereuen was sie nicht haben, und viel drüber nachdenken, was wär gewesen wenn... da ist dann egal für was sie sich entscheiden, weil immer das andere dann hinterher verlockender erscheint - und es gibt andere, die sich gut drauf einstellen können, was halt ist, und sich in einem was wäre wenn erst gar nicht verlieren.

    Ich hab eine gute Freundin, die so ist, die eher bereut ein Kind zu haben. Aber ich bin mir zu 99% sicher, dass sie es andersrum genauso bereuen würde, wenn sie keines hätte.

    Man müsste glaub ich auch genau hinschauen, ob es ein ernsthaftes Bereuen ist oder einfach ein "was wäre wohl gewesen, wenn", ich denke, darüber denkt doch jeder mal nach? Wissen kann man ja nie, ob man anders tatsächlich glücklicher geworden wäre.
    Sehe ich genauso.
    Ich wollte gerne Kinder, aber trotzdem war mir klar, dass mein Leben auch wenn es nicht geklappt hätte, ein gutes hätte werden können, eben anders, aber nicht unglücklich.

    Ein leises Bedauern, ja, die Frage, was wäre gewesen wenn, ja, aber ich denke, ich hätte bewusst mehr auf die Vorteile geschaut, als auf das, was mir entgangen sein könnte.

    Ähnlich wie bei der Entscheidung zwischen zwei Jobs, Wohnorten, Partnern etc. Manche Menschen neigen zum Hinterhertrauern, andere zu der Einstellung, dass ab dem Moment in dem die Würfel gefallen sind, der Weg richtig ist, wenn er nicht ganz katastrophal ist.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  2. gesperrt
    Registriert seit
    16.12.2017
    Beiträge
    2.505

    AW: Habt Ihr es jemals bereut bewusst keine Kinder gewollt zu haben ?

    Um auf die Strangfrage zu antworten:
    NEIN, ich habe es nie bereut, keine Kinder bekommen zu haben.
    Im Gegenteil: ich habe dem Schicksal/Gott oder wem auch immer gedankt, dass ich zumindest diesbezüglich schlau genug war, das Kinderkriegen sein gelassen zu haben. Ich habe wahrlich genug Mist in meinem Leben gemacht - aber zumindest das Kinderkriegen habe ich mir erspart. Das wäre nix und niemals was für mich gewesen -alles gut.


  3. Registriert seit
    07.03.2013
    Beiträge
    4.918

    AW: Habt Ihr es jemals bereut bewusst keine Kinder gewollt zu haben ?

    Ich wollte keine Kinder und habe auch keine. Wäre ich ungeplant schwanger geworden, hätte ich das Kind auf jeden Fall bekommen. Ich habe es sogar mal eine Weile drauf ankommen lassen. Wurde aber nichts, also sollte es auch nicht sein.

    Ab und zu denke ich, dass es sicher ganz nett wäre, Kinder zu haben (die ja inzwischen auch erwachsen wären) und vielleicht Enkelkinder. Aber dass mir da jetzt unbedingt was fehlt, kann ich auch nicht sagen.

  4. Inaktiver User

    AW: Habt Ihr es jemals bereut bewusst keine Kinder gewollt zu haben ?

    Zitat Zitat von Josyfina Beitrag anzeigen
    Um auf die Strangfrage zu antworten:
    NEIN, ich habe es nie bereut, keine Kinder bekommen zu haben.
    Im Gegenteil: ich habe dem Schicksal/Gott oder wem auch immer gedankt, dass ich zumindest diesbezüglich schlau genug war, das Kinderkriegen sein gelassen zu haben. Ich habe wahrlich genug Mist in meinem Leben gemacht - aber zumindest das Kinderkriegen habe ich mir erspart. Das wäre nix und niemals was für mich gewesen -alles gut.
    alles ok. klare Entscheidung, so wie Du es wolltest. Aber jetzt doch aus reiner Neugier, wegen der Geburtsschmerzen , oder der finanziellen Belastungen, oder dem Erziehungsärger ? würde mich nur noch mal interessieren, finde ich gut, dass Du dann so ehrlich Deinen Weg gegangen bist. lg

  5. gesperrt
    Registriert seit
    16.12.2017
    Beiträge
    2.505

    AW: Habt Ihr es jemals bereut bewusst keine Kinder gewollt zu haben ?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    alles ok. klare Entscheidung, so wie Du es wolltest. Aber jetzt doch aus reiner Neugier, wegen der Geburtsschmerzen , oder der finanziellen Belastungen, oder dem Erziehungsärger ? würde mich nur noch mal interessieren, finde ich gut, dass Du dann so ehrlich Deinen Weg gegangen bist. lg
    Es war eine Entscheidung aus allen Gründen zusammen. Ich hatte nie Lust auf das klassische Familienleben, mit Kinderbespaßung und -Versorgung, Wochenenden auf Spielplätzen, Kindergeburtstagen, familiengerechten Urlauben, finanzielle Einbußen, rund um die Uhr ein Kind um mich, Einschränkungen im Job und im Privatleben (fängt schon beim nicht mehr Ausschlafen können an (ein Horror für ne Nachteule wie mich) usw - mein persönlicher Horror war auch immer die Vorstellung von Doppelhaushälfte und Töle (hups, nein ich bin nicht hundefeindlich ). Schwangerschaft und Geburt wären auch ein Horror gewesen, alleine schon die Vorstellung...

    Naja, es ist halt alles irgendwie zusammen. Ich wollte dieses Kinder/Familien-Leben nie. Heute finde ich es toll, dass ich es in Häppchen genießen kann - wenn ich zB mal für ein paar Tage mein kleines Patenkind bei mir habe. Das reicht mir dann aber auch für Wochen. *g* Und ich bewundere da echt alle Eltern, ich finde das wahnsinnig anstrengend. Mag auch mit daran liegen, dass ich schon immer sehr viel Zeit für mich alleine brauchte.

  6. Inaktiver User

    AW: Habt Ihr es jemals bereut bewusst keine Kinder gewollt zu haben ?

    Zitat Zitat von Josyfina Beitrag anzeigen
    Es war eine Entscheidung aus allen Gründen zusammen. Ich hatte nie Lust auf das klassische Familienleben, mit Kinderbespaßung und -Versorgung, Wochenenden auf Spielplätzen, Kindergeburtstagen, familiengerechten Urlauben, finanzielle Einbußen, rund um die Uhr ein Kind um mich, Einschränkungen im Job und im Privatleben (fängt schon beim nicht mehr Ausschlafen können an (ein Horror für ne Nachteule wie mich) usw - mein persönlicher Horror war auch immer die Vorstellung von Doppelhaushälfte und Töle (hups, nein ich bin nicht hundefeindlich ). Schwangerschaft und Geburt wären auch ein Horror gewesen, alleine schon die Vorstellung...

    Naja, es ist halt alles irgendwie zusammen. Ich wollte dieses Kinder/Familien-Leben nie. Heute finde ich es toll, dass ich es in Häppchen genießen kann - wenn ich zB mal für ein paar Tage mein kleines Patenkind bei mir habe. Das reicht mir dann aber auch für Wochen. *g* Und ich bewundere da echt alle Eltern, ich finde das wahnsinnig anstrengend. Mag auch mit daran liegen, dass ich schon immer sehr viel Zeit für mich alleine brauchte.
    Ehrliche Antwort.

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.990

    AW: Habt Ihr es jemals bereut bewusst keine Kinder gewollt zu haben ?

    hilfskonstruktion hat da einen ganz wichtigen Punkt. Manche Leute leben in Möglichkeiten und jeder nicht gegangene Weg schmerzt sie. (Vor allem: Das, was nicht ist, kann ohne Makel sein. Das, was ist, schafft das nie.) Andere sind zufrieden damit, überhaupt einen Weg gegangen zu sein, selbst wenn sie ursprünglich nach Köln wollten und auf einmal in Hamburg sind. Das hängt nicht so sehr davon ab, wo man landet (davon auch), sondern mehr davon, wie man die Welt sieht.

    Ich habe den Verdacht, Perfektionistien quälen sich mehr mit nicht-gegangenen Wegen, aber vielleicht ist das auch was anderes.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ja , unsere Nachbarin, ein weiteres Beispiel..solche Frauen meinte ich auch, Haus gebaut, auch die Karriere aufgebaut - war auch gut so
    Irgendwie klar. Wenn man immer sagt, "ja, will ich, geht jetzt aber gerade nicht", und irgendwann geht es eben gar nicht mehr, dann wollte man und hat nicht geschafft, was man wollte. Wenn man statt dessen irgendwann zu "wollte ich mal, aber wenn ich so gucke, vielleicht eher nicht" kommt, ist die emotionale Situation eine andere.

    Im weiteren Bekanntenkreis habe ich eine Frau, die nie Kinder beabsichtigt oder geplant hatte (Nach dem Motto, "'So mancher wollt so manches haben, was es für manchen gar nicht gab' -- ich nicht"), dann mit 40 den Mann getroffen haben, mit dem sie gerne Kinder hätte, und meint, "hätten wir uns nicht 10 Jahre eher begegnen können!"
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    10.189

    AW: Habt Ihr es jemals bereut bewusst keine Kinder gewollt zu haben ?

    Zitat Zitat von Josyfina Beitrag anzeigen
    dass ich zumindest diesbezüglich schlau genug war, das Kinderkriegen sein gelassen zu haben. Ich habe wahrlich genug Mist in meinem Leben gemacht - aber zumindest das Kinderkriegen habe ich mir erspart.
    Im Umkehrschluss wär ich also "dumm", wenn ich Kinder bekomme und hätte dann "Mist gebaut" (=Abwertung).
    (Jajaja...ich weiß ja....bin ja schon still. ). Keine Sorge, Josy, ich verstehe deinen Humor schon.

  9. gesperrt
    Registriert seit
    16.12.2017
    Beiträge
    2.505

    AW: Habt Ihr es jemals bereut bewusst keine Kinder gewollt zu haben ?

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Im Umkehrschluss wär ich also "dumm", wenn ich Kinder bekomme und hätte dann "Mist gebaut" (=Abwertung).
    (Jajaja...ich weiß ja....bin ja schon still. ). Keine Sorge, Josy, ich verstehe deinen Humor schon.
    Ok, war blöd ausgedrückt von mir, hast Recht. War aber nicht bös gemeint!!!

  10. Avatar von phantomlake
    Registriert seit
    16.06.2009
    Beiträge
    7.447

    AW: Habt Ihr es jemals bereut bewusst keine Kinder gewollt zu haben ?

    Zitat Zitat von Josyfina Beitrag anzeigen
    War aber nicht bös gemeint!!!
    Ach weisste:
    "Wer nicht für mich ist, ist gegen mich!"
    Wer Unsinn hören und glauben will, der wird auch Unsinn zu hören bekommen.

    Cave: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie enthalten!

+ Antworten
Seite 3 von 25 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •