+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39
  1. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.369

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Ich glaube, bei so vielen Bedenken (die ich nachvollziehen kann) täte ich es eher nicht.
    .
    .
    .
    Wenn das alles für Dich Horrorvorstellungen sind, warum sich ihnen aussetzen?
    Ich schließe mich hier an.

    Liebe proundcontra,

    besonders wegen der von dir geschilderten körperlichen Beschwerden, die ich voll und ganz nachvollziehen kann, in der Schwangerschaft, unter der Geburt und danach, was ja zu der Bauchdeckenstraffung führte, hätte ich große Bedenken.

    Ich hatte drei furchtbare Schwangerschaften, die erste war allerdings die schlimmste.

    Niemand kann dir garantieren, dass eine erneute Schwangerschaft besser verlaufen würde, es würde wahrscheinlich wieder ein Kaiserschnitt gemacht werden müssen, die Bauchdeckenstraffung müsste "nachjustiert" werden.
    Ich glaube, ich habe hier noch nie GEGEN eine gewünschte oder angedachte Schwangerschaft argumentiert, aber wäre ich in exakt deiner Lage, ich würde kein weiteres Kind bekommen.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.


  2. Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    56

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Ich glaube, bei so vielen Bedenken (die ich nachvollziehen kann) täte ich es eher nicht. Du bist mit Deinem Leben zufrieden, alles was da befürchtest, kann natürlich auch tatsächlich passieren. Das neue Kind kann deutlich stressintensiver sein, Du kannst mal alleinerziehend werden usw. usw. Wenn das alles für Dich Horrorvorstellungen sind, warum sich ihnen aussetzen?

    Wenn Du mit 40 denkst, es wäre doch schön gewesen wenn......Es gibt im Leben immer Dinge, von denen man als alternder Mensch weiß, dass sie schön gewesen wären, dass man sie hätte machen können, aber nicht gemacht hat etc. Das ist normal und gehört dazu.

    Ich würde einfach in Ruhe abwarten, und wenn die Ängste verschwinden sollten hast Du immer noch eine Reihe von Jahren, in denen Du ein ykind bekommen kannst.
    Danke für deine Antwort!!

    Ja du hast Recht, ich hab einen Haufen Horrorvorstellungen...was wenn die tatsächlich eintreffen.

    Ja, man hat nie eine Garantie im Leben, aber ich will es mir auch nicht unnötig schwer machen :(

    Andererseits ist ein kleiner Kinderwunsch da, aber andererseits diese Ängste...


  3. Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    56

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Ich schließe mich hier an.

    Liebe proundcontra,

    besonders wegen der von dir geschilderten körperlichen Beschwerden, die ich voll und ganz nachvollziehen kann, in der Schwangerschaft, unter der Geburt und danach, was ja zu der Bauchdeckenstraffung führte, hätte ich große Bedenken.

    Ich hatte drei furchtbare Schwangerschaften, die erste war allerdings die schlimmste.

    Niemand kann dir garantieren, dass eine erneute Schwangerschaft besser verlaufen würde, es würde wahrscheinlich wieder ein Kaiserschnitt gemacht werden müssen, die Bauchdeckenstraffung müsste "nachjustiert" werden.
    Ich glaube, ich habe hier noch nie GEGEN eine gewünschte oder angedachte Schwangerschaft argumentiert, aber wäre ich in exakt deiner Lage, ich würde kein weiteres Kind bekommen.
    Danke für deine Antwort!

    Ja von den körperlichen Probleme ganz zu schweigen. Die sind gar nicht erstrangig bei meinen Horrorvorstellungen aber natürlich sind sie da.

    Ich hab bei meiner Schwangerschaft über 30kg zugenommen (selbst verschuldet) und das hat natürlich zu dieser Schürze beigetragen, aber wer weiß, selbst wenn ich bei einer erneuten Schwangerschaft nicht soviel zunehme, vl hab ich wieder eine Schürze, vl reiß ich jetzt komplett auf. Ich wäre totunglücklich mit meinem Körper. Und das ist total egoistisch von mir...eine Freundin meinte wie kann mir sowas wichtiger sein als ein Kind, ein Kind entschädigt doch alles. Sorry aber so seh ich es nicht :( Ein Kind bereichert aber es entschädigt nicht, weil ich muss in dem Körper weiterleben.

  4. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.388

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Zitat Zitat von proundcontra Beitrag anzeigen
    Danke für deine Antwort!!

    Ja du hast Recht, ich hab einen Haufen Horrorvorstellungen...was wenn die tatsächlich eintreffen.

    Ja, man hat nie eine Garantie im Leben, aber ich will es mir auch nicht unnötig schwer machen :(

    Andererseits ist ein kleiner Kinderwunsch da, aber andererseits diese Ängste...
    wenn der kleine kinderwunsch nicht ueber deinen aengsten steht wuerde ICH dir auch abraten noch ein zweites kind zu bekommen
    gerade weil du auch im moment sehr zufrieden bist mit der situation, wie sie ist
    sie ist fuer dich perfekt, und wieso solltest du nochmal dein ganzes leben umkrempeln fuer ein zweites kind ?

    und ich glaube nicht, das du dann mit vierzig dastehst und es bereust, KEIN zweites kind bekommen zu haben

    und ich finde dich keineswegs egoistisch wenn du dich gegen ein zweites kind entscheidenn wuerdest denn es ist DEIN leben


  5. Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    56

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    wenn der kleine kinderwunsch nicht ueber deinen aengsten steht wuerde ICH dir auch abraten noch ein zweites kind zu bekommen
    gerade weil du auch im moment sehr zufrieden bist mit der situation, wie sie ist
    sie ist fuer dich perfekt, und wieso solltest du nochmal dein ganzes leben umkrempeln fuer ein zweites kind ?

    und ich glaube nicht, das du dann mit vierzig dastehst und es bereust, KEIN zweites kind bekommen zu haben

    und ich finde dich keineswegs egoistisch wenn du dich gegen ein zweites kind entscheidenn wuerdest denn es ist DEIN leben
    Danke für deine Antwort!

    Ja mein Leben ist zur Zeit perfekt. Sicher, ich hab mir immer mehr Kinder gewünscht. Ich habe gedacht ich hab den richtigen Mann, hab ihn geheiratet, ein Kind bekommen und der kam halt nach einem Jahr drauf das er das alles ja gar nicht so wollte und ist gegangen.

    Das hat mir meine Illusion genommen.

    Mein Traum war immer eine große Familie, aber ich hab auch die Schattenseiten kennengelernt, hab gesehen wie ein Vater sein Kind stehen lassen kann, wie ein Vater gegen eine Mutter arbeiten kann etc.

    Aus diesen Ängsten allein würd ich schon sagen: NIE WIEDER.

    Aber mein Partner ist sehr jung, er wird bald 23. Noch hat er keinen ausgeprägten Kinderwunsch, was ist wenn er mit 30 kommt und sagt: sorry aber der Wunsch ist da. Da bin ich dann Mitte 30 und mein Kind ist dann ca 15 Jahre alt.

    Andererseits kann es auch sein, das wir sagen: ok wir wagen es und dann steht er auch nach einem Jahr da und sagt...puuh so hab ich mir das ehrlich gesagt nicht vorgestellt.

    Es ist so verzwickt. Meine Ängste stehen mir im Weg, aber das sind keine irrationalen Ängste. Ich hab das alles schon mal erlebt und hab mir geschworen nie wieder so dazustehen.


  6. Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    56

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Ich möchte noch was dazusagen:

    Es sind nicht nur die Ängste, manchmal ist mir das Mutter sein auch zu anstrengend. Ich liebe meinen Sohn so sehr, er ist alles für mich. Aber manchmal ist es mir echt zu anstrengend mich am Wochenende mit ihm stundenlang zu beschäftigen. Er ist ein Einzelkind, natürlich will er dann mit uns spielen. Aber manchmal erwische ich mich bei dem Gedanken: ich bin froh, wenn er alt genug ist und zu seinen Freunden fahren kann und das Interesse an uns als Spielpartner verliert.

    So denk ich aber nur in einzelnen Situationen.

    Wir unternehmen sehr viel, aber es gibt eben auch diese Situationen. Oder zB wenn wir abends im Bett liegen. Mein Sohn geht jeden Tag brav um 19:30 schlafen, am Wochenende kann es ein bisschen später werden, weil wir ja ausschlafen können. Und dann lieg ich im Bett, kann mich entspannen und dann kommt der Gedanke: Na stell dir vor, da steht jetzt neben dir ein Beistellbett mit einem schreienden Baby.

    Oder wenn mein Sohn in der Nacht aufwacht wegen einem Albtraum, es kommt nicht oft vor, aber wenn, dann glaub ich das mich fast der Schlag trifft. Ich bin das überhaupt nicht gewohnt in der Nacht aufzustehen.

    Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht warum ich einen Kinderwunsch hab. Vl liebe ich nur die Idee , aber die Realität nicht.

  7. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    17.863

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Zitat Zitat von proundcontra Beitrag anzeigen
    Und das ist total egoistisch von mir...eine Freundin meinte wie kann mir sowas wichtiger sein als ein Kind, ein Kind entschädigt doch alles. Sorry aber so seh ich es nicht :( Ein Kind bereichert aber es entschädigt nicht, weil ich muss in dem Körper weiterleben.
    Ich hasse solche Sprüche wie die Deiner Freundin.
    Ein Kinderwunsch ist letztlich auch ein egoistischer Wunsch.
    Und nein, Kinder entschädigen nicht jeden und für alles - und diese Hypothek (dass sie einen nämlich entschädigen müssen) sollte man ihnen auch auf keinen Fall aufdrücken.
    Tun aber viele, ohne es sich einzugestehen. Auch die Bri liefert da hinreichend Beispiele in der einen und anderen Richtung.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)


  8. Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    3.263

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Zitat Zitat von proundcontra Beitrag anzeigen
    Andererseits ist ein kleiner Kinderwunsch da, aber andererseits diese Ängste...
    Man soll nicht von sich auf andere schließen, aber als mein Kinderwunsch zweimal da war, war er stark genug, alle Ängste zu überdecken.
    Vielleicht ist es auch einfach ein Zeichen, dass Du (jetzt) nicht wirklich bereit dazu bist. Und letztlich bist Du in der komfortablen Lage, dass Du, sollte dich der Kinderwunsch noch mal eiskalt erwischen, einige Jahre Zeit hast. Denn dann ist es auch egal, ob Kind Nr. 1 schon 5 oder 10 oder 15 Jahre alt ist.


  9. Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    56

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Ich hasse solche Sprüche wie die Deiner Freundin.
    Ein Kinderwunsch ist letztlich auch ein egoistischer Wunsch.
    Und nein, Kinder entschädigen nicht jeden und für alles - und diese Hypothek (dass sie einen nämlich entschädigen müssen) sollte man ihnen auch auf keinen Fall aufdrücken.
    Tun aber viele, ohne es sich einzugestehen. Auch die Bri liefert da hinreichend Beispiele in der einen und anderen Richtung.

    Ja das seh ich auch so. Sie hat es auch eher in die Richtung gemeint: Man kann Kinder nicht mit Geld oder Urlauben aufwiegen also warum ich mir in diese Richtung Gedanken mach, weil Kinder einem doch viel mehr geben (und damit quasi entschädigen).

    Und deshalb fühl ich mich egoistisch weil ich gern mal was von unserem Geld sehen würde, gerne reisen würde etc, und hab aber eben die Angst mit 40 zu denken: na schön blöd warst, das hättest auch mit einem zweiten Kind machen können, die Zeit rennt dir nicht davon etc.

    die letzten Jahre waren nicht einfach. Wie ich alleinerziehend war, war das Geld knapp aber ok. Dann hab ich meinen Partner kennengelernt, der war aber grad erst in der Ausbildung, hat wenig verdient und dann noch 9 Monate Zivildienst und jetzt fangen wir langsam an uns finanziell zu erholen.


  10. Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    56

    AW: Ich kann mich einfach nicht entscheiden! Bitte um Hilfe!

    Zitat Zitat von Halina Beitrag anzeigen
    Man soll nicht von sich auf andere schließen, aber als mein Kinderwunsch zweimal da war, war er stark genug, alle Ängste zu überdecken.
    Vielleicht ist es auch einfach ein Zeichen, dass Du (jetzt) nicht wirklich bereit dazu bist. Und letztlich bist Du in der komfortablen Lage, dass Du, sollte dich der Kinderwunsch noch mal eiskalt erwischen, einige Jahre Zeit hast. Denn dann ist es auch egal, ob Kind Nr. 1 schon 5 oder 10 oder 15 Jahre alt ist.
    Ich hoffe du hast recht und das es bei mir auch mal so kommt. Das dann mein Wunsch einfach so stark ist das ich weiß was das richtige ist.

    Vl ist einfach noch nicht die Zeit reif.

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •