+ Antworten
Seite 1 von 22 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 212

  1. Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    1

    Von der Hochzeit ausgeladen! Unverzeihlich

    Hallo,

    in ein paar Tagen heirate ich meine große Liebe! Ich bin sehr glücklich darüber und kann es kaum erwarten. Leider trübt ein Streit mit einer Freundin meine Freude etwas!

    Um die Sachlage besser beurteilen zu können, muss ich etwas weiter ausholen. Mein Partner und ich planten zwei Feste zu unserer Hochzeit. Ein Fest im engen familiären Rahmen, an welchem wir standesamtlich heiraten werden. Anschließend rundet ein Essen, in einem wundervollen Restaurant, den Abend ab. Ich habe eine große Familie und so sind wir selbst in diesem „engen“ Kreis recht viele Personen. (ca. 40 Leute)

    Das andere Fest findet am nächsten Tag statt, mit all unseren Freunden! Dies wird ein lockerer Grillabend. Auf beide Feste freue ich mich wirklich sehr. Wir luden zu dem familiären Fest zusätzlich noch zwei enge Freunde (Ein Freund meines Partners und eine Freundin von mir) ein. Einer dieser Freunde ist meine Freundin. Da sie am nächsten Tag in den Urlaub fliegt ist es ihr nicht möglich zu der geplanten Party mit unseren Freunden zu kommen.

    Ursprünglich war geplant, dass die gesamte Familie, inklusive unserer Freunde bei der standesamtlichen Trauung dabei sein werden. Durch familiäre Beziehungen ist es uns möglich gemacht worden, an einem wundervollen Ort standesamtlich zu heiraten. Leider erfuhren wir nun sehr kurzfristig, von der Standesbeamtin, dass in dem Raum, wo die Trauung stattfinden soll, sehr wenig Platz vorhanden ist und wir somit unsere Personen-Anzahl reduzieren müssen. Sie kann dies nicht verantworten!

    Mein Partner und ich fanden das natürlich alles andere als optimal, aber versuchten irgendwie das Beste daraus zu machen. Wir reduzierten die Zahl der Personen, welche bei dem JA-Wort dabei sein werden, auf unsere Eltern + Trauzeugen. Der Rest unserer Gäste findet sich jedoch direkt nach der Trauung, auf dem Areal ein und wir machen einen Sektempfang, servieren Häppchen und der Fotograf macht Fotos. Die Trauung selbst dauert ca. 20 Minuten. Danach fahren wir alle zusammen in das Restaurant.

    Jeder dem wir dies mitteilten, verstand die Problematik und zeigte Verständnis.

    Bis auf meine Freundin! Sie war außer sich und findet es eine „Frechheit“ das wir sie ausgeladen haben. Da sie scheinbar extra an dem Tag freigenommen hat für unsere Hochzeit und nun bei unserem JA-Wort nicht dabei sein kann. Zusätzlich hat sie wohl auch den Urlaub umstrukturiert, damit sie an unserer Hochzeit da sein kann und sogar Ärger auf der Arbeit bekommen! Das wusste ich überhaupt nicht und das tut mir natürlich leid.

    Für sie ist es unverständlich wie man ausgerechnet sie, als so enge Freundin, ausgeladen hat, da es in ihren Augen ja nur um „Einen“ Platz geht. Dem ist aber nicht so. Würden wir bei ihr nun eine Ausnahme machen, müssten wir dies ja eigentlich bei anderen Leuten auch machen! Das findet dann kein Ende mehr.

    Wir hatten nun 2 Wochen Funkstille deswegen, sie schrieb mir irgendwann nicht mehr zurück. Heute antwortete sie mir und teilte mir mit, dass sie darüber kaum hinwegkommt und unfassbar sauer ist.

    Ich kann sie natürlich einerseits verstehen, allerdings finde ich die Reaktion zu heftig! Schließlich ist sie nicht den gesamten Tag ausgeladen, sondern nur bei dem JA-Wort nicht anwesend. Das spielt für sie jedoch keine Rolle, da sie die eigentliche Trauung miterleben wollte und nicht das Essen danach. Ich muss dazu sagen, dass Sie unser Fest (Grill- Party) am darauffolgenden Abend alles andere es als toll findet! Es sei zu gewöhnlich für eine Hochzeit, so ihre Aussage.


    Nun weiß ich überhaupt nicht mehr, was ich jetzt tun soll! Sie ist sehr vorwurfsvoll und sauer. Gerne würde ich ein paar neutrale Meinungen dazu hören! Über Ratschläge wie ich das Dilemma lösen kann, wäre ich dankbar!

    Liebe Grüße!

  2. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.254

    AW: Von der Hochzeit ausgeladen! Unverzeihlich

    Merkwürdige Geschichte. Habt Ihr diesen wundervollen Ort nicht mal vorher besichtigt?


  3. Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    1.645

    AW: Von der Hochzeit ausgeladen! Unverzeihlich

    Ihr heiratet und nur Ihr bestimmt wie gefeiert wird. Von der Freundin finde ich es anmaßend, sich so gravierend einzumischen. Was geht es sie an, ob Ihr einen lockeren Grillabend macht? Klar ist das doof mit der Trauung, aber auch da entscheidet Ihr. Ihr könnt doch dafür nicht, dass Platzmangel herrscht.
    Als nächstes bestimmt sie noch Eure Hochzeitsreise. Echt krass sowas


  4. Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.088

    AW: Von der Hochzeit ausgeladen! Unverzeihlich

    Ich kann deine Freundin verstehen und wäre an ihrer Stelle auch sauer.

    Das Besondere an einer Hochzeit ist die Trauung. Wenn sie dann noch Aufwand betrieben hat, um daran teilnehmen zu können, und dann mit einem Sektempfang mit Häppchen und einem Abendessen unter fremder Verwandtschaft abgespeist wird, aber die Hauptsache für sie ausfällt, ist das ärgerlich. Erst recht ist es ärgerlich, dass ihr das erst so kurzfristig mitteilt, dass sie schon alles entsprechend organisiert hat - hätte sie von Anfang an gewusst, dass die Trauung gastfrei stattfindet, hätte sie ja vermutlich einfach abgesagt.

    Ich glaube auch, dass viele der übrigen Gäste zwar nach außen Verständnis zeigen, aber sich auch ärgern. Wer zu einer Hochzeit eingeladen wird, möchte auch eine Hochzeit erleben und kein x-beliebiges Fest, bei dem zufällig jemand vorher geheiratet hat.


  5. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.765

    AW: Von der Hochzeit ausgeladen! Unverzeihlich

    Deiner Freundin ist wohl nicht klar, dass sie normalerweise eigentlich erst am Tag darauf dabei sein sollte und dass auch von deiner Familie nicht alle dabei sein können im Standesamt.

    Frag sie doch, ob du deine Mutter für sie draußen lassen soll, so dass sie dann dabei sein kann.

    Meine Güte. Und dass die auch gar nicht darüber nachdenkt, dass du andere Sorgen hast und dass sie zu Stress beiträgt. Ziemlich egoistisch diese Freundin.

    Wäre ich an deiner Stelle würde ich nichts mehr sagen. Sie ist eingeladen, sie weiß, wo sie wann zu sein hat und du kümmerst dich um das was jetzt wirklich wichtig ist. Du und der Bräutigam und die anderen Gäste, die besser wissen, dass es euer Tag ist.


  6. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.644

    AW: Von der Hochzeit ausgeladen! Unverzeihlich

    Zitat Zitat von stefanie63 Beitrag anzeigen
    Ich kann deine Freundin verstehen und wäre an ihrer Stelle auch sauer.



    Ich glaube auch, dass viele der übrigen Gäste zwar nach außen Verständnis zeigen, aber sich auch ärgern. Wer zu einer Hochzeit eingeladen wird, möchte auch eine Hochzeit erleben und kein x-beliebiges Fest, bei dem zufällig jemand vorher geheiratet hat.
    Manche Brautpaare laden an die 100 Gäste zu ihrer Hochzeit ein.
    Die passen in der Regel nicht alle in ein Trauzimmer im Standesamt.


  7. Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.088

    AW: Von der Hochzeit ausgeladen! Unverzeihlich

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Manche Brautpaare laden an die 100 Gäste zu ihrer Hochzeit ein.
    Die passen in der Regel nicht alle in ein Trauzimmer im Standesamt.
    Dann wissen sie es aber im Zweifel vorher. Der Ärger kommt hier ja dadurch, dass die Pläne erst so spät geändert wurden, dass die Freundin bereits ihre Teilnahme organisiert hatte.

    Ich habe auch noch nie eine Hochzeit erlebt, bei der nicht alle Gäste bei der Trauung dabei waren. Hochzeiten mit 100 Gästen kenne ich nur in Kirchen oder an anderen Orten mit genügend Platz. Das mag anderswo anders sein - wir haben hier ja schon oft festgestellt, dass sich die lokalen Sitten unterscheiden - , aber auch dann glaube ich nicht, dass alle Gäste zufrieden wären, wenn sie zunächst zur Trauung eingeladen werden und es dann später heißt "ätsch".

  8. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.254

    AW: Von der Hochzeit ausgeladen! Unverzeihlich

    In das Trauzimmer hier passen aber nicht nur keine 100 Leute, sondern gerade mal 10.


  9. Registriert seit
    20.04.2018
    Beiträge
    454

    AW: Von der Hochzeit ausgeladen! Unverzeihlich

    Ich kann verstehen, wenn deine Freundin ein wenig enttäuscht ist, dass sie an der eigentlichen Trauung nun nicht teilnehmen kann. Das ist ja durchaus legitim. Aber es gibt ja einen guten Grund, warum sie und auch etliche der anderen geladenen Gäste leider doch nicht mit im Trauzimmer dabei sein können. Das sollte man als halbwegs vernünftiger Mensch doch verstehen können, ohne sich dermaßen aufzuführen.

    Ich finde es auch nicht richtig, von "von der Hochzeit ausgeladen" zu sprechen. Direkt im Anschluss findet ein Sektempfang mit anschließendem Restaurantbesuch statt. Und da ist sie doch dann die ganze Zeit dabei (wenn sie denn nicht aus Bockigkeit der Feier fernbleibt).

    Und was den lockeren Grillabend am nächsten Tag angeht: Es ist allein eure Sache, in welchem Rahmen ihr eure Hochzeit feiert. Und da deine Freundin doch aufgrund ihres Urlaubs sowieso nicht anwesend sein wird, kann es ihr doch erst recht komplett egal sein, wie ihr diesen Abend gestaltet.

    Ich habe irgendwie den Eindruck, als ob es hier um etwas anderes geht. Kann es vielleicht sein, dass deine Freundin gern deine Trauzeugin gewesen wäre und es innerlich sowieso schon in ihr gebrodelt hat, dass das nicht der Fall ist? Das könnte vielleicht eine Erklärung (keine Entschuldigung!) für ihr in meinen Augen überzogenes, beleidigtes Verhalten sein.


  10. Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.088

    AW: Von der Hochzeit ausgeladen! Unverzeihlich

    Zitat Zitat von juli-elli Beitrag anzeigen
    Aber es gibt ja einen guten Grund, warum sie und auch etliche der anderen geladenen Gäste leider doch nicht mit im Trauzimmer dabei sein können. Das sollte man als halbwegs vernünftiger Mensch doch verstehen können, ohne sich dermaßen aufzuführen.
    Offenbar sind ausgeladene Gäste nicht besonders zugänglich für vernünftige Gründe. Die 13. Fee hat auch völlig überreagiert, als sie mit dem guten Grund von der wundervollen Taufe ausgeladen wurde, dass das wundervolle Besteck nur für 12 Personen reicht.

+ Antworten
Seite 1 von 22 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •