+ Antworten
Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 122

  1. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    2.644

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von putulu Beitrag anzeigen

    Na ja, viele Menschen nehmen halt ihre Seele auch noch mit ins Kino...
    Das ist ja gerade mein Punkt, ich schau einen Film der mich total interessiert, in dem ich vielleicht total aufgehe weil mich das Thema völlig erfüllt, und neben mir sitzt wer dem es eigentlich wurscht ist was er da schaut.

    Sowohl meiner Seele als auch meinen Freundschaften bekommt es besser sich nicht in diese Situation zu begeben.

  2. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    7.940

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von ambiva Beitrag anzeigen
    Jedenfalls mache ich mir die kleine Mühe einer Meinungsbildung.
    Und wenn mir das jetzt mit einem Freund öfter so oder ähnlich geht, würde tatsächlich die Frage im Raum stehen, ob das eine Freundschaft ist, wie ich sie mir wünsche bzw. was ich sonst noch an dem Freund schätze, so dass ich den Schwerpunkt dann auf andere Aktivitäten lenken würde.

    So ganz verstehe ich das spezielle Anliegen wohl auch nicht.


  3. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.215

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von Sprachlos Beitrag anzeigen
    So ganz verstehe ich das spezielle Anliegen wohl auch nicht.
    ich auch immer noch nicht.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  4. Avatar von TallyWalhalli
    Registriert seit
    09.07.2017
    Beiträge
    128

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Ich versuche mal, die Eingangsfragen zu beantworten:
    Ja, solche Leute kenne ich durchaus auch, aber nein, mich stört das überhaupt nicht.
    Ich empfinde diese Leute vielmehr als pflegeleicht, wenn es um Verabredungen/Unternehmungen geht. Zudem sind es tatsächlich, wie im Thread bereits geschildert, oft Personen, denen es nicht um die Unternehmung an sich geht, sondern, um Zeit mit mir zu verbringen, egal was man gemeinsam macht, was ich durchaus ganz schön finde. Ist bei mir umgekehrt auch hin und wieder so, dass ich einer Freundin komplett das Kommando überlasse und meinen Senf vorher nicht dazugebe.

    Vielleicht geht es nur mir so, aber ich finde es seltsam, einer Freundin für ein verabredetes Treffen abzusagen, nur weil zu wenig/kein Feedback zum Inhalt der Unternehmung kam und die Veranstaltung/Unternehmung dann alleine zu besuchen.

    Nur zwei Sachen dürfen bei zu wenig Feedback dann nicht sein:

    - Es ist frech, wenn Freunde/Bekannte während der Unternehmung dann rummeckern, nur weil sie vorher zu faul waren, sich inhaltlich damit zu beschäftigen/eine Alternative vorzuschlagen.
    - Unschön auch, wenn sich während der Unternehmung herausstellt, dass die Begleitung für die Unternehmung völlig ungeeignet ist (z.B. Squahspielen,. nach 5 Minuten stellt sich heraus, dass Freundin XY nicht mal den Schläger richtig halten kann, weil es halt nicht identisch mit Tischtennisspielen ist).

    Ich habe eher ein Problem mit Freundinnen und Bekannten, die intensiv Feedback/Kritik vor der Veranstaltung geben, so dass es in Diskussionen ausartet. Hatte ich letzten Winter, als ich vorgeschlagen hatte ein Krimidinner zu besuchen. Die Freundin, mit der ich dorthin wollte (wollten schon lange mal an einem Krimidinner teilnehmen), hat sich dann eingehend mit der Unternehmung beschäftigt, zunehmend aber alles in Frage gestellt, angefangen vom Ort der Location bzw. der Anreise mit dem ÖPNV dorthin, den Inhalt der Handlung, die Menüabfolge und ob man im Anschluss daran noch was anderes unternimmt und dass es vor Ort keine vernünftige Cocktailbar gibt.
    Von beiden Seiten kamen dann Alternativvorschläge für andere Krimidinnertermine von anderen Veranstaltern an anderen Orten, die dann wieder auseinandergepflückt wurden, wahrscheinlich sehr überraschend: Ich war mit dieser Freundin bis heute bei keinem Krimidinner,

    Manchmal kann es also besser sein, sich ohne viel Feedback/Diskussionen einfach mal auf was einzulassen.


  5. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.217

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Das ist ja gerade mein Punkt, ich schau einen Film der mich total interessiert, in dem ich vielleicht total aufgehe weil mich das Thema völlig erfüllt, und neben mir sitzt wer dem es eigentlich wurscht ist was er da schaut.
    Vielleicht war es ihm vorher Wurscht und während dessen überkommt ihn der Elan
    Vielleicht war er vorher mit dir enthusiasmiert und währenddessen denkt er "öde"

    Und die meisten Kinofilme sind jetzt nicht so, dass man der Aufführung seines Lebens beiwohnt

    Du bist in deinen Interessen - glaube ich - ernsthafter wie ich. Und wenn ich @Ambiva richtig verstand, war es nicht so, dass der "Freund" gepöbelt, genörgelt oder gepennt hätte. Seine Sünde war, ihr carte blanche zu geben. Wobei mich auch interessieren würde, was gewesen wäre, wenn er dezidiert gesagt hätte, "du der Film X. wäre mir aber lieber, weil ich..... Lass uns doch bitte in den gehen"
    Das Stichwort "pflegeleicht" wurde ja auch genannt.

    Was ICH z. B. hasse: so ewige Diskussionen bis man sich überhaupt auf einen Film einigen kann. Und wann. Und welche Sitze, weil eine immer dauernd muss. Und ob der Film nicht zu lange ist (ich) oder zu laut (ich) oder nicht im Original (sie).

    Da gehe ich lieber alleine.

  6. Avatar von TallyWalhalli
    Registriert seit
    09.07.2017
    Beiträge
    128

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Was ICH z. B. hasse: so ewige Diskussionen bis man sich überhaupt auf einen Film einigen kann.
    Ja. Furchtbar.

    Ich glaube, auch die Threaderstellerin ist daran nicht unbedingt interessiert, eine Gegenmeinung zu bekommen, bzw. die Unternehmung bzw. Teile davon zur Disposition zu stellen, jedenfalls geht das aus ihren Beiträgen nicht hervor.
    Eine inhaltliche Reaktion möchte sie allerdings schon, aber eben eine positiver Art.
    Die Frage für mich ist, was hat eine solche positive Reaktion a la "Ich habe die Inhaltsbeschreibung gelesen, ich finde die Handlung des Films sehr spannend! Du hast eine gute Wahl getroffen!" für einen Mehrwert außer Selbstbestätigung? Für mich keinen.


  7. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.217

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von TallyWalhalli Beitrag anzeigen
    as hat eine solche positive Reaktion a la "Ich habe die Inhaltsbeschreibung gelesen, ich finde die Handlung des Films sehr spannend! Du hast eine gute Wahl getroffen!" für einen Mehrwert außer Selbstbestätigung? Für mich keinen.
    Dass man nicht Gefahr läuft, dass sich die Begleitung insgeheim denkt "Die X. schaut sich aber immer einen Scheiß an" (?)

    Ich denke sowas nicht und selbst wenn ich sowas denke, dann denke ich das über einen Freund, dessen Vorlieben für Scheiß ich auch schon kenne.

    Sowas, wie von Ambiva beschrieben, denke ich über Freunde eh nicht. Nur über Bekannte und ferner liefen...

  8. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    9.108

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von ambiva Beitrag anzeigen
    Nein, der war überhaupt nicht Feuer und Flamme, er hat sich ja gar nicht angeschaut, was ich vorgeschlagen habe (anschauen = fünf Zeilen Teaser lesen, was sich hinter dem Filmtitel verbirgt).
    Der war einfach gar nichts.
    Ich verstehe deinen Kritikpunkt der "Faulheit" nicht.

    Wenn ich, um bei dem Beispiel zu bleiben, einen Film sehen will und mich darüber austauschen will und dazu gerne jemand hätte, der ähnlich engagiert ist, frage ich eben jemanden, von dem ich weiß, dass er engagiert, interessiert etc. ist. Und nicht jemand, der eh keinen Schnuppen dran hat.

    Wenn es mir darauf ankommt, eine Begleitung zu haben, weil sich sonst vielleicht keiner für den Film interessiert, und ich finde einen filmdesinteressierten aber willigen Begleiter: Wenn er ansonsten nicht rummault, ist er als "Mitläufer" herzlich willkommen.

    Aber ich halte dem doch nicht vor, dass er sich nicht noch vorher artig reinhängt und Filmbeschreibungen und Rezensionen, quasi wie Hausaufgaben abarbeitet, weil er mir den Gefallen tut mich zu begleiten.
    People are so crackers.
    John Lennon

  9. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    7.940

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Hm. Wenn ich ins Kino geh, dann schon weil mir an dem Film was liegt, und dann stell ich mir das Gespräch hinterher über den Film nicht so ergiebig vor wenn wer so desinteressiert ist.

    Ich würde das tatsächlich trennen, mir nimmt das dann eher meine Begeisterung.

    So jemand würde ich dann lieber einfach so treffen.

    ... und den Film den ich unbedingt sehen will lieber allein anschauen, macht auch mehr Spaß schlussendlich.
    Kreativität kommt von der Freiheit zu scheitern. Und die Freiheit zu scheitern kommt vom Experiment. (Peter Gabriel)

  10. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    9.108

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von Sprachlos Beitrag anzeigen

    ... und den Film den ich unbedingt sehen will lieber allein anschauen, macht auch mehr Spaß schlussendlich.
    Oder jemanden mitnehmen, vom dem ich weiß, dass er Interesse dran hat.

    Eigentlich ganz einfach, oder?
    People are so crackers.
    John Lennon

+ Antworten
Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •