+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 50
  1. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.521

    AW: Neue Freundschaften knüpfen mit zunehmendem Alter immer schwieriger?

    Ich habe jetzt nochmal in unseren „Freundin gesucht“-Strang geguckt. ☺️
    Mir fiel eins auf: es schreiben dort viele Neuuserinnen (oft auch den ersten Beitrag) und suchen eine Freundin. Meist mit ganz genauen Vorstellungen, wie sie denn nun zu sein hat. Eine Userin traf es gut: es hat viel oder ist wie eine Anzeige in einer Singlebörse.
    Ich habe ja auch nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen, 😀, aber ich glaube, so klappt es nicht. Gut zum Kennenlernen sind auch Workshops, wo man länger zusammensitzt.

    😬 „Wie lerne ich Leute kennen“ zB ...

    Ernsthaft, in einem Näh-Anfänger-2-Tageskurs habe ich nette Mädels kennengelernt, die danach gemeinsam weitergenäht haben.
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  2. Inaktiver User

    AW: Neue Freundschaften knüpfen mit zunehmendem Alter immer schwieriger?

    Das "Beste-Freundin"-Konzept verstehe ich entweder nicht, oder es passt nicht zu mir - gerade, weil ich ein Mensch bin, der es one-to-one mag und braucht.

    Beste Freundschaft ist für mich eine Teilmenge von Partnerschaft.
    Oder anders gesagt: Partnerschaft = Beste Freundschaft + Liebe + Sex

    Ich brauche einen zentralen Ansprechpartner, mit dem ich Gutes und Schlechtes, das mir widerfährt, teilen kann, oder neue Gedanken oder eben was mich bewegt. Ich wüsste nicht, wie ich das auf mehrere Menschen aufsplitten könnte, zumal ich zusätzlich auch noch viel Zeit für mich alleine brauche.
    Sogesehen kann ich mir eine "beste Freundin" nur vorstellen in der Pubertät (bevor man ein Beziehungsleben hat) und in Fällen, wo Frauen im Alter keine Partnerschaft mehr wollen (- habe in der Bri gelernt, dass es sehr viele solcher Frauen gibt).

    Vielleicht spielt bei mir auch eine Rolle, dass ich nie bestimmte Gesprächsthemen für Männer und andere für Frauen reserviert habe, sondern mit beiden Geschlechtern "gleich" befreundet sein kann, somit nicht eine Frau brauche für Themen, die ich mit meinem Partner nicht besprechen kann.

    Frage in die Runde: Wie lebt Ihr "beste Freundin" und "Partnerschaft" gleichzeitig? Oder anders gefragt: Was ist der Unterschied zwischen einer (nicht besten) Freundin und Eurer besten Freundin, und wie verhält sich dieser Unterschied zu der Qualität Eurer Paarbeziehung?


  3. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    2.664

    AW: Neue Freundschaften knüpfen mit zunehmendem Alter immer schwieriger?

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt nochmal in unseren „Freundin gesucht“-Strang geguckt. ☺️
    Mir fiel eins auf: es schreiben dort viele Neuuserinnen (oft auch den ersten Beitrag) und suchen eine Freundin. Meist mit ganz genauen Vorstellungen, wie sie denn nun zu sein hat. Eine Userin traf es gut: es hat viel oder ist wie eine Anzeige in einer Singlebörse.
    Das empfinde ich eben auch als abschreckend, da geht es für mich gefühlt darum, was man vom anderen haben will, was der bitteschön liefern soll, und so kann das nichts werden.

    Ich denke, man muss selbst eine gute Freundin sein - dann werden andere einen auch als Freundin haben wollen.

  4. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.521

    AW: Neue Freundschaften knüpfen mit zunehmendem Alter immer schwieriger?

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Das empfinde ich eben auch als abschreckend, da geht es für mich gefühlt darum, was man vom anderen haben will, was der bitteschön liefern soll, und so kann das nichts werden.

    Ich denke, man muss selbst eine gute Freundin sein - dann werden andere einen auch als Freundin haben wollen.
    Erstens das und zweitens, wie kann den jemand komplett unbekanntes eine eventuell-beste-Freundin sein?
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  5. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.521

    AW: Neue Freundschaften knüpfen mit zunehmendem Alter immer schwieriger?

    Galah2, also bei manchen Themen klingt sich mein Mann aus und auch ich bespreche das lieber mit einer guten Freundin (beste habe ich nicht, bzw. ich wüsste nicht, welche meiner wirklich guten diesen Titel verdient ).
    Bei Figur/Klamotten stoße ich auf taube Ohren. ist aber ok.
    Ich finde deinen Aspekt interessant, denn ich bringe diese beiden Dinge (beste Freundin/Partner nicht zusammen).
    Aber für deine Frage spricht, dass dies ja ein Klischeeproblem ist: Partner und beste Freundin. Es liegt sicher daran, dass die Freundinnen, die ev. beste sein könnten, an meinem Leben nicht aktiv teilnehmen. Es gibt keine Berührungspunkte zwischen Partner und Freundin. Das ist sicher anders, wenn die beste Freundin sehr präsent ist.
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))


  6. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.238

    AW: Neue Freundschaften knüpfen mit zunehmendem Alter immer schwieriger?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Frage in die Runde: Wie lebt Ihr "beste Freundin" und "Partnerschaft" gleichzeitig? Oder anders gefragt: Was ist der Unterschied zwischen einer (nicht besten) Freundin und Eurer besten Freundin, und wie verhält sich dieser Unterschied zu der Qualität Eurer Paarbeziehung?
    Du meinst, wann ich das erste Mal festgestellt habe, dass eine Ehe mit meiner besten Freundin am harmonischten wäre?
    Leider schon bevor es rechtlich ging

    Also, Galah, Ehe ist Ehe: Love and marriage, like a horse and ....
    Ist aber eine gute Frage!
    Ich bin nämlich auch über den Witz hinaus sicher, dass meine B.F. "A" und ich zusammen viel besser harmonieren würden im Alltag als wir mit unseren jew. Ehemännern.

    Aber weißt, ich lieb' den! Und da ich hetero bin, brauch i an mo.

    Beste F. - 2nd best und auf den Plätzen:

    kennst du das nicht, dass dir ein Mensch halt total liegt.
    Auch schwer zu erklären. Hat mit "gemeinsamem "Hintergrund zu tun. Und mit Humor!
    Bei A ist der gem. Hintergrund, das was zur Folge hat, dass wir uns oft blind verstehen. Der muss ich nicht lange erklären warum mir was manchmal weh tut, verstehst?

    Unser gem. Vertrauen ist: "so red' ich nur mit dir"

    Mann: Sex und "Mann" - eine Frau kann einen Kerl nicht ersetzen. Aber wenn man nur den Kerl hat ist das ein größeres Problem, wie wenn man nur die B.F. hat.

    Und nein, die sind keine Konkurrenten. Auch meine Freunde untereinander nicht. Die kennen sich auch nur teilweise.

    Gesprächsthemen: Nein, das sortiere ich auch nicht. Der Unterschied: Beleuchtung von versch. Seiten!
    Ich habe übrigens seit '86 einen männl. besten Freund und das ist unheimlich wichtig. Der hat mir neulich versichert, dass ich "dermaßen egozentrisch" bin. Wenn mein Mann das sagte - kannst dir vorstellen, schätze ich...

  7. Inaktiver User

    AW: Neue Freundschaften knüpfen mit zunehmendem Alter immer schwieriger?

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Bei Figur/Klamotten stoße ich auf taube Ohren.
    Same here.
    Mein Punkt ist, dass mir das nicht wichtig ist. Über Figur und Klamotten kann ich mit vielen anderen Menschen zu Genüge sprechen. Dazu braucht es für mich weder einen Partner noch eine beste Freundin.


  8. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    2.664

    AW: Neue Freundschaften knüpfen mit zunehmendem Alter immer schwieriger?

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Erstens das und zweitens, wie kann den jemand komplett unbekanntes eine eventuell-beste-Freundin sein?
    Ja, das kommt noch dazu, das dauert doch? Meine besten Freundinnen kenn ich seit um die 50 Jahren, man war sich mal näher, mal ferner, aber die Beziehung ist eben nie abgerissen, trotz unterschiedlicher Biographien.

    Das würd ich mich mal fragen, wieso anscheinend alle bisherigen Beziehungen irgendwie verloren gegangen sind. Bin ich da wirklich drangeblieben?

    Umzug, andere Lebensform etc sind für mich keine Erklärung, wieso man Menschen aus den Augen verliert.

  9. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.521

    AW: Neue Freundschaften knüpfen mit zunehmendem Alter immer schwieriger?

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    (...) Umzug, andere Lebensform etc sind für mich keine Erklärung, wieso man Menschen aus den Augen verliert.
    und auch wenn, man nähert sich immer wieder an. Ich habe eine sehr gute alte Freundin aus Schulzeiten. Wir kennen uns 30 Jahre +.
    Und es gab und gibt Zeiten, da hören wir lange nichts voneinander. Aber Geburtstagstelefonat und mindestens ein Treffen im Jahr ist uns heilig. Sehen wir uns, sind wir immer sofort auf einer Linie.

    Mit einer (befreundeten) Kollegin habe ich ein ähnlich gutes Verhältnis. Hier ist es einfach so, dass wir uns täglich sehen und uns auch austauschen (angrenzende Abteilungen). Das schafft auch Vertrauen.

    suzie
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))


  10. Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    615

    AW: Neue Freundschaften knüpfen mit zunehmendem Alter immer schwieriger?

    Suzie Wong:
    Ich widerspreche Deinem Strangtitel.
    Zu meinen Erfahrungen (57 Jahre alt), ich bin seit 2003 getrennt, seit 2006 geschieden. Seit 2009 tummel ich mich im Internet in Partnerbörsen, einer Community und in Foren. Ich habe dort nicht nur Lebensabschnittspartner, sondern auch Freunde für das Leben gefunden. Teils jünger, teils in meinem Alter.
    Silvester habe ich eine 75-jährige Dame im Restaurant kennengelernt, wir sind gute Bekannte, sie meldet sich regelmäßig.

    Und letztes Jahr im Urlaub habe ich eine 82-jährige Dame kennengelernt. Wir treffen uns regelmäßig, da sie auch an meinem Wohnort wohnt. Sie ist so liebenswürdig und trotz des Altersunterschieds haben wir eine sehr offene Art miteinander umzugehen. Wir verreisen beide gern allein und haben keine Scheu auf Menschen zuzugehen. Es ist interessant, dass sie auch immer noch neue Menschen kennengelernt und Kontakte knüpft.

    Also nur Mut!
    Wir sollten früher aufhören später zu sagen...

+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •