+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

  1. Registriert seit
    26.06.2016
    Beiträge
    11

    Zurückstecken und übersehen werden

    Hey ihr Lieben,

    eigentlich bin ich stille Mitleserin, aber seit einiger Zeit beschäftigt mich ein Sache.

    Manchmal habe ich das Gefühl, ich werde übersehen oder muss mehr zurückstecken... ich weiß auch nicht, wie ich es genau beschreiben soll. Hier ein paar Beispiele:

    Ich war mal arbeitslos.. In meiner Sportgruppe habe ich, als es um eine Veranstaltung ging, das auch so gesagt: Ich würde gerne dabei sein, kann es mir aber im Moment nicht leisten. Von den anderen hieß es dann, schade, aber wenn Du wieder Geld hast, bist Du wieder dabei. Nun aktuell ist es so, dass eine andere Person arbeitslos ist. Schwups, wird sie mitgenommen und die Kosten für den Eintritt auf die anderen in der Gruppe verteilt. Ich find das zwar alles super nett, warum aber nicht für mich? Ich habe das mal vorsichtig mal angefragt bei einer Freundin, die auch dabei ist. Sie meinte, da ist niemand auf die Idee gekommen, aber ist doch halb so schlimm, nun kann ich es mir ja wieder leisten.

    Ähnlich war es mit anderen Freunden/Bekannten bei einem anderen Veranstaltung. WIr hatten 5 Freikarten und ich habe eine gekriegt. Ich habe mich mega gefreut, da mir sowas nie passiert. Habe mich als Danke schön als Fahrerin angeboten. Ich muss dazu sagen, dass es für mich günstiger gewesen mit der Bahn zu fahren. Direkt vor Ort waren wir dann aber auf einmal zu 6. Da ich zu dem Zeitpunkt am meisten verdient habe, wurde ich von dem, der die Freikarten bekommen hat, gefragt, ob ich den vollen EIntritt zahlen kann, da die anderen halt noch Studenten/Freiberufler/wasauchimmer waren. Ich hab halt ja gesagt... fands aber im Endeffekt schon schade. Da ich selbst auch in präkeren finanziellen Situationen war, wollte ich mich da aber nicht anstellen. Hätte ich das vorher gewusst, wäre ich mit der Bahn gekommen und hätte auch mehr Geld mitgenommen. Ehrlich gesagt, wäre ich mir auch ausgeschlossen vorgekommen, wenn ich vorher schon gewusst hätte, dass ich als einzige in der Gruppe den Eintritt zahlen muss. Ist also mein Standardzustand. Ich komme mir ehrlich gesagt, deswegen schon mies vor. Dabei weiß ich selbst, wie es ist, wenig Geld zu haben, aber dieses sich ausgeschlossen fühlen ist echt ein blödes Gefühl

    Anderes Beispiel war mit einem anderen Sportverein. Wir haben immer die Geburtstage gemeinsam gefeiert im Vereinsraum. Bei einer ist einmal die Mutter gestorben. Da wurde viel Aufhebens gemacht, die bevorstehende Geburtstagsfeier wurde so geändert, dass es für die Betroffene auch ok und möglich war zu kommen. Kurze Zeit später starb bei mir mein Vater. Ein anderer Geburtstag stand ein paar Monate später an und ich wollte da gerne hin. Hab das auch so kommuniziert. Es hieß, dass es zu dem zunächst geplanten Zeitpunkt doch nicht stattfinden kann und es gäbe noch keinen neuen Termin. Wie der Zufall so will, bin ich an einem Samstag nachmittag kurz ins Vereinsgebäude und höre Stimmen, Musik... Gehe in die RIchtung und mir kommt das Geburtstagskind entgegen... Sie meinte, es hätte sich spontant doch noch einmal etws ergeben. Ich fragte, warum man mich nicht gefragt hat... Ich gehöre doch auch zur Truppe... Daraufhin wurde ich spontant eingeladen doch zu bleiben... Lust hatte ich dann natürlich auch nicht mehr.

    Als Kind im Kindergarten war ich auch diejenige, die bei der Verteilung der Weihnachtsgeschenke leer ausging, da doch nicht genügend da waren.

    Nun frage ich mich, was kann ich tun? Kann man da was tun? Erlebt das jemand anders von euch auch?

  2. Avatar von Galah
    Registriert seit
    17.06.2017
    Beiträge
    979

    AW: Zurückstecken und übersehen werden

    Zitat Zitat von bellabel Beitrag anzeigen
    Nun frage ich mich, was kann ich tun? Kann man da was tun? Erlebt das jemand anders von euch auch?
    Es liegt sicherlich an Dir, dass a) das passiert und b) Du es so hoch bewertest.

    Exakt die gleiche Frage hast Du unter anderem Nick gestellt, das Fahrgemeinschaftsbeispiel war 100% identisch, und da hattest Du viele Antworten bekommen.
    Warum greifst Du nicht diesen Strang wieder auf, schreibst, dass Du noch nicht weitergekommen bist und weiteren Input möchtest? Durch diesen Parallelstrang wertest Du die Mühe derjenigen ab, die Dir damals geantwortet hatten.
    Du zeigst dadurch mangelnde Wertschätzung ihnen gegenüber. Und beklagst Dich, dass man Dich nicht genug wertschätzt! Siehst Du den Zusammenhang?

    The sky is always blue above the clouds.


  3. Registriert seit
    26.06.2016
    Beiträge
    11

    AW: Zurückstecken und übersehen werden

    Sorry, aber was soll das? Ich bin nicht Pistazieneis... Das ist echt fies, mir zu unterstellen, ich bin wer anders!!!!!


  4. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.318

    AW: Zurückstecken und übersehen werden

    Toll, wie einer Nutzerin gleich nach dem Eingangsbeitrag sowas unterstellt wird. Das Niveau in der Bri sinkt und sinkt...


  5. Registriert seit
    12.02.2019
    Beiträge
    104

    AW: Zurückstecken und übersehen werden

    @bellabel

    Nicht aufregen, zeigt doch nur auf, dass sich manche Probleme wiederholen.

    Zu dir:
    Ich kenne dich nicht, "genieße" aber fast täglich eine Kollegin, die sich auch immer für "zu kurz gekommen" fühlt und die sich ihre Aufmerksamkeit über übellaunige Bemerkungen über ihre Ausgegrenztheit zu holen versucht.

    Genau wie du, kann sie ihre Thesen mit 10 000 Beispielen belegen und jeder, aber wirklich jeder in ihrem Umfeld, fühlt sich von ihr angegriffen und spürt eine Art Schuldzuweisung an die ganze Welt, zu der man ja klarerweise auch dazu gehört...

    Keine guten Voraussetzungen um sich in ihrer Gegenwart wohlzufühlen ... und ( ist leider so) eher ein Weg "sie am liebsten vergessen zu wollen".

    Was du machen könntest?

    Als erstes damit aufhören, andere Leute zu belauern "was sie dir jetzt wieder schreckliches antun könnten" und dich statt dessen mal auf das konzentrieren, was dir an Wertschätzung entgegen gebracht wird.

    Das gibt es nämlich bestimmt auch, da bin ich mir ganz sicher


  6. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    3.118

    AW: Zurückstecken und übersehen werden

    Guten Morgen Bellabel,

    ich habe mich beim lesen zwar jetzt spontan auch an was erinnert @Galah

    Aber das ist ja auch egal!
    Erstens verstehe ich, wenn man die Gelegenheit nutzt, sich mal neu zu erfinden (könnte man das doch sonst auch öfters )
    und zweitens, vielleicht suchst du dir bewussten älteren Strang mal raus? Die Parallelen sind so, dass du - egal wie und warum - von den damaligen Antworten sicherlich auch profitierst.

    Ich glaube dir, dass das alles so läuft und ist, wie du es beschreibst.
    Das muss sich sehr schlimm anfühlen. Du rechnest ja quasi schon immer mit der Abfuhr? Verständlich....

    Also, gehen wir mal davon aus. Das ist alles genauso so, wie beschrieben. Du ignorierter Depp v. Dienst, die anderen in der Premier League.

    Hast du eine Idee, warum das so ist? Was ist denn deine eigene Begründung dafür?

  7. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.060

    AW: Zurückstecken und übersehen werden

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Guten Morgen Bellabel,

    ich habe mich beim lesen zwar jetzt spontan auch an was erinnert @Galah

    Ich auch. Die Freikartenstory war absolut identisch - aber ich wäre nicht mehr drauf gekommen, dass sie von Pistazieneis stammte. Bellabel, wie bist du so schnell darauf gekommen? Lies doch mal in Ruhe ihren Strang, bei einer derart passenden Geschichte ist das sicher nicht unspannend.

    Und Bellabel: warum hast du angeboten, mit dem Auto zu fahren, wenn das eigentlich gar nicht deinen Vorstellungen entsprach? Dann wären eben alle mit den Öffentlichen gefahren, wenn sich sonst keiner gefunden hätte. Alternativ - wenn du also freiwillig anbietest, dein Auto zu benutzen, dann solltest du nicht im Nachhinein mit dem Angebot hadern.

    Genauso: wenn du gefragt wirst, ob du deine Freikarte wieder hergibst - warum sagst du dann ja, wenn du eigentlich gar nicht willst? Du hättest sagen können, dass du nur wenig Geld dabei hast, weil du damit nicht gerechnet hast.

    Derjenige, der keine Freikarte zur Verfügung hatte, wird doch vermutlich Geld dabeigehabt haben. Die Person wird ja kaum von vornherein darauf spekuliert haben, kostenlos in die Veranstaltung zu kommen.

    Unterm Strich bleibt bei mir nur der Eindruck, du triffst Entscheidungen nicht, weil du davon überzeugt bist, sondern um es anderen "rechtzumachen" und bist dann enttäuscht, dass es ihnen tatsächlich recht ist.


  8. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    3.592

    AW: Zurückstecken und übersehen werden

    Also bei der Geburtstagsstory hätte ich vermutet, die Leute im Verein mögen Dich eigentlich nicht, aber es ist eben ein Verein, da kann man nicht so ohne Weiteres jemanden rauswerfen.


    Das würde ich einmal sehr gründlich krachen lassen und dann sehr genau schauen, wie man sich mir gegenüber verhält - wenn sie Dich mögen, wäre nach so einem Krach eigentlich zu erwarten, dass sie sich bemühen, Deine gute Meinung wiederzugewinnen.

    Passiert das nicht, hake es ab und suche andere Freunde, denn die aktuellen sind offensichtlich keine.

    Zu lange in solchen Situationen zu verharren nimmt Dir Zeit weg, in der Du richtige Freunde finden könntest.


  9. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    1.978

    AW: Zurückstecken und übersehen werden

    Zitat Zitat von Killeshandra Beitrag anzeigen
    Toll, wie einer Nutzerin gleich nach dem Eingangsbeitrag sowas unterstellt wird. Das Niveau in der Bri sinkt und sinkt...
    Ja sorry, das EP ist 100% identisch mit einem anderen - ich such das raus,.,...


  10. Registriert seit
    26.06.2016
    Beiträge
    11

    AW: Zurückstecken und übersehen werden

    Ich versuche mal auf alles zu antworten. Falls nicht, dann hol ich das abends wieder nach!

    Ich habe mir die alten Themen angeguckt und durchgelesen und find nicht, dass es komplett auf mich zutrifft. Anscheinend ist aber das Timing von meinem Thema eher suboptimal...

    Ein Exfreund hat mal gesagt l, ich weiß nicht wie ich Raum einnehmen soll in einer Gruppe.
    Ich gehe auch nicht zu Leuten hin und beschwere mich über etwas, weil ich mich nicht anstellen möchte und nicht überempfindlich rüberkommen möchte. Auch habe ich Freunde und einen großen Bekanntenkreis. Langweilig ist mir am Wochenende nicht.

    Bei der Geschichte mit den Freikarten habe ich nichts gesagt und frag mich aber, ob es nicht besser gewesen wäre zumindest anzumerken, dass ich das früher hätte wissen wollen, da ich dann mehr Geld mitgenommen hätte.

    Mich macht es schon total wahnsinnig, wenn ich beispielsweise mit einem Pärchen was essen gehe und einer von denen für beide bezahlt und ich für mich. Am wohlsten fühle ich mich bei solchen Runden, wenn jeder sein Geld auf den Tisch tut und die Rechnung nicht getrennt gezahlt wird.

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •