Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44
  1. User Info Menu

    Meine Freundin findet nie gut, was ich gut finde

    Hallo,

    ich bin schon Ü50, also viele Freundschaften erlebt und ich dachte, mich kann nichts mehr - was Freundschaft angeht - enttäuschen. Aber doch...

    Meine Freundin kenne ich seit 20 Jahren. Wir sind recht unterschiedlich, aber das störte uns nicht so sehr.

    Seit einige Zeit fällt mir auf, dass egal was ich sage, sie hat immer eine Gegenargument, oder weiß alles besser ...Jetzt ist es alles noch schlimmer geworden, egal was, was ich gut finde, findet sie nicht gut. Wenn ich z.B. sage, ich freue mich auf den Urlaub in den Bergen, dann sagt sie: nein, das wäre für mich der Horror, aber ich drücke dir daumen, dass es klappt. Oder ich freue mich z.B. auf mein Besuch, dann sagt sie: das wäre nichts für mich, ich bin froh, dass ich meine Ruhe habe. Oder ich finde ein Haus schön, dann sagt sie "ne, da will nicht tot über den Zaun hängen.

    Auch passiert es oft, dass ich etwas über ein Thema sage, was sie gleich mit irgendwelche Theorien oder Fakten, was sie gelesen hat, als falsch oder nicht zutreffen darstellt.

    Ich verstehe es nicht, was mit ihr passiert ist. Ich habe schon soviel Gedanken darüber gemacht, aber ich komme nicht weiter.

    Vielleicht hat jemand schon mal sowas erlebt...

    Viele Grüße

    Aschwa

  2. User Info Menu

    AW: Meine Freundin findet nie gut, was ich gut finde

    Hallo Aschwa,

    mit zunehmendem Alter verändern sich viele Menschen ...viele, nicht alle...

    Ist deine Freundin älter als du?

    Manche werden merkwürdiger als vorher, manche werden komisch und manchen macht es auf einmal Spass, grundsätzlich anderer Meinung zu sein als das Gegenüber ...manche tun das auch schon ihr Leben lang.
    Das ändert sich auch nicht, wenn nicht drüber gesprochen wird.
    Ganz unaufgeregt:
    du, mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass wir seit neuestem immer verschiedener Meinung sind.
    Ist irgendwas anders als sonst?
    Sind meine Worte herausfordernd oder nicht mehr akzeptabel?
    Was stört dich denn an meiner Meinung?

    Du kannst freundlich und vorsichtig das Thema ansprechen, wenn es dich stört.
    Du wirst wissen, was du sagen kannst ...
    Vielleicht ist es deiner Freundin noch gar nicht aufgefallen, dass ihr in letzter Zeit verschiedene Meinungen habt.

    Es kann viele Dinge geben, weshalb sie so ein bisschen auf Konfrontation eingestellt ist ...
    ist es ihr sonst zu langweilig in eurer Freundschaft?

    Alles Gute für euer Zusammensein
    Es ist immer JETZT

  3. User Info Menu

    AW: Meine Freundin findet nie gut, was ich gut finde

    Mir ist das auch schon bei mindestens einer guten Freundschaft so passiert. Ich erinnere mich am besten an die letzte: Da wurde meine Freundin auch immer negativer und konträrer mir gegenüber.

    Egal was ich sagte, sie fand genau das Gegenteil gut und hatte an allem etwas auszusetzen, was ich sagte.

    Am Ende war es an einem Abend an dem sie mir ständig widersprach. Ich habe den Kellner her gewunken, mein Essen bezahlt, mich verabschiedet und das war es dann auch.

    Wer weiss, vielleicht wollte sie mich schon lange los werden und konnte es nicht und hat es eben so gemacht. Was weiss ich? Es war mir plötzlich unerträglich mit ihr an einem Tisch zu sitzen.

    Sie hatte das schon ein paar Jahre so gemacht und plötzlich wollte ich nicht mehr. Das ist auch gut so. Ich vermisse sie nicht.

  4. User Info Menu

    AW: Meine Freundin findet nie gut, was ich gut finde

    Hallo!

    Oh jaaaaaa, ich weiß genau, was du meinst!!!!

    Allerdings beobachte ich das in letzter Zeit häufiger und ich frage mich manchmal, ob das irgendwie eine neue Gesprächskultur ist!? Dass man also nicht zustimmt - sondern was dagegen sagen muss, damit das Gespräch vermeintlich besser in Gang kommt oder bleibt!? Keine Ahnung. Ich finde es sehr befremdlich.

    Es gibt nur wenige Menschen, mit denen ich mich noch gut unterhalten kann. Wo man weiß, man kann irgendwas sagen, und sie verstehen das. Natürlich müssen sie mir nicht nach dem Mund reden und sollen auch was dagegen sagen - aber man spürt einfach, ob sich das nun richtig anfühlt oder irgendwie doof.

    Das macht mich manchmal schlichtweg verrückt - und es sind die kleinen Dinge. Man sagt zum Beispiel "schöner, blauer Himmel!" und es kommt "ja, aber da hinten kommt eine Wolke!" .... "ja, aber" ... da kriege ich schon "Hals", wenn es um irgendwas geht, was meine persönlich Meinung oder Empfindlichkeit betrifft. Dagegen kann man nix diskutieren oder argumentieren - wenn ich das so empfinde, dann ist das so. Oder es ist allgemein so, wie es ist - wie eben "blauer Himmel" - dagegen kann man auch nix sagen. Man muss auch mal einfach was so stehen lassen.

    Warum das so ist, weiß ich nicht. Manche Leute verändern sich und/oder sie haben irgendwie einen kritischen Blick bekommen, worauf und warum auch immer. Oder sie wollen eine andere Meinung haben - der anderen Meinung willen, nur nicht zustimmen, das bedeutet Schwäche. Vielleicht.

    Im Gegenzug beobachte ich mich natürlich auch und höre mir zu ... nicht, dass ich vielleicht auch so geworden bin und das selbe tue, was ich bei anderen bemängele!?!?! Das wäre ja fatal. Aber ich bleibe achtsam.

    @annakathrin ... ich habe mich auch schon von Freundinnen oder Bekannten getrennt, wenn mir das zu blöd wurde. Dafür ist mir meine Zeit zu schade ... da sitzt man dann und redet miteinander und ärgert sich - und hinterher ärgert man sich auch noch ein zweites Mal, weil man Lebenszeit sinnlos vergeudet hat. Nein danke. Das muss ich nicht (mehr) haben.
    Liebe Grüße ... von der Nase ...

  5. User Info Menu

    AW: Meine Freundin findet nie gut, was ich gut finde

    Ist deine Freundin glücklich und zufrieden mit ihrem Leben?

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Meine Freundin findet nie gut, was ich gut finde

    Ich kann mir vorstellen, wie unangenehm das ist. Über das Warum kann ich freilich noch schlechter spekulieren als Du.

    Aber ich hätte eine praktische Frage: Was macht Ihr denn zusammen? So wie Du sie beschreibst, stelle ich es mir schwierig vor ein Café zu finden, das ihr gefällt, oder eine Aktivität oder ein Ausflugsziel.
    Und: Wäre das womöglich ein Aufhänger mal nachzufragen, warum sie anscheinend negativer ist als früher?
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    "Ich hasse es, wenn Fantasy sich einfach nicht an die Realitaet haelt".
    Maxi Gstettenbauer

  7. User Info Menu

    AW: Meine Freundin findet nie gut, was ich gut finde

    Zitat Zitat von Aschwa Beitrag anzeigen
    ...
    Seit einige Zeit fällt mir auf, dass egal was ich sage, sie hat immer eine Gegenargument, oder weiß alles besser
    ......
    Auch passiert es oft, dass ich etwas über ein Thema sage, was sie gleich mit irgendwelche Theorien oder Fakten, was sie gelesen hat, als falsch oder nicht zutreffen darstellt.
    ....
    Ich würde da ehrlich gesagt mal ganz direkt fragen:

    Widersprichst du mir aus Prinzip oder warum hast du an allem was ich sage etwas auszusetzen?

  8. Inaktiver User

    AW: Meine Freundin findet nie gut, was ich gut finde

    Hallo Aschwa,

    genau das fällt mir seit einiger Zeit bei einer langjährigen Freundin leider ebenfalls auf.

    Ich habe zunächst auch über die Gründe spekuliert und vermute, dass das eher mit ihr zu tun hat als konkret mit mir und dem, was ich sage/tue/denke. Sie lebte schon vor Corona in nicht einfachen Lebensumständen und seit Corona steht sie tagaus, tagein unter existenziellem Dauerstress.

    Wenn ich so überlege, dann war ein gewisser Hang zum Widerspruch und zum Belehren allerdings auch schon immer da, es ist in letzter Zeit besonders heftig geworden und ein entspanntes Gespräch aktuell unmöglich. Ich habe sogar nach Ideen gesucht, wie ich damit umgehen kann und bin auf "abrupte Themenwechsel" und "das Gespräch auf etwas Positives umlenken" gestoßen. Das klappt aber nicht mehr, da jede Äußerung, so harmlos sie auch sein mag, sofort in der von Dir beschriebenen Weise gekontert wird.

    Unser letztes Gespräch hat mich so genervt, dass ich drei Tage später das Telefon mehrfach habe klingeln lassen. Das war vor dreieinhalb Wochen, eigentlich telefonieren wir zweimal die Woche. Ich habe durch Corona beruflich seit längerem viel zu tun und erlebe außer Arbeit, Alltag und K.O.-Phasen gerade nichts und habe also praktisch nichts zu erzählen und ich bin unter diesen Umständen auch nicht in der Verfassung, ein klärendes Gespräch zu führen.

    Tja, keine Ahnung, wie das weitergehen wird. Ich warte erstmal ab.

    Grüße!

  9. User Info Menu

    AW: Meine Freundin findet nie gut, was ich gut finde

    Genau der Grund, weshalb ich schon Freundschaften beendet habe.

    Ich habe es als Neid interpretiert. Egal, was ich machte, tat, gut fand, es wurde so nach und nach alles negativ belegt.

    Ich habe mir die Frage gestellt, ob ich mir das antun muss. Nö, muss ich nicht. Wirklich nicht.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  10. User Info Menu

    AW: Meine Freundin findet nie gut, was ich gut finde

    Sagt sie denn auch was "Wirkliches" von sich, deine Freundin? Fragst du sie, wie es ihr geht, also, wie es ihr wirklich geht?

    Diese ich-ich-ich-Gespräche finde ich so furchtbar.

    "Ich bin heute schon so früh aufgewacht."
    Da könnte man so vieles antworten.
    Zum Beispiel: "Echt? Und was hast du da gemacht?"
    oder
    "Warst du denn ausgeschlafen?"
    oder
    "Und das als Nachteule. Komisches Gefühl, oder?"

    Aber statt dessen kommt dann sowas wie
    "Nein. Ich habe ganz lange geschlafen."
    oder
    "Ich wache immer sehr früh auf und dann ..."
    ich...ich...ich...

    Dieses logisch völlig falsche "Nein" hat schon Kurt Tucholsky ("Man sollte mal ...") beklagt.

    Menschen, die irgendwo "nicht tot überm Zaun" hängen wollen, wollen damit vielleicht sagen, dass sie da, wo sie wohnen, bleiben "wollen", weil sie gar keine Möglichkeit haben, woanders zu wohnen, und das muss man sich natürlich schönreden. So wie den Urlaub, den man sich gerade nicht leisten kann oder wasweißich.

    Da hilft eigentlich nur, zu zeigen, dass man da ist und zuhört und dass ein freundschaftliches Gespräch kein Wettstreit darüber ist, wer es gerade am besten angetroffen hat.

    Das heißt nicht, dass das bei deiner Freundin so ist, aber wenn du so grübelst, was sie so verändert haben mag, dann vielleicht wirklich mal dran denken, ob sie etwas plagt, was sie dir nicht erzählt.

    Sie scheint ja nicht immer so negativ draufgewesen zu sein.

Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •