+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

  1. Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    3.263

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Zitat Zitat von proundcontra Beitrag anzeigen
    Ja das seh ich auch so. Sie hat es auch eher in die Richtung gemeint: Man kann Kinder nicht mit Geld oder Urlauben aufwiegen also warum ich mir in diese Richtung Gedanken mach, weil Kinder einem doch viel mehr geben (und damit quasi entschädigen).
    Ich finde das nicht egoistisch, sondern es ist ein Zeichen, dass der Kinderwunsch jetzt keine Priorität hat. Wir wären jetzt auch an dem Punkt gewesen: erstes Kind aus dem Gröbsten raus, Nerven und Geld für Reisen, öfter mal einen Abend zu zweit und andere Annehmlichkeiten. Statt dessen sind wir den nicht gerade angenehmen Weg durch die Kinderwunschbehandlung gegangen, weil uns hier definitiv noch jemand gefehlt hat und wir wussten, wir würden es uns ewig vorwerfen, wenn wir diesen Weg nicht zumindest versucht hätten. Und wir freuen uns wie kleine Kinder auf Nr. 2 und 3 und nur in ganz, ganz seltenen Sekunden werfe ich ein, dass die nächsten Jahre evt. ein ganz wenig anstrengend werden könnten. Der Kopf weiß das, der Bauch verdrängt es sehr erfolgreich.

    Wobei ich unsere Nachzügler nicht als finanzielles Risiko einschätze, aber wir haben hier auch ganz gute Betreuungsbedingungen, so dass der Lohnausfall sich in Grenzen halten wird.

  2. Avatar von umberta
    Registriert seit
    12.03.2016
    Beiträge
    1.142

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Mir geht es immer noch nicht in den Kopf, warum Leute es als egoistisch bezeichnen, wenn jemand KEIN Kind will. Wem wird denn da geschadet? Ich sehe das eher umgekehrt.


  3. Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    56

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Zitat Zitat von Halina Beitrag anzeigen
    Ich finde das nicht egoistisch, sondern es ist ein Zeichen, dass der Kinderwunsch jetzt keine Priorität hat. Wir wären jetzt auch an dem Punkt gewesen: erstes Kind aus dem Gröbsten raus, Nerven und Geld für Reisen, öfter mal einen Abend zu zweit und andere Annehmlichkeiten. Statt dessen sind wir den nicht gerade angenehmen Weg durch die Kinderwunschbehandlung gegangen, weil uns hier definitiv noch jemand gefehlt hat und wir wussten, wir würden es uns ewig vorwerfen, wenn wir diesen Weg nicht zumindest versucht hätten. Und wir freuen uns wie kleine Kinder auf Nr. 2 und 3 und nur in ganz, ganz seltenen Sekunden werfe ich ein, dass die nächsten Jahre evt. ein ganz wenig anstrengend werden könnten. Der Kopf weiß das, der Bauch verdrängt es sehr erfolgreich.

    Wobei ich unsere Nachzügler nicht als finanzielles Risiko einschätze, aber wir haben hier auch ganz gute Betreuungsbedingungen, so dass der Lohnausfall sich in Grenzen halten wird.
    Ja, bei dir lese ich ganz deutlich raus das der Kinderwunsch viel größer ist als jede Sorge oder Bedenken.

    Dieses Gefühl das jemand fehlt habe ich nicht. Es wäre zwar schön, und mein Sohn wünscht sich auch ein Geschwisterchen, aber so das ich sage wir sind noch nicht vollständig, nein das ist es nicht.

    Zumindestens jetzt ist es so.

    Gerade wurde ich in der Arbeit in die Abteilungsleitung gerufen und ich darf ab Dezember ein halbes Jahr lang eine Dienstprüfung machen.

    Also hat sich der Kindergedanke automatisch bis Juni (Prüfungstermin) versetzt. Vl gibt mir das mehr Luft und in der Zeit kristallisiert sich heraus was ich möchte??


  4. Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    56

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Zitat Zitat von umberta Beitrag anzeigen
    Mir geht es immer noch nicht in den Kopf, warum Leute es als egoistisch bezeichnen, wenn jemand KEIN Kind will. Wem wird denn da geschadet? Ich sehe das eher umgekehrt.

    Ich glaub das liegt daran das der Sinn des Lebens die Fortpflanzung ist. Es ist zwar nicht der Sinn meines Lebens aber der Sinn DES Lebens generell. Eigentlich ist es nur der Mensch der sich fortpflanzt wie er möchte oder eben nicht. Bei Tieren stellt sich die Frage nicht, da ist der Instinkt so stark und die machen sich weder Gedanken um Geld; Reisen etc.

    Ich nehme also an, dass dies der Grund ist warum ich zB als egoistisch angesehen werde wenn ich nicht den allgemeinen Sinn des Lebens über meine Wünsche stelle.

  5. Avatar von umberta
    Registriert seit
    12.03.2016
    Beiträge
    1.142

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Aber wenn man das so sieht, wäre ja jedes Verhütungsmittel egoistisch, sowie jeder Verzicht auf schnellen Sex mit wem auch immer.


  6. Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    56

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Zitat Zitat von umberta Beitrag anzeigen
    Aber wenn man das so sieht, wäre ja jedes Verhütungsmittel egoistisch, sowie jeder Verzicht auf schnellen Sex mit wem auch immer.
    Wahrscheinlich sehen das ein paar Fanatiker auch so. (Kirche vl?)

  7. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.544

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Zitat Zitat von proundcontra Beitrag anzeigen
    Der Unterschied liegt eigentlich nicht im Alter sondern mit wievielen Kindern man dann allein dasteht. Wenn mein Partner heute nachhause kommt und sagt: das wars. Dann steh ich mit meinem Sohn allein da, in einer Wohnung die ich mir allein leisten kann, etc.

    Wie schaut es dann mit einem zweiten Kind aus?? Wir müssten in eine größere Wohnung umziehen, kann ich mir das dann allein leisten??

    Es sind einfach Ängste :(
    Das kann ich nachvollziehen aber nicht was das mit der 30er Altersgrenze zu tun hat.
    Selbst wenn du dich jetzt für ein Kind entscheidest wird dann Sohn einen großen Altersabstand zum Geschwisterchen haben.
    Momentan willst du nicht wirklich ein Kind, entweder kommt da noch ein Kinderwunsch oder nicht. Und wen de rWunsch dich in ein paar Jahren noch erwischt ist dir die magische 30 auch egal
    Geändert von Wolkenschaf3 (28.10.2016 um 13:07 Uhr)


  8. Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    918

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Ich finde es weder dir noch deinem jungen Partner gegenüber fair, dass du dich so an der magischen Zahl 30 festklammerst. Du nimmst dir damit so viel und übst nur Druck auf euch beide aus. Völlig unnötig.
    Dein Partner ist so jung. Lass ihn reifen und einen Kinderwunsch für sich entwickeln (oder eben auch nicht) und bleib offen für das, was er vielleicht in fünf Jahren möchte. Oder muss er sich jetzt unbedingt entscheiden?

    Bei mir und meinem Partner ist auch so ein altersunterschied. Und es ist manchmal wirklich schlimm, denn im Gegensatz zu dir haben wir einen biologischen Druck und müssen uns bald entscheiden, obwohl wir beide noch nicht soweit sind. Sei froh, dass das bei euch anders ist und bau dir nicht selbst eine Mauer wo keine ist!!

    Wenn dein Vertrauen in eine langjährig stabile Beziehung jetzt noch nicht da ist, dann ist es eben noch nicht da. Gib auch dir noch Zeit. Du scheinst einen tollen Partner zu haben-genieß das erstmal. Ohne wenn und aber! Entweder das Bedürfnis nach noch einem Kind wächst, altersunabhängig, oder eben nicht und ihr bleibt zu dritt glücklich.


  9. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    1.593

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Zitat Zitat von proundcontra Beitrag anzeigen

    Aber mein Partner ist sehr jung, er wird bald 23. Noch hat er keinen ausgeprägten Kinderwunsch, was ist wenn er mit 30 kommt und sagt: sorry aber der Wunsch ist da. Da bin ich dann Mitte 30 und mein Kind ist dann ca 15 Jahre alt.
    .
    Was wäre daran so schlimm? Der Altersunterschied zw den Kindern wäre doch eh gross u sollte m.M.n.eh zweitrangig sein. Bzw.er hätte ja sogar Vorteile - sollte die Beziehung wirklich wieder in die Brüche gehen, wäre dein Grosser schon fast aus dem Haus u du wärst nicht so lange mit zwei Kindern alleinerziehend. Gerade angesichts des jungen Alters deines Freundes würde ich es jetzt erstmal lassen. Ihr habt noch so viel Zeit - andere wären froh darüber.


  10. Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    56

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Zitat Zitat von filterkaffee Beitrag anzeigen
    Was wäre daran so schlimm? Der Altersunterschied zw den Kindern wäre doch eh gross u sollte m.M.n.eh zweitrangig sein. Bzw.er hätte ja sogar Vorteile - sollte die Beziehung wirklich wieder in die Brüche gehen, wäre dein Grosser schon fast aus dem Haus u du wärst nicht so lange mit zwei Kindern alleinerziehend. Gerade angesichts des jungen Alters deines Freundes würde ich es jetzt erstmal lassen. Ihr habt noch so viel Zeit - andere wären froh darüber.
    So blöd das klingt, aber ich will dann irgendwann mal "fertig" sein. Dh wenn mein Großer aus dem Haus ist, dann hab ich endlich mal Zeit für mich. Nach der Arbeit irgendwo hinfahren, spontan ein Wochenende wegfahren, solche Sachen eben.

    Deshalb hab ich gesagt, 30 ist meine Grenze, weil dann ist mein zweites Kind ca 10-12 Jahre wenn mein Großer auszieht und da haben wir dann auch schon wieder mehr Freiheiten.

    Aber wenn mein Kind 15 ist, (Beispiel jetzt) dann fang ich sicher nicht mehr von vorne an, weil dann bin ich 35, bis das zweite Kind dann mal so selbstständig ist das wir durchatmen können bin ich 50.

    So hab ich es mir eben nie vorgestellt. Deshalb eben meine Altersgrenze mit 30.

    Ich hab das Gefühl, dadurch das ich so früh (gewollt) Mutter geworden bin, hab ich mir viel Zeit für mich selbst weggenommen. Einfach weil ich es damals nicht besser wusste. Mich hat reisen und fortgehen etc nicht interessiert, ich wollte eine Familie gründen. Ich bin erst später draufgekommen das ich eventuell etwas verpasst habe und hab mir dann gedacht: gut die 20er widme ich voll und ganz meinem Kind, und in meinen 30ern wenn er selbstständiger ist, dann kann ich ein paar Dinge nachholen.

    Ein Partner geschweige denn ein zweites Kind war ab der Scheidung nicht mehr geplant!!

    Und 2 Jahre nach der Scheidung hab ich eben DEN Mann kennengelernt und jetzt schwanke ich zwischen "mah es wär schon schön" und dem was ich in den letzten 5,5 Jahren gedacht hab :((
    Geändert von proundcontra (31.10.2016 um 10:46 Uhr)

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •