+ Antworten
Seite 28 von 40 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 397
  1. Avatar von Regenwurm
    Registriert seit
    28.04.2006
    Beiträge
    1.787

    AW: Ein Kind bekommen meinem Mann zuliebe?

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Alleine diese Frage impliziert schon eine abwertende Haltung: Als müsse eine Frau quasi zwangsläufig "ihren Traum" aufgeben, explizit weil sie Mutter ist.

    Was mich an der Frage mehr stört ist die Annahme, dass es unbedingt einen solchen Traum gegeben haben muss.

    Es wird in den Medien, auch hier in der BriCom und gerne auch von Müttern oft das Bilder der kinderlosen Karrierefrau mit viel Geld und Traumurlauben gezeichnet und das ist ein Bild, das der Realität sehr, sehr oft nicht entspricht. Gefördert wird diese Ansicht zum Beispiel mit Aussagen wie "ich habe meine Karriere für meine Kinder aufgegeben", wenn realistisch gesehen die "Karriere" oft in schlichtem Weiterarbeiten im erlernten Beruf gewesen wäre. Kinderlose streben nicht automatisch die Karriereleiter hinauf (ebenso wenig übrigens alle weiterhin Vollzeit arbeitenden Väter) und haben alle Zeit der Welt und Geld, um sich ihre Wünsche zu erfüllen, aber dieses Bild steckt in vielen Köpfen.

    Genauso wenig wie alle Kinderlose von Reisen in die Welt, besonderen Hobbies und was weiß ich für Dingen träumen, die mit Familie nicht oder nur schwer gehen.

    Das nur am Rande, aber so entstehen eben Fragen wie die von BunterMensch.
    I hear and I forget. I see and I remember. I do and I understand.
    Confucius

  2. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    12.112

    AW: Ein Kind bekommen meinem Mann zuliebe?

    Schaue ich in die illustre Runde, dann sehe ich:
    Frauen mit einschlägigem Studium, Doktortitel, (späterer) erfolgreicher Berufswechsel und erfüllte Jahrzehnte im Job, viele Frauen mit hoher Reiseerfahrung. Wenn ich die User richtig auf der Rille habe, hier auch die eine oder andere langjährige Ehe im Background.

    Also auf mich klingt das...ziemlich bunt.

  3. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    20.101

    AW: Ein Kind bekommen meinem Mann zuliebe?

    Also... es gab auch blöde Zeiten... Zeiten, wo ich mit meinem Leben haderte... aber nie, nie habe ich mir gewünscht keine Kinder zu haben. Es war manchmal schwierig, Ich bin Umwege gegangen, gerade beruflich wäre manches einfacher gewesen, aber ohne Kinder hätte ich in meinem Leben etwas vermisst. Etwas ganz essentielles.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin


  4. Registriert seit
    13.04.2017
    Beiträge
    323

    AW: Ein Kind bekommen meinem Mann zuliebe?

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen

    @BunterMensch
    Was bedeutet für dich Familie?.
    Für mich ist Familie bis heute eher etwas Einengendes. Etwas, das vorwiege,nd deshalb existiert, weil es Leute gibt, die es unbedingt zusammen halten wollen. Am Ende ist Familie in meinem Empfinden häufig ein Zusammensein von Menschen, die unter normalen Umständen kein Wort miteinander reden würde.
    In meiner Kindheit gab es wenig andere Leute. Es wurde wert darauf gelegt, dass "Spaß" und "echtes Glück" immer in der Familie stattfinden. Ähnlich wie eine Art Naturgesetz. Familie ist Geborgenheit, Familie heißt Liebe. Ohne Widerworte. Dass aber meine Eltern beides Personen waren, die ihre eigenen Bedürfnisse ignoriert haben, die immer "gebufft" haben, führte dazu, dass immer Anspannung in der Luft lag. Ein Gefühl von nicht-genug, von Pflicht und Schuld.
    Ausgelassenheit und Freiheit kenne ich nur anderswo. Nicht in der eigenen Familie.

    Leider habe ich das auch in anderen Familien oft beobachtet. Nicht in allen - weiß Gott kannte ich auch andere, aber das waren eben andere, was es ja nicht leichter gemacht hat. Ich sehe oft Familien, die nur noch wegen des angeblichen familiären Bandes zusammenstehen. Die sich - so vermute ich - zum großen Teil nicht leiden können.

    Familie heißt Tradition - und ich glaube, damit stehen wir uns manchmal mehr im Weg rum als dass wir uns helfen.


  5. Registriert seit
    13.04.2017
    Beiträge
    323

    AW: Ein Kind bekommen meinem Mann zuliebe?

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Alleine diese Frage impliziert schon eine abwertende Haltung: Als müsse eine Frau quasi zwangsläufig "ihren Traum" aufgeben, explizit weil sie Mutter ist.



    Erneut diese Frage mit negativen Beigeschmack: Impliziert auch wieder, dass "einen Traum zu verwirklichen" mit Schwangerschaft und Kind per se ausgeschlossen ist.

    Bunter Mensch, mal eine Frage an dich: Wie war das bei deiner Mom? Und deinem Dad? Was kennst du da für Konstellationen?
    Ich kann die Frage auch andersrum stellen, ist genauso interessant: Was ist für euch das Tolle am Mutter-Sein? Was erhaltet ihr dadurch, was macht es so besonders?

    Meine Mutter ist ein Mensch, die aus meiner Sicht Kinder bekommen, weil sie eben dazu gehören... das macht "man" eben. Ich hatte nie den Eindruck, dass sie sich das wirklich ehrlich überlegt hat. Und wenn man Dinge eben "so" macht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es auch schief gehen kann...


  6. Registriert seit
    13.04.2017
    Beiträge
    323

    AW: Ein Kind bekommen meinem Mann zuliebe?

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen
    Ich hab da nie drüber nachgedacht. Für mich war klar, dass ich bis ich 30 bin schwanger bin. An eine Alternative habe ich nicht gedacht.

    Dass ich die ersten Jahre zu Hause war, hing u. a. mit Auslandsaufenthalt zusammen.

    War schon gut, wie es gelaufen ist. Ein Leben ohne Kinder war für mich kein Thema.
    Ich find das äußerst traurig. Du wärst ja straight ahead in eine Depression gewandert, wenn es nicht so funktioniert hätte.


  7. Registriert seit
    13.04.2017
    Beiträge
    323

    AW: Ein Kind bekommen meinem Mann zuliebe?

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen
    Diesen Satz mit der "natürlichen Aufgabe" habe ich noch nie gehört. Auch, dass jemand so etwas gesagt hat, wie "selbst Schuld, wolltest ja Mutter sein" oder "wolltest ja Kinder".

    Hast du, BunterMensch, jemals jemanden gehört, der das gesagt hat?
    Ich habe mal von einem Bekannten gesagt bekommen, dass ich doch lieber keine Kinder bekommen sollte, als ich lediglich erwähnte, dass mich die negativen Seiten auch beschäftigen.

    Ansonsten ist das nichts, was verbal geäußert werden muss. Ich empfinde das Verhalten fast aller Menschen so, dass sie Müttern einen Stempel aufdrücken. Lieb dein Kind, sei für dein Kind da, das ist alles natürlich und gottgegeben. Sage ich: Ich finde Kinder kriegen keinen schönen Gedanken, sehe ich erstaunte, geschockte und ablehnende Gesichter. Das ist weitesgehend ok, ich kann damit umgehen. Nur manchmal ärgert es mich.


  8. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    1.593

    AW: Ein Kind bekommen meinem Mann zuliebe?

    Vielleicht habe ich es überlesen (ich habe auch nur letzten drei Seiten des Strangs gelesen) - was machst du denn tolles in deinem Leben ohne Kinder? Was ist dein Traum?

    Wir haben damals gesagt, wenn es mit Kindern nicht klappt, machen wir etwas anderes Grosses (Selbständigkeit oder Auswandern). Ob wir eins von beidem wirklich gemacht hätten - who knows. Das waren aber keine echten Träume von uns, sondern eher Plan B u C, weil wir dachten, wenn es nicht klappt, dann nutzen wir die Kinderlosigkeit wenigstens um etwas zu machen, was mit Kindern schwieriger umzusetzen wäre. Keine Ahnung, ob wir eins davon umgesetzt hätten oder ob wir nicht doch einfach so weiter gelebt hätten wie vorher.
    Ich hätte aber vermutlich ohne Kinder den Job gewechselt. Das ist in der Tat eine Sache, die jetzt weitaus schwieriger ist.

  9. Inaktiver User

    AW: Ein Kind bekommen meinem Mann zuliebe?

    Zitat Zitat von BunterMensch Beitrag anzeigen
    Ich habe mal von einem Bekannten gesagt bekommen, dass ich doch lieber keine Kinder bekommen sollte, als ich lediglich erwähnte, dass mich die negativen Seiten auch beschäftigen.
    Ich finde ja, es sollten nur Menschen Kinder bekommen, die einen Kinderwunsch verspüren. Wenn einen die negativen Seiten so sehr beschäftigen wie dich (?), dann ist es sicher besser, keine zu haben - vor allem für die potenziellen Kinder...

  10. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    18.103

    AW: Ein Kind bekommen meinem Mann zuliebe?

    Zitat Zitat von BunterMensch Beitrag anzeigen
    Für mich ist Familie bis heute eher etwas Einengendes. Etwas, das vorwiege,nd deshalb existiert, weil es Leute gibt, die es unbedingt zusammen halten wollen. Am Ende ist Familie in meinem Empfinden häufig ein Zusammensein von Menschen, die unter normalen Umständen kein Wort miteinander reden würde.
    In meiner Kindheit gab es wenig andere Leute. Es wurde wert darauf gelegt, dass "Spaß" und "echtes Glück" immer in der Familie stattfinden. Ähnlich wie eine Art Naturgesetz. Familie ist Geborgenheit, Familie heißt Liebe. Ohne Widerworte. Dass aber meine Eltern beides Personen waren, die ihre eigenen Bedürfnisse ignoriert haben, die immer "gebufft" haben, führte dazu, dass immer Anspannung in der Luft lag. Ein Gefühl von nicht-genug, von Pflicht und Schuld.
    Ausgelassenheit und Freiheit kenne ich nur anderswo. Nicht in der eigenen Familie.

    Leider habe ich das auch in anderen Familien oft beobachtet. Nicht in allen - weiß Gott kannte ich auch andere, aber das waren eben andere, was es ja nicht leichter gemacht hat. Ich sehe oft Familien, die nur noch wegen des angeblichen familiären Bandes zusammenstehen. Die sich - so vermute ich - zum großen Teil nicht leiden können.

    Familie heißt Tradition - und ich glaube, damit stehen wir uns manchmal mehr im Weg rum als dass wir uns helfen.
    Das klingt sehr traurig und erklärt für mich deine eigenartige Haltung zum Thema Mutterschaft. Ich habe weitaus positivere Erfahrungen zum Thema Familie
    „We know how to bring the economy back to life.
    What we don‘t know ist how to bring people back to life“
    President Akufo-Addo

+ Antworten
Seite 28 von 40 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •