Thema geschlossen
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 80 von 80

  1. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    2.578

    AW: Mit vielen Menschen nichts mehr anfangen können

    Zitat Zitat von Prossa Beitrag anzeigen
    Leider werden einem Erfolge auch nicht gegönnt.

    Ich habe etwas abgenommen, trainiere viermal die Woche im Fitness-Studio und sehe dementsprechend aus.

    Anstatt zu sagen "Mensch, du hast aber eine tolle Figur!" wird nur alles schlecht geredet.

    Freundinnen und Kolleginnen sagen mir "Du bist aber dünn!" oder "Iss doch mal was!". Dabei liegt mein BMI bei 21, zu dünn bin ich keineswegs.

    Das kotzt mich einfach an, es wird einem nicht der Dreck unterm Fingernagel gegönnt.

    Ich erzähle schon fast nichts mehr.
    Gefettet von mir.

    Damit klingst du genau wie all die jammernden bösen Frauen. Und das schon auf Seite 2 deines Threads.

    Du bist also in deiner Mädelsrunde gut aufgehoben. Nur den Therapeuten würde ich wegen Erfolglosigkeit wechseln.
    Geändert von na_ich (20.02.2020 um 16:03 Uhr)


  2. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    2.578

    AW: Mit vielen Menschen nichts mehr anfangen können

    Prossa,

    in deinen Einlassungen lese ich seitenweise Abwertungen und Häme gegenüber deinen Freunden und Kollegen.

    Wenn nun ausgerechnet du davon spricht, diesen Kreis genau deshalb auszusieben, dann hat das was fragwürdiges. Man könnte es auch Doppelmoral nennen.

    Du hälst dich für den besseren Menschen, bist es aber kein bisschen.
    Geändert von na_ich (20.02.2020 um 16:03 Uhr)

  3. Moderation Avatar von cpeg
    Registriert seit
    14.05.2008
    Beiträge
    1.932

    AW: Mit vielen Menschen nichts mehr anfangen können

    Moin,

    ich muss und möchte abermals um Zurückhaltung bitten, wenn es um die Wertung einer andereren Userin und mögliche daraus entstehende persönliche Angriffe geht.

    "Freundschaft" scheint ein kompliziertes Kapitel zu sein; nicht nur in diesem Strang.
    Bei der zu erwartenden Entwicklung von Problemen jeder Art, kann nur empfoheln werden, den Freundeskreis realtiv klein zu halten
    Dann lassen sich einige Probleme vielleicht vermeiden.

    Gruß
    cpeg
    Wir sind die, vor denen unsere Eltern uns immer gewarnt haben!


  4. Registriert seit
    15.03.2017
    Beiträge
    1.069

    AW: Mit vielen Menschen nichts mehr anfangen können

    Zitat Zitat von Prossa Beitrag anzeigen
    Dies scheint jedoch im krassen Kontrast zu vielen Frauen zu stehen, die sich sehr in der Opferrolle gefallen.


    Ich möchte kein Umfeld der Negativität, des Neids und Missgunst mehr um mich haben. Bei Männern habe ich derartiges noch nie erlebt, weswegen ich mich aktuell hauptsächlich mit männlichen Bekannten treffe.
    Dort finde ich eine angeregte Kommunikationsbasis vor, ohne andere nieder zu machen, zu jammern, dass man fett und alt geworden sei und sonstiges Fishing.
    Mir ist dieses Schwarz-Weiß Denken aufgefallen. Nicht alle Männer sind frei von Neid und Missgunst und genauso wenig sind alle Frauen nur am Jammern und in der Opferrolle gefangen....finde dieses Bild von dir negativer gezeichnet, als es in der Realität ist, oder?

    Damit tust du dir doch keinen Gefallen


  5. Registriert seit
    15.07.2018
    Beiträge
    164

    AW: Mit vielen Menschen nichts mehr anfangen können

    Schon mal auf die Idee gekommen, das die für dich gefühlte Hammerfigur, vielleicht doch nicht so toll aussieht? Manche sehen abgespeckt einfach nicht mehr gut und gesund aus. Ich kenne es nicht, dass wirklich niemand eine schöne Abnahme positiv kommentiert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es so simpel ist, wie von Dir dargestellt. Alle anderen sind neidisch und Du bist die einzige Aufrichtige, da stimmt was nicht in der Wahrnehmung

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    35.105

    AW: Mit vielen Menschen nichts mehr anfangen können

    Zitat Zitat von Prossa Beitrag anzeigen
    Ich möchte kein Umfeld der Negativität, des Neids und Missgunst mehr um mich haben. Bei Männern habe ich derartiges noch nie erlebt,
    Glück gehabt und das richtige Umfeld gefunden.
    Bei Männern klingt das ein bißchen anders, aber die können das genau so gut.

    Zitat Zitat von Prossa Beitrag anzeigen
    Da leider sehr viele Menschen sehr negativ sind und sich mit den eigenen Baustellen nicht auseinander setzen oder reflektieren möchten, werden in Zukunft sehr wenige Menschen zu mir passen. Sollte mir dies Sorgen bereiten?
    Nein.

    Jammern ist eine Sache. Niemand ist dauerhaft immun gegen das Jammervirus. Aber man muß es nicht hegen und pflegen, ihm keine Bühne bieten, und ihm keine Blumen schenken, und es nicht verbreiten. Besser, es einmal scharf anzugucken, zu sagen, "ja, ist schei*e" und zu etwas interessanterem überzugehen.

    In gewissem Maße kann man Jammern als etwas betrachten, das "sich lohnt" -- man kriegt als Jammerer und als Mitjammerer und Mehrjammerer irgendwas von den anderen. Als einer der anderen kann man aufhören, die erwünschten Reaktionen zu liefern. (Man muß beobachten, welche das sind.)

    Dann merkt man schon, ob sich eine Freundschaft, eine Bekanntschaft, oder vielleicht sogar ein ganzer Zirkel retten läßt -- oder ob man woanders besser aufgehoben ist.

    Negativität und Feindseligkeit dagegen, ein destruktiver Sinn für "Humor", das Verlangen, sich dadurch weniger jämmerlich erscheinen zu lassen, daß man andere runtermacht, und allgemeiner Kotzbrockismus ist nichts, womit man Geduld haben sollte. Das fördert lediglich ein antisoziales Umfeld und verdirbt den eigenen Charakter. Wenn auschließlich solche Leute aktuell im Angebot sind, legt man sich besser einen Hund zu.

    ***

    Verhalte dich so, wie du es von anderen erhoffst. Du packst damit mehr von dem in die Welt, was du selber haben willst. Bestenfalls kommt etwas zurück, schlimmstenfalls vermeidest du immer noch, Teil des Problems zu werden und mußt dich nicht selber anwidern.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    35.105

    AW: Mit vielen Menschen nichts mehr anfangen können

    Zitat Zitat von Prossa Beitrag anzeigen
    Leider kommt dann nur "Ja du hast Recht" und "Sollte ich mal tun". Nur tut sich nichts und eine Woche später geht es genauso weiter.
    "Schon einen Plan, wie du's machen willst?"
    "Was hindert dich? Möchtest du Brainstormen?"
    "Das hatten wir doch letzte Woche? Hat sich denn noch nicht geändert?"

    Wobei, diese Art von Gesprächen muß man wirklich wollen, wenn man sie vom Zaun bricht. Und der andere muß sie auch wollen, und nicht nur als Gespräch, sondern als Impuls.

    Bedenke, daß jeder der Experte für seine eigenen Probleme ist. Du würdest (vermutlich) auch nicht den Leuten am CERN sagen, wie sie ihre Experimente aufbauen sollen. Alles was dir dazu einfällt, hatten die schon im Grundstudium.


    Zitat Zitat von Prossa Beitrag anzeigen
    Das tat ich und eine andere Frau postete nur "Als ob du noch nie über jemanden gelacht hättest".
    "Inwiefern ist das relevant?"


    Zitat Zitat von Prossa Beitrag anzeigen
    Leider werden einem Erfolge auch nicht gegönnt.
    Leuten Komplimente zu machen ist, was, was man sich trauen und üben muß, in der einen oder anderen Reihenfolge.

    Komplimente stilvoll anzunehmen ist auch nicht jedem gegeben. Die meisten wiegeln ab.

    Zitat Zitat von Prossa Beitrag anzeigen
    Freundinnen und Kolleginnen sagen mir "Du bist aber dünn!" oder "Iss doch mal was!". Dabei liegt mein BMI bei 21, zu dünn bin ich keineswegs.
    Heh. Wenn ich BMI 21 habe, bieten mir fremde Leute Kekse an. Ich nehme das als Kompliment. Aber mit ein paar Pfund mehr geht's mir besser.

    Vielleicht ist dein Umfeld einfach sehr konkurrenzorientiert?

    Indem du dann "vorlegst" forderst du die anderen, es dir gleichzutun. Und wenn das leicht wäre, würde es jeder machen und wir könnten uns jede einzelne hinter einem Laternenmast umziehen. Also wehren sie's ab. Nervt, aber gegen die bodenlose Verkorkstheit dieses Themas kann man am ehesten kämpfen, indem man es behandelt als wäre es eine kollektive Wahnvorstellung.

    Es klingt in deinem Postings so, als hättest du dich von dem Konkurrenzdenken noch nciht befreit. Du rechtfertigst dich, indem du andere abwertend betrachtest. Das ist gar nicht nötig, sondern lediglich ein Reflex, den anscheinend der Großteil deines Umfeldes hat, und der deswegen schwer abzulegen ist.

    Leg ihn ab.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  8. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    10.883

    AW: Mit vielen Menschen nichts mehr anfangen können

    Was sagt denn deine Therapeutin zu deinen Problemen mit deinem Umfeld?


  9. Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    2.006

    AW: Mit vielen Menschen nichts mehr anfangen können

    Also, ich finde das jetzt irgendwie übertrieben. Du hast Dich ja scheinbar selbst mit negativen Menschen umgeben. Ich habe einen größeren Freundes-/Bekanntenkreis und bin auch in WhatsApp-Gruppen. Da wurden weder solche Videos versandt, noch zuviel Negatives berichtet. Aber, dass auch mal gejammert wird oder über Sorgen berichtet wird, ist auch normal finde ich.
    Aber vielleicht kreist Du auch etwas Zuviel um Dich?

  10. VIP Avatar von R-osa
    Registriert seit
    29.08.2009
    Beiträge
    16.377

    AW: Mit vielen Menschen nichts mehr anfangen können

    Da die TE gesperrt ist wird der Strang an dieser Stelle geschlossen.

    Danke für eure Beiträge.

    R-osa
    VIP
    .
    Öffne die Augen und knutsche das Leben

Thema geschlossen
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •