+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 33 von 33

  1. Registriert seit
    25.08.2019
    Beiträge
    63

    AW: Fehlende Gesprächsthemen mit einer Freundin

    @Scheherezade: ich bin auch eine Verfechterin von Offenheit und Ehrlichkeit, aber hier möchte ich das nicht so ansprechen. Was soll es denn schon bringen? Es ist ja ihre Art so zu sein. Das sehe ich auch, wenn sie mit ihrem Freund zusammen ist oder ind er früheren Gruppe. In der Gruppe hat sie sich meisst ausgeklinkt. Also du meinst, sie ist bei mir eher nicht interessoert? Ich kann das nicht so wirklich beurteilen. Sie hört schon zu. Aber du könntest recht haben. Die Bestätigung bzw. dieses Ping-Pong ist nicht da. Ich stelle Fragen, versuche das Gespräch am laufen zu halten und finde Gesprächspausen eher unangenehm...Vielleicht ist sie da aber tiefenentspannt und möchte gar nicht so viel quasseln. Vielleicht fühlt sie sich ja wohl damit? Schwer zu sagen. Da sie introvertiert ist, ist sie da auch anders gestrickt und ihr fällt nicht so viel einw as sie fragen kann oder reden soll.

    @schneegans: iniitiert wird von uns beiden abcwechselnd würde ich sagen. Von mir kam eine Weile lang nichts, weil ich anderes zu tun hatte. Dann meldete sie sich wieder. Wir sehen usn so jede 3 Wochen, es können aber auch Zeiten von 2 Monaten dazwischen sein. Es variiert, je nach dem, ob man auch Urlaubsphasen dazwischen hat.
    Mir bedeuten die Treffen, wenn ich ehrlich bin nicht so viel. Es ist für mich sehr monoton, man lacht kaum...mit anderen Menschen kann ich meinen Humor besser zur Geltung bringen :)
    Ich bringe sie auch zum lachen, aber sie mich nicht. Ich weiss nicht wie ich das beschreiben soll. Ich denke die Wellenlänge fehlt.

    Irgendwie hab ich sie ja auch gern und möchte den kKontakt nicht ganz abbrechen. Ich denke es wäre in unserem Fall besser die Treffen aktiver zu gestalten und Dinge zu unternehmen wo das Gespräch nicht im Mittelpunkt steht. Ich denke da an Führungen, Seminare, Kochkurse, Ausstellungen. Kino wird mit ihr schwierig, da sie ungern ins Kino geht und sich nicht so für die Filme interessiert. Sie ist mehr so eine, die ihre Serien bei Netflix schaut, Yoga macht, strickt und malt.
    Neulich schlug sie mir vor, dass wir doch zusammen malen können. Damit sind die Malbücher gemeint, die es gerade überall so gibt. Ich mache solche Dinge aber für mich alleine und zur Entspannung. Da brauche ich keine Gesellschaft. Sie macht eher Dinge, die ohne Gesellschaft gemacht werden können. Ich denke der Kochkurs ist ein Anfang.
    Ich denke, wenn man sich so 1x im Monat trifft ist das doch schon selten oder? Ich stelle mir bei einer engen Freundschaft schon wöchentliche und Treffen 2mal pro Woche vor. Sie zähle ich jetzt nicht zu den engen Freundinnen, wobei meiner engen Freundinnen sehe ich auch sehr selten-weil sie zu weit weg wohnen.


  2. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    1.023

    AW: Fehlende Gesprächsthemen mit einer Freundin

    Liebe Nathalie,
    ich bin auch immer wieder erstaunt - was wirklich wichtig ist.

    So ne Art Resonanzgefühl, was Schwesterliches.....

    Und wenn man dann Menschen getroffen hat die ja nicht schlecht sind getraut man sich denen nicht zu sagen: du langweilst mich, etc. Was ja auch ganz gut so ist. Das fände ich sehr grob, und mache es auch nur ganz selten, wenn jemand partout nix verstehen will.

    Ich neige auch heute noch dazu: mir noch nicht mal eingestehen zu wollen, dass eine doch eigentlich ganz nette Person mir eben nicht gefällt. Es überfällt mich das schlechte Gewissen. Erst mal, später - greift eher der Effekt: nach mir die Sintflut.

    Es passt nicht halte ich für eine ganz gute Erklärung.
    Wie man nun damit umgeht, sich so einfach raus schleichen ist ja auch nicht so nett, und wie man was formuliert - da bin ich mir auch nicht so sicher.
    Eigentlich reicht auch schon - wenn man das so vor sich selbst geklärt hat.

    Freundschaften kann man doch sowieso nicht analysieren.
    Ich jedenfalls nicht.
    Am wichtigsten ist wohl der Wohlfühlfaktor. Komisch, ich friere immer wenn ich mich in jemandes Gegenwart nicht wohl fühle...

    Alles Gute für dich....
    Um ein tadelloses Mitglied
    einer Schafherde sein zu
    können, muß man vor allem
    ein Schaf sein.
    Albert Einstein


  3. Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    1.193

    AW: Fehlende Gesprächsthemen mit einer Freundin

    Zitat Zitat von Natalie_34 Beitrag anzeigen
    @schneegans: iniitiert wird von uns beiden abcwechselnd würde ich sagen. Von mir kam eine Weile lang nichts, weil ich anderes zu tun hatte. Dann meldete sie sich wieder. Wir sehen usn so jede 3 Wochen, es können aber auch Zeiten von 2 Monaten dazwischen sein. Es variiert, je nach dem, ob man auch Urlaubsphasen dazwischen hat.
    Mir bedeuten die Treffen, wenn ich ehrlich bin nicht so viel. Es ist für mich sehr monoton, man lacht kaum...mit anderen Menschen kann ich meinen Humor besser zur Geltung bringen :)
    Ich bringe sie auch zum lachen, aber sie mich nicht. Ich weiss nicht wie ich das beschreiben soll. Ich denke die Wellenlänge fehlt.
    Liebe Natalie_34: Vielen Dank! Jetzt kann ich mir etwas unter Eurer Verbindung vorstellen. So eine Bekanntschaft habe ich auch eine Zeit lang gepflegt. Irgendwann wurden die Treffen seltener und haben sich verflüchtigt. Mit dem Wechsel meines Wohnortes ist der Kontakt dann ganz eingeschlafen.

    Vielleicht magst Du den Kontakt mit selteneren Treffen noch halten. Immerhin scheint es ja weder Streit noch Unstimmigkeiten zu geben. Wenn es Dich hingegen belastet, sprich offen, aber vorsichtig mit der Dame (Modus Samthandschuh). Sie scheint Eure Bekanntschaft, sich selbst und Dich ganz anders wahrzunehmen als Du. Für das eigene Temperament kann niemand etwas. Entsprechend würde ich es dann bei der Botschaft belassen, mich selbst in Situationen mit ihr unwohl, unsicher oder etwas in die Richtung zu fühlen (Ich-Botschaft). Du kannst auch offen sagen, mehr Zeit in andere Aktivitäten investieren zu wollen.

    Endgültig ein Nein zu Beziehungen habe ich bisher dann gegeben, wenn mir jemand zu aufdringlich wurde und dafür keine Wahrnehmung hatte.

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •