+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 72

  1. Registriert seit
    12.08.2019
    Beiträge
    22

    AW: Partnerin eines guten Freundes ist bei gemeinsamen Unternehmungen kaum zu ertrage

    Zitat Zitat von jubidu Beitrag anzeigen
    Bin ich die einzige, die Mitleid mit dem Mädel hat?
    Ihr seid offensichtlich sowohl eine eingeschworene, als auch sehr selbstsichere Truppe. Das Mädel bei euren Treffen nicht wirklich erwünscht (zeigt das Geburtstagsbeispiel), lediglich toleriert. So halbwegs. Erschwerend kommt das geheimhalten der Beziehung hinzu und ich denke auch mangelnde Kommunikation zwischen den beiden (ja warum habt ihr sie nicht abgeholt, wenn ihr an ihrem haus vorbei seid würde ich ihn auch fragen).
    Ich stand ihr völlig offen gegenüber, bevor ich sie das erste Mal traf. Selbst beim zweiten und dritten Mal hoffte ich noch, es seien bisher nur Ausrutscher oder schlechte Tage gewesen. Aber irgendwann ist dann doch mal das Limit erreicht. Sie ist diejenige, die sich bei jedem Treffen benimmt, wie die Axt im Wald. Eine Rechtsanwältin von 28 Jahren. Ein Minimum an Sozialisierung und Eigenverantwortung setze ich da schon voraus... Bei so einem Verhalten kann sie wirklich nicht erwarten, dass sie mit offenen Armen empfangen wird.

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.206

    AW: Partnerin eines guten Freundes ist bei gemeinsamen Unternehmungen kaum zu ertrage

    Zitat Zitat von BeatrixL Beitrag anzeigen
    Im September steht das nächste Treffen an; da wird mein eigener Geburtstag nachgefeiert, und ich habe wenig Lust, mir den von ihr verderben zu lassen. Es wäre aber auch unhöflich, sie als feste Partnerin meines Freundes nicht einzuladen. Deshalb die Bitte um Rat, wie man die Guteste etwas "entschärfen" könnte.
    Da ihr im Kreis Leute habe, die hintenrum Einladungen manipulieren, wäre ich auf jeden Fall in die Richtung wachsam.

    Und dann gibt's folgende Möglichkeiten:

    Du lädst deinen Freund ein und bittest ihn, seine Verliebte nicht mitzubringen. Weil. Nur 12 goldene Tellerchen, du findest sie anstrengend, was auch immer. Normalerweise würde ich sagen, "Ich kann nicht dafür garantieren, daß meine Gäste alle die Klappe halten" (kann ich nämlich nicht), aber wenn das seit 8 Jahren das am schlechtesten gehütete Geheimnis ever ist, wird es die beiden wohl kaum stören, selbst wenn du ein Kamerateam von RTL II einlädst.

    Du lädst deinen Freund nicht ein. Dann kannst du was dazu sagen ("Ich finde deine Verliebte zu anstrengend, um längere Zeit mit ihr rumhängen zu wollen, aber ich will dich nicht in einen Loyalitätskonflikt stürzen"), oder nicht.

    Du legst die Feier so, daß die beiden nicht können.

    Du büxt dieses Jahr aus und feierst mit dir selber und/oder deiner (schweigsamen) besten Freundin irgendwo wo keiner davon erfährt.

    Wie hast du denn das die letzten 8 Jahre gehandhabt?
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (13.08.2019 um 15:59 Uhr)


  3. Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    908

    AW: Partnerin eines guten Freundes ist bei gemeinsamen Unternehmungen kaum zu ertrage

    Ich denke du unterschätzt wie schwierig das für sie sein muss. Die Gefühle, die sie hat nicht offen leben zu können. Seit acht Jahren. Das macht niemand freiwillig. Ich hätte da auch kummer.

    Ich empfinde dich hier als recht dominant und wenig empathisch. Wenn du deinem Freund gut sein willst, dann geh auf sie zu. Die Geburtstagssituation empfinde ich als Partnerin als Zumutung für sie. Wenn einige schon wisst, dass die zwei zusammen sind warum sorgt ihr dann nicht richtig dafür, dass sie kommen kann?

    Wie ausgeschlossen und abgewertet als Partnerin muss sie sich fühlen?

    Und er benimmt sich absolut illoyal. Einen loyalen Partner muss ich nicht zwingen sich zu positionieren. Der macht das einfach.

    Klar, sie fährt einige heftige Geschütze auf. Und klar, das nervt. Aber überleg dir mal weshalb.

    Du markierst ganz schön Revier. Warum bloß? Freundschaftlich ist das nicht.

    Kannst du akzeptieren, dass dein Kumpel sein Leben nicht nach deinen Maßstäben lebt? Kannst du ihn darin unterstützen anstatt es ihm noch schwerer zu machen?

    Er macht es sich ziemlich leicht. Hier ein toller Ausflug, da eine feier. Wenn seine Freundin Glück hat kann sie irgendwie als Anhängsel mit. Wenn sie noch mehr Glück hat muss sie sich dann noch nicht mal verstellen, was die beziehung angeht.
    Wenn ihr das emotional zu viel wird ist sie am ende die böse und er fein raus. Der Märtyrer, der die Bestie aushält. Is klar...

  4. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    7.449

    AW: Partnerin eines guten Freundes ist bei gemeinsamen Unternehmungen kaum zu ertrage

    Er gibt folgende Möglichkeiten:

    - wenn sie mir dir zu tun hat und sich scheixxe verhält, ihr eine Ansage machen

    - mit dem Freund reden und mal nachhören, wie er die Angelegenheit sieht, sieht er das Problem nicht und nimmt er sie in Schutz, dann könntest du versuchen, ihm die Augen zu öffnen und vielleicht etwas über den Grund der Heimlichkeit der Beziehung erfahren oder alles reden sein lassen und ihm vorschlagen, ihn nur noch alleine zu treffen

    - sieht er die Problematik, ihm sagen, daß du die Frau nicht mehr sehen willst. Ihr könnt gerne mir ihm Unternehmungen starten aber ohne sie.

    mehr fällt mir im Moment nicht ein.

    Reflektieren und ehrlich mit sich sein, aus welchen Motivationen heraus man bestimmte Handlungen ausführt.
    Sei wie die stolze Rose: selbstbewusst, glücklich und frei, und nicht wie das Veilchen im Moose, so dämlich, bescheuert und scheu.
    „Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch“ (Dalai Lama)



  5. Registriert seit
    12.08.2019
    Beiträge
    22

    AW: Partnerin eines guten Freundes ist bei gemeinsamen Unternehmungen kaum zu ertrage

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Wie hast du denn das die letzten 8 Jahre gehandhabt?
    Als ich meinen Geburtstag das letzte Mal gefeiert habe, kannte ich ihn noch nicht. Das war 2013. Ich feiere den eher selten im herkömmlichen Sinn.
    Dieses Jahr ist es ein "Runder", und die Truppe hat für mich ein ähnliches Essen organisiert wie vor einigen Monaten für ihn. Ich kann daher schlecht bestimmen, wer kommen soll und wer nicht. Da muss ich mich überraschen lassen. :) Da ich allerdings fast 600 km weit weg wohne, ist die Party keine Überraschungsparty im eigentlichen Sinn, sondern ich wurde vorher über den Plan informiert.


  6. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.699

    AW: Partnerin eines guten Freundes ist bei gemeinsamen Unternehmungen kaum zu ertrage

    Zitat Zitat von BeatrixL Beitrag anzeigen
    Ich würde aber schon dringend drum bitten, mir jetzt hier nichts in den Mund zu legen und die Aufrichtigkeit meiner Antwort einfach mal eben anzuzweifeln. Das finde ich respektlos, und daran ändert auch ein Zwinkesmiley nichts.
    Ob du weniger schwierig bist, wage ich anhand dieser Reaktion aber auch zu bezweifeln.

    Ein kurzes. "Nee. Ich stehe nicht auf ihn." hätte völlig gereicht als beieldigt zu sein, weil sich jemand wundert, dass du die Religion als Grund heranziehst und nicht, dass er einfach für dich unattraktiv ist als Mann.

    Ich neige nun anhand deiner überzogenen Reaktion doch eher daran zu glauben, dass es nicht an dem Mädel allein liegt.


  7. Registriert seit
    12.08.2019
    Beiträge
    22

    AW: Partnerin eines guten Freundes ist bei gemeinsamen Unternehmungen kaum zu ertrage

    Zitat Zitat von jubidu Beitrag anzeigen
    Ich denke du unterschätzt wie schwierig das für sie sein muss.
    Ich unterschätze das keineswegs. Alle beide sorgen ja aktiv dafür, dass es geheim bleibt, angeblich aus Angst vor ihrem Vater. Und das ist auch der Grund, warum ich da nicht einfach rausposaune, dass sie seine Partnerin ist. Ich respektiere den Wunsch nach Geheimhaltung. Dann müssen die zwei aber auch mit den Konsequenzen leben, was das soziale Umfeld angeht. Ihm gelingt das, ihr nicht. Das ist aber weder meine Schuld noch mein Problem.

    Bei dem Geburtstag kam noch hinzu, dass ich selber "nur" Überraschungsgast war und da gar nichts zu melden hatte, was die Orga angeht. Seine Freunde hatten mich aus knapp 600 km Entfernung eingeladen, um ihn damit zu überraschen. Was "sie" angeht, habe ich nicht mal eine Kontaktmöglichkeit.


  8. Registriert seit
    12.08.2019
    Beiträge
    22

    AW: Partnerin eines guten Freundes ist bei gemeinsamen Unternehmungen kaum zu ertrage

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Ich neige nun anhand deiner überzogenen Reaktion doch eher daran zu glauben, dass es nicht an dem Mädel allein liegt.
    Kennst du den Kommunikationsforscher Paul Watzlawick? Und sein Beispiel mit der Psychiatrie? Kurzfassung:
    Ein Mann wird irrtümlich in die Geschlossene eingeliefert und protestiert dagegen natürlich. Darauf der Arzt: Sie sind bestimmt nicht irrtümlich hier! Wenn Sie normal wären, würden Sie einsehen, wie irre Sie sind! Dass Sie das leugnen, zeigt also nur, dass Sie nicht normal sein können! Also behalten wir Sie hier!" Hätte er zugegeben, irre zu sein, hätte man ihn natürlich auch dabehalten. ^^

    So komme ich mir hier gerade vor... Überzogen ist eher deine Forderung nach einer ganz bestimmten Formulierung, unter Ablehnung einer viel differenzierteren. Tja nun. Kann ich nicht ändern. Danke jedenfalls für deinen Beitrag. :)

  9. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.759

    AW: Partnerin eines guten Freundes ist bei gemeinsamen Unternehmungen kaum zu ertrage

    Zitat Zitat von BeatrixL Beitrag anzeigen
    Wäre man sarkastisch, könnte man sagen, dass die zwei sich prima ergänzen. Sie mit ihrer fordernden Klammerei, er mit seinem Helferkomplex. Aber realistisch betrachtet ist das toxisch. Im Prinzip bräuchten beide professionelle Hilfe.

    "Er" ist -- laut einem Gespräch mit mir -- davon überzeugt, dass er nur liebevoll und geduldig sein müsse, um "Sie" von ihrem klar vorliegenden psychischen Problem zu heilen. (Uns anderen ist klar, dass das keinesfalls ausreichen wird. Die Frau hat offensichtlich ein sehr ernstes Problem. Wenn nicht gar mehrere.) Er liebt sie unter anderem deshalb so abgöttisch, weil sie ihn während seines Auslandsjahrs nicht abserviert hat. "Sie hat mich behalten", war seine Wortwahl. Ja, das ist sehr schön, zeigt aber auch, wie es um sein Selbstbewusstsein steht. Ich musste doch sehr schlucken, als er mir das so berichtete.

    Wie verhält man sich da bei Gruppenaktivitäten, um wenigstens "Ihn" etwas zu schützen und aus der Schusslinie zu bekommen? Sowohl live als auch am Handy?
    Garnicht -
    du kannst lediglich als gute Freundin unaufdringlich zur Seite stehen. Nicht als jemand, der ihn ebenfalls noch bedraengt bzw. ihn bevormundet.
    Er ist ein erwachsener Mann und wie du selbst schreibst - scheint er genau DIE Frau und DAS Konstrukt zu brauchen, denn wenn das Ganze schon seit 8 Jahren so geht inklusive Verheimlichen vor der Familie, bedeutet das enorme emotionale Investition.

    Fuehre ruhige Gespraeche mit ihm, stell Fragen und hoer zu - und vielleicht geht ihm dann allmaehlich der Knopf auf.
    Aber lege es nicht an, seine Therapeutin zu sein, denn sonst spielst du fuer ihn dieselbe Rolle, die er fuer sie ausfuellen mag.
    Aehnlich, wenn du jetzt schon ueberlegst, wie man sie ruhigstellen/beschaeftigen kann - damit begibst du dich ebenfalls in die Betueddler-Rolle. Und schon hat sie sekundaere Aufmerksamkeit (davon, dass hier schon ein Dutzend Leute mitschreibt, ganz zu schweigen )

    Wenn du sie bei sozialen Aktivitaeten nicht dabeihaben willst, ist das dein gutes Recht. Du kannst ihm das auch so kommunizieren. Allerdings mit dem Risiko, dass er sich auf ihre Seite stellt - was nach deinen Beschreibungen recht wahrscheinlich ist. So wirst du vermutlich auf ihn verzichten muessen. Was aber nachgerade zu einer weiteren Abkapselung der beiden fuehren koennte - so nach dem Motto 'Wir zwei gegen alle' (klingt schon mehrmals so an - Familie, Freunde, das Auslandsjahr, sovieles, das sie auseinanderbringen haette wollen oder koennen - und es dann doch nicht getan hat - das _muss_ doch was heissen, das kann man nicht einfach wegschmeissen - womit wir wieder bei der emotionalen Investition waeren ).
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.


  10. Registriert seit
    12.08.2019
    Beiträge
    22

    AW: Partnerin eines guten Freundes ist bei gemeinsamen Unternehmungen kaum zu ertrage

    @ Kitty_Snicket: Da hast du vermutlich uneingeschränkt recht. Wie ich bereits in einem anderen Beitrag sagte, ich sehe, dass die Mehrheit ebenfalls der Meinung ist, dass ich selbst da nicht viel tun kann oder auch nur sollte. Daran werde ich mich dann wohl auch orientieren.

    Vielen Dank jedenfalls für all eure Meinungen! Einfach mal zu lesen, was Unabhängige darüber denken, hat schon sehr weitergeholfen! Ich denke, dabei belasse ich es dann auch mal fürs Erste in diesem Thread. :)

+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •