+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 69 von 69

  1. Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    431

    AW: Wie grenze ich mich ab? Freundin gibt sich fremdverliebt

    Danke fürs Verschieben und den passend gewählten Titel.

    Tja, worum geht es mir?
    Ich denke, darüber muss ich mir klar werden.
    Ich habe prinzipiell was gegen Fremdgehen. Schwärmen finde ich jedoch mal ok. Flirten meinetwegen auch. Aber wie ein Teenager einem Mann hinterherzulaufen, der nichts will, muss man sich doch nicht mehr antun.
    Wenn es ein Mann wäre, der sie auch toll findet und wenn es meinetwegen die große Liebe wäre: ok!
    Dann soll sie ihren Mann verlassen, was ich sehr schade fände.
    Aber so?!
    Das schlimme ist: sie leidet ja unter der Situation, dass sie sich noch nicht nähergekommrm sind und das Interpretieren zermürbt sie.

  2. VIP Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    16.000

    AW: Der will doch nix!

    Zitat Zitat von Dori79 Beitrag anzeigen
    Liebe Flau,

    Ich denke, verschieben ist sinnvoll.
    Es geht nämlich ja in erster Linie nicht darum, ob der Mann was von meiner Freundin will, sondern wie ich mich abgrenze und damit umgehe, Mitwisserin zu sein, obwohl ich ihren Mann sehr schätze.
    Dori, eigentlich ist es ganz einfach. Eigentlich. Wenn das Wort eigentlich nicht wäre ...

    Also:

    "Liebe X, wir sind lange befreundet und du weißt, dass ich dich und deinen Mann sehr gern habe. Ich weiß, dass Ehen manchmal schwierig sein können und ich weiß auch, dass die Kirschen in Nachbars Garten sehr locken können.

    Aber ich fühle mich von dir gerade als Vertraute missbraucht, weil ich halt deinen Mann auch mag und du mich in einen Loyalitätskonflikt bringst. Ich habe dir gesagt, was ich zu diesem Thema denke. Aber du wirst vermutlich sowieso machen, was du für richtig hältst, davon wird dich niemand abhalten. Will ich auch nicht. Aber ich möchte da nicht mit reingezogen werden und ich habe keine Lust und kein Interesse daran, mir das ständig anhören zu müssen. Bitte respektiere das."

    So in der Art habe ich das vor längerer Zeit einer Freundin gesagt, die mich sogar gefragt hatte, ob sie mich mal als Alibi benutzen kann. Wir kennen uns von Kindheit an, mit ihrem Lebensgefährten ist sie seit über 15 Jahren zusammen, den haben mein Mann und ich auch sehr gern. Da fiel mir kurzerhand die Kinnlade runter und sie bekam von mir als Antwort nur ein "Nein, und ich sag dir eins: Solltest du das trotzdem machen und X hier man anrufen, weil er denkt, dass du hier bist, werde ich nicht lügen."

    Unsere Freundschaft hat das ausgehalten, auch wenn sie auf mich erstmal sauer war. Aber damit muss man umgehen können.
    .
    Glück ist ein Tuwort.

  3. VIP Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    16.000

    AW: Wie grenze ich mich ab? Freundin gibt sich fremdverliebt

    Zitat Zitat von Dori79 Beitrag anzeigen
    Das schlimme ist: sie leidet ja unter der Situation, dass sie sich noch nicht nähergekommrm sind und das Interpretieren zermürbt sie.
    Das ist schlimm für sie, aber das musst du nicht zu deinem Problem machen. Mir würde das unter den gegebenen Umständen als Freundin ziemlich schnell tierisch auf den Keks gehen.
    .
    Glück ist ein Tuwort.

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    30.944

    AW: Der will doch nix!

    Zitat Zitat von Beachnoodle Beitrag anzeigen
    Grossbuchstaben? Wieso?
    War schon immer so.
    Ist auch in Büchern, wo so was verwendet wird, eine typographische Konvention.

    ***

    Zum Thema:

    Wenn ein Mann einer Frau, erzählt, daß in seiner Ehe nicht alles rosig ist, ist es in Abwesenheit klarer Hinweise auf das Gegenteil sinnvoll, davon auszugehen, daß er sie anbaggern will.

    Dori, was genau regt dich so auf? Wenn du dich Abgrenzen willst, mußt du dich erst mal emotional ein bißchen rausnehmen, und das ist leichter, wenn du weißt, warum du drin bist.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  5. Registriert seit
    20.09.2016
    Beiträge
    3.903

    AW: Der will doch nix!

    Zitat Zitat von Dori79 Beitrag anzeigen
    Danke fürs Verschieben und den passend gewählten Titel.

    Tja, worum geht es mir?
    Ich denke, darüber muss ich mir klar werden.
    Ich habe prinzipiell was gegen Fremdgehen. Schwärmen finde ich jedoch mal ok. Flirten meinetwegen auch. Aber wie ein Teenager einem Mann hinterherzulaufen, der nichts will, muss man sich doch nicht mehr antun.
    Wenn es ein Mann wäre, der sie auch toll findet und wenn es meinetwegen die große Liebe wäre: ok!
    Dann soll sie ihren Mann verlassen, was ich sehr schade fände.
    Aber so?!
    Das schlimme ist: sie leidet ja unter der Situation, dass sie sich noch nicht nähergekommrm sind und das Interpretieren zermürbt sie.
    Bist du dir sicher, dass sie leidet? Vielleicht tut ihr das Drama ganz gut und sie weiß eigentlich, dass eh nicht mehr daraus wird. Warum bist du dir so sicher, dass er nichts von ihr will? Als Freundin würde ich wohl eher hoffen, dass er nichts will und sie sich mit ihrer Ehe mal auseinander setzten muss.
    Liebt Menschen und benutzt Dinge, weil das Gegenteil niemals funktioniert - The Minimalists


  6. Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    431

    AW: Der will doch nix!

    Zitat Zitat von irgendeinwald Beitrag anzeigen
    Bist du dir sicher, dass sie leidet? Vielleicht tut ihr das Drama ganz gut und sie weiß eigentlich, dass eh nicht mehr daraus wird. Warum bist du dir so sicher, dass er nichts von ihr will? Als Freundin würde ich wohl eher hoffen, dass er nichts will und sie sich mit ihrer Ehe mal auseinander setzten muss.
    Er kommt nie auf sie zu, plaudert mit ihr, wenn sie die Initiative ergreift und jetzt auch noch die Sache mit dem Weihnachtsmarkt. Wenn man Interesse hat, nutzt man doch die Gelegenheit, dem anderen nahe zu sein und evtl besser kennenzulernen und schleppt nicht die Frau mit.
    Aber seine ganzen (Nicht-)Aktionen weiss ich ja auch nur von ihr. Ich bin schließlich nicht dabei.
    Ich habe den Eindruck, er will nichts. Aber mag sein, dass die Tatsache, dass ich ihren Mann mag und kenne, reinspielt. Wahrscheinlich bin ich nicht neutral.


  7. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    3.629

    AW: Der will doch nix!

    Zitat Zitat von irgendeinwald Beitrag anzeigen
    Bist du dir sicher, dass sie leidet? Vielleicht tut ihr das Drama ganz gut und sie weiß eigentlich, dass eh nicht mehr daraus wird.
    Für mich klingt das tatsächlich so.
    Sie schwärmt ein wenig, das Interpretieren macht Spaß, man fühlt sich noch mal wie 16 wo man mit der besten Freundin jeden Augenkontakt mit dem Jungen, den man toll fand, durchgehechelt und gedeutet hat.
    Ihre Ehe dümpelt gerade ein wenig, 3 Kinder, Alltag - sie will sich einfach ablenken, jung und gut fühlen.

    Gönn ihr das doch. Ich verstehe gar nicht, warum Du Dich so echauffierst.


  8. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    615

    AW: Der will doch nix!

    Wenn es dir nicht gefällt, dass deine Freundin ein wenig schwärmt und träumt dann sag ihr das doch?

    Ich verstehe immer nicht, wieso es so schwer ist jemanden zu sagen, er soll einen nicht mit Dingen belasten, die man nicht hören will.

    Oder sag ihr, wenn sie nicht aufhört erzählst du Ihrem Mann davon,,,,

  9. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    5.613

    AW: Der will doch nix!

    Zitat Zitat von dharma-- Beitrag anzeigen
    Wenn es dir nicht gefällt, dass deine Freundin ein wenig schwärmt und träumt dann sag ihr das doch?

    [...]

    Oder sag ihr, wenn sie nicht aufhört erzählst du Ihrem Mann davon,,,,
    Naja, den letzten Satz wuerde ich so nicht unterschreiben, abgesehen davon, dass das ja mehr Involvement ist und nicht weniger, aber ansonsten laeuft es schon darauf hinaus: Du musst der Freundin schlicht mitteilen, dass Du an dem Thema nicht beteiligt sein moechtest.

    Allerdings finde ich die Interpretation von willichdas schon auch plausibel:
    Zitat Zitat von willichdas Beitrag anzeigen
    Sie schwärmt ein wenig, das Interpretieren macht Spaß, man fühlt sich noch mal wie 16 wo man mit der besten Freundin jeden Augenkontakt mit dem Jungen, den man toll fand, durchgehechelt und gedeutet hat.
    Ihre Ehe dümpelt gerade ein wenig, 3 Kinder, Alltag - sie will sich einfach ablenken, jung und gut fühlen.
    Koennte das sein? Und wenn es so waere, naehme das nicht auch fuer dich den Druck so ein bisschen raus?
    Soll natuerlich nicht heissen, dass Du dann die 16-jaehrige Freundin geben musst.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •