Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. User Info Menu

    Wie eine langjährige Freundschaft beenden?

    Hallo,


    seit längerem bin ich mit jemandem befreundet, dessen Freundschaft mir nicht mehr gut tut.
    Früher konnten wir über alles reden und haben das auch gemacht. Aber wir haben uns unterschiedlich entwickelt, eigentlich verbindet uns nicht viel und der Kontakt kostet mich viel Energie.
    Seit einem halben Jahr etwa geht es mir so und ich möchte gern die Freundschaft beenden, ihn aber nicht verletzen.

    Wir kennen uns über einen überregionalen Verein und wohnen nicht in derselben Stadt. Früher haben wir regelmäßig telefoniert und uns besucht, aber in den letzten 1,5 Jahren ist es sehr zurückgegangen. Ich habe das schon angesprochen, aber in vielem reden wir aneinander vorbei.

    Zum Beispiel hatte ich einen sehr arbeitsintensiven Monat, das wusste er, hat aber trotzdem auf einem Telefonat bestanden weil es schon zwei, drei Monate her war. Ich habe also in meiner einzigen Pause angerufen und anstatt auf mehrmaliges "Wie geht es dir" mehr als "Gut" zu antworten oder mich zu fragen, redete er über Aktienkurse und seine neuen Vorhänge. Als ich es ansprach und erklärte, wie es mir damit geht und dass ich mir ein persönlicheres Gespräch wünsche, wechselte er auf das Thema Laufschuhe. Das gibt mir das Gefühl, keine Verbindung mehr zu haben und er scheint nicht zu verstehen, was ich damit meine.

    Dazu kommt, dass er für mein Empfinden sehr unfreundlich und fordernd wird, wenn wir weniger Kontakt haben. Das kommt bei mir durch meine Arbeit phasenweise vor. Ich fand es toll, dass er so zuverlässig den Kontakt hält, aber sein Ton wurde in den letzten zwei Jahren immer schärfer, teilweise beleidigend. Kein anderer Freund redet so mit mir und wenn ich es ansprach, hielt es höchstens eine Woche. Antwortete ich ihm dann wieder mal erst zum Feierabend, wurde er ausfällig.

    Außerdem spukt mir immer noch im Kopf herum, dass er bei zwei Streits mit meinem Mann die Gelegenheit nutze, mich zu fragen ob wir ein Paar werden wollen. Es ist fast zwei Jahre her und wir haben ausführlich darüber gesprochen, seitdem fühle ich mich aber nicht mehr so wohl wie früher weil ich nicht sicher bin, was er erwartet. (Was Blödsinn von mir ist.)

    Das letzte halbe Jahr über habe ich versucht, den Kontakt einfach auslaufen zu lassen und mich immer weniger gemeldet. Ihm scheint aber noch mehr an unserer Freundschaft zu liegen, er meldet sich weiter regelmäßig und ist inzwischen zu Recht enttäuscht über mangelnde Lebenszeichen meinerseits. Es tut mir sehr Leid, gleichzeitig geht es mir mit weniger Kontakt sehr viel besser, ich fühle mich fast etwas freier.

    Ich weiß aber nicht, wie ich ihm das beibringen soll. Seit Jahren geht es ihm nicht gut und ich will ihm wirklich nicht verletzen, sehe aber auch alle meine Schritte in seine Richtung als abgeblock oder gescheitert.


    Für den sehr langen Text entschuldige ich mich. Ich wünsche mir wirklich Rat und dachte, dafür ist es wichtig zu wissen wie meine Situation ist.

    Liebe Grüße.

  2. User Info Menu

    AW: Wie eine langjährige Freundschaft beenden?

    Zitat Zitat von Minzmelone Beitrag anzeigen
    Das letzte halbe Jahr über habe ich versucht, den Kontakt einfach auslaufen zu lassen und mich immer weniger gemeldet. Ihm scheint aber noch mehr an unserer Freundschaft zu liegen, er meldet sich weiter regelmäßig und ist inzwischen zu Recht enttäuscht über mangelnde Lebenszeichen meinerseits.
    (gekürzt/gefettet von mir)
    Wie meinst du 'zu Recht'?

  3. User Info Menu

    AW: Wie eine langjährige Freundschaft beenden?

    Er hat dich ernsthaft gefragt, ob ihr ein Paar werden könntet?!
    Der steht ja wohl eindeutig auf dich.
    Ich an deiner Stelle würde den Kontakt weiter auslaufen lassen.
    Na und, dann ist er halt enttäuscht über dein Meldeverhalten.
    Vor allem wenn er verbal unhöflich wird am Telefon, wer zwingt dich denn, nicht einfach aufzulegen?

  4. User Info Menu

    AW: Wie eine langjährige Freundschaft beenden?

    Ganz ehrlich, so respektlos und ignorant, wie der Typ sich verhält - sollte dir da nicht irgendwie wurscht sein, ob er verletzt oder enttäuscht ist?
    Was ist mit deiner Enttäuschung und Verletzung durch sein Verhalten?

    Sag ihm, dass dich die Freundschaft inzwischen nur noch belastet und du dich zurückziehen möchtest. Was er damit macht, lass bitte bei ihm.

  5. User Info Menu

    AW: Wie eine langjährige Freundschaft beenden?

    Jetzt mal ehrlich.

    Er fragt ob ihr ein paar werden könntet. Er beleidigt dich, nimmt dich nicht ernst, ist fordernd, usw.

    Das alles hat mit Freundschaft nicht wirklich viel zu tun.

    Du magst es mal als Freundschaft angesehen haben....... Aber das ist es nicht.

    Wenn eine "Freundschaft" zu Ende geht ist es traurig aber ok.

    Du siehst ja das es von alleine nicht ausläuft und nur zusätzlichen Ärger gibt weil du ihn "vernachlässigst"

    Mach einen klaren Schnitt. Das ist dein gutes Recht. Du kannst es ihm auch genau so sagen: ich fühle mich nicht mehr gut mit dir. Ohne Kontakt geht es mir besser.

    Das ist gesunder Egoismus
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  6. User Info Menu

    AW: Wie eine langjährige Freundschaft beenden?

    Zitat Zitat von Minzmelone Beitrag anzeigen
    Es tut mir sehr Leid, gleichzeitig geht es mir mit weniger Kontakt sehr viel besser, ich fühle mich fast etwas freier.

    Ich weiß aber nicht, wie ich ihm das beibringen soll. Seit Jahren geht es ihm nicht gut und ich will ihm wirklich nicht verletzen, sehe aber auch alle meine Schritte in seine Richtung als abgeblock oder gescheitert.


    Für den sehr langen Text entschuldige ich mich. Ich wünsche mir wirklich Rat und dachte, dafür ist es wichtig zu wissen wie meine Situation ist.
    Hervorgehoben von mir, Magalie

    Hallo Minzmelone,

    aus all dem, was du geschrieben hast, lese ich, dass dir der Kontakt zu deinem Freund nicht mehr gut tut, du aber von Schuldgefühlen geplagt wirst, wenn du den Kontakt abbrechen würdest.

    Du spürst es ja, wie befreit du bist, wenn ihr weniger Kontakt habt.
    Und nur darum geht es: Was für dich richtig ist und womit du dich wohl fühlst.

    Wie du ihm das beibringen sollst, dass du keinen Kontakt mehr haben möchtest?
    Ganz einfach, indem du ehrlich zu ihm bist und es ihm sagst.

    Punkt.

    Was danach ist, ist nicht mehr deine Angelegenheit.

    Seine Befindlichkeiten bleiben dann bei ihm - und deine bleiben bei dir.

    Ich bin nicht du, habe aber die Erfahrung gemacht, dass Rumeiern und Hirnen nicht viel bringen, wenn man ein Problem lösen möchte und man guten Gewissens seine Ruhe haben will.

    Ja, es gibt Menschen, die mit manchen Entscheidungen, die wir treffen, nicht gut umgehen können.
    Aber das ist doch dann deren Sache.

    In erster Linie muss ich doch danach gucken, was mir gut tut...

    Ich nenne sowas gesunden Egoismus gepaart mit Ehrlichkeit gegenüber Menschen, die mal in der Vergangenheit mit mir ein Stück des Weges geteilt haben.

    Nun teilt sich jedoch der Weg, und du möchtest in eine andere Richtung gehen als er.

    Sag ihm das so.
    Sei ehrlich und fair.

    Ich kann dir versichern, dass dir das ein besseres Gefühl gibt, als sich einfach so sang- und klanglos aus der Freundschaft zu verabschieden.

    Es sei denn, es kamen wirklich krasse Verletzungen von seiner Seite..

    Da wäre ich dann auch ziemlich schmerzbefreit und rigoros.
    Solche Menschen kann ich mit einer stoischen Gelassenheit ignorieren, die ihresgleichen sucht.

    Das musst halt abwägen, wie es bei dir ist.

    Aber Schuldgefühle sind in keinem Fall angebracht...
    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
    einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.

    (Maxim Gorki)

  7. User Info Menu

    AW: Wie eine langjährige Freundschaft beenden?

    Zitat Zitat von Minzmelone Beitrag anzeigen
    Dazu kommt, dass er für mein Empfinden sehr unfreundlich und fordernd wird, wenn wir weniger Kontakt haben. Das kommt bei mir durch meine Arbeit phasenweise vor. Ich fand es toll, dass er so zuverlässig den Kontakt hält, aber sein Ton wurde in den letzten zwei Jahren immer schärfer, teilweise beleidigend. Kein anderer Freund redet so mit mir und wenn ich es ansprach, hielt es höchstens eine Woche. Antwortete ich ihm dann wieder mal erst zum Feierabend, wurde er ausfällig.
    Das wäre für mich ein Anlass, deutlich zu werden und in einer entsprechenden Situation klar zu sagen, dass ich nicht akzeptiere, dass er in dieser Art (ggf. detaillierter benennen) mit mir spricht, es nichts verändert hat, als ich das bereits angesprochen habe und ich den Kontakt daher nicht weiter fortführen möchte.
    Ich würde vielleicht noch dazu sagen, dass ich die Freundschaft in der Vergangenheit sehr geschätzt habe, es traurig ist, dass es sich so verändert hat, aber ich trotzdem für mich gemerkt habe, dass mir der Austausch nicht mehr guttut. Und dann ehrlich alles Gute wünschen, ohne Groll.

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Wie eine langjährige Freundschaft beenden?

    Zitat Zitat von Minzmelone Beitrag anzeigen
    Zum Beispiel hatte ich einen sehr arbeitsintensiven Monat, das wusste er, hat aber trotzdem auf einem Telefonat bestanden [...] weil es schon zwei, drei Monate her war. Ich habe also in meiner einzigen Pause angerufen
    Das wäre doch die goldene Gelegenheit gewesen, nicht anzurufen.

    Und wenn er dann irgendwann anruft und Zinnober macht, das ganze gepflegt (vielleicht über meherere Anrufe) in einen freundschaftsbeendenden Streit eskalieren zu lassen.

    Er gibt dir doch ständig Anlässe, ihm zu sagen, "Sag mal, geht's noch, was hat dich denn gebissen, wenn du so drauf bist, schieb ab und laß dich nicht wieder blicken".

    Da mußt du gar nicht mal die Tour "Ich weiß, daß du mehr als Freundschaft willst und damit komme ich nicht klar und will dir keine falschen Hoffnungen machen, wir sollten uns nicht mehr sehen/sprechen, und tschüß" fahren, die sich sonst auch anbieten würde.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  9. User Info Menu

    AW: Wie eine langjährige Freundschaft beenden?

    Zitat Zitat von KittySnicket Beitrag anzeigen
    (gekürzt/gefettet von mir)
    Wie meinst du 'zu Recht'?
    Damit meine ich, dass er wohl zu Recht enttäuscht ist wenn ich mich ohne Begründung wenig melde. Irgendwann antworte ich, aber die feine Art ist es nicht gerade von mir.

  10. User Info Menu

    AW: Wie eine langjährige Freundschaft beenden?

    Zitat Zitat von Bina82 Beitrag anzeigen
    Er hat dich ernsthaft gefragt, ob ihr ein Paar werden könntet?!
    Der steht ja wohl eindeutig auf dich.
    Ich an deiner Stelle würde den Kontakt weiter auslaufen lassen.
    Na und, dann ist er halt enttäuscht über dein Meldeverhalten.
    Vor allem wenn er verbal unhöflich wird am Telefon, wer zwingt dich denn, nicht einfach aufzulegen?
    Das stimmt. Am Telefon ist er tatsächlich immer höflich, aber er redet und schreibt sehr unterschiedlich. :/
    Ob er noch auf mich steht weiß ich gar nicht. Er sagte Nein, das hat er aber eben auch nachdem er das erste Mal gefragt hat, und dann trotzdem beim nächsten Streit noch einmal gefragt. Es ist aber auch 2 Jahre her.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •