+ Antworten
Seite 12 von 48 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 479

  1. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    4.104

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Verstehe ich auch nicht. Hätte dein Mann denn euer Kind im Auto gelassen? Wieso hat er nichts dazu gesagt?

    Ich glaube, ich wäre spätestens nach diesem Theater nach Hause gefahren.
    Möglicherweise wäre ich da ohne Mann abgereist.

    Details fehlen, aber so macht das den Eindruck, als hätte Klaus ganz klar die Hosen an, der Mann der TE kuscht, sich anbiedernd, und sie selbst hat sich da weitgehend angepasst bisher.

    Nach dem Motto "lieber so etwas als gar keine Kontakte". Und/oder "wir beauchen Klaus noch, also gute Miene zum bösen Spiel".


    Wäre ich in der Situatiin der TE, ich glaube, am meisten wütend wäre ich auf mich selbst. Weil ich mich selbst verraten habe.


  2. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.215

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Ach Gott wg dem Bett.....das lässt sich doch regeln.
    Ich würde einen Transporter mieten und das Bett selbst holen.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  3. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.180

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Seid Ihr Euch denn Euch wegen des Bettes schon handelseinig gewesen? Mit Menschen, die mich enttäuscht haben, würde ich auch keine privaten Geschäfte mehr machen wollen.

  4. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.427

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    So, wie ich das verstanden habe, geht es nicht allein um den Transport. Sondern das Bett soll Klaus' Enkel abgekauft werden...

    Ich würde jedenfalls komplett darauf verzichten. Betten kann man auch anderswo kaufen. Selbst wenn der Knirps der TE sich schon drauf freut - der freut sich nachher auch über ein anderes Bett.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde


  5. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.215

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    So, wie ich das verstanden habe, geht es nicht allein um den Transport. Sondern das Bett soll Klaus' Enkel abgekauft werden...

    Ich würde jedenfalls komplett darauf verzichten. Betten kann man auch anderswo kaufen. Selbst wenn der Knirps der TE sich schon drauf freut - der freut sich nachher auch über ein anderes Bett.

    Ok. Das hatte ich so nicht gerafft. Von dem würde ich dann auch nichts abkaufen wollen.
    In ebay Kleinanzeigen findet sich sicher ein schönes Bett für den Kleinen.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  6. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.523

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Zitat Zitat von jubidu Beitrag anzeigen
    Vielleicht will sie einfach in ihrem Haus nur sie selbst sein ohne mit unangebrachten Ausbrüchen rechnen zu müssen?

    Sie hat aus meiner Sicht nichts gemacht, was einen derartigen Ausbruch rechtfertigen könnte. Sie ist nur nicht zurückgerudert. Muss sie auch nicht. Das hat nichts mit Empathie zu tun.
    Sie wurde beleidigt und sie beide als Gastgeber völlig ungerechtfertigt in die ecke gedrängt und angegriffen. Dafür gibt es keine Erklärung. Es ist auch völlig egal welche emotionale Story dahinter steckt. Für bestimmte Dinge gibt es Grenzen. Hätte er sie geohrfeigt würde auch keiner sagen, mensch e. w. a., warum hast du das nicht kommen sehen?
    Zitat Zitat von jubidu Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich, das ist das, was man unter opferblaming versteht. Klar, ist nur ne relativ unspektakuläre Situation, aber hier fängt es schon an.

    Der Mann ist 60! Der kann nein sagen, wenn er keine Lust auf Grillen hat oder seinem Kumpel sagen, er habe mehr Lust auf nen Männerabend. Auch er hätte das Gespräch rum reißen können, als er merkte, sie trifft einen wunden Punkt und und und.

    Wo kommen wir denn dahin, dass man sich runterputzen lassen muss und im Nachgang überlegen soll, dass die freundschaftliche Einladung zum Grillen schon ein Affront hätte darstellen können?
    Genau so sehe ich das auch. Und ich hätte Klaus ganz sicher aufgefordert, sofort zu gehen.

  7. Inaktiver User

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Zitat Zitat von jubidu Beitrag anzeigen
    Entschuldige morcheeba, was genau meinst du mit den Antworten der TE hier? Sie hat hier dreimal geantwortet, einmal um zu sagen, dass sie sich später nochmal meldet.
    Die Antworten, die sie ihm gegeben hat natürlich.

    Und ja, auch wenn es hier kein richtiges "Opfer" gibt, so macht ihr genau das.

    Genau wie eine Frau mit kurzem Rock nicht verantwortlich für eine Vergewaltigung ist oder eine Frau mit großen brüsten dafür sexuell belästigt zu werden ist die TE nicht verantwortlich für das unmögliche Verhalten dieses Mannes.
    Jubidu? Der Vergleich ist hanebüchen.

    Deshalb nochmal der Hinweis die Verantwortung bei dem zu lassen, der hier verantwortlich war: dem Mann.
    Da kannst du gern nochmal darauf hinweisen, das ändert jedoch nichts an meiner Meinung, dass er sich zwar daneben benommen hat, aber sie das - unbewusst und unabsichtlich - provoziert hat. Ich unterstelle ihr da überhaupt keinen Vorsatz.


  8. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.523

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Da kannst du gern nochmal darauf hinweisen, das ändert jedoch nichts an meiner Meinung, dass er sich zwar daneben benommen hat, aber sie das - unbewusst und unabsichtlich - provoziert hat. Ich unterstelle ihr da überhaupt keinen Vorsatz.
    Diese Argumentation ist hanebüchen. "Sie hat mich provoziert" ... ich glaube, es hackt. (Oder hakt?)


  9. Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    908

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Warum ist der Vergleich hanebüchen morcheeba? Das würde mich ernsthaft interessieren!

  10. Inaktiver User

    AW: Abendessen eskaliert - ich bin ratlos und enttäuscht

    Es hakt nicht, nein, ich habe eine andere Sicht darauf als die meisten von euch. Das ist völlig legitim.
    Ich habe nicht geschrieben, dass sie ihn provoziert hat, sondern die Situation provoziert hat. Oder anders: Er fühlte sich provoziert. Sie ist offensichtlich eloquenter und rhetorisch überlegen und das weiß eine-wie-alle auch.

    Ich verabschiede mich, bevor das hier auch eskaliert.

+ Antworten
Seite 12 von 48 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •