+ Antworten
Seite 4 von 48 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 472
  1. Inaktiver User

    AW: Dossier: Machen Kinder glücklich?

    Zitat Zitat von Indiac
    Macht nicht erst gluecklich, wenn man frei entscheiden kann und darf, in welcher Lebensform man leben moechte?
    Wer kann das denn in dieser Welt?
    Auch in Europa sind die Menschen eingeschränkt in der Option der Lebensführung - wenn man es mal genau nimmt.
    Viele Menschen fühlen sich überhaupt nicht eingeschränkt, weil sie nicht realisieren, dass sie ein fremdbestimmtes Leben führen.

    .........man heiratet, man bekommt Kinder, etc.

  2. Avatar von Indiac
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    422

    Beitrag AW: Dossier: Machen Kinder glücklich?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Wer kann das denn in dieser Welt?
    Auch in Europa sind die Menschen eingeschränkt in der Option der Lebensführung - wenn man es mal genau nimmt.
    Viele Menschen fühlen sich überhaupt nicht eingeschränkt, weil sie nicht realisieren, dass sie ein fremdbestimmtes Leben führen.

    .........man heiratet, man bekommt Kinder, etc.
    Du kannst doch offensichtlich relativ "frei" entscheiden, dass Du keine Kinder willst, oder?
    Und die Frage bleibt: was erwarten wir denn vom Leben? Dauerglueck??? Gibts nicht!
    Gibt nur die kleinen feinen Momente, die einem das Herz hoeher schlagen lassen. Manchmal seltener, manchmal oefter... Aber unser Paeckchen tragen muessen wir doch alle! Ob mit oder ohne Kinder, mit direkter oder indirekter Fremdbestimmung...
    Dann muessen wir philosophisch ueberlegen, ob der Mensch ueberhaupt in der Position ist, irgendetwas in seinem Leben bestimmen zu koennen...


  3. Registriert seit
    02.10.2001
    Beiträge
    260

    AW: Dossier: Machen Kinder glücklich?

    Zitat Zitat von Indiac
    Macht nicht erst gluecklich, wenn man frei entscheiden kann und darf, in welcher Lebensform man leben moechte?
    Ob Freiheit an sich glücklich macht, kann ich nicht sagen, aber sie ist für mich Voraussetzung dafür, daß ich glücklich sein kann. Und Kinder schränken (für mein Gefühl) die persönliche Freiheit ein. Vielleicht würde ich ganz anderes fühlen, wenn ich ein Kind hätte, aber von „außen“ betrachtet, empfinde ich das Leben mit Kindern als sehr fremdbestimmt, jedenfalls solange sie klein und unselbstständig sind.

    Ayaen
    PLUS ULTRA

  4. Avatar von Indiac
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    422

    Beitrag AW: Dossier: Machen Kinder glücklich?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Keine Ahnung, ob das unbedingt so ist. Ich habe mich nie in einer solchen Situation befunden, dass ich nicht wählen konnte und wenn ich sehe, wie viele Menschen hier in D. z.B. unglücklich sind, aber frei entscheiden können, bin ich mir nicht sicher, ob es da einen unbedingten Zusammenhang gibt.
    Wieder eine philosophische Frage: hat man schneller die Chance gluecklich zu werden in einem festgesetzten Rahmen? Ist die Kehrseite der Freiheitsmedaille naemlich die totale Konfusion, das Sterben von Werten, die Anhaeufung von Moeglichkeiten, bis man nicht mehr weiss wohin?
    Lebe in einem Land, in dem immer noch etwa 95 % der Ehen arrangiert sind. Und habe von durchaus gebildeten, weltoffenen Menschen gehoert, dass dies eine Art Sicherheit darstellt, die wir in Europa mit unseren "Liebeshochzeiten" nicht erreichen koennen...

  5. Avatar von Indiac
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    422

    Beitrag AW: Dossier: Machen Kinder glücklich?

    Zitat Zitat von Ayaen
    Ob Freiheit an sich glücklich macht, kann ich nicht sagen, aber sie ist für mich Voraussetzung dafür, daß ich glücklich sein kann. Und Kinder schränken (für mein Gefühl) die persönliche Freiheit ein. Vielleicht würde ich ganz anderes fühlen, wenn ich ein Kind hätte, aber von „außen“ betrachtet, empfinde ich das Leben mit Kindern als sehr fremdbestimmt, jedenfalls solange sie klein und unselbstständig sind.

    Ayaen
    Das ist auch leider bei den meisten Eltern/ Muettern so. Ich bin jetzt seit 10 Jahren Mutter, die Einschraenkung durch mein Kind habe ich nicht so empfunden. Er kam mitten im Studium, eigentlich voellig unpassend. Aber ich konnte ihn mit zu Vorlesungen nehmen und bin trotzdem noch abends rausgegangen. Die Einschraenkung spaeter in einem festen Job soundsoviel Stunden in der Woche abreissen zu muessen, hat meinen Freiheitsdrang da viel massiver gestoert...
    Dennoch ist es doch schoen, dass Du Dich auch frei gegen ein Kind entscheiden kannst, oder?

  6. Inaktiver User

    AW: Dossier: Machen Kinder glücklich?

    Zitat Zitat von Indiac
    Wieder eine philosophische Frage: hat man schneller die Chance gluecklich zu werden in einem festgesetzten Rahmen? Ist die Kehrseite der Freiheitsmedaille naemlich die totale Konfusion, das Sterben von Werten, die Anhaeufung von Moeglichkeiten, bis man nicht mehr weiss wohin?
    Lebe in einem Land, in dem immer noch etwa 95 % der Ehen arrangiert sind. Und habe von durchaus gebildeten, weltoffenen Menschen gehoert, dass dies eine Art Sicherheit darstellt, die wir in Europa mit unseren "Liebeshochzeiten" nicht erreichen koennen...
    Wir können ja mal eine Umfrage unter den in Deutschland lebenden zwangsverheirateten Menschen und quasi zwangsgeschwängerten inititiieren.........

    Ich bin auch kein Verfechter der romatischen Liebesbeziehung als Form der Lebenspartnerschaft.
    Aber das Failien/Elternglück über die gesellschaftliche Achtung zu erpressen ist für mich extrem verachtenswert.

  7. Inaktiver User

    AW: Dossier: Machen Kinder glücklich?

    Zitat Zitat von Ayaen
    Ob Freiheit an sich glücklich macht, kann ich nicht sagen, aber sie ist für mich Voraussetzung dafür, daß ich glücklich sein kann. Und Kinder schränken (für mein Gefühl) die persönliche Freiheit ein. Vielleicht würde ich ganz anderes fühlen, wenn ich ein Kind hätte, aber von „außen“ betrachtet, empfinde ich das Leben mit Kindern als sehr fremdbestimmt, jedenfalls solange sie klein und unselbstständig sind.

    Ayaen
    Das sehe ich exakt genauso.
    Komischerweise werden mein Partner und ich von Eltern um 1000 Kleinigkeiten benieden - OBWOHL die Kinder gewollt waren und auch Freude bringen.

  8. Inaktiver User

    AW: Dossier: Machen Kinder glücklich?

    Zitat Zitat von Indiac
    Dennoch ist es doch schoen, dass Du Dich auch frei gegen ein Kind entscheiden kannst, oder?
    Wo ist denn die Entscheidung frei?
    Als kinderlose Frau wirst Du in diesem Staat derzeit zum schwarzen Peter Nummer eins und bist an allem Schuld.
    Wenn das mal kein Druck ist - ICH empfinde das so.........

  9. Avatar von Indiac
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    422

    Beitrag AW: Dossier: Machen Kinder glücklich?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Wir können ja mal eine Umfrage unter den in Deutschland lebenden zwangsverheirateten Menschen und quasi zwangsgeschwängerten inititiieren.........

    Ich bin auch kein Verfechter der romatischen Liebesbeziehung als Form der Lebenspartnerschaft.
    Aber das Failien/Elternglück über die gesellschaftliche Achtung zu erpressen ist für mich extrem verachtenswert.
    Zwangsgeschwaengert? Was/wen meinst Du damit??
    Jede Form der Erpressung ist verachtenswert! Das gibt es aber auch im Kleinen: wieviele Menschen kennst Du, die durch eine Schwangerschaft innerhalb der Beziehung "erpressen"? Meinst Du das mit zwangsgeschwaengert oder zwangsverheiratet?

    Gott habe Dank, dass mich diese Formen der Freiheitsbeschraenkung nie getroffen haben...

  10. Avatar von Indiac
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    422

    Beitrag AW: Dossier: Machen Kinder glücklich?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Wo ist denn die Entscheidung frei?
    Als kinderlose Frau wirst Du in diesem Staat derzeit zum schwarzen Peter Nummer eins und bist an allem Schuld.
    Wenn das mal kein Druck ist - ICH empfinde das so.........
    Sorry, aber der Druck in Deutschland auf Frauen ist doch ueberall unheimlich gross! Als Mutter auch! Man steht staendig unter Beobachtung, selbst wenn man ein Baby mit Blaehungen hat, ist man als Mutter schuld. Gehst Du arbeiten, bist Du eine Rabenmutter, tust Du es nicht, fragt jeder, was tust Du denn bitteschoen den ganzen Tag?
    Der Druck ist doch auf beiden Seiten gleich! Uns Frauen fehlt vielleicht eine gewisse Solidaritaet! Und eine gehoerige Portion Toleranz!
    Uebrigens beneide ich niemanden um sein Leben oder Moeglichkeiten. Weder meine Freunde mit noch die ohne Kinder! Das liegt wohl auch am Typ. Ich wuerde keine Sekunde meines Lebens tauschen wollen...
    Und von mir, liebes Gyldensternchen, bekommst Du die Frage nicht, WARUM denn bitteschoen kein Kind? Finde ich ebenso indiskret und grenzueberschreitend wie die Frage, die ich oefter nach einem zweiten bekam! Die meisten Menschen haben da wohl ihr Gefuehl fuer Privatspaehre verloren!
    Dementsprechend schaetze ich mich trotz allem gluecklich, einfach weil ich ein Leben "bekommen" habe, was ich fuer mich annehmen und geniessen kann! In welcher Form auch immer!

+ Antworten
Seite 4 von 48 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •