+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39
  1. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    7.752

    AW: Abwertungen in einer Freundschaft

    Teatime, warum bist du mit ihr befreundet?
    Hat sie Alkoholprobleme?
    Warum läßt du dir das gefallen?
    Warum rechtfertigst du dich?
    Warum, warum, warum...….

    Ich wäre mit dem Menschen nicht befreundet.

    „Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch“ (Dalai Lama)
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)
    Ich hab keine Zeit das Gute in den Garstigen zu suchen!




  2. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.756

    AW: Abwertungen in einer Freundschaft

    Mein erster Gedanke: sie mag dich gar nicht (sorry, 😐). Bist du ihre einzige „Freundin“?
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  3. gesperrt
    Registriert seit
    26.10.2019
    Beiträge
    140

    AW: Abwertungen in einer Freundschaft

    Die „Freundschaft“ ist beendet. So schnell kann es gehen.

    Ich habe ihr eine lange Mail geschickt. Dass ich finde, wir sollten uns nicht mehr sehen.
    Dass mir ihre ständigen Abwertungen zuviel sind, dass diese toxisch sind und nicht in eine Freundschaft gehören. Und dass ich einen wertschätzenden Umgang mit Freunden pflegen möchte und keinen Stress haben möchte.

    Daraufhin kam von ihr nur „Sehe ich auch so, ich bin in letzter Zeit sehr genervt von deinen Stories“. Da erkennt man wohl den Stellenwert der „Freundschaft“ für sie.

    Vermutlich geht es um Männergeschichten, die ich in der letzten Zeit hatte. Genau da vermute ich den Neid bei ihr, eben weil ich gerade eine „Glückststrähne“ habe, was das Thema angeht. Allerdings auch nur, weil ich sehr viel reflektiert habe und mein Verhalten in Bezug auf Männer stark verändert habe. Aber das mag es sein- ich habe mich verändert. Es passt nicht mehr.

  4. gesperrt
    Registriert seit
    26.10.2019
    Beiträge
    140

    AW: Abwertungen in einer Freundschaft

    Zitat Zitat von Sonnenhuth Beitrag anzeigen
    Weil ich nicht glaube, dass nachgeben bei solchen Personen hilft. Sie provoziert um eine Lektion zu bekommen, die könnte sie bei mir haben und zwar gratis.
    Sie provoziert und zickt rum, weil ich aktuell das habe, was sie gerne hätte. Und weil sie merkt, dass ich mich sehr gut weiter
    entwickelt und an mir gearbeitet habe.

    Es sind, in meinen Worten, viel zu viele Baustellen in ihrem Leben. Betrunken Auto fahren. Familiengründung gewünscht, aber promiskuitives Verhalten. Keine Einsicht, null Reflektion, hohe Erwartungen an andere. Sie scheitert immer wieder an diesen Punkten, es ist ein ständiges Muster, das sich durch alle ihre Beziehungen und Freundschaften zieht. Sie sieht es nur nicht.
    Spricht man sie drauf an, rastet sie aus.

    Sie kommt nicht weiter. Ich habe mich verändert. Und das sieht sie, spürt sie. Und macht ihr vlt. auch Angst.

  5. gesperrt
    Registriert seit
    26.10.2019
    Beiträge
    140

    AW: Abwertungen in einer Freundschaft

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Mein erster Gedanke: sie mag dich gar nicht (sorry, ��). Bist du ihre einzige „Freundin“?
    Vorgestern hat sie sich noch zigmal bei mir bedankt. Weil sie mich ständig um Rat fragt und ich ihr immer so gut helfen würde.

    Bis auf eine Kollegin hat sie keine Freunde mehr. Sie hat mit allen gebrochen aufgrund ihrer Art. Es endete stets im Drama, es wurden einmal sogar Kleidungsstücke aus dem Fenster geworfen.


  6. Registriert seit
    23.10.2019
    Beiträge
    24

    AW: Abwertungen in einer Freundschaft

    Zitat Zitat von teatime33 Beitrag anzeigen
    Guten Morgen Bri.

    Ich muss mir einmal das Herz ausschütten und um Rat fragen, ob ich den Kontakt zu einer angeblichen Freundin weiterführen soll.

    Ich bin seit drei Jahren mit einer Frau befreundet, die mich in letzter Zeit ständig abwertet.
    Aus diesem Grund überlege ich aktuell, den Kontakt einzustellen, weil ich nur wertschätzende Menschen, die ohne verbale Gewalt auskommen, um mich haben möchte.

    Beispiele:
    - Ich habe etwas abgenommen, aber habe absolut Normalgewicht. Sie meinte, ich sei "so dünn" geworden und das "sähe nicht mehr schön" aus. Sie ist etwas propperer als ich und möchte unbedingt abnehmen.

    - Ich bin 43 und somit fünf Jahre älter als sie. Dann kam neulich "Du bist ja auch nicht mehr die Jüngste..."

    - Als ich meinte, dass ich eine sehr operierte Influencerin nicht so hübsch finde, kam "Du bist ja auch kein Model". Sie war eventuell getriggert, da sie ebenfalls eine Beauty Op hatte.

    - Einem Freund von mir hat sie den Stinkefinger gezeigt, angeblich hat er sie genervt.

    - Meine Datepartner findet sie "nicht so schön" und fragt sich, "wieso ich die überhaupt treffe". Dabei weiß ich, dass diese genau ihr Typ wären... und ich sei bei denen "sicher in der Friendzone", weil wir uns über seine Ex unterhalten haben und den Gründen, wieso es nicht geklappt hat

    - Als ich neulich eine andere Meinung hatte, kam "Ich muss Brechen bei deiner Meinung"

    - Interessanterweise hält sie mich für arrogant, ist es aber selbst. Es kommen Sprüche wie "Der soll mal froh sein, dass ich den überhaupt date"... als ich jedoch neulich Bedenken aufgrund der nicht so hohen Bildung meines Dates äußerte, war ich direkt eingebildet. Dabei bin ich alles andere als elitär, nur ist mir persönlich eine gute BIldung einfach wichtig in einer Partnerschaft

    Zudem fährt sie betrunken Auto und hat nun den Führerschein wegbekommen. Anstatt Einsicht zu zeigen, regt sie sich über die teure MPU auf.
    Also ich könnte allein schon mit Leuten nichts anfangen, die nicht richtig sprechen können.

  7. Inaktiver User

    AW: Abwertungen in einer Freundschaft

    Hallo teatime, heftig... Neid ist keine Basis für eine Freundschaft, habe ähnliches - wenn auch (lange Zeit) eher subtil - erlebt. Solche Menschen, die keine Eigenverantwortung erkennen lassen und neidisch sind - rauben einem unnötig Energie. Jetzt kannst du wenigstens mit Klarheit weitergehen. Lg


  8. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    7.128

    AW: Abwertungen in einer Freundschaft

    Zitat Zitat von teatime33 Beitrag anzeigen
    Die „Freundschaft“ ist beendet. So schnell kann es gehen.

    Ich habe ihr eine lange Mail geschickt. Dass ich finde, wir sollten uns nicht mehr sehen.
    Dass mir ihre ständigen Abwertungen zuviel sind, dass diese toxisch sind und nicht in eine Freundschaft gehören. Und dass ich einen wertschätzenden Umgang mit Freunden pflegen möchte und keinen Stress haben möchte.

    Daraufhin kam von ihr nur „Sehe ich auch so, ich bin in letzter Zeit sehr genervt von deinen Stories“. Da erkennt man wohl den Stellenwert der „Freundschaft“ für sie
    Wenn ich die Worte deiner Mail lese- kann sich deine Ex-Freundin genau dieselbe Frage stellen.

    Wenn ich deine Liste von Urteilen und Interpretationen lese, bin ich mir nicht sicher, ob ihr euch sooo unähnlich seid.....

  9. gesperrt
    Registriert seit
    26.10.2019
    Beiträge
    140

    AW: Abwertungen in einer Freundschaft

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Wenn ich deine Liste von Urteilen und Interpretationen lese
    Die Liste habe ich gestern verfasst und hier reinkopiert, daher sieht es nach einer "Anklageschrift" aus.

    Ich hatte seit einigen Wochen ein Bauchgrummeln... hörte genauer hin, spürte nach... und gestern war es mir ein Bedürfnis, dieses diffuse Gefühl mal in Worte zu bekleiden. Dass man eine Pro/Contra Liste erstellen soll, ist nun nicht so unüblich und ist Teil therapeutischer Arbeit.

    Gelesen wirkt es natürlich, Recht hast du.

  10. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.510

    AW: Abwertungen in einer Freundschaft

    Zitat Zitat von Sonnenhuth Beitrag anzeigen
    Weil ich nicht glaube, dass nachgeben bei solchen Personen hilft. Sie provoziert um eine Lektion zu bekommen, die könnte sie bei mir haben und zwar gratis.
    Natürlich hilft Nachgeben - nämlich im Zusammenhang mit Weggehen.
    Zu welchem Zweck soll man sich denn geben, andere erwachsene Menschen zu erziehen?

    Ich mag niemandem Lektionen erteilen, alle Erwachsenen in meinem Dunstkreis können und müssen durchaus mit den Folgen des eigenen Tuns leben.
    Wer mir nachhaltig dämlich kommt, wird einfach aussortiert - denn ich habe viele sehr sympathische Menschen um mich, für die ich chronisch zu wenig Zeit habe. Warum also Zeit verschwenden, wenn es nicht passt?
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •