+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33
  1. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.179

    AW: Fehlende Gesprächsthemen mit einer Freundin

    Ich verstehe nicht, wieso man da überhaupt noch Kontakt pflegt. Es paßt nicht mehr und gut is....
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  2. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.059

    AW: Fehlende Gesprächsthemen mit einer Freundin

    Ihr solltet euch nicht so oft treffen. Wie wäre es, wenn ihr z.B. zusammen kocht? Beim schnippeln muss man sich nicht anschauen, kann länger schweigen. Kocht mal bei dir, mal bei ihr, im Wechsel.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache


  3. Registriert seit
    18.03.2010
    Beiträge
    5.163

    AW: Fehlende Gesprächsthemen mit einer Freundin

    Liebe Natalie

    ihr habe auch einmal über ein Forum nach Freunden gesucht. An sich ist das eine super Sache - ich habe auch eine Freundin gefunden, die mein Leben bereichert - aber man muss ehrlich zu sich sein.

    Es gibt nun einmal jede Menge Menschen, die eigentlich ganz nett sind, aber es passt trotzdem nicht. Daran wird sich im Zweifel auch nichts ändern.

    Ich bin sehr dafür, die Menschen ein paar Mal zu treffen, manchmal braucht es auch Zeit um miteinander warm zu werden. Wenn es dann aber immer noch nichts ist, dann lass sie ziehen und suche weiter.

    Offen gestanden halte ich gar nichts von dem Argument: ich habe niemanden anderen, also treffe ich mich mit xy. Das scheint mir unfair gegenüber anderen.

    Es wird Leute geben, die besser zu dir passen und es wird Leute geben, die besser zu ihr passen.

    Abschließend noch ein ungebetener Ratschlag lies Anzeigen genau. Wer nur Krimis liest und gerne Cafe trinken möchte, führt im allgemeinen kein aufregendes Leben. Andernfalls hätte er noch andere Hobbies. Auch Frauen, die ganz dringend Seelenverwandte suchen, mit denen man Freud und Leid (gemeint ist ihr Leid, nicht deines) teilen kann, würde ich mit Vorsicht betrachten.

    Steh zu dem, was du möchtest, und filtere die Anzeigen entsprechend. Man muss nicht für jeden Zeit haben, der einem über den Weg läuft.

    liebe Grüße und viel Glück!

    türkis


  4. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.743

    AW: Fehlende Gesprächsthemen mit einer Freundin

    @Nathalie

    Und wenn du mal sagst, was du denkst?

    "Anne, irgendwie weiß ich gar nix über dich. Ich habe das Gefühl, ich rede und rede und so und manchmal denke ich, ich kau dir das Ohr ab. Wie siehst du das denn?"

    Und je nach dem was dann kommt, kannst du das Ganze angehen oder abschließen.

    Mir fällt aber auch auf, dass ihr Bekannte seid.
    Ich interpretiere Freundschaft, insbesondere gute F. so, dass man sich immer was zu sagen hat. Einfach weil man befreundet ist.
    Da brauchst jetzt keinen "Anlass oder keine Kulisse". Meine Freunde sind meine Freunde, egal was wir tun. Mit Freunden rede ich über mich und über sie. Über uns. Und über nicht anwesende Dritte

    Du bist aber auch scheinbar zögerlich, oder?
    Wieso fragst du nicht mal: "Anne, was hältst du vom Brexit?" oder "Anne kann ich noch Camouflage-Muster tragen?"
    Oder "Anne was hast du als Kind am liebsten gespielt?"

    Ich kann mir irgendwie nur schwer vorstellen, dass dann die Antwort "Schweigen im Walde" ist.
    Wenn doch, wäre es mir auch zu blöd. Dann würde ich die Anne aber fragen, wie sie sich unsere Beziehung so vorstellt und sie diese gestalten möchte.

    Weil zu verlieren hast du dann eh nix mehr, oder?

  5. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.349

    AW: Fehlende Gesprächsthemen mit einer Freundin

    Zitat Zitat von Natalie_34 Beitrag anzeigen
    Sie ist aber ein sehr lieber Mensch, vielseitig interessiert und zuverlässig, pünktlich.

    Die Treffen laufen immer ähnlich ab. Wir treffen uns für ca. 2 Stunden in einem Cafe oder Lokal und gehen dann vielleicht noch spazieren. [...]
    Ich bin z.B jemand, der immer neue Reize sucht.
    Sie ist vielseitig interessiert, du suchst neue Reize, und ihr trinkt jedesmal nur Kaffee oder eßt was und geht dann spazieren?

    Wenn nicht eines ihrer Interessen "Lokale ausprobieren und Stadtarchitektur" ist und sie dich in *wirklich* spannende Lokale und schräge Gegenden schleppt, ergibt diese Kombi so gar keinen Sinn.

    Laß du dich doch von ihr zu was mitschleppen, was sie interessiert und dir neu ist und was vielleicht kein Café ist. Dann kriegt ihr beide, was ihr wollt, *und* seid zusammen, was euch ja anscheinend auch beiden ein gewisses Anliegen ist.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    7.647

    AW: Fehlende Gesprächsthemen mit einer Freundin

    Wenn jemand nix redet, das kannst du machen was du willst, da wird nichts kommen. 100 l Eintopf kochen und derjenige sagt immer noch nix. Die brüllen noch nicht mal auf der Achterbahn.

    Sprich sie mal darauf an, daß es dir unangenehm ist, immer zu reden. An der Antwort wirst du sehen, was du machen wirst.

    „Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch“ (Dalai Lama)
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)
    Ich hab keine Zeit das Gute in den Garstigen zu suchen!





  7. Registriert seit
    25.08.2019
    Beiträge
    51

    AW: Fehlende Gesprächsthemen mit einer Freundin

    Vielen Dank für eure Ratschläge. Mich hat es ein bisschen gewundert, dass ihr sie als Bekannte bezeichnet. Ich habe tatsächlich schon überlegt, ob ich für sie einen höhreren Stellenwert habe als sie für mich. Sie bezeichnet mich zumindest immer als Freundin. Aber ihr habt da schon recht. Ich habe dieses vertraute Gefühl trotz der 2 Jahre nicht aufbauen können.

    Ich frage mich jetzt nur, ob es tatsächlich blöd ist ihre Zeit zu stehlen wie @suzie wrong schreibt. Ich nutze sie ja nicht aus. Wir treffen uns, weil es ihr auch gut tut raus zu kommen. Sie hat an ihrem Wohnort leider auch niemanden, außer mich.

    @caramac: du hast recht. Unsere Freundschaft ist aus einer Not heraus entstanden. Beide haben wir nach neuen Leuten gesucht und wir waren zunächst eine Gruppe von Unbekannten, die dann auseinander ist und wir zwei sind übrig geblieben. In der Gruppe war sie auch nicht gesprächig und musste mitgezogen werden. Ich habe auch tatsächlich überlegt. Wir unterhalten uns zwar, aber jeder über sich. Das verbindende "wir" gibt es bei uns nicht. Vielleicht ist es das was mir fehlt.


    @Malaita: ja genau. Ich kann mit einigen Leuten über Gott und die Welt reden und die Themen hören nicht auf, bis man auf die Uhr schaut und es sind ein paar Stunden vergangen und man kann sich nicht trennen. Nur im Moment habe ich leider niemand in meiner Nähe mit dem das so ist. Neue Kontakte aus dem Internet sind leider auch dahingend nicht so vielversprechend. Ich merke recht schnell, ob es es passt. Es ist aber nicht so einfach so jemanden zu finden. Ich habe derzeit mit einer Kollogen das so erlebt, aber sie ist eine promovierte Person, die bei uns als Professorin arbeitet. Wir wollen demnächst einen Kaffee trinken, aber ich glaube nicht, dass sich da eine Freundschaft draus ergibt.

    @Kenzia: lustigerweise habe ich mich für einen Kochkurs (indisch) angemeldet und sie gefragt, ob sie auch mit möchte. Sie hat sich dann auch angemeldet. Von daher machen wir nun auch etwas anderes


    @wildwusel: ja sie ist schon offen gegenüber neuen Dingen. Wir wollten auch mal boaldern gehen, haben es aber bisher nicht geschafft. Vielseitig interessiet heisst aber nicht, dass wir gute Gespräche führen können (was mir mit ihr fehlt) und auch nicht, dass wir die gleichen Interessen haben.



    Vielleicht noch paar Infos. Wir haben schon auch andere Dinge gemacht. Damals waren wir mit der Gruppe auf einer Designmesse oder ich war mit ihr auf dem Weihnachtsmarkt, in einigen Lokalen, sie besuchen usw. aber es ist auch immer sehr fad. Ich habe mir überlegt, ob mit mir vielleicht etwas nicht stimmt, weil ich Reize brauche und auch Begeisterungsfähigkeit beim Gegenüber. Ich mag es zu lachen und sich selbst auf die Schippe zu nehmen. Leider geht das mit ihr nicht. Einige wollten wissen, ob ich ihr Fragen stelle. Ja oft sogar und in ein bis zwei Sätzen gibt sie mir eine Antwort und das war es dann. Sie redet eigentlich nur, wenn es über eines ihrer Hobbys geht. Das ist dann eher sachlich. Mir fehlt glaube ich das emotionale und gefühlvolle bei ihr.

    Es ist auch nicht so einfach mit den Aktivitäten. Um längere Gespräche zu umgehen, wollte ich mt ihr ins Kino, aber sie geht da ungern hin. Sie schaut vielmehr ihre Netflix Serien und damit kann ich nichts anfangen. Zum Thema Hobbys macht sie eigentlich alles was man eher alleine macht (nähen, stricken, malen, Yoga). Sie ist jetzt nicht so der Typ für Theater, Kino, Veranstaltungen usw. sie geht ungern aus und ist wie gesagt introvertiert, lebt mit ihrem Freund zusammen und beide machen abends eigentlich gar nichts. Sie hat mir schon vorgeschlagen gemeinsam zu malen, aber das mache ich lieber alleine. Das sind solche Dinge, die ich nicht unbedingt mit anderen Menschen mache. Ich muss auch ehrlicherweise zugeben, dass mir Gespräche mitunter am wichtigsten sind und ich mich eigentlich selten langweile. Ich suche also niemandden mit dem ich malen kann oder ins Cafe gehe (außer wie haben gute Gespräche), denn dahin gehe auch gern alleine.

    Ich denke das mit dem Kochkurs ist ein Anfang. Sie ist auch offen gegenüber kreativen Kursen, die bei der VHS usw. angeboten werden. Ich fürchte aber trotz gemeinsamen Aktvitäten, wird das bei uns nicht enger und vertrauter.

  8. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.684

    AW: Fehlende Gesprächsthemen mit einer Freundin

    Zitat Zitat von Natalie_34 Beitrag anzeigen
    (...)
    Ich frage mich jetzt nur, ob es tatsächlich blöd ist ihre Zeit zu stehlen wie @suzie wrong schreibt. Ich nutze sie ja nicht aus. Wir treffen uns, weil es ihr auch gut tut raus zu kommen. Sie hat an ihrem Wohnort leider auch niemanden, außer mich. (...)
    Das ist jetzt aber ein sehr verkürzte Interpretation meines Postings.
    Ich denke, das Problem ist, dass du siehst, es passt nicht, aber noch nicht den Mut hast, daraus Konsequenzen zu ziehen. Was man (du) nicht außer Acht lassen solltest: vielleicht macht auch sie sich Gedanken.

    suzie
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))


  9. Registriert seit
    07.02.2015
    Beiträge
    1.071

    AW: Fehlende Gesprächsthemen mit einer Freundin

    Freust Du Dich denn auf die Treffen? Geben Sie Dir etwas? Ich bin auch eher der lebhaftere Typ und habe außer guten Freunden auch einige Bekannte, bei denen das Gespräch dann nicht ganz so intensiv ist, dass es für stundenlanges Kaffeetrinken alle 2 Wochen reicht. Aber da verbinden mich dann eben kulturelle Interessen und wir gehen zusammen ins Theater oder in die Oper. Kochkurs ist ja schon mal ein guter Anfang. Darauf lässt sich doch aufbauen. Gibt ja viele Richtungen und später kocht ihr eben zusammen. Vielleicht lernst Du im Kurs ja auch noch mehr Leute kennen.

  10. Avatar von guerteltier
    Registriert seit
    22.04.2016
    Beiträge
    1.139

    AW: Fehlende Gesprächsthemen mit einer Freundin

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    "Anne, irgendwie weiß ich gar nix über dich. Ich habe das Gefühl, ich rede und rede und so und manchmal denke ich, ich kau dir das Ohr ab. Wie siehst du das denn?"

    Und je nach dem was dann kommt, kannst du das Ganze angehen oder abschließen.
    Und was genau soll die Freundin daraufhin sagen oder tun dass die Freundschaft weiter besteht?

    Ich bin auch eher ruhig und mir ist es auch schon öfter passiert, dass mir jemand so in der Art "das Messer auf die Brust" gesetzt hat - der Punkt ist doch, dass es auf diese Art der Frage keine "richtige" oder zufriedenstellende Antwort gibt. Und der Unterton ist "du langweilst mich, kriegt gefälligst deinen Hintern hoch und sag mal was".

    Es ist ja absolut legitim jemanden zu ruhig/zu langweilig zu finden. Aber ich finde es anmaßend, von jemandem zu erwarten dass er sich ändert, um andere angemessen zu bespaßen. Wenn es nicht passt dann passt es nicht und es ist besser, getrennte Wege zu gehen.

    Übrigens ist bei mir persönlich die Tatsache dass sich dauerhaft keine Gesprächsthemen ergeben ein sicheres Zeichen dass es nicht passt, egal wie nett der andere ist. Aber manche Menschen schweigen vielleicht auch gerne zusammen, kann also sein, dass die Freundin ganz zufrieden ist. Aber es muss ja für beide Seiten passen.

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •