+ Antworten
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 77

  1. Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    2.087

    AW: Ist das "hintenrum"?

    Pantanal, diese Einschätzung teile ich nicht.
    Kennt ihr das denn nicht, das jemand im Lauf des Lebens eigene Baustellen hat?
    Das ist doch nur natürlich!
    Daraus, das jemand etwas mit sich selbst ausmachen will, folgt noch kein Freundschaftstop.

    Flau, sorry, ich hatte auch überlesen, das dein Cousin gesagt hat, das er nicht darüber sprechen möchte.
    Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu!


  2. Registriert seit
    11.11.2016
    Beiträge
    1.215

    AW: Ist das "hintenrum"?

    Zitat Zitat von kaffeesahne Beitrag anzeigen
    Daraus, das jemand etwas mit sich selbst ausmachen will, folgt noch kein Freundschaftstop.

    Flau, sorry, ich hatte auch überlesen, das dein Cousin gesagt hat, das er nicht darüber sprechen möchte.
    Nein, zwangsläufig folgt kein Freundschaftsstop. Aber in diesem Fall schon, weil Bert deutlich auf Distanz gegangen ist, Flau schreibt wie oberflächlich insgesamt der Kontakt geworden ist, das ist nicht meine Interpretation.

    Andersherum: Bert könnte ja auch nur sein eigenes Thema aussparen, aber sich für Flaus zweites Kind interessieren, zur Geburt herzlich und ausführlich(er) melden und ansonsten die Freundschaft auf vertrauter Basis weiterlaufen lassen.
    Macht er aber nicht.

  3. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    8.254

    AW: Ist das "hintenrum"?

    Ich finde, jetzt einfach jemanden anderen als Paten oder Patin zu wählen, geht nach der Vorgeschichte gar nicht. Schließlich stand das Thema ja schon mal im Raum, dass "Berta" Patin vom zweiten kind werden soll.
    An ihrer Stelle käme ich mir ziemlich übergangen vor, wenn ich jetzt nicht mal mehr gefragt würde.
    Gut damit umgehen könnte ich aber als "Berta", wenn man (Flau) signalisiert "Ich möchte das weiterhin gerne, ich sehe aber auch, dass es für Euch schwer ist, bitte denkt drüber nach und egal, wie Ihr entscheidet,ist das für uns ok - entweder, wir frreuen uns, oder wir verstehen, dass das sich für Euch gerade falsch anfühlt".
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  4. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.290

    AW: Ist das "hintenrum"?

    Bitte habt Verstaendnis dafuer. dass ich an dieser Stelle nicht ausfuehrlich auf meine Vorstellungen von Patenschaft eingehe, ich verweise dazu auf mein Post #24. Ich weiss, dass Bert, Berta, Herr Flau und ich dasselbe Verstaendnis teilen, daher fuehrt das hier ein bissl vom Thema weg. Wir alle nehmen eine Patenschaft ernst, sehen es auch als eine Verpflichtung, aber nicht eine, die aus einer "Quote" von Unternehmungen oder gar Geschenken besteht. Es ist schon eine flexible Vorstellung, einfach "praesent" zu sein, wie das auch in der jeweiligen Situation aussehen mag.

    Fuer meinen Konflikt ist es jedenfalls nicht von Bedeutung, da ich weiss, dass hier nicht das Problem liegt. Und ich habe leider derzeit keine Kapazitaeten, allzuweit weg vom Thema zu schreiben, bin durch das Kleine noch sehr eingespannt. Diskutiert es gerne unter einander, ich finde es schon auch interessant, aber wie gesagt, kann hier nicht erschoepfend darauf eingehen.

    @Stina, der Text ist ja toll, womoeglich klaue ich den, darf ich?
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  5. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    8.254

    AW: Ist das "hintenrum"?

    Na klar, gerne 😊
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.899

    AW: Ist das "hintenrum"?

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Doch.... oder bin ich blöd?
    Wahrscheinlicher, daß ich's beim Nachlesen nicht wiedergefunden habe.
    So oder so... viele Erwartungen an ein kleines Wesen....
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    8.254

    AW: Ist das "hintenrum"?

    Ehrlich gesagt - die Erwartungen an das (ja, bereits geborene) Baby sehe ich nicht. Weil ich Flau nicht so lese, dass sie die Patenschaft möchte, um die Freundschaft zu kitten und die Bindung wieder herzustellen, sondern weil das länger so angedacht war und weiterhin ihr Wunsch ist. Die Hoffnung, dass es wieder vertrauter werden kann, sehe ich nicht auf das Kind, sondern auf die Erwachsenen gelegt und das Patnamt als Folge, nicht als gewollte Ursache der gegenseitigen Freundschaft.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.899

    AW: Ist das "hintenrum"?

    @Stina, kann sein daß ich
    Er hat auch nie irgendwie nachgefragt und zur Geburt kam ausser einem kurzen Glueckwunsch auch nichts weiter (keine Nachfragen, auch nicht wie es seinem Patenkind mit dem Geschwisterchen geht oder so) [...] Wirklich, der Kontakt zwischen meinem Sohn und seinem Patenonkel leidet schon darunter, weil es ihn offensichtlich schmerzt, uns so als Familie zu sehen.
    (aus dem Eingangpost) überinterpretiere . Oder daß das wegen des großen Abstands kein Problem ist. Oder wieder weggeht. Oder daß anderes eben wichtiger ist.

    Man steckt nicht drin.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  9. Registriert seit
    11.11.2016
    Beiträge
    1.215

    AW: Ist das "hintenrum"?

    Zitat Zitat von Flau Beitrag anzeigen

    Wir muessten schon demnaechst mal entscheiden, spaetestens bis Weihnachten, wuerde ich sagen, aber nicht jetzt zwischen Suppe und Kartoffeln.
    Hallo Flau,
    habt ihr eine Lösung gefunden?

  10. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.290

    AW: Ist das "hintenrum"?

    *Grab-grab*, *schubs-schubs*
    Hallo!
    Aaaalso, das ganz endliche Ende kann ich Euch noch nicht sagen, aber ehe ich jetzt ewig darauf warte doch, wie es jetzt mit dem Patenamt geworden ist. Peanut ist naemlich mittlerweile getauft, und zwar ohne "Berta" als Patentante.

    Recht impulsiv - im Wortsinne, also: von einem ploetzlichen, starken Impuls bewegt - rief ich schliesslich Berta an, also so wie urspruenglich von mir ueberlegt, und leitete das Gespraech mit der "Anmoderation" ein, wenn ihr irgendetwas illoyal "Bert" gegenueber vorkaeme oder sie faende, ich haette mit ihr die falsche Gespraechspartnerin, solle sie es sagen und wir wuerden das Gespraech - oder zumindest den entsprechenden Teil - sofort beenden. Und dann fragte ich sie rundheraus, wie k@cke das fuer Bert - und sie selbst vielleicht auch - nun waere, mit dem 2. Kind. Ich muss vielleicht dazu schreiben, dass das nicht provokativ war oder ankam, sondern nur maximale Offenheit vorlegte. Weil man so ein Gefuehl ja ungern zugibt, egal wie verstaendlich und berechtigt es sein mag. Berta bestaetigte darauf, was ich eigentlich schon wusste, naemlich dass Bert Flauschi, also sein Patenkind, heiss und innig liebt und auf der Kopfebene natuerlich kein Problem mit dem Geschwisterkind hat. Aber im Moment da eine ganz starke Vermeidungshaltung faehrt, durchaus auch Berta gegenueber. Das Thema "Kinder" werde in jeder Beziehung einfach ausgeklammert, sagte sie mir. Das mache auch die weitere Planung, mit der die beiden offenbar noch nicht abgeschlossen haben, teilweise schwierig, allerdings sind wir da nicht weiter ins Detail gegangen, denn das geht ja nun wirklich nur die beiden etwas an. Ich teilte dann meine Gedanken bezueglich Patenamt mit, und irgendwie war dann ganz schnell ganz deutlich zwischen uns, dass wir es beide als stimmiger empfanden, wenn Bert und Berta weiter ganz auf Flauschi konzentriert bleiben und wir fuer Peanut andere Paten finden. Das war dann ploetzlich einfacher als gedacht. (Reden hilft, und so. )

    Und dann gibt es noch ein anderes Thema, das ich hier nicht ausbreiten will, das aber tatsaechlich einer konkreten Regelung bedarf, und fuer das Berta durch berufliches Fachwissen bisher immer unsere Ansprechpartnerin war. (Man kann sich das schon mit dem Themenfeld "Vormundschaft" vergleichen, aber e ss geht nicht geradewegs um eine potentielle Vormundschaft durch Bert&Berta). Dazu habe ich sie also auch gleich gefragt, wieder mit der Proviso, wenn wir das nicht ohne Bert besprechen sollten, lassen wir das. Hier hat Berta auch Gespraechsbereitschaft signalisiert und meinte, dass Bert tatsaechlich zu diesem Gespraech dazugehoert, das fuer ihn aber emotional gut auszuhalten waere. Und ich solle ihn ruhig anrufen, auf unser Gespraech Bezug nehmen, und ihn dazu befragen. (Das klingt jetzt so ultra-geschaeftsmaessig, aber Ihr koennt das einordnen.)

    Nun gilt es nur noch, einen Telefontermin mit Bert zu finden, zwei sind schon durch Krankheit - einmal unsererseits und einmal seinerseits - geplatzt (da wollten die Parteien jeweils nur im abgedunkelten Zimmer im Bett liegen). Ich probiere es weiter. Habe aber Mut gefasst, erstens durch Bertas Ermutigung, natuerlich, zweitens aber auch, weil sich schon vor dem dem Gespraech mit Berta das Verhaeltnis mit Bert wieder etwas normalisiert hatte. Das war wirklich sehr schoen! Es kamen wieder regelmaessiger Nachrichten, nichts tiefschuerfendes, aber so normal-nett. Und nicht mehr nur das, was man un-editiert auch an 100 andere Leute schicken koennte ("Alle guten Wuensche zum XY-Fest", oder so), sondern konkrete Nachfragen zu Flauschi, ein Bild, von dem er dachte, das koenne Flauschi gefallen, so Sachen. Uuuund last but not least: Eine Glueckwunschkarte zu Peanuts Geburt und ein Geschenk fuer Flauschi. Das haette ich nun wirklich nicht erwartet, und das haetten sie auch nicht machen muessen, also das fand ich schon sehr toll!

    Ich habe es nun zumindest in Teilen doch ganz anders gemacht, als hier teilweise angeraten, vor allem darin, dass Berta nun nicht Peanuts Patin ist. Aber ich muss nochmal betonen, dass mir der Thread hier doch sehr beim Sortieren geholfen hat, und dafuer danke ich recht schoen!
    Fuer das Gespraech mit Bert werde ich auf jeden Fall den Hinweis beherzigen, sehr explizit nochmal fuer seine Fuersorge und Liebe seinem Patenkind gegenueber zu danken, dann muesste auch die Gefahr, dass es irgendwie als "Motzen" rueberkommt, eingeschraenkt sein. Wenn das Gespraech irgendwann stattfindet, melde ich mich hier auch noch mal.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

+ Antworten
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •