Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 83
  1. User Info Menu

    Möglichkeiten Freunde zu finden

    Hallo zusammen,

    da ich gerne meinen Freundeskreis erweitern möchte, suche ich nach Möglichkeiten, Freunde zu finden.
    Und da es vielleicht einigen anderen hier auch so geht, dachte ich, es ist eine gute Idee, Tipps zu sammeln...
    Es gibt nämlich sicher Orte/Veranstaltungen, wo das besser möglich ist, als bei anderen. Ich denke, z.B. dass es wichtig ist, etwas regelmäßig zu besuchen und dass man bei dieser Aktivität in Interaktion mit anderen tritt. Also irgendeine Gruppenaktivität. Natürlich soll einem die Sache auch Spass machen...

    Zu meinen Erfahrungen: Mache seit Jahren regelmäßig Yoga/Pilates, weil es mir Spass macht und mir gut tut. Allerdings denke ich, dass ist eines der Aktivitäten, bei denen man echt niemanden kennen lernt. Man kommt in die Umkleide, sagt "Hallo", dann verzieht sich jeder auf seine Matte, und dann wieder Umkleide und "tschüss".
    Auch besuche ich schon seit Jahren Volkshochschulkurse zu Themen, die mir gefallen. z.B. Sprachkurse, Mal/Zeichenkurse etc.
    Bis auf einmal habe ich echt nie jemanden dort kennengelernt, mit dem sich eine Freundschaft ergeben hätte....Das finde ich natürlich schade!
    Da fällt mir ein, bei Mal- und Zeichenkursen ist es auch schwierig, Freundschaften zu knüpfen.
    Habt ihr Ideen, bei welchen Aktivitäten man gut nette, neue Leute kennen lernt?
    Ich bin gespannt...

  2. User Info Menu

    AW: Möglichkeiten Freunde zu finden

    Karnevalsverein
    Mannschaftssport
    Kirchengemeinde
    Ehrenamt
    Naturschutz
    Pfadfinder
    Theatergruppe
    Bürgerinitiative
    Lokalpolitik
    Hobbygruppe
    Schrebergarten
    Nachbarschaft
    ....

  3. User Info Menu

    AW: Möglichkeiten Freunde zu finden

    Ich lerne beim Malen und Zeichnen meine Freundinnen kennen. ich wohne in meine Gegend noch nicht so lange, eine Freundin kenne ich aus einem VHS-Kurs, mit der treffe ich mich auch so ab und zu und verreise mit ihr nächstes Jahr, eine andere ist eher eine lockere Bekannte.
    Mehrere Kontakte habe ich bei Urban Sketchen geknüpft.
    Auch in meinem früheren Wohnort habe ich eine Freundin in der VHS kennengelernt, eine andere über Malunterricht im Atelier.
    Sonst habe ich Kontakte über eine ehrenamtliche Tätigkeit geknüpft.

  4. Inaktiver User

    AW: Möglichkeiten Freunde zu finden

    Was ist denn Urban sketchen?

    Ich habe beim VHS Kurs Schmuck basteln eine Freundin kennengelernt.
    Das war‘s aber auch und ich habe viele VHS Kuse besucht. Beim Yoga, nein. Beim Tai Chi schon eher. Da kam man eher ins Gespräch und war nicht so sehr bei sich.

    Über die Arbeit, die Kinder ( über Hunde geht bestimmt sehr viel), über meine Schwester (die haben sich aber schnell wieder verlaufen (der ursprüngliche Kontakt zu meiner S. Ist noch da, zu mir waren es wohl zu wenige Gemeinsamkeiten, verstehen tun wir uns aber noch gut, wenn wir uns -selten- mal sehen.), über einen Musik Club, über einen Sport Verein, wenn ich mich da engagiert hätte, wäre ich voll integriert worden, mit Feiern und allem drum und dran.

    Das war mir aber zu viel, ich wollte nur Sport machen und nicht den ganzen Vereinsklüngel mit Kassenwart und den internen Querelen.

    Eine Freundin hat über einen Kochkurs beim VHS eine ganze Clique kennengelernt.

    Edit, über Brigitte Stammtisch habe ich einige sehr nette Leute kennengelernt, ist leider nicht in meinem Heimatort.

    Dann gibt es hier im Ort noch eine Kulturgruppe, die gemeinsam ins Theater, ins Museum oder zu Ausstellungen fährt.

    Also, ich könnte hier in meinem kleinen Ort schon ganz schön viel machen. In größeren Orten geht noch viel mehr.
    Am besten wäre es, denke ich, strategisch vorzugehen. Wie schon oft empfohlen, etwas machen, was einem gut gefällt, oder beruflich nützt.
    Eine Bekannte hat ihren Freundeskreis aus der beruflichen Fortbildung gefunden. Abendkurse zusammen durchstehen hilft manchmal.
    Geändert von Inaktiver User (30.11.2019 um 10:55 Uhr)

  5. User Info Menu

    AW: Möglichkeiten Freunde zu finden

    Ich habe hier in meiner Stadt einen italienischen Imbiss, mehr ist es eigentlich nicht - jaa, ich bin mitgenommen worden, allein hätte ich ihn nicht gefunden (im Vorbau eines Supermarkts!).

    Es gibt nur einen langen Tisch! 14 bis 18 Plätze.
    Wer rein kommt, quetscht sich irgendwo dazwischen, nickt in die Runde, was zuerst kam -"ich bin die ../ich bin die ..."- weiß ich gar nicht mehr.
    Die Karte dient nur als Anhaltspunkt, was möglich ist; beim Zusammenstellen bist du im Gespräch mit dem Inhaber, oder fragst, was die anderen da Gutes haben.
    Es entsteht eine gute Tafelrunde. Und irgendwann "bis bald!" ohne Zwang oder Stammtisch.

    Ich möchte den einfach mal loben.
    Kayle rekyse. Thoneaw labonache thewelyse. Eg koyte poyte nykoyte penega doyte.

  6. User Info Menu

    AW: Möglichkeiten Freunde zu finden

    Da sind echt super Erfahrungen und Ideen dabei!
    Urban Sketching ist, glaub ich, wenn man in der Gruppe, bewaffnet mit Block und Stift, bestimmte Orte in der Stadt aufsucht und dann die Szene skizziert.
    @Maccaroni: ich finde es toll, dass Du in VHS-Kursen und beim Malen und Zeichnen so viele Freunde gefunden hast. Bei mir hat das leider nicht geklappt.
    Manche Sachen gibt es hier nicht. z.B. Karnevalsverein.
    Das mit dem italienischen Imbiss klingt auch toll!
    Theoretisch könnte man überall Leute kennenlernen. Aber die Wahrscheinlichkeiten ist doch bei manchen Aktivitäten (Mannschaftssport), größer als bei anderen (Yoga).
    Glück haben spielt sicher auch eine Rolle...

  7. User Info Menu

    AW: Möglichkeiten Freunde zu finden

    Zitat Zitat von Tinkerbell123 Beitrag anzeigen
    Glück haben spielt sicher auch eine Rolle...
    Ja, da stimme ich dir zu. Ich habe bei der Arbeit unglaubliches Glück mit den Kolleginnen an meinem Standort (Firma mit ca. 100 Mitarbeitern, aber am Standort sind wir zu fünft und relativ unabhängig von der Firmenzentrale). Mit zwei der Kolleginnen hat sich eine enge Freundschaft entwickelt und ich bin sehr dankbar für diese beiden Frauen in meinem Leben. Aber das ist Glückssache...

    Ansonsten bei mir...
    ...über meine Kinder
    ...Nachbarschaft
    ...Internet. Nach meinem Umzug vor 20 Jahren kannte ich am neuen Ort niemanden. Über die Plattform „new-in-town“ habe ich eine Frau kennengelernt, mit der ich seit 19 Jahren eng befreundet bin.
    Möglich mit Sicherheit auch
    ...Hund (man trifft oft die gleichen Leute, geht ein Stück zusammen) / Hundeschule (‘mein‘ Hundetrainer bietet auch Urlaubskurse in den Niederlanden an)
    ...überhaupt Städtetouren etc. Als ich noch Single war, bin ich viel gereist (Rundreisen u.a. Skandinavien, Namibia etc.). Es sind gute Kontakte mit Mitreisenden entstanden, die z.T. jahrelang gehalten haben und durchaus hätten vertieft werden können.
    - Chor, Ehrenamt etc.

  8. User Info Menu

    AW: Möglichkeiten Freunde zu finden

    Meine eigene Erfahrung ist, dass ich unabhängig von der Aktivität - also vom "Inhalt" - immer Freunde fand (ohne allerdings welche gesucht zu haben), wenn ich mit Menschen zu tun hatte.
    Offenheit, Neugierde, Lust an dem, was man gemeinsam tat.. Das scheint eine Rolle gespielt zu haben...
    Und dass ich mich nicht "versteckte".. also aktiv sein, Verantwortung übernehmen, sichtbar sein..

  9. Inaktiver User

    AW: Möglichkeiten Freunde zu finden

    Ich habe bisher Freunde kennengelernt über Schule, Ausbildung und Studium und eine aus dem Job. Da ich jetzt in einem Bereich arbeite, wo es eher viele ältere Frauen gibt (zumindest in meiner Abteilung) sieht es da jetzt schlecht aus. Dadurch habe ich natürlich in letzer Zeit ein paar Dinge ausprobiert, aber nicht einfach nur um neue Menschen kennenzulernen. Das halte ich für nicht zielfrührend. Was bei mir geplappt hat war ein Treffen über Spontact, über eine Wohngemeinschaft wo ich gelebt habe, teilweise über beste.freundin (das war jedoch nicht von Dauer).
    Über VHS Kurse habe ich bisher niemanden kennengelernt und da habe ich bisher schon einige Sportkurse oder einen Kochkurs besucht. Meisst sind da einfach zu wenige in meiner Altersklasse dabei, habe ich festgestellt. Außerdem kommt jeder schnell rein, sagt Hallo und nach dem Kurs rennt jeder raus. Es ist da oftmals gar nicht möglich Kontakte zu knpüfen. Beim Kochkurs haben sich alle Teilnehmer irgendwie zu zweit oder zu dritt angemeldet. Ich kam auch mit einer Freundin, aber wäre ich alleine da, hätte sich nichts ergeben. Auch hier gingen alle nach dem Kurs schnell heim.

    Ich glaube man kann erfolgreich sein, wenn man es nicht darauf abzielt jemanden kennenzulernen und wenn Kurse über ein paar Monate gehen. Ich würde da eher etwas auswählen wie einen Sprachkurs oder etwas anderes langfristiges. Eine Freundin von mir hat gute Freunde über eine Weiterbildung kennengelernt.

    Ich bin zb. kein Vereinsmensch und das fällt daher weg. Wenn du in eine freie Kirche gehen würdest (icf), könntest du auch Erfolg haben. Dazu müsstest du auch der Typ sein. Über Ehrenamt habe ich bisher niemanden kennengelernt, da ich meine Einsätze alleine mache. Das könnte man aber auch steuern, je nach dem wo man ehrenamtlich aktiv wird...Naturschutz zb. die sind oft in Gruppen unterwegs.

    Du könntest auch selbst Aktionen machen wie gemeinsam kochen (oder auch bei jumpingdinner mitmachen) und jeder soll noch einen Freund mitnehmen...so lernst du dann wiederum neue Leute kennen. Ich habe z.b schon öfters über Freunde neue Freunde kennengelernt.

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Möglichkeiten Freunde zu finden

    Zitat Zitat von Tinkerbell123 Beitrag anzeigen
    Habt ihr Ideen, bei welchen Aktivitäten man gut nette, neue Leute kennen lernt?
    Ich bin gespannt...
    Generell Aktivitäten, wo es dazugehört, daß man im Zusammenhang mit der Aktivität auch Zeit hat, wo man nicht mit der Aktivität beschäftigt ist, so daß man die Gelegenheit hat, von den Leuten mehr mitzukriegen als Hallo-Tun-Tschüß.

    Aus solchen Aktivitäten kann man eventuell mal was "rausziehen": "Es gibt (etwas, daß für die Beteiligten interessant sein könnte, z.B. Ausstellung, fremdsprachiger Film...) dannunddann daundda, ich will da hin, jemand Lust, mitzukommen?" Oder "ich pack am Sonntag mein Zeichenzeug und geh in den Zoo. Jemand dabei?"

    Dann hat man eine andere Aktivität, wo vielleicht schon etwas mehr Gelegenheit ist.

    Oder man sucht sich Aktivitäten mit viel Gelegenheit:
    - Vereinsaktivitäten (Orga!)
    - Bürgerinitinativen
    - Festivals/Conventions
    - Sportarten mit Ausflügen (Segeln, Wandern...)
    - Spielgruppe
    - historisches Re-enactment
    - Theater
    - Band
    - Politik
    - Engagement in gemeinnützigem allem möglichen
    ...

    ... sieht alles nicht nach geeigneten Hobbies für Introvertierte aus, aber das liegt daran, daß das Hobbies und Tätigkeiten sind, wo man eben Leute trifft (und das will man ja) mit denen man was gemeinsam hat, sie beschnuppern kann, und darunter die finden, mit denen eine bessere Bekanntschaft oder eine Freundschaft möglich ist, und solche Sachen sehen nie nach Hobbies für Introvertierte aus.

    Man muß auch nicht immer auf einen fahrenden Zug aufspringen, sondern kann auch selber was losmachen. Und es ist meistens besser, etwas einzubringen (Orga!) als nur zu konsumieren, was eine Gruppe bietet -- dann ist man nämlich leicht wieder bei "hallo-tun-tschüß". (Ich hab das jahrelang im Chor geschafft, weil ich schüchtern war und genug Freunde hatte. )

    Außerdem ist es gut, sich an Leute ranzuhängen, die andere Leute anziehen. Man landet zwar selten bei den Leuten im Mittelpunkt (und will da auch oft gar nicht, weil man mit denen auf Dauer nicht gut klarkäme), aber die haben einen Orbit, in dem man sich umgucken kann.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •