+ Antworten
Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 122

  1. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.172

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Warum wird die gesamte Freundschaft dadurch in Frage gestellt, daß er zu manchen Sachen einfach keine Meinung hat?
    Das tue ich doch gar nicht.

    Ich reagiere manchmal auch aufgeplüscht auf "was immer du willst, Liebling", weil ich auch nicht immer eine Meinung habe, und nicht immer nett bin, wenn ich eine habe, und weil ich befürchte, daß ich dann am Ende an allem schuld bin (also, ganz andere Probleme und Ressentiments...). Ich sag dann, "ich bin frei von jeder Vorliebe. Sag was oder wir würfeln." oder so.
    Das ist ungefähr das, was ich meine. Du hast es gut formuliert, und Deinen Umgang damit finde ich auch gut.

  2. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.251

    AW: Mitläufer mitziehen??

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Fehler im [ QUOTE ]-Tag, wahrscheinlich eine fehlende ].
    Danke, das war es.


  3. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.172

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von print Beitrag anzeigen
    Nein, das nicht...
    Ich würde es auf jeden Fall diplomatischer ausdrücken in dem Fall, in welchem ich mich tatsächlich nicht damit befassen wollte. Weil ich vielleicht gerade keinen Kopf dafür habe oder eigentlich lustlos bin - aber genau weiß, wenn ich mich trotzdem auf die Socken mache, ist das meistens gut.

    Dein Freund ist vermutlich einfach sehr ehrlich, da würde mir wohl auch etwas Fingerspitzengefühl fehlen.
    Danke, das hilft mir, das Problem so einzukreisen, dass ich eine Lösung suchen kann.

    Hm.... benutzen wäre für mich, wenn er gesagt hätte: "Gehst du mit mir ins Kino - überrasch mich mit einer Auswahl, die mir passen könnte...."
    Das wär doch gut, da könnte ich ggf sagen, nö, hab keine Lust Dich zu überraschen, und fertig.

    Ich meine: die Initiative ging ja auch von dir aus und du wolltest einen bestimmten Film sehen.
    Dass dich der andere nun "benutzt", weil er sich nicht ähnlich vorbereitet wie du - das finde ich jetzt schon etwas too much in der Bewertung.
    Ich auch, da haben wir uns offensichtlich missverstanden.


  4. Registriert seit
    21.09.2014
    Beiträge
    9.687

    AW: Mitläufer mitziehen??

    Zitat Zitat von Sprachlos Beitrag anzeigen
    Das weiß ich doch nicht. :-)

    Wenn jemand einseitig das Gefühl hat andauernd ziehen zu müssen vielleicht ohne dass da etwas zurückkommt?
    Ja, das verstehe ich - wenn nichts zurückkommt.
    In diesem Fall hier soll aber etwas ganz bestimmtes zurück kommen.


    Es geht sicher mehr um das Gefühl, dass da auch irgendwie Interesse an der gemeinsamen Unternehmung besteht, als darum, die Unternehmung vorzuschlagen. Es ging um den Kinobesuch, das erfordert ja keinen organisatorischen Aufwand. Aber dass es da so null Interesse am Gegenstand der Unternehmung gibt würde mich wahrscheinlich auch stören. Ich möchte ja vor allem da mit jemandem hingehen, um das Erlebnis zu teilen, nicht um die Zeit totzuschlagen.
    O.k., das kann ich nachvollziehen.

    Dann bleibt die Frage: toleriert man diese Ungleichheit oder nicht.
    Think before you print.


  5. Registriert seit
    21.09.2014
    Beiträge
    9.687

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von ambiva Beitrag anzeigen
    Ich auch, da haben wir uns offensichtlich missverstanden.
    Sieht so aus - kannst du es noch etwas näher erläutern?
    Der Aspekt mit dem "benutzt werden" interessiert mich schon.
    Think before you print.


  6. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.294

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von ambiva Beitrag anzeigen

    Mich stört nur, wenn jemand nicht mal anschaut, was ich vorschlage. Das kommt nicht oft vor, aber aktuell halt, und da zum wiederholten Mal, und das ist grad blöd für mich.
    Ich finde das Thema hochinteressant!

    Und zwar, weil ich das obige komplett anders interpretiert hätte.

    "sich blind auf meinen Vorschlag verlassen und mitgehen, weil ich ich bin und es ausgesucht hab" wäre für mich: Liebe

    Ich bin aber eher so, dass ich halt meine Freunde treffen will. Ob man dann jetzt segelt oder klöppelt wäre mir eigentlich egal.
    Ich bin also einerseits auch so wie dein Freund (?)
    Andererseits schlage ich selber viel vor
    Und dann mache ich auch viel alleine. Weil ich alleine was machen mag.

    Ich hätte den Freund so interpretiert, "der macht alles gerne mit mir. Weil er gerne mit mir zusammen sein will" ICH wäre ihm wichtiger als der FILM.

    (was anderes natürlich, wenn der Passive meckert - aber darum geht es ja nicht)

    Als "mitschleppen" sähe ich sowas übrigens nur dann, wenn ich jemanden erst Mühe vollst überreden müsste!
    Musstest du doch nicht, oder?
    Er hat doch bloß gesagt, dass ihm der Film egal ist.

    Hast du vielleicht noch ein anderes Beispiel für das Ganze? Ich schätze, dir sitzt da grundlegender was quer, oder?


  7. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.172

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von print Beitrag anzeigen
    Sieht so aus - kannst du es noch etwas näher erläutern?
    Der Aspekt mit dem "benutzt werden" interessiert mich schon.
    Ich kanns nochmal versuchen - hoffentlich verirren wir uns nicht zu sehr im Detail?

    Also, wenn der Andere sich zu meinem Vorschlag stillschweigend denkt, dass er sich überraschen lässt, und mich im Unklaren darüber lässt, dass er die Überraschung sucht, während ich mir einen Beistand in der Gestaltung des Abends gewünscht habe (zum Ausdruck gebracht durch meinen fragenden Vorschlag) - dann fühle ich mich benutzt.


  8. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.172

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen

    "sich blind auf meinen Vorschlag verlassen und mitgehen, weil ich ich bin und es ausgesucht hab" wäre für mich: Liebe

    Ich bin aber eher so, dass ich halt meine Freunde treffen will. Ob man dann jetzt segelt oder klöppelt wäre mir eigentlich egal.
    Ich bin also einerseits auch so wie dein Freund (?)
    Verstehe. Ja, das ist ein entscheidender Unterschied. So bin ich überhaupt nicht, und so möchte ich auch nicht behandelt werden. Ich kann auch überhaupt nicht nachvollziehen, was das mit Liebe zu tun haben soll
    Das führt dazu, dass ich so einiges allein mache - und auch überhaupt kein Gruppenmensch bin.



    Hast du vielleicht noch ein anderes Beispiel für das Ganze? Ich schätze, dir sitzt da grundlegender was quer, oder?
    Grade fällt mir keins ein, Wandern hatten wir ja auch schon.
    Aber, s.o., in der unterschiedlichen Aufassung über die Frage, ob Gesellschaft ein Selbstzweck ist, dürfte wohl der Kernpunkt der Reibung liegen.


  9. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.297

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von ambiva Beitrag anzeigen
    Wenn Dich jemand fragt, was Du von dem Ort XY als nächstem Wanderziel hältst, sagst Du dann auch, nö, Du magst Dich damit nicht befassen, er soll das allein entscheiden?
    wenn mir das ein Freund vorschlägt, bin ich der Auffassung "super ja gern, ich komm mit, ich freu mich" - da ich ja weiss, wie dieser Mensch tickt.

    Ausserdem bin ich generell vom Naturell her so, dass ich einfach mal mache und mir die Sache vor Ort angucke, und nicht die perfekte Vorbereiterin, die die Hälfte des Vergnügens schon im Austüfteln der Details findet.

    ich kenn Leute, die bereiten gern was vor, wo ich mich anhängen kann - es gibt andere, die folgen gern, wenn ich etwas vorschlage - ist beides OK für mich. Die kommandiere ich dann halt eben rum, das mache ich auch ganz gerne, oder ich folge mit Neugier, auch das mache ich gerne.

    aber jemandem absagen und dann den Film alleine gucken gehen - das scheint mir doch eher kurios zu sein.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  10. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.297

    AW: Mitläufer mitziehen?

    Zitat Zitat von ambiva Beitrag anzeigen
    Also, wenn der Andere sich zu meinem Vorschlag stillschweigend denkt, dass er sich überraschen lässt, und mich im Unklaren darüber lässt, dass er die Überraschung sucht, während ich mir einen Beistand in der Gestaltung des Abends gewünscht habe (zum Ausdruck gebracht durch meinen fragenden Vorschlag) - dann fühle ich mich benutzt.
    Wenn du Hilfe willst, dann musst du das so sagen. und zwar konkret, wo du gern Beistand hättest.

    "Ich hab Lust auf Kino, aber weiss nicht welchen Film. Hast du da eine Idee?"

    und ja, oft ist es nicht so wichtig, was man macht, sondern, mit wem man es macht.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

+ Antworten
Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •