Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 50
  1. User Info Menu

    AW: Freundschaft mit sexuell offenen Personen

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Wieso möchtest du ihnen denn nahestehen? Du magst sie doch nicht.
    Doch, ich mag sie sehr gerne. Deshalb mache ich mir so viele Gedanken und bin hin und her gerissen.

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Freundschaft mit sexuell offenen Personen

    Guten Morgen,

    auch bei Freunden können einzelne Eigenschaften oder Verhaltensweisen abgelehnt werden.
    Die Frage ist sicherlich, wie in der Praxis damit umgegangen werden kann.
    Eine klare Abgrenzung ist wichtig.

    In einem Hinweis auf Online-Workshops im
    digitalen Bildungsprogramm der Frauen*beauftragten
    sah ich dieses Angebot: Hands off my bubble! Grenzen erkennen und setzen.
    Das könnte als Leitsatz dienen.

    Gruß
    cpeg
    Wir sind die, vor denen unsere Eltern uns immer gewarnt haben!

  3. User Info Menu

    AW: Freundschaft mit sexuell offenen Personen

    Zitat Zitat von Teriyakiii Beitrag anzeigen
    Es gibt Neuigkeiten: Der Freundeskreis denkt darüber nach, den Mann, der meine Grenzen überschritten hat, aus der Gruppe auszuschließen.....
    Ok, dann scheint dieses "Thema" ja erledigt.

    Zitat Zitat von Teriyakiii Beitrag anzeigen
    ....Doch auch wenn er bald nicht mehr bei uns sein sollte, muss ich gestehen, dass mir die offene Sexualität diverser Leute irgendwie nicht ganz geheuer ist. .....
    Muss es auch nicht, es ist deren Leben. Dich geht das Intimleben anderer Leute schlichtweg nichts an ! Wenn ich jemanden wirklich(!) mag, akzeptiere ich die Person so wie sie ist. Genauso leben muss ich deshalb nicht.

    Zitat Zitat von Teriyakiii Beitrag anzeigen
    .......Aber wenn sie sich ohne die Männer treffen (egal ob nur einzelne von ihnen oder alle), werde ich nie gefragt, ob ich auch dabei sein möchte. Stattdessen wird zu den „Mädelsabenden“ hier und da ein Mann eingeladen, der sexuell offen lebt. .....Ich habe aber Angst, dass ich ihnen nie so richtig nah stehen werde, weil sie mich wegen meiner Sexualität vielleicht zu langweilig finden.
    Das verstehe jetzt wer will: die Leute sind dir nicht geheuer, ich finde, du redest auch etwas abfällig über Menschen, die ihre Sexualität anders leben als du. Deine Haltung bleibt sicher nicht unbemerkt, warum sollten sie dich also einladen ? Warum willst du überhaupt eingeladen werden ?

    Ob sie dich langweilig finden weiss ich natürlich nicht, aber ich glaube eher, sie wollen ohne Be- und Verurteilung ihr Leben leben und ihre Treffen gestalten.

    Entspann dich und such dir Freunde und Freundinnen, die so ticken wie du. Und lass andere so sein, wie sie sind. Solange die anderen dich in Ruhe lassen, wo ist das Problem ?

    Gruß Elli
    Geändert von elli07 (13.10.2021 um 13:49 Uhr)
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  4. User Info Menu

    AW: Freundschaft mit sexuell offenen Personen

    Zitat Zitat von Teriyakiii Beitrag anzeigen
    Doch, ich mag sie sehr gerne.
    Lehnst aber ihre vermeintliche sexuelle Offenheit ab. Wieso denkst du eigentlich, dass die dich was angeht? Vielleicht merken sie, dass du “damit” irgendwie Probleme hast … und lassen dich deswegen nicht näher.
    Was verbindet dich denn mit ihnen, was meinst du?
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Freundschaft mit sexuell offenen Personen

    Ich hab das auf das erste Hut-hochgehen (ich kenn solche Kreise...) geschrieben. Unten ein Edit in Reaktion auf ein weiteres Posting von dir.

    Zitat Zitat von Teriyakiii Beitrag anzeigen
    Am vergangenen Wochenende ist etwas passiert, was mich sehr irritiert. Auf einem Geburtstagsfest hat mir einer der Männer, als ich mir ein Getränk holen wollte, an den Hintern gefasst. Als ich mich umdrehte und sein freches Grinsen sah, gab ich ihm eine Ohrfeige und wies ihn in einem lauten und energischen Ton mit: "Mach´ das nie wieder!" in die Schranken. Daraufhin meinte ein anderer Mann, der schon ziemlich alkoholisiert war: "Ey, mach´ dich mal locker! Ach, ich wusste schon immer, dass du nicht in die Gruppe passt, so wie du drauf bist. Typisch Frau, die ihre Sexualität nicht auslebt!"
    Was ist denn das für eine komische Gestalt?
    Der soll sich mal ein bißchen locker machen für emotional offene Reaktionen. Frag deinen Freund, ob *er* davon ausgeht, daß du für seine Kumpels Gemeindeeigentum bist, an dem sie ihre Sexualität ausleben können? Oder ob erwartet wird, daß du austeilst? (Wie handhaben die Frauen, die schon länger in der Runde sind, das?)

    Und wenn der Kerl nichts von Frauen hält, weil die alle so verklemmt sind (das passiert ihm ja wohl regelmäßig), dann soll er doch mit Typen knutschen. Die sind da bestimmt auch total offen.

    Allgemeiner: "Offene" Sexualität, in der eine Partei nicht 'nein' sagen darf, ist Sklaverei.

    Wenn so was wieder passiert, klatsch dem Kerl wieder eine, oder kipp ihm den Drink in den Kragen und sag, "ich bin total offen mit meinen Emotionen". Sich die ökologische Nische als Furie, die nicht von Konventionen zurückgehalten wird, zu greifen, ist in den Kreisen der Unkonventionellen oft gar nicht die schlechteste Idee. Zeig keine Schwäche, aber sei wachsam gegenüber dem Risiko einer Eskalation.

    Viele Freundeskreise, gerade Geeks und Nerds und Sonderlinge, die sehr feste Kreise bilden, weil Gleichgesinnte ihnen automatisch sehr nahe stehen, schleppen so einen Typen mit, der wie eine kaputte Stufe auf der U-Bahn-Treppe ist. Die ist schon so lange kaputt, daß niemand sich mehr fragt, warum das so ist und alle automatisch drumrumgehen. Wenn dann ein Neuer in der Runde die Treppe runterfällt, wundern sich alle to-tal. Sie verteidigen ihre kaputte Stufe. (Google mal nach "missing stair". ) Und der Typ weiß, daß er darf. Er hat die volle Rückendeckung des ganzen Kreises. Er kann tun, was er will und das hat keine Folgen. Das ist eine gefährliche Situation.

    Du kannst deinen Freund mal fragen, ob der Typ ihr Quotenidiot ist, auf den sie aufpassen, oder ob die alle so drauf sind, daß Frauen betatschen ihr verdammtes Recht ist, und wie er sich vorstellt, daß das in Zukunft laufen soll. Überleg dir, wie *du* die vorstellst, daß das in Zukunft laufen soll.

    Wenn so ein Kreis sich um seine kaputte Treppenstufe kümmern soll, muß jemand schon einen ziemlich großen Zinnober machen. Such dir Verbündete.


    ----

    Ergänzung:

    Zitat Zitat von Teriyakiii Beitrag anzeigen
    Es gibt Neuigkeiten: Der Freundeskreis denkt darüber nach, den Mann, der meine Grenzen überschritten hat, aus der Gruppe auszuschließen.
    Das ist ja schon mal ermutigend.

    Zitat Zitat von Teriyakiii Beitrag anzeigen
    Doch auch wenn er bald nicht mehr bei uns sein sollte, muss ich gestehen, dass mir die offene Sexualität diverser Leute irgendwie nicht ganz geheuer ist.
    Kannst du davon ausgehen, daß es sich um Leute handelt, die mit niemandem ohne dessen Zustimmung Sex haben wollen/werden?

    Wenn ja, dann ist es nicht dein Problem, was die treiben. Sei die Frau in der Gruppe, die dieses spezielle Gesellschaftspiel nicht mitmacht, ohne es zu verurteilen. Sieh zu, daß du die Autoschlüssel bei dir hast, damit du gehen kannst, wenn es ungemütlich wird, daß du spät abends geschlossene Türen mit Respekt behandelst, und nüchtern genug bleibst, um nichts zu tun, was du am Morgen bereust. Der Rest ist zwischen dir und deinem Partner.

    Wenn nein, ist das ein Problem. Laß dir nicht einreden, es sei keines.

    Wenn du es nicht sicher sagen kannst, sei vorsichtig, beobachte, trau deinen Instinkten. Höre hin, wenn Leute dir etwas über sich sagen. Gucke, wie sich das entwickelt.

    Wenn die Frauen dich nicht zu Mädelsabenden einladen, wo es dir nicht gefallen würde (und du klar gestellt hast, daß es dir nicht gefallen würde), aber nett sind, wenn ihr euch sonst trefft oder unterhaltet, ist das doch eine gute Sache. Vielleicht kannst du mit der ein oder anderen mal einzeln was machen, was nichts mit Sex zu tun hat. Tagsüber.
    Geändert von wildwusel (14.10.2021 um 21:53 Uhr)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. User Info Menu

    AW: Freundschaft mit sexuell offenen Personen

    Gut, das mit diesem blöden Grabscher wurde ja geklärt.

    Dass Du Dich trotzdem nicht wohl fühlst, kann ich sehr gut verstehen. Denn in diesem Kreis steht das Thema Sex offensichtlich ziemlich im Mittelpunkt (und das Thema Alkohol anscheinend auch).

    Du musst für Dich schauen, ob Du damit umgehen kannst. Ich persönlich könnte das nicht. Ich will in meinem Freundeskreis nicht, dass der Sex stets wie ein rosa Elefant mit im Raum ist. Ich würde mir andere Freunde suchen.
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.

    "In Deinem Alter..."
    "Ich bin nicht in meinem Alter!"


    It‘s called a joke. We used to tell them before people became offended by everything.

  7. User Info Menu

    AW: Freundschaft mit sexuell offenen Personen

    Das mit dem Grapscher hat sich so gut wie erledigt. Nicht nur seine übergriffige Art ist ein großes Problem für die Gruppe. Er hat auch noch andere Eigenschaften an sich, mit denen die meisten Leute nicht umgehen können.


    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Denn in diesem Kreis steht das Thema Sex offensichtlich ziemlich im Mittelpunkt (und das Thema Alkohol anscheinend auch).
    Das ist der Punkt. Sex ist - in den meisten Fällen - das Element, das die Menschen in diesem Freundeskreis miteinander verbindet. Die Sexualität spielt für die meisten Leute eine wichtigere Rolle als das Hobby, über das wir uns kennengelernt haben.

    Meine alten Freundinnen sind mittlerweile alle in erster Linie mit ihren Partnern und Kindern beschäftigt, wir haben kaum noch Kontakt. Als mein Freund mir seinen Kreis vorgestellt hat, fand ich die Leute auf Anhieb sympathisch. Weil sie sich trotz Berufen und teils auch Kindern nach wie vor regelmäßig treffen, hatte ich mir große Hoffnungen auf neue Freundinnen gemacht, die sich etwas mehr Zeit für mich nehmen und mich nicht nur 1x im Jahr irgendwo kurz unterschieben.

    Inzwischen ist mir klar geworden, dass ich in dieser Gruppe keine Frau finden werde, mit der ich eine wirklich enge Freundschaft aufbauen kann. Diese Frauen treffen sich hauptsächlich zum Feiern und Poppen. Die Meisten von ihnen sind bi und poppen auch untereinander. Mich stört das nicht, aber es ist halt genau wie du sagst: Der Sex steht doch sehr im Vordergrund. In der letzten Zeit wurde in unserer Anwesenheit immer öfter über sexuelle Vorlieben gesprochen. Ich habe mein Liebesleben immer sehr diskret behandelt und niemals in größeren Gruppen darüber geredet. Meine erotischen Vorlieben gehen nur meinen Partner und mich etwas an.

    Schade, aber sieht wohl so aus, als ob diese Leute nur zum Feiern was taugen und ich mir für engere Freundschaften andere Kontakte suchen muss. Wobei das in unserem Alter gar nicht so einfach ist und sich bei mir schon lange nichts mehr ergeben hat.

  8. User Info Menu

    AW: Freundschaft mit sexuell offenen Personen

    Wie sieht es denn Dein Freund?
    Da er schon länger in diesem Freundeskreis ist, hatte er ja bisher damit keine Probleme, dass sich dort gegenseitig das Liebesleben offen gelegt wird, wie hält er es jetzt?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  9. User Info Menu

    AW: Freundschaft mit sexuell offenen Personen

    Ihn beschäftigt das Ganze noch mehr als mich. Immerhin kennt er diese Menschen schon fast 10 Jahre. Bis vor kurzem hatte er keine Ahnung, was die so machen, wenn er nicht dabei ist. Ganz besonders überrascht ist er von seinem besten Freund, mit dem er quasi aufgewachsen ist. Wobei man aber sagen muss, dass sein bester Freund trotz starkem Wunsch nach einer Partnerin noch nie eine Beziehung hatte. Er wird ab und zu mal mit 2 verheirateten Frauen aus der Gruppe intim und war mit ihnen 2-3x im Swingerclub. Das sind nun mal seine einzigen Möglichkeiten, um wenigstens sporadisch Sex zu bekommen. Wenn er eine feste Freundin hätte, könnte ich mir gut vorstellen, dass sein Interesse an solchen Abenteuern schnell nachlassen würde.

    Ich fand das ja schon immer etwas auffällig, wie dieser Mann und die beiden verheirateten Frauen miteinander umgehen. Sie sitzen gerne auf seinem Schoß, er legt ihnen die Hand auf Knie/Oberschenkel, man streichelt sich gegenseitig den Rücken (unterm Shirt). Es gab schon immer viel mehr und intensiveren Körperkontakt, als ich das im Umgang mit guten Freunden zulassen würde. Mein Freund meinte früher, dass da sicher nichts läuft, weil die beiden Frauen doch verheiratet sind.

    Ich dachte ja etwa 2 Jahre lang, dass nur ein Pärchen im Freundeskreis eine offene Beziehung führt. So langsam stellt sich heraus, dass die große Mehrheit der Truppe so tickt. Einige der Frauen sind als Dominas unterwegs, manche Männer haben neben ihren eigentlichen Jobs Nebenjobs in Swingerclubs (z. B. als Kellner oder DJ). Diese Infos haben wir erst gestern erfahren.

    Verklemmt bin ich sicher nicht. Als Teenager hatte ich paar wenige ONS, weil ich einfach ausprobieren wollte, ob Sex ohne Liebe was für mich ist. Hat mir nichts gegeben. Einmal habe ich mit einem sehr hübschen Mädel rumgeknutscht, hat mich auch kein Stück gereizt. In meiner Beziehung ist mir die Sexualität natürlich schon wichtig, aber in meinem Leben gibt noch so viel anderes, was mir am Herzen liegt.

  10. User Info Menu

    AW: Freundschaft mit sexuell offenen Personen

    Echt jetzt - er kennt die seit 10 Jahren und hat nie was bemerkt... ja, ne, is klar.
    Ich schätze mal, er wird es ebenso gehalten haben wie sein bester Freund und in Single Zeiten gern die Gelegenheit genutzt haben.
    Ist ja nicht verwerflich, wenn alle das ok finden.
    Aber das er Dir gegenüber jetzt den Heiligen gibt, der niiieee auch nur eine Ahnung hatte... Sorry, das ist feige.
    Ich jedenfalls würde ihm das nicht abkaufen.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •