+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51
  1. Avatar von ideih
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    684

    AW: Plötzlich ein Mann in langjähriger Frauengruppe.

    ---
    Geändert von ideih (05.08.2019 um 14:43 Uhr)

  2. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.884

    AW: Plötzlich ein Mann in langjähriger Frauengruppe.

    Zitat Zitat von ideih Beitrag anzeigen
    Das brauche ich nicht und ich finde es zum Teil auch peinlich.

    Ich denke der Drops ist gelutscht.

    Werde mich wohl verabschieden.
    Ja, das kannst du so machen.....

    Ich muss dir da aber leider auch schreiben, das ich Dein Verhalten seltsam finde.

    Du schreibst 6 ! langjährige Freundinnen ab, wegen so etwas?

    Da Frage ich mich ernsthaft was du für eine Freundin bist..... bzw. da kann man gut drauf verzichten.

    Der Mann war 1 Jahr lang für Sie da. In der schwersten Zeit. Hat sich um alles gekümmert..... und du schaffst es weder zur Trauerfeier noch zum Gedenk-treffen. Und nun schreibst du alle ab, weil sie sich erdreistet haben, ihn in die WA Gruppe aufzunehmen, ohne Dich zu fragen......

    Wow..... das macht mich Fassungslos
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.236

    AW: Plötzlich ein Mann in langjähriger Frauengruppe.

    Zitat Zitat von ideih Beitrag anzeigen
    Werde mich wohl verabschieden.
    Aus der Gruppe oder gleich aus den Freundschaften?
    Oder existieren letztere nur als Nebeneffekt der Gruppe?
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.245

    AW: Plötzlich ein Mann in langjähriger Frauengruppe.

    Ich finde es zwar auch etwas ungewöhnlich, auf diese Art und Weise quasi einen Ersatz für ein verstorbenes Gruppenmitglied zu rekrutieren, würde der Sache aber erstmal eine Chance geben.


  5. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.625

    AW: Plötzlich ein Mann in langjähriger Frauengruppe.

    Ich glaube, ich würde ein paar Mal hin gehen und schauen, wie dieser Mann so drauf ist. Deine Freundinnen haben bestimmt ihren Grund gehabt, ihn einzuladen.

    Vielleicht ist er schwul und fühlt sich wohl unter Frauen. Oder er ist einfach ein netter Mann und er stört null. Kann Euch auch mal die männliche Seite erklären.

    Und wenn Du ihn nicht magst, dann kannst Du eben immer seltener kommen. Dann sind die Chancen auch gross, dass er nach einer Weile nicht mehr kommt. Jetzt trauern alle um ihre gemeinsame Freundin und unterstützen sich gegenseitig. Aber wenn es sich auf Dauer nicht so unter Frauen wohl fühlt, dann geht er, wenn er sich genug getroffen hat.

    Aber, ich würde ihm mal eine Chance geben. Er hat eine Freundin von Dir bis zum Tod gepflegt und hat sich um alles gekümmert. Das schuldest Du ihm, sag ich mal so. Vielleicht bist Du innerlich etwas böse auf ihn weil er alles getan hat, was Du vielleicht gerne getan hättest aber nicht konntest wegen der Arbeit oder Familie oder was auch immer. Er hält es Dir sicher nicht vor.

  6. Avatar von ideih
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    684

    AW: Plötzlich ein Mann in langjähriger Frauengruppe.

    ---
    Geändert von ideih (05.08.2019 um 14:44 Uhr)

  7. Inaktiver User

    AW: Plötzlich ein Mann in langjähriger Frauengruppe.

    Zitat Zitat von ideih Beitrag anzeigen
    Aber wenn es die Entscheidung geht jemanden in die Gruppe einzuladen, wäre ich halt gerne informiert worden.

    Das hat etwas mit dem Platz in Gruppe zu tun. Mir zeigt es wie sehr ich an den Rand gerückt bin. Zum kämpfen habe ich weder Lust noch Kraft.
    Da bleibt der Rückzug.
    Ich verstehe, dass Du enttäuscht bist, dass Du vorher nicht gefragt worden bist.
    Das sollte man eigentlich in einer Gruppe.
    Ich versteh auch, dass Du in Deiner Situation nicht kämpfen willst.

    Aber vielleicht schreibst Du den anderen ausserhalb der Gruppe zumindest, dass Du enttäuscht bist?
    Vielleicht kommen sie gar nicht auf den Gedanken.

    Und....Mann hin oder her.... vielleicht gibst Du ihm eine Chance?

    Bevor Du den kompletten Cut machst, würde ich noch mal abwarten...Letzlich schadest Du Dir vielleicht selbst.

    Du warst etwas außen vor, weil Deine Zeit und Kraft eingeschränkt ist. Ja.
    Aber dahinter wird bei den anderen wohl auch keine böse Absicht stecken.

  8. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.884

    AW: Plötzlich ein Mann in langjähriger Frauengruppe.

    Zitat Zitat von ideih Beitrag anzeigen
    Was bin ich für eine Freundin?
    Gute Frage.
    Ich habe einen kranken Mann mit hoher Pflegestufe. Die Freundinnen wissen das, können sich aber wohl nicht vorstellen, welche zeitlichen Einschränkungen ich habe. Deshalb war ich nicht bei der Beerdigung und beim Gedenktreffen war ich krank.

    Ist das ein Zeichen von schlechter Freundschaft?
    Nein, aber es hinterlässt einen Eindruck bei den anderen..... Vor allem wenn du selbst schon andeutest das sie es nicht ganz nachempfinden können mit den zeitlichen Einschränkungen.

    Daher verstehe ich dein "bockiges" verhalten nicht.


    Zitat Zitat von ideih Beitrag anzeigen
    Ich konnte in all den Jahren immer wieder mal nicht an den Treffen teilnehmen und bin deshalb auch eher die Außenseiterin in der Gruppe und fand es nicht schlimm.

    Aber wenn es die Entscheidung geht jemanden in die Gruppe einzuladen, wäre ich halt gerne informiert worden.

    Das hat etwas mit dem Platz in Gruppe zu tun. Mir zeigt es wie sehr ich an den Rand gerückt bin. Zum kämpfen habe ich weder Lust noch Kraft.
    Da bleibt der Rückzug.
    Wieso denkst du das du einen Platz erkämpfen musst?

    Ich denke eher, das du diesen Mann so kategorisch ablehnst, ohne ihn zu kennen, liegt daran, das du das Gefühl hast, von ihm ersetzt worden zu sein.

    -------

    Klar wäre es nett gewesen, wenn sie mit dir gesprochen hätten.

    Wärst du selbst "aktiver" gewesen, wäre es wahrscheinlich anders gekommen.

    -----

    Die Situation mit deinem Mann ist sicher nicht einfach. Deswegen ist es umso wichtiger einen Ausgleich zu haben und mal raus zu kommen. Wenn du deine "Freundinnen" aber als anstrengend empfindest, dann löse dich unabhängig von diesem Mann/Eindringling.

    Der mann kann gar nix dafür.... Im gegenteil. Er hat sich um eine von euch bis zu ihrem Tod gekümmert, als es sonst keiner tat...
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

  9. Avatar von ideih
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    684

    AW: Plötzlich ein Mann in langjähriger Frauengruppe.

    --
    Geändert von ideih (05.08.2019 um 14:55 Uhr)

  10. Avatar von ideih
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    684

    AW: Plötzlich ein Mann in langjähriger Frauengruppe.

    ---
    Geändert von ideih (05.08.2019 um 14:54 Uhr)

+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •