+ Antworten
Seite 2 von 48 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 479
  1. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.171

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Klassischer Fehler bei sowas:

    "Ich sehe das anders, weil......."

    Ist völlig nachvollziehbar, aber sinnlos.


    Stattdessen:

    "Ich sehe das anders. Willst Du noch ein Steak? Was hälst Du von der neuen Marinade? Wie geht es eigentlich Deiner Frau?"

    oder sonst ein Themawechsel.
    Richtig!
    So sehe ich das auch.

    Liebe e.w.a., du hattest es ein Stück weit in der Hand, dass es eskaliert.

    Bei einer so oberflächlichen Bekanntschaft ist das nicht angebracht.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  2. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.450

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Zitat Zitat von Massashi Beitrag anzeigen
    Naja, Du hast also öfter "Nein" zu seinen Ausführungen gesagt, und damit konnte er nicht gut leben, genauso wenig wie Du seine Ausführungen einfach stehen lassen konntest.
    Da es um die ureigene Angelegenheit der TE ging, mag man ihr das zugestehen...

    Mein Gedankengang: wenn der Mann selbstständiger Bauunternehmer ist und du mit ihm die Details der Kündigung aus Angestelltensicht erörterst...eventuell hat er Personalprobleme (haben wir ja alle) und jemand hat mit ähnlicher Argumentation bei ihm gekündigt? Vielleicht mehr als einmal?! Und den Rest haben dann die schon hinterfragten Biere beigetragen?!

    Eine Rechtfertigung ist das natürlich nicht, es ging mir nur so als Erklärung durch den Kopf.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  3. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.370

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Vielleicht laufen ihm häufiger Angestellte weg, die sich noch weiterentwickeln wollen, und das fuchst ihn.
    Das kann ich mir gut vorstellen. Als ich vor ein paar Jahren den Job wechseln wollte, sprach ich mit einem befreundeten Geschäftsführer darüber. Der wollte mich auch davon überzeugen, dass man doch erstmal intern schauen muss, ob sich das Problem irgendwie lösen lässt.

    Dieser Geschäftsführer wollte mich auch hartnäckig überzeugen. Allerdings ist er dabei nicht ausfällig geworden...
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  4. Avatar von --martha--
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    2.926

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Wie ist denn Dein Verhältnis zu ihm sonst und habt Ihr sonst eine vernünftige Gesprächsebene? Du schreibst ja, dass die Männer befreundet sind und die Frauen befreundet sind.


  5. Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    984

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Zitat Zitat von Cariad Beitrag anzeigen
    Das kann ich mir gut vorstellen. Als ich vor ein paar Jahren den Job wechseln wollte, sprach ich mit einem befreundeten Geschäftsführer darüber. Der wollte mich auch davon überzeugen, dass man doch erstmal intern schauen muss, ob sich das Problem irgendwie lösen lässt.

    Dieser Geschäftsführer wollte mich auch hartnäckig überzeugen. Allerdings ist er dabei nicht ausfällig geworden...
    Der Mann einer Freundin arbeitet in recht hoher Position im meiner Branche. Den habe ICH schon mal um Rat gefragt und daraus hat sich ein sehr konstruktives Gespräch ergeben. Unter Anderem auch deshalb, weil ER auf meine Punkte eingegangen ist. Muss man im Übrigen nicht. Man kann ja auch sagen:"Du siehst es so, ich so. Wir kommen da nicht zusammen. Lass uns das Thema wechseln. " Das hatte ich übrigens angeboten, als sich die Situation zuspitzte. Da ist Klaus aber auch ausgerastet. Und meinte, er müsste mir mal einen Spiegel vorhalten. Jemand müsse mir mal zeigen, dass ich falsch läge, etc. Ich weiß im Nachhinein wirklich nicht, was ich hätte machen sollen.

    Der Mann war nüchtern. Er hat gar nichts getrunken, weil er gefahren ist. Noch nicht mal ein Bier....

  6. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Klassischer Fehler bei sowas:

    "Ich sehe das anders, weil......."

    Ist völlig nachvollziehbar, aber sinnlos.


    Stattdessen:

    "Ich sehe das anders. Willst Du noch ein Steak? Was hälst Du von der neuen Marinade? Wie geht es eigentlich Deiner Frau?"

    oder sonst ein Themawechsel.
    Da schließ ich mich an. Möglicherweise kam es seitens der TE auch eher rechthaberisch rüber?
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  7. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.370

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Gibt es eine Vorgeschichte? Seid ihr früher schon mal aneinander geraten oder ward irgendwie unterschiedlicher Meinung?
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  8. Inaktiver User

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Ganz ehrlich, wenn bei mir jemand zu Gast ist und ich merke, dass ein bestimmtes Thema allzu gegensätzliche Meinungen aufkommen lässt, dann lasse ich das auf sich beruhen und leite zu einem unverfänglicheren Thema um.


  9. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.302

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    bin auch für "er sieht das aus der Chef-Position und hatte das evtl. sogar kurz vorher"
    Also, dass ihm die Gesellen hops gehen.

    Oder (ein wahrer Klassiker im Verhaltensspektrum, glaube aller Primaten ):
    Er selber traut sich "sowas" nicht, daher mies machen bei anderen, mit zunehmender Vehemenz.

    Und dann kommt noch das "Mann-Frau-Ding" dazu und der Alk.

    Auf alle Fälle sch...e.

    Ich würde an deiner Stelle jetzt mal gar nix machen. Bis, sagen wir September. Und dann gehst mal mit der Frau auf einen Kaffee. Durchaus mal als Witz "brechen wir die diplomatischen Beziehungen für immer ab, oder gehst mit mir Kaffee trinken?"
    Dann hat sie eine goldene Brücke und du auch. (will man ja bisweilen )

    Mit dem Kerl würde ich mich nicht mehr rumärgern.

    Für die Zukunft:
    100 x schreiben: "wer sich rechtfertigt, klagt sich an"
    Queen E2 sagt: "never explain, never complain"

    So "Pärchen + Kerl allein" ist irgendwie immer blöd. Keine Ahnung wieso


  10. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.302

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Ach und dein "Kerl" hat sich übrigens auch nicht mit Rum bekleckert!

    Was hat der eigentlich gemacht, wieso hat der nicht für Ablenkung gesorgt? Hat er sich in der Küche beim abspülen versteckt?

+ Antworten
Seite 2 von 48 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •