Antworten
Seite 2 von 24 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 235
  1. User Info Menu

    AW: Schwanger in 10 Tagen

    Hallo LC,

    was für eine Situation!

    Vielleicht gibt es die Möglichkeit die Kleine für eine gewisse Zeit zu einer Pflegefamilie zu geben? Dann kannst Du in Ruhe entscheiden und Sie vielleicht auch weiterhin sehen?

    Versuch nicht nur schwarz oder weiß zu denken, es gibt im Leben auch viele Grautöne.

    Ich wünsche Euch beiden alles Gute!

  2. User Info Menu

    AW: Schwanger in 10 Tagen

    das mit der pflegefamilie hatte ich auch kurz angedacht, allerdings weiss ich nicht wie sie reagieren würde wenn sie nach einigen jahren dann aus der dortigen struktur rausgenommen wird.
    Brave Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin... und ich bin verdammt reiselustig





  3. User Info Menu

    AW: Schwanger in 10 Tagen

    Oh mann das ist hart... Was sagt denn der Vater dazu & in welcher Situaiton ist er?

    BlauerHimmel

  4. User Info Menu

    AW: Schwanger in 10 Tagen

    Liebe LC,

    ich nehme Dich mal in den Arm, es ist verdammt hart,den richtigen Weg für Dich/Euch zu finden.

    Ich habe meine Tochter nach normaler Schwangerschaftszeit in der Zeit von 1/2 Std bekommen ohne grosse Schmerzen, und habe 6 Wochen gebraucht um es zu verarbeiten das Sie da war, kann mir ein ganz kleinkleines bisschen vorstellen, wie es dir geht, aber nur ein ganz ganz kleines bisschen.

    Suche DIr professionelle Unterstützung, damit Du Dich mit deiner Entscheidung , egal wie sie ausfällt, auch für den Rest deines Lebens nicht "quälen" musst.

    Alles Gute

    Schamanin

  5. Inaktiver User

    AW: Schwanger in 10 Tagen

    Zitat Zitat von LC
    das mit der pflegefamilie hatte ich auch kurz angedacht, allerdings weiss ich nicht wie sie reagieren würde wenn sie nach einigen jahren dann aus der dortigen struktur rausgenommen wird.

    Liebe LC,

    lass' Dich erst einmal drücken.

    Soweit ich weiß wird heute kein Kind mehr nach Jahren aus seiner Pflegefamilie herausgenommen - und das ist auch gut so. Das wäre nur für eine kürzere Zeit eine Möglichkeit.

    Was es heute aber gibt, sind sogenannte "offene Adoptionen". Rechtlich gehört das Kind dann in eine andere Familie und diese Entscheidung ist auch nicht rückgängig zu machen. Aber die leibliche Mutter hält Kontakt "wie eine Tante".

    Wird selten gemacht, weil das natürlich auch seine Schwierigkeiten hat. In meiner Bekanntschaft ist aber eine Familie, bei der das gut funktioniert.

    Alles Gute,

    Gruß, Leonie

  6. User Info Menu

    AW: Schwanger in 10 Tagen

    der vater ist zwar fast so überrumpelt wie ich, steht aber zu der kleinen und respektiert auch voll und ganz meine entscheidungen. nur er hat genausowenig möglichkeiten wie ich sie grosszuziehen, und er wäre noch mehr überfordert als ich. er will ja eh kinder mit mir... nur wir hatten beide schon vor längerer zeit gesagt dass kinder erst dann "dran" sind wenn die rahmenbedingungen wie job, wohnung etc passen.
    Brave Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin... und ich bin verdammt reiselustig





  7. Inaktiver User

    AW: Schwanger in 10 Tagen

    LC,

    erzähle 'mal etwas mehr.

    Wenn Du mit dem Vater zusammen bist und Ihr Kinder wolltet, das sind doch erst einmal gute Voraussetzungen. Und da solltest Du den Vater in die Entscheidung doch einbeziehen.
    Wie alt seid Ihr denn, wie lange noch in Ausbildung?
    Und hast Du mit Deinen Eltern (und ggf. auch mit seinen Eltern - ist ja auch deren Enkelkind) gesprochen, inwieweit sie Dich unterstützen werden bzw. können?

    Eine Beratung können wir hier aber nicht ersetzen - hast Du dafür schon einen Termin? Du kannst dort auch mehrfach hingehen - Du musst nicht nach dem ersten Beratungsgespräch entscheiden. Deshalb geh' so schnell wie möglich.

    Gruß, Leonie

  8. User Info Menu

    AW: Schwanger in 10 Tagen

    seine eltern wissen es nicht und sollen es auch nicht wissen, da er zu beiden nicht mehr so ein gutes verhältnis hat und die beiden auch getrennt sind.
    wir wohnen nicht zusammen, er wird betreut, hat auch noch mit seinem leben etwas zu knapsen, und ich weiss auch nicht ob ich ewig mit ihm zusammenbleiben mag. wir sind grad selbst dabei die beziehung aufzuarbeiten, weil da im letzten jahr von trennung über auszeit alles dabei war. das problem ist dass er sich sehr zum positiven geändert hat und ich da aber schon längst innerlich den rückzug angetreten habe, also in eine intakte beziehung käme sie da nicht rein. und er wollte kinder, ich hingegen nun überhaupt nicht. kann auch daran liegen dass er schon fast 30 ist.
    meine eltern wären bereit sie aufzuziehen (ich wohne auch noch bei denen), aber das kann ich ihnen nicht zumuten, schlieslich klebe ich ja noch da rum.
    Brave Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin... und ich bin verdammt reiselustig





  9. Inaktiver User

    AW: Schwanger in 10 Tagen

    Und Du, was machst Du an Ausbildung oder beruflich?

    Warum Du Deinen Eltern nicht zumuten kannst, Dich sehr weitgehend zu unterstützen, erschließt sich mir nicht. Immerhin komme ich ja auch langsam ins Großelternalter.

    Gruß, Leonie
    Geändert von Inaktiver User (10.02.2007 um 12:04 Uhr)

  10. User Info Menu

    AW: Schwanger in 10 Tagen

    im studium. :)
    und wie erwähnt mit eigentlich null interesse an kindern.
    naja wenn ich mir überlege dass ich eigentlich schon längst zuhause ausgezogen sein müsste (aber dank der finanzen geht das halt nicht) und ich denke dass meine eltern auch mal ein recht haben ihr leben zu leben und sich um sich selbst zu kümmern.
    Brave Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin... und ich bin verdammt reiselustig





Antworten
Seite 2 von 24 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •