+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

  1. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    135

    AW: Freundin und ihr Baby

    @Caramac
    Ganz so hart würde ich es nicht formulieren, aber es passt doch ziemlich. Ich fand übrigens auch meinen Vollzeitjob weniger anstrengend als das Jahr mit dem Baby und getoppt wurde das dann nur von Kind und Vollzeitjob. Wobei auch das geht, das ist halt eine Frage der Prioritäten. Rumhängen ist da dann aber nicht.


  2. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    5.880

    AW: Freundin und ihr Baby

    Zitat Zitat von MartinaWeb Beitrag anzeigen
    Ich frage mich oft warum ich nicht mal Glück habe bei der Partnersuche oder warum ich so wenig Unterstützung bekommen habe, ob ich es nicht verdient hätte, zu dumm bin, nicht liebenswert usw.
    Weil es nichts mit "Glück" zu tun hat- oder würdest du "liebenswert" mit Glück in Verbindung bringen?

    Wenn soviele Aspekte in deinem Leben nicht so laufen, wie du es möchtest- und du hast selbst keine Idee, wie du das ändern könntest- dann such dir Unterstützung, Lebensberater, Coach- jemandem, mit dem du dich selbst ansehen kannst.

    Deine Freundin zeigt dir einfach nur, wie ein Leben auch aussehen kann.
    Jedes Leben ist anders und wenn du das nciht akzeptieren kannst - dafür es ausgiebig abwerten- musst du dich über eine Trennung der Beziehung wirklich nicht wundern.
    Wir lehnen und werten gerne das ab, was wir selbst nicht können (aber wollen)- ist hier bei dir gut sichtbar beschrieben. Einen Nutzen hat dieses Verhalten nur dann, wenn du dir darüber klar wirst und dich mit deinen Themen beschäftigst.

    Deine Freundin ist nur ein Spiegel von dem, was du auch gerne hättest........nicht mehr und nicht weniger.

    Zitat Zitat von MartinaWeb Beitrag anzeigen
    Wenn ich meinen Arbeitstag heute daneben stelle, komme ich mir verarscht vor, wie der schuftende Single-Trottel der Gesellschaft, immer nach dem Motto ich bin Single, also bin ich maximal flexibel.
    Ahja? du weißt aber schon, dass du NACH dem Job FREI hast!?
    Das du schlafen kannst, wann und wie du willst- deine Freizeit verplanen, wie DU es willst und du dich nach KEINEM richten musst?
    Ist dir klar, dass man mit Kind in einen 24h- Dienst- 7 Tage die Woche- tritt?

    Wenn du ein Thema mit Flexibilität hast, dann ist das DEINES und hat mit Single-Dasein nichts zu tun.
    Wer sich vereinnahmen lässt, der schafft das in allen Umständen

  3. Moderation Avatar von Sternenfliegerin
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    3.885

    AW: Freundin und ihr Baby

    Aufgrund der Thematik wurde dieser Strang in Abstimmung mit der Moderation von Beziehungen im Alltag in den Bereich Freundschaften verschoben.

    Einen guten, konstruktiven Austausch,
    viele Grüße

    Sternenfliegerin
    Moderation
    I don´t know where I´m going-
    but I´m on my way...
    Carl Sagan



    Moderatorin in den Foren: Beziehung im Alltag und Der "gebrauchte" Mann- ansonsten normale Nutzerin
    Geändert von Sternenfliegerin (09.11.2018 um 11:01 Uhr) Grund: Forenbereichs-Fehler korrigiert

  4. Avatar von InspectorColumbo
    Registriert seit
    25.11.2016
    Beiträge
    1.832

    AW: Freundin und ihr Baby

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Ahja? du weißt aber schon, dass du NACH dem Job FREI hast!?
    Das stimmt zwar, aber ich denke, mit dieser Aussage hier

    immer nach dem Motto ich bin Single, also bin ich maximal flexibel.
    meinte Martina etwas Anderes, nämlich dass bzgl Überstunden, Urlaub, Mobilität etc. auf Singles logischerweise weniger Rücksicht genommen wird als auf Mitarbeiter mit Kindern. Und dass Martina das als ungerecht empfindet.

  5. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    4.427

    AW: Freundin und ihr Baby

    Ich würde dir empfehlen, daß Baby für ein Wochenende auszuleihen, dann geht es dir bestimmt besser.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Du bist der beste Beweis, daß Intelligenz und Schönheit in einem Körper Platz haben :-)
    Ich bin heute so blöd, ich könnte Amerika regieren.
    Oma ist so dick, weil sie so voller Liebe steckt.

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    30.604

    AW: Freundin und ihr Baby

    Hallo Martina,

    ich denke, bei all deinen Unsicherheiten und Zweifeln ist es wichtig, daß du dir klarmachst: Sie hat das Kind nicht wegen dir, dir gegenüber, gegen dich, oder was auch immer. Gleiches mit "Glück im Leben". Das ist keine Kommunikation in deine Richtung, und das sind keine antagonistischen Handlungen vor ihr.

    "Eine von uns hat ein Kind" ist ("nur") die Situation in der ihr seid.

    "Sie ist jemand mit viel Glück im Leben" ist dein Glück. Freunde zu haben, die im Unglück sind, ist ein Unglück für einen selber, denn sls nur-Freund, nicht-Zuständiger ist man oft schmerzhaft machtlos. Man kann nur mitleiden und sich die Haare raufen bis man kahl ist, oder man sucht das Weite und muß damit leben, sich wie ein mieser Verräter zu fühlen.

    Deine Selbstzweifel und Ängste sind so wenig in ihrer Verantwortung wie ihr Kind in deiner. Freundschaft, wenn sie erhalten werden soll, muß einen Weg finden, damit klarzukommen.

    Dein Job ist nicht in ihrer Verantwortung und du tust ihn nicht für sie. Du tust ihr für dich: Für dein Konto, für dein Leben, für deine Autonomie. Vielleicht für ein abstraktes Gutes, weil jemand die Brötchen backen muß, den Bus fahren, die Kranken heilen, die dummen Fragen beantworten. Das ist deine Entscheidung. Ja, die Alternative ist so doof, daß es sich wahrscheinlich gar nicht wie eine Alternative anfühlt: Man entscheidet ja auch nicht bewußt, daß man nicht vor den Bus laufen will. Aber es ist trotzdem deine, und es ist dein Erfolg, sie getroffen zu haben und zu tun, was nötig ist. Und wenn dein Chef den Kinderlosen nur im März und November Urlaubstage genehmigt, hast du einen fiesen Chef und kannst mit Fug und Recht auf ihn sauer sein!

    Die Entscheidung ist, ein Kind zu haben und zu tun, was dafür nötig ist. Sie wird bestimmt auch Leute finden, auf die sie mit Fug und Recht sauer sein kann, weil die ein Leben mit Kind unnötig schwer machen. Aber das bist (wahrscheinlich, hoffentlich) nicht du.

    So ist es auch mit der Freundschaft, nur müßt ihr in dem Fall *beide* entscheiden, daß ihr die Freunschaft am Leben halten wollt, und tun, was dafür nötig ist.
    Wenn nur einer entscheidet, "nein", oder ohne bewußte Entscheidung nicht *tut*, dann ist eine Freundschaft nicht am Leben zu halten.

    Ich würde empfehlen:
    Akzeptieren, daß sie Situation nicht ist, wie sie war.
    Darüber sprechen, wie man damit umgehen will und kann, wie jeder sich und der anderen gerecht werden kann.
    Das tun, und dabei großzügig sein.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (09.11.2018 um 12:10 Uhr) Grund: alles gut.


  7. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    1.668

    AW: Freundin und ihr Baby

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen
    Ich würde dir empfehlen, daß Baby für ein Wochenende auszuleihen.
    Das wäre auch mein ganz ehrlich gemeinter Vorschlag gewesen. Ich habe selbst keine Kinder, aber meinen kleinen Bruder mit großgezogen, und ich kann der TE versichern: nach nur kurzer Zeit mit einem Säugling wirst du deine Einschätzung vom lockeren Mutterleben revidieren.

    Was das Thema Partnerschaft und Lebensplanung angeht: woran, meinst du, liegt das, dass du noch keinen passenden Partner gefunden hast? Auch das soll jetzt nicht abwertend gemeint sein, aber am Ende sind wir alle unseres eigenen Glückes Schmied. Meine persönliche Lebenserkenntnis lautet: Man selbst ist leider immer Teil des Problems, auch wenn man sich das ungern eingestehen möchte.

  8. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    10.157

    AW: Freundin und ihr Baby

    Nicht ohne Grund ist der beste Schutz vor „Frühschwangerschaften“ Erfahrung mit Säuglingen. Darauf bauen Projekte wie "the Baby project" oder "Babybedenkzeit".

    The baby project – WINGSPAN

    https://www.babybedenkzeit.de/
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..


  9. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    1.668

    AW: Freundin und ihr Baby

    Zitat Zitat von Antje3 Beitrag anzeigen
    Nicht ohne Grund ist der beste Schutz vor „Frühschwangerschaften“ Erfahrung mit Säuglingen. Darauf bauen Projekte wie "the Baby project" oder "Babybedenkzeit".

    de/
    Das hat bei mir besser gewirkt, als sich meine Elter das je erträumt hätten 😄
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?


    Sometimes you find motivation, and sometimes motivation finds you.

    Run when you can, walk when you have to, crawl if you must, just never give up.(Dean Karnazes)


  10. Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    1.121

    AW: Freundin und ihr Baby

    Zitat Zitat von MartinaWeb Beitrag anzeigen
    Ich bin es schlichtweg einfach gewohnt mir alles selbst zu erarbeiten und kenne dieses Gefühl des rundum behütet seins eher eingeschränkt. Ich frage mich oft warum ich nicht mal Glück habe bei der Partnersuche oder warum ich so wenig Unterstützung bekommen habe, ob ich es nicht verdient hätte, zu dumm bin, nicht liebenswert usw.
    So habe ich auch mal gelebt und kenne das Gefühl sehr gut. Meiner Erfahrung nach brauchen Partnerschaften Platz und müssen ins Leben passen. Manchmal schaffen sie sich Platz, doch das funktioniert nicht immer. Gerade in meiner Zeit zwischen 30 und 40 oder sagen wir mal Ende 30, hatte ich das Gefühl, dass alle Männer vergeben sind und sich bestenfalls nebenher ein wenig vergnügen wollten.

    Jemanden kennen zu lernen bedeutet, sich für diese Person Zeit zu nehmen. Vielleicht fällt es Dir unbewusst auch schwer, Dich auf jemanden einzulassen, ohne Dir dabei etwas im klassischen Sinne zu erarbeiten, was Du ja in den sonstigen Lebensbereichen tust.


    Zitat Zitat von MartinaWeb Beitrag anzeigen
    Ich habe auch Angst dass unsere Freundschaft früher oder später deshalb zerbrechen wird, auch wenn wir uns nie streiten, aber wir leben in zwei völlig verschiedenen Welten und ich habe sie wirklich sehr gern.
    Deine Freundin hat derzeit andere Prioritäten und es macht aus meiner Sicht keinen Sinn, wenn Du Eure Lebenswelten miteinander vergleichst. Die eine hat den Weg gewählt, die andere einen anderen. Ich würde mir an Deiner Stelle neue Kreise suchen, evtl. ein Hobby oder etwas, wobei Du neue Menschen kennen lernen kannst. Vielleicht taucht dann auch "Mr. Right" auf. Neue Menschen bieten neue Perspektiven und einen Blick über den Tellerrand des Hamsterrads. Viel Glück für Dich .

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •