+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54
  1. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.051

    AW: Wie mit dieser "Freundin" umgehen?

    Trefft euch auf der Hälfte, das mache ich mit mehreren Freunden.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  2. Moderation Avatar von Islabonita
    Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    10.086

    AW: Wie mit dieser "Freundin" umgehen?

    Zitat Zitat von Copic Beitrag anzeigen
    Ich kann das sogar nachvollziehen und unterstelle auch denen, die sich hier darüber empören, dass sie ganz gleiches denken würden :-) f.
    Kann ich für mich definitiv ausschließen und finde die Unterstellung „mutig“
    Islabonita

    Moderation im Freundschaftsforum, Umgangsformen, Familiensache, Mietforum und in Rund um die Bewerbung - ansonsten normale Userin

    Werde die, die du bist
    Hedwig Dohm


  3. Registriert seit
    25.08.2019
    Beiträge
    34

    AW: Wie mit dieser "Freundin" umgehen?

    Ich kann das schon nachvollziehen wie du dich fühlst. Jedoch habt ihr euch wirklich auch 10 Jahre nicht gesehen, also kaum Kontakt gehabt. Dann ist der Kontakt jetzt eben nicht allzu eng. Vielleicht sind bei der Feiern nur die engsten Freunde und ein paar Verwandte dabei, sodass sie eh nicht alle einladen kann. Ich würde das an deiner Stelle so belassen und schauen, wie sich das entwickelt. Vielleicht nähert ihr euch an, aber so aus deinem Text herausgelesen, glaube ich eher nein.

    Manchmal entwickelt man sich auseinander. Das muss man hinnehmen.

    Wär ich an der Stelle deiner Freundin und ich mit dir sehr gut befreundet, dann würde ich dich einladen. Du hast aber momentan nicht diesen Stellenwert bei ihr. Das zu sehen, kann weh tun.


    Ich habe ähnliches erlebt wie du. Es ist aber meine Cousine, die mich in alle Geheimnisse eingeweiht hat und wir uns auch getroffen haben. Sie war für mich eine enge Bezugsperson wie ich für sie. Sie brauchte dafür wohl einen Seelenmülleimer und ich habe mir shcön ihre Probleme angehört. Bei Feiern wie ihrem Geburtstag, der Taufe ihres Kindes oder sonst wo war ich nie eingeladen. Auf Hochzeiten sah sie mich, kam aber nie auf mich zu. Dagegen stand sie gerne bei Freunden oder anderen Cousinen. Da wusste ich dann: ok, ich habe mich getäuscht in ihr.
    Was ich dann gemacht habe: mich zurückgezogen . Das ist ihr aufgefallen und sie hat mich dann ständig kontaktiert was los ist. Ich habe es ihr dann gesagt und was tat sie?
    Alles abgestritten, aber auch keine Besserung in Sicht. Ich habe gemerkt, dass ich meine Energie und Zeit lieber in andere Menschen investiere, denen ich etwas bedeute. Ich habe den Kontakt zurückgefahren, aber es ist kein Streit zwischen uns.

    Du kannst es gerne ansprechen, aber du wirst vermutlich ins Leere laufen. Die Leute geben nur das was sie geben wollen. Wenn dir das nicht passt, musst du es lassen. Es steht dir frei.
    Meine Entscheidung für mich war richtig!

  4. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    2.404

    AW: Wie mit dieser "Freundin" umgehen?

    Ich frage mich, warum Du sie eigentlich unbedingt darauf ansprechen möchtest.

    Geht es Dir wirklich um die Gründe für die Nicht-Einladung? Die liegen doch auf der Hand (10 Jahre nur lockerer Kontakt).

    Sind da nicht vielmehr niedere Beweggründe im Spiel und Du möchtest sehen, wie sie sich windet und ein schlechtes Gewissen hat?

    Nach Deinem gehässigen Eingangsposting kommt mir der Verdacht, dass es so ist. Denn besonders freundschaftlich scheinst Du für die Frau nicht zu empfinden.

    Und wenn sie sich nicht windet und mit einem Lächeln sagt, dass Ihr ja schließlich keine guten Freundinnen seid, denkst Du womöglich wieder solche Dinge wie "F... Dich".
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.



    Mein Avatar zeigt ein Gemälde von Ramón Lombarte.


  5. Registriert seit
    23.05.2019
    Beiträge
    297

    AW: Wie mit dieser "Freundin" umgehen?

    Ich kann dich leider auch nicht so recht verstehen.

    Wenn du mit ihr über die anstehende Party geredet hast, wieso hast du sie dann nicht einfach vorher gefragt, ob du auch vorbeikommen kannst? Ihr lebt hunderte Kilometer entfernt? Ganz ehrlich, Freunde, mit denen ich seit einigen Jahren nur noch losen Kontakt habe und die weit weg wohnen, würde ich jetzt auch nicht zu so einer Feier einladen - einfach auch aus dem Grund, dass ich denke, dass sich der weite Weg für sie dafür doch nicht lohnen würde.
    Und noch ein Grund: Ich nehme an, dass sie einen Freundeskreis hat, den du überhaupt nicht kennst. Du wärst die komplett Fremde dort gewesen und dich u.U. gelangweilt.

    Sag' es ihr lieber direkt, dass du sie gerne mal wieder treffen möchtest. Macht einen Ort aus, meinetwegen ein Wellnesshotel für ein Wochenende und fertig.

    Oder noch eine Frage: Du hattest ja in den vergangenen Jahren auch mal einen runden Geburtstag. Hast du sie dazu eingeladen? Hat sie dich zu ihrem Runden eingeladen?

  6. Avatar von Hair
    Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    2.540

    AW: Wie mit dieser "Freundin" umgehen?

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, warum Du sie eigentlich unbedingt darauf ansprechen möchtest.

    Geht es Dir wirklich um die Gründe für die Nicht-Einladung? Die liegen doch auf der Hand (10 Jahre nur lockerer Kontakt).

    Sind da nicht vielmehr niedere Beweggründe im Spiel und Du möchtest sehen, wie sie sich windet und ein schlechtes Gewissen hat?

    Nach Deinem gehässigen Eingangsposting kommt mir der Verdacht, dass es so ist. Denn besonders freundschaftlich scheinst Du für die Frau nicht zu empfinden.

    Und wenn sie sich nicht windet und mit einem Lächeln sagt, dass Ihr ja schließlich keine guten Freundinnen seid, denkst Du womöglich wieder solche Dinge wie "F... Dich".
    Gehässig finde ich Deinen post.

    Es tut mir leid für Dich liebe TE. Menschen sind so, das mußt Du akzeptieren, das tut auch weh.

    Ich wäre auch enttäuscht, wenn mir erzählt wird, dass andere ohne mich feiern und mich kein bisschen vermissen.

    Andererseits verlangen enge Freundschaften Einsatz. Immer anrufen, sich melden, Treffen vereinbaren.

    Versuche zu akzeptieren, dass die Freundschaft allenfalls eine Bekanntschaft ist.

    Besinne Dich doch auf Deine Freunde in der Nähe, feiere selbst und lade Deine Ulrike ein, oder nicht.
    Geändert von Hair (12.09.2019 um 08:25 Uhr)

  7. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.024

    AW: Wie mit dieser "Freundin" umgehen?

    Lass doch einfach los.

    Das ist wahrscheinlich das, was du wirklich lernen musst.
    Wir kommen zum Mond, aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn.


  8. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.596

    AW: Wie mit dieser "Freundin" umgehen?

    Zitat Zitat von animosa Beitrag anzeigen
    Lass doch einfach los.

    Das ist wahrscheinlich das, was du wirklich lernen musst.
    Da stimme ich dir zu. Bis auf das Wort "einfach". Denn ich denke eher, dass das eine harte Lernaufgabe für dich, liebe TE, wird.

    Mein Tipp: Stell dich auf diese Härte ein. Aber glaub ebenso auch an dich, dass du es schaffen kannst.

  9. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.946

    AW: Wie mit dieser "Freundin" umgehen?

    Och, ich hätte direkt gefragt: Was? Silberhochzeit hattest du schon inzwischen und du hast mich nicht eingeladen? Und ich hätte abgewartet, was sie darauf antwortet. Aber so richtig ernsthaft hätte ich das dann aber auch nicht gemeint nach zig Jahren des Nichtsehens.

  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.562

    AW: Wie mit dieser "Freundin" umgehen?

    Zitat Zitat von nowadays Beitrag anzeigen
    Ich schrieb dann, schick doch mal Fotos - in der Hoffnung, sie würde sich mal zu einer Nichteinladung unsererseits äußern ...
    Dabei wolltest Du gar keine Fotos, sondern lediglich an ihr Gewissen
    appellieren.

    Hätte sie Dich einladen wollen, dann hätte sie es getan.
    So einfach ist das letztendlich.

    Aber Ihr wohnt hunderte von Kilometern auseinander und habt Euch
    vor 10 (!) Jahren das letzte Mal gesehen. Da muss zwangsläufig eine
    Art Entfremdung stattgefunden haben - die dann eben nicht
    "silberhochzeittauglich" ist.

    Und Du selbst verpasst ja der "Freundin" diese Anführungszeichen.
    Sicher nicht ohne Grund, oder?


    Zitat Zitat von Copic Beitrag anzeigen
    Warum denn nicht sagen "Schade dass ich nicht dabei war, wäre ein guter Anlass gewesen sich mal wieder zu sehen". Ganz ohne Vorwurf.
    Der ist gut.

    Diese Aussage wäre ein einziger Vorwurf.

+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •