+ Antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 94

  1. Registriert seit
    31.08.2019
    Beiträge
    42

    AW: Lieber glücklich ohne Freund/innen als unglücklich mit?

    Nein, meine Familie (mit dem Begriff „Ursprungsfamilie kann ich pers nichts anfangen) hat damit nichts zu tun, die habe ich schon länger. Eher Veränderung der Lebensverhältnisse, wie weiter vorne beschrieben. Das gepaart mit dem ganz ehrlichen Hinterfragen: brauchst du wirklich Freundinnen? Mit all ihren Vor- und Nachteilen? Oder ist es eher das Hinterherrennen einer Illusion? Oder einfach das als schön und normal anzusehen, was andere haben.
    Und so habe ich gelernt, mich auf mich und meine Werte/Vorstellungen zu besinnen.

    Ursprünglich eröffnet habe ich diesen Strang, weil ich hier oft entweder las, dass sich Userinnen über Freundinnen ärgern/enttäuscht sind oder welche suchen.
    Denen wollte ich sagen: ich habe keine Freundinnen, in dem Sinne, wie man sich das vorstellt. Ich gebe jetzt wieder, was eine Kollegin mir erzählt: sie trifft sich regelmäßig mit 3-4, besuchen sich zum Geb., fahren in Urlaub. Ich bin trotzdem nicht alleine und einsam und es geht mir gut.
    Freundschaft ist auch Arbeit. Und manch eine hat vielleicht nicht die Kraft und die Energie, sich darum zu kümmern.
    Klar, was ist im Alter? Bin ich dann alleine? Wie ich mich kenne, werde ich mir dann ein Netz aufbauen können, wenn nötig.

  2. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    8.089

    AW: Lieber glücklich ohne Freund/innen als unglücklich mit?

    Ehrlich gesagt, verstehe ich dich nicht, wenn du doch dieses engen Freundinnen-Gedöns nicht haben möchtest, dann ist es doch in Ordnung. jeder wie möchte und nicht was andere machen. Du kannst doch leben wie du möchtest und mußt nicht das machen, was andere machen. Wo ist das Problem?
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  3. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    8.595

    AW: Lieber glücklich ohne Freund/innen als unglücklich mit?

    Klecksfisch, ich habe Fraulilablau so verstanden, dass es kein Problem gibt, sondern sie anderen Mut machen möchte, es nicht als Makel zu sehen, wenn es keine engen/festen/langjährigen ... Freundschaften gibt.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  4. Avatar von Niehagen
    Registriert seit
    03.09.2019
    Beiträge
    353

    AW: Lieber glücklich ohne Freund/innen als unglücklich mit?

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Klecksfisch, ich habe Fraulilablau so verstanden, dass es kein Problem gibt, sondern sie anderen Mut machen möchte, es nicht als Makel zu sehen, wenn es keine engen/festen/langjährigen ... Freundschaften gibt.
    Genau so.

    Zitat Zitat von Fraulilablau Beitrag anzeigen
    Ich möchte hiermit denen Mut machen, die sich hier oft jemanden wünschen. Man kann versuchen, mit wenig Freunden (aber sozialen Kontakten) glücklich zu werden.


  5. Registriert seit
    31.08.2019
    Beiträge
    42

    AW: Lieber glücklich ohne Freund/innen als unglücklich mit?

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Klecksfisch, ich habe Fraulilablau so verstanden, dass es kein Problem gibt, sondern sie anderen Mut machen möchte, es nicht als Makel zu sehen, wenn es keine engen/festen/langjährigen ... Freundschaften gibt.
    Danke, Stina, genau.


  6. Registriert seit
    31.08.2019
    Beiträge
    42

    AW: Lieber glücklich ohne Freund/innen als unglücklich mit?

    Für Klecksfisch.
    Zitat Zitat von Fraulilablau Beitrag anzeigen
    (...) Ich möchte hiermit denen Mut machen, die sich hier oft jemanden wünschen. Man kann versuchen, mit wenig Freunden (aber sozialen Kontakten) glücklich zu werden.
    Und wenn ich sehe, dass sich User die Mühe machen, hier zu schreiben, antworte ich.


  7. Registriert seit
    31.08.2019
    Beiträge
    42

    AW: Lieber glücklich ohne Freund/innen als unglücklich mit?

    Zitat Zitat von Niehagen Beitrag anzeigen
    Genau so.
    Du hattest es auch schon geschrieben. Danke.

    Lilablau

  8. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    6.217

    AW: Lieber glücklich ohne Freund/innen als unglücklich mit?

    Zitat Zitat von Fraulilablau Beitrag anzeigen
    . Das gepaart mit dem ganz ehrlichen Hinterfragen: brauchst du wirklich Freundinnen? Mit all ihren Vor- und Nachteilen?
    Ich finde, die Frage ist sehr gut gestellt! Warum Freunde, Freundinnen? Sind sie das nicht-erotische Äquivalent zum Beziehungspartner? Hat man Seelenpartner auf gleicher Wellenlänge, im besten Fall auch noch Ergänzung gefunden? Oder hat man Freunde, weil man mit ihnen weniger allein ist, weil man sie braucht und brauchen könnte? Fall 2 ist für mich eine ,Art undeklarierter Handel, bei dem Enttäuschungen vorprogrammiert sind, die muss ich nicht haben

  9. Avatar von Hair
    Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    3.077

    AW: Lieber glücklich ohne Freund/innen als unglücklich mit?

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Hallo Fraulilablau, ich kenne das. Ich habe auch keine Freunde und bin rundherum glücklich und zufrieden. Habe ein paar Aktivitäten, bei denen ich Menschen treffe und das reicht mir.
    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt, verstehe ich dich nicht, wenn du doch dieses engen Freundinnen-Gedöns nicht haben möchtest, dann ist es doch in Ordnung. jeder wie möchte und nicht was andere machen. Du kannst doch leben wie du möchtest und mußt nicht das machen, was andere machen. Wo ist das Problem?
    Deinen zweiten post verstehe ich nicht. Mit dem ersten hast Du doch bereits alles gesagt und die Intention der
    TE voll erfasst.


  10. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    11.066

    AW: Lieber glücklich ohne Freund/innen als unglücklich mit?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Ich finde, die Frage ist sehr gut gestellt! Warum Freunde, Freundinnen? Sind sie das nicht-erotische Äquivalent zum Beziehungspartner? Hat man Seelenpartner auf gleicher Wellenlänge, im besten Fall auch noch Ergänzung gefunden?
    Bin Typ 1 - Freundschaftitis Typ1 - angeboren, nicht erworben.

    ich kann gut und gerne sehr alleine sein - aber so ein paar Konsorten, die so "wie ich" bzw. "ganz anders, aber lieb" ticken, die brauche ich.

    Eine kenne ich seit '81, die hat mich "gefunden"
    Eine habe ich über die Ausbildung kennengelernt
    Eine, weil die Männer Buddys waren
    EineN, hab ich im Teenagersuff kennengelernt

    Die sind geblieben und durch Täler gegangen mit mir und wegen mir (N). Sonst gab und gibt es so Bekannte und Fluktuation,

    Meine beste Freundin ist tatsächlich ein Mensch, den ich total liebe. Also unerotisch - wobei? Ich finde sie so schön... sie gefällt mir also auch physisch. Sex ist aber ganz was anderes. Das würden wir Fremdvergeben, wenn wir mal heiraten, was wir ja seit geraumer Zeit könnten. Sie wäre übrigens die Braut in vollstem Ornat - ich müsste mit Gewalt gehindert werden, den Vintage Armani Anzug reinigen zu lassen. Also deutliche Unterschiede - aber ich weiß immer was sie meint und sie, was ich meine. Und mit ihr kann ich ehrlich sein. Und dreckig lachen.

+ Antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •