+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

  1. Registriert seit
    10.06.2016
    Beiträge
    71

    AW: Freundin/Bekannte lädt sich selbst ein

    Hallo!
    Das erinnert mich ein bisschen an eine Kollegin von mir, mit der ich seit ca. einem Jahr zusammenarbeite. Anfangs eher zufällig und „aus der Not heraus“ (auf den Grund gehe ich hier nicht ein), hat sie sich mir anvertraut. Warum mir...keine Ahnung. Ich weiß dadurch aber sehr viel von ihren Schwierigkeiten (eher Altlasten, die sie jetzt noch bewältigen muss), die man im normalen Kontakt mit ihr nicht ansatzweise erahnen kann. Wenn wir uns treffen, dann nie bei ihr und ich übernehme auch mal den ein oder anderen Kaffee, wenn wir uns irgendwo treffen. Nein, ich habe kein Helfersyndrom und kann mich gut abgrenzen. Aber Zeit mit ihr gibt mir sehr viel zurück und auf ihre Art ist sie so ganz anders, als meine sonstigen Bekannten. Und das tut mir gut. Daher fühle ich mich nicht ausgenutzt von ihr (und ich weiß, dass es ihr lieber wäre, wenn es bzgl. Treffen ausgeglichener wäre).

    Daher... ich vermute, dass es irgendeinen Grund gibt, warum Treffen mit deiner Bekannten nicht bei ihr stattfinden. Und es kann unfassbar viel Mut brauchen, sich zu „outen“. Weil sie sich schämt, weil sie Angst hat, dass du schlecht über sie denkst oder was auch immer.
    Überlege, was dir die Zeit mit ihr (zurück-)gibt und wie du dich unabhängig von den Rahmenbedingungen danach fühlst. Und auch, wie es dir damit geht, Wendung dich mal reindenkst, sie im privaten Kontext gar nicht mehr zu sehen. Davon würde ich an deiner Stelle abhängig machen, ob du dich damit arrangieren kannst, Treffen lieber seltener möchtest oder eben gar nicht mehr. Vorsichtig ansprechen würde ich es schon, aber ohne Vorwurf.


  2. Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    6

    AW: Freundin/Bekannte lädt sich selbst ein

    Das mit dem spazieren gehen, habe ich tatsächlich auch schon mal angewendet, mal ging es gut und es war ein sehr schöner Nachmittag, aber des Öfferen war es doch leider so, dass sie meinte, "das Wetter ist doch viel zu warm draußen, oder es ist eben das Gegenteil und viel zu kalt" und es kam dann zu gar keinem Treffen, aber sie ist da leider allgemein nicht sehr spontan, das ist immer ein Riesen-Hickhack bis da mal etwas zustande kommt.

  3. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    2.435

    AW: Freundin/Bekannte lädt sich selbst ein

    Wenn ich solche Tipps lese wie "lass es doch langsam einschlafen", "verlege die Treffen woanders hin, dann musst Du es nicht ansprechen" etc., krieg ich Pickel.
    Was bitte ist bloß immer so schwer daran, offen miteinander umzugehen?

    "Du, mir ist aufgefallen, dass wir uns immer nur bei mir sehen, und ich hab mich gefragt, ob es dafür einen Grund gibt."
    Und wenn sie weiterhin nicht will, dass man sich bei ihr trifft, offen sagen "Es wäre schön, wenn Du mal was mitbringst, bisher habe ich ja immer alles bezahlt."
    Wenn sie darauf pikiert reagiert, Kontakt einstellen, denn dann ist sie einfach nur ne Schnorrerin.
    Aber vielleicht ist es ihr gar nicht so bewusst (was ich allerdings schräg fände, wenn jemand so gar nicht darüber nachdenkt, sich für etwas zu revanchieren) und wird sich in Zukunft mehr einbringen.
    Also: ansprechen, gucken wie sie reagiert, und wenn sie blöd reagiert, Kontakt einstellen.
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.



    Mein Avatar zeigt ein Gemälde von Ramón Lombarte.


  4. Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    6

    AW: Freundin/Bekannte lädt sich selbst ein

    Zitat Zitat von Natalie_34 Beitrag anzeigen
    Passt die Person zu dir? Also magst du sie und führt ihr gute Gespräche?
    ich finde es nämlich komisch wie unreflektiert sie ist. Sie merkt es ja gar nicht. Der Satz "dann nächstesmal.." sagt dann schon alles. Du sollst nicht in ihren privaten Bereich kommen. Warum auch immer.

    Ich finde gute Freunde erkennt man auch daran, dass sie dich in ihren Wohnbereich einladen. So war es bisher immer bei mir und da habe ich auch erkannt wer meine Freunde sind.
    Ich mag sie sehr gerne, wir können wirklich gut miteinander, sonst hätte ich das auch längst beendet. Alles was ich weiss ist, dass sie noch zu Hause wohnt, ich muss aber dazusagen, dass sie die ganze obere Etage für sich alleine hat, (sagt sie zumindest), ihre Eltern waren beide Akademiker sind aber inzwischen in Pension und wohnen das halbe Jahr auf Mallorca, also sind nicht sehr oft da.


  5. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.100

    AW: Freundin/Bekannte lädt sich selbst ein

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Wenn ich solche Tipps lese wie "lass es doch langsam einschlafen", "verlege die Treffen woanders hin, dann musst Du es nicht ansprechen" etc., krieg ich Pickel.
    Was bitte ist bloß immer so schwer daran, offen miteinander umzugehen?

    "Du, mir ist aufgefallen, dass wir uns immer nur bei mir sehen, und ich hab mich gefragt, ob es dafür einen Grund gibt."



    Eben, sprich!

    Da trefft ihr euch so häufig, redet über was auch immer - dann solltest du bitte den Mund aufmachen und auch darüber sprechen.


    Schliche von hinten, durch die Brust, ins Auge, gehen eben gerade dorthin.
    Schieflage in Freundschaften durch Winkelzüge beheben zu wollen, vergrößern das Missverhältnis und das wird dann auch die Arbeit belasten.
    Unnötig.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  6. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    2.435

    AW: Freundin/Bekannte lädt sich selbst ein

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Schliche von hinten, durch die Brust, ins Auge, gehen eben gerade dorthin.
    Schieflage in Freundschaften durch Winkelzüge beheben zu wollen, vergrößern das Missverhältnis
    Ganz genau!
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.



    Mein Avatar zeigt ein Gemälde von Ramón Lombarte.

  7. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    7.492

    AW: Freundin/Bekannte lädt sich selbst ein

    Also jetzt mal Butter bei die Fische: Wenn sich jemand bei mir durchfressen will, dann beißt derjenige auf Granit und kann sehen, wo er sein Essen herbekommt, jedenfalls nicht mehr bei mir.

    Du kannst ihr erklären, daß du nicht bereit bist, ihren Lebensmittelkonsum auf deine Kosten zu unterstützen.

    Reflektieren und ehrlich mit sich sein, aus welchen Motivationen heraus man bestimmte Handlungen ausführt.
    Sei wie die stolze Rose: selbstbewusst, glücklich und frei, und nicht wie das Veilchen im Moose, so dämlich, bescheuert und scheu.
    „Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch“ (Dalai Lama)

    Geändert von Klecksfisch (31.08.2019 um 13:02 Uhr)

  8. Avatar von DerHeld
    Registriert seit
    06.02.2006
    Beiträge
    4.687

    AW: Freundin/Bekannte lädt sich selbst ein

    Zitat Zitat von LAURA999 Beitrag anzeigen
    Beispiel "das wär toll, wenn wir BEI DIR Film gucken oder es wäre super, wenn wir BEI DIR Pizza bestellen".
    "Ja gerne, bring du doch was mit!"
    Das Idol unserer Kindheit war ein arbeitsloser Aussteiger mit hohem Bildungsgrad, der abseits gesellschaftlicher Normen im Bauwagen lebte.


  9. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.601

    AW: Freundin/Bekannte lädt sich selbst ein

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Wenn ich solche Tipps lese wie "lass es doch langsam einschlafen", "verlege die Treffen woanders hin, dann musst Du es nicht ansprechen" etc., krieg ich Pickel.
    Was bitte ist bloß immer so schwer daran, offen miteinander umzugehen?
    Vielleicht die Tatsache, dass die Bekannte auch eine Kollegin ist und die beiden auf der Arbeit miteinander auskommen MÜSSEN?

  10. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.930

    AW: Freundin/Bekannte lädt sich selbst ein

    dann interessiert mich : ist sie auf der arbeit auch so, dass da vermeintliche ähnlichkeiten mit der kleinen raupe nimmersatt rein zufällig sind?



    und eben weil sie auch noch zusammen arbeiten, sollte laura da den fuss auf den boden setzen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •