+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. Avatar von BunteStreusel
    Registriert seit
    11.09.2018
    Beiträge
    45

    Im Schlechten auseinander gehen

    Hallo ihr, kennt ihr das, wenn mit guten Freunden im Schlechten auseinander geht, nicht einmal explizit Streit, aber eben wo Dinge unausgesprochen bleiben? Wie seid ihr damit umgegangen?

    Ich muss mir das einfach aus der Seele schreiben: Es geht um zwei (ehemalige) Freundinnen. Ich nenne sie mal A und B, beide kennen sich viel besser und länger und arbeiten sogar zusammen. Ich habe mich mit Freundin A besser verstanden, weil es vom Typ her gut passte.

    Es geht um folgendes: Als 2017 Freundin A schwanger wurde und relativ zeitgleich Freundin B und ich unsere jetzigen Partner kennenlernten, veränderte sich so einiges in unserer Freundschaft.

    Freundin B wurde mir gegenüber immer öfter garstig und machte sich über mich lustig, hat dies aber als Humor tituliert. Freundin A hat sich natürlich mehr auf ihre Seite gestellt. Ich habe mich distanziert, wurde aber negativ ausgelegt und ich war bei Freundin B durch, aus FB und WhatsApp gelöscht (Kinderkram für ihre fast 40)...

    Freundin A war dann natürlich mit dem Muttersein beschäftigt, ich habe Kontakt aufrecht gehalten und ihr ein offenes Ohr geboten, bei Treffen habe ich stets gefragt. Sie traute sich nicht so recht, weil ich ja arbeite. Ich habe ihr mehrfach versichert, dass ich auch vormittags Zeit habe (Schichtdienst), sie müsse nur fragen. Nun musste ich zwei Treffen blöderweise absagen und das auch kurzfristig. Ich habe mich entschuldigt und sie war da sehr nachtragend (hat sich wiederum für ihre böse Art mir gegenüber auch entschuldigt)...

    Ausschlaggebend nun ist die Tatsache, dass ich Anfang des Monats Geburtstag hatte und sie ja nicht zu mir fahren konnte. Ich war enttäuscht, dass sie es von vorn herein abgesagt hatte, sie könne ja nicht mit Kind zu mir kommen. Wir wohnen in der gleichen Stadt, mit Bus lediglich 1 Std mit Umstieg. Sie hat keinen Führerschein. An einem anderen Tag erzählt sie, dass sie mit ihrem Freund zu (seinen) Bekannten fuhren Kekse backen. Ganz klar hatte sie die Möglichkeit gehabt zu mir zu fahren, hatte aber Prioritäten woanders gesetzt. Jo.

    Nun hat sie heute Geburtstag und ich schlug vor Wochen vor, ob ich nicht heute früh zu ihr käme. Sie war sich unsicher, hatte mir kaum Rückmeldung gegeben. Nachmittags feiert sie mit ihrem Freund und Kind. Ich, mit Arbeit und Kranksein beschäftigt, habe ihr heute eine nette Nachricht geschrieben. Sie war dann sehr reserviert und kalt, schön fast passiv-aggressiv. Auch wie bei Freundin B fühle ich mich wie der Buh-Mann in der ganzen Geschichte. Ich habe alles falsch gemacht und die Freundschaft sabotiert. Also mir wird das Gefühl vermittelt, dass ich mich zurecht schlecht fühlen muss. Nun ist es so, dass ich glaube, die Chance verpasst zu haben, ihnen meine Meinung zu sagen. Generell bin ich niemand, der gerne Kritik ausübt und Streit "sucht", weil immer befürchte, dass mich mein Gegenüber weniger mag und sogar den Kontakt abbricht.

    Quasi bin ich mit beiden im Schlechten auseinander gegangen.



    Tatsächlich sagt man ja so, dass Menschen nur ein Teil des Lebensweges mitgehen, um dir eine Lektion für das Leben mitzugeben.

  2. Inaktiver User

    AW: Im Schlechten auseinander gehen

    Zitat Zitat von BunteStreusel Beitrag anzeigen
    Hallo ihr, kennt ihr das, wenn mit guten Freunden im Schlechten auseinander geht, nicht einmal explizit Streit, aber eben wo Dinge unausgesprochen bleiben? Wie seid ihr damit umgegangen?
    Eigentlich nicht. Ich sage i.d.R. warum ich Freundschaften beende. Anders als oft behauptet wird das selten gut aufgenommen, die Leute wollen nicht wissen, wenn sie als Langweiler oder aufdringlich empfunden werden.

    Wie ich damit umgehe: ich bin einige Tage aufgewühlt, ärgerlich oder traurig je nach Anlaß, dann landet es irgendwann in der gedanklichen Ablage und fertig.

  3. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    18.138

    AW: Im Schlechten auseinander gehen

    Zitat Zitat von BunteStreusel Beitrag anzeigen
    Freundin B wurde mir gegenüber immer öfter garstig und machte sich über mich lustig, hat dies aber als Humor tituliert. Freundin A hat sich natürlich mehr auf ihre Seite gestellt.
    Das sagt doch alles. A und B kennen sich länger, du kamst dazu ... aber bist jetzt raus. Die beiden haben leider nicht mehr so richtig Lust auf die Freundschaft mit dir, warum auch immer. Manchmal gehen Interessen einfach auseinander .....

    Zitat Zitat von BunteStreusel Beitrag anzeigen
    Ganz klar hatte sie die Möglichkeit gehabt zu mir zu fahren, hatte aber Prioritäten woanders gesetzt.

    Nun hat sie heute Geburtstag und ich schlug vor Wochen vor, ob ich nicht heute früh zu ihr käme.

    Sie war dann sehr reserviert und kalt, schön fast passiv-aggressiv.
    Du, die will einfach nicht mehr! Sie will nicht 1 Stunde Bus fahren, um dich zu sehen, sie will auch nicht, dass du an ihrem Geburtstag kommst. Ganz ehrlich, ich find das auch ein bisschen aufdringlich von dir. Du hast dich ja quasi eingeladen ...

    Nimmes hin, dass eure Wege schon länger auseinandergedriftet sind. Das hat nichts mit "böse sein" zu tun.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  4. Avatar von BunteStreusel
    Registriert seit
    11.09.2018
    Beiträge
    45

    AW: Im Schlechten auseinander gehen

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Das sagt doch alles. A und B kennen sich länger, du kamst dazu ... aber bist jetzt raus. Die beiden haben leider nicht mehr so richtig Lust auf die Freundschaft mit dir, warum auch immer. Manchmal gehen Interessen einfach auseinander .....



    Du, die will einfach nicht mehr! Sie will nicht 1 Stunde Bus fahren, um dich zu sehen, sie will auch nicht, dass du an ihrem Geburtstag kommst. Ganz ehrlich, ich find das auch ein bisschen aufdringlich von dir. Du hast dich ja quasi eingeladen ...

    Nimmes hin, dass eure Wege schon länger auseinandergedriftet sind. Das hat nichts mit "böse sein" zu tun.
    Zu meiner Verteidigung: Sie bedauerte es, dass sie schon zu ihrem zweiten Geburtstag alleine ist, da habe ich ihr das eben vorgeschlagen. Aufdringlich empfinde ich es nicht. Es war von mir nur eine Geste.


  5. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    4.895

    AW: Im Schlechten auseinander gehen

    Ich hätte auch keinen Bock mich mit einem Kinderwagen und Baby 1 Stunde quer durch die Stadt zu bewegen.

    Ich hätte z.B. meine Freundin abgeholt, damit ich ihr so etwas nicht zumuten muss, wenn sie schon kommen will.

    Auch käme ich mir vera--- vor, wenn jemand mich unbedingt sehen will und dann 2 X kurzfristig absagt. Was ich eh schon, gerade wenn man ein Baby hat, blöd fände. Das ist dann immer mit Organisatorischem verbunden und dann wird man stehen gelassen.

    Und überhaupt: Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege.

    Das ist einfach nichts zwischen euch.

  6. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    18.138

    AW: Im Schlechten auseinander gehen

    Zitat Zitat von BunteStreusel Beitrag anzeigen
    Zu meiner Verteidigung: Sie bedauerte es, dass sie schon zu ihrem zweiten Geburtstag alleine ist, da habe ich ihr das eben vorgeschlagen.
    Wieso Verteidigung? Hab dich doch nicht angeklagt ....

    Naja, sie bedauerte, dass sie alleine war ... du wolltest sie besuchen ... das wollte sie aber nicht. Sie hatte keine Lust, dich zu sehen. Kannst du das so stehenlassen?

    Zitat Zitat von BunteStreusel Beitrag anzeigen
    Aufdringlich empfinde ich es nicht.
    Das mögen andere anders empfinden.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  7. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    18.138

    AW: Im Schlechten auseinander gehen

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Ich hätte auch keinen Bock mich mit einem Kinderwagen und Baby 1 Stunde quer durch die Stadt zu bewegen.
    Im Bus! Die Hölle ...
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]


  8. Registriert seit
    04.07.2017
    Beiträge
    3.778

    AW: Im Schlechten auseinander gehen

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Ich hätte auch keinen Bock mich mit einem Kinderwagen und Baby 1 Stunde quer durch die Stadt zu bewegen.
    Warum sollte man jemanden mit dieser Einstellung auch noch abholen?
    Wie lebt man denn sonst mit Baby? 2 Jahre zu Hause oder nur in den nächsten 2 Strassen?

    Die Te hatte Geburtstag und soll Ihre Gäste dann auch noch abholen?
    Nicht wirklich ,oder?

  9. Avatar von BunteStreusel
    Registriert seit
    11.09.2018
    Beiträge
    45

    AW: Im Schlechten auseinander gehen

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Wieso Verteidigung? Hab dich doch nicht angeklagt ....

    Naja, sie bedauerte, dass sie alleine war ... du wolltest sie besuchen ... das wollte sie aber nicht. Sie hatte keine Lust, dich zu sehen. Kannst du das so stehenlassen?



    Das mögen andere anders empfinden.
    Klar, kann ich das so stehen lassen. "Zu meiner Verteidigung" ist auch eher als Redewendung gemeint gewesen :)


    Aber wie schon gesagt wurde. Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege. Nun denke ich, hätte ich die Zeichen bloß vorher gesehen bzw. gelesen... :/

  10. Avatar von BunteStreusel
    Registriert seit
    11.09.2018
    Beiträge
    45

    AW: Im Schlechten auseinander gehen

    Zitat Zitat von martaback Beitrag anzeigen
    Warum sollte man jemanden mit dieser Einstellung auch noch abholen?
    Wie lebt man denn sonst mit Baby? 2 Jahre zu Hause oder nur in den nächsten 2 Strassen?

    Die Te hatte Geburtstag und soll Ihre Gäste dann auch noch abholen?
    Nicht wirklich ,oder?
    Habe vergessen hinzuzufügen, dass wir auch über andere Optionen geredet haben, z. B. gemeinsam den Geburtstag nach zu feiern und uns auch in der Mitte zu treffen...


    So im Nachhinein sehe ich das nun aber unter einem anderen Blickwinkel und bin gerade auch etwas traurig. Ich habe nie beabsichtigt mich aufzudrängen, wollte ihr immer zu entgegen kommen. Auch die Male, wo ich mich nicht treffen konnte, waren triftige Gründe. Ich habe mich in meinem Möglichen um die Freundschaft bemüht, aber eben nicht gesehen, dass es wohl "zu viel" war.

    Joa, so ist das dann.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •