+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

  1. Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    151

    AW: Dachte wahre Freundschaft gefunden zu haben

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Pink, ich würde sagen, sie ist ein "Schmetterling". Interessant, begeisternd, angenehm -- aber jemand, der entweder diese Fähigkeiten *hat*, weil es seine emotionale Verpackung ist, immer viele neue Leute kennenlernen zu wollen und von Blüte zu Blüte zu flattern, oder sie *nutzt*, um das zu tun.

    Man kann mit solchen Leuten rumhängen und ihre abgelegten Freunde aufsammeln -- das sind nämlich die, mit denen man was gemeinsam hat! --, aber man hat nur kurz Zeit dazu, ehe sie einen vergessen haben. Schmetterlinge eben.

    Eine andere Möglichkeit wäre, daß sie wirklich jemand gesucht hat, der auch an den Wochenenden mit ihr rumzieht, und wenn du es nicht bist, dann eben jemand anders, sie kann dich nicht ändern, sie will und kann nicht mit deinem Freund um konkurrieren wie zwei Hunde um einen Knochen.

    Glaube Leuten nie, was sie über kurz angebundene Social Media von sich erzählen. Das ist ein öffentliches Gesicht.
    Ein sehr schöner und passender Vergleich, der mir tatsächlich weiterhilft. Vielen Dank dafür :-)


  2. Registriert seit
    20.04.2018
    Beiträge
    104

    AW: Dachte wahre Freundschaft gefunden zu haben

    Ich finde es etwas unfair, wenn die Single-Freundin als flatterhaft, unzuverlässig, oberflächlich etc. hingestellt wird. Dafür gibt es m. E. bisher überhaupt keinen Grund. Es ist eher befremdlich, wenn die verpartnerte Freundin allen Ernstes erwartet, dass die Single-Freundin insbesondere am Wochenende allein zu Hause hockt, während sie selbst die Zeit mit ihrem Partner verbringt.

    Die Single-Freundin soll für die Lebenssituation der Verpartnerten Verständnis haben. Und was ist mit dem Verständnis der Verpartnerten für die Lebenssituation der Single-Freundin? Offensichtlich Fehlanzeige.

    Auch wenn ich - wie schon geschrieben - ein Stück weit Verständnis für die Enttäuschung und die Eifersucht der TE habe - ich finde ihre Einstellung der Single-Freundin gegenüber nicht sonderlich freundschaftlich, sondern eher ziemlich egoistisch.


  3. Registriert seit
    24.11.2015
    Beiträge
    694

    AW: Dachte wahre Freundschaft gefunden zu haben

    Pink,
    ich finde dich überreagierend und extem besitzergreifend und nichtgönnend.

    Der Reihe nach: Du hast im Januar eine neue Bekannte kennengelernt. Freundschaft im Kindergarten - da wo es BFF gibt - entsteht nach zwei Wochen - im Erwachsenenleben muss man für eine Freundschaft "ein Pfund Salz miteinander geteilt haben". Wieviel Salz nimmst Du für ein Frühstücksei ? Verstehst du den HInweis - Freundschaft unter Erwachsenen ist keine "Blitzkontakt" - die muss wachsen. Und ehrlich gesagt - nach 6 Monaten weiss ich, wenn ich nicht mehr treffen will - aber ob das eine freundschaft wird, das zeigt sind in den nächsten 6 Jahren ! Und Freundschaften überstehen Umzüge - aber sie entstehen nicht spontan - außer die Gesichtsbuchfreundschaften.

    Die Freundin ist nicht flatterhaft - sie ist kein bindungsunfähigr Mensch wie du uns und vor allem Dir einreden willst. Sie ist Alleine lebend. Damit hat sie - so sie einen Partner sucht - die Aufgabe, mit Mädels um die Häuser zu ziehen. Und sie aht die Aufgbe, Männer/ Frauen in gleicher Sitution fürihr Leben zu finden - mit denen kann sie am Samstag und Sonntag - wenn du die Freundin aussortierst, weil das Wochenende deinem Prtner gehört - gemeinsm frühstücken. Sie ist sogar bereit, dich an ihrem Sozialleben teilhaben zu lassen - das empfindest du als störend. Warum ???

    Und drittens - mit jemand befreundet zu sein heißt nicht, die Sozialkontakte auf diesen Menschen zu beschränken - machst du auch nicht, du erwartest selbstverständlich, daß sie dich als Partnerdua akzeptiert, da sie akzeptirt, daß du am Wochenende praktisch nur mit deinem Partner zusammen bist - soll sie da dasitzen und warten, bis du mal für sie Zeit hast ?

    Übrigens- es könnte für dich von Vorteil sein, wenn du eine Bekannte hast, die sozial aktiv ist - dann kannst du - so du nicht eingeschnappt reagierst - auch mit ihren Bekannten in Kontakt kommen. Neue Bekannte finden- was Menschen, die mehrfach umgezogen sind extrem brauchen. Du wirft ihr praktisch vor, daß sie ohne dich Spaß hat - das macht keien freundin - du wirst ihr vor, daß sie Bekannte finden kann - das macht keien Freundin- du wirft ihr vor, daß sie ihr Soziallleben nicht einfriert und sich mit dir begnügt - das ist extrem mißgünstig.

    Und natürlich gibt es die Geschichte, daß man dann, wenn man jemand neu kennelernt, der gut passt in den ersten Tagen/Wochen - und mehr ist das halbe Jahr nicht - sehr sehr viel zusammen reden - unternimmt- zu zweit macht - aber auch bei Beziehungen ist es so wie bei Partnerschaften - wenn es was dauerhaftes werden soll - wird - dann kommen immer wieder Phasen, mit weniger Kontakt - mal auch einen Monat ohne Kontakt - eine entstehende Freundschaft trägt sowas. Stell dir vor, sie findet " Mr Right" - dann bist du für eine paar Monate Mrs. Nobody - und das ist kein Zeichen von Ablehnung, daß du deiner Freundin nicht mehr wichtig bist- sie ist dann schlichtweg auf Wolke 7 und die Hormone toben.


  4. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    5.874

    AW: Dachte wahre Freundschaft gefunden zu haben

    Zitat Zitat von Pink-is-my-colour Beitrag anzeigen
    Du wirst dich wundern, hab ich. Antwort: keine.
    und damit hast du dich zufrieden gegeben?
    Was hast du denn konkret gesagt? Wie lief das Gespräch ab?
    Und- spricht nun so ein Verhalten zwischen euch für eine "wahre Freundschaft"?

    Zitat Zitat von Pink-is-my-colour Beitrag anzeigen
    Finde deinen post ziemlich anklagend mir gegenüber. Dass ich da etwas überreagiere und vielleicht zu ernst nehme, weiß ich selbst.
    Es liegt mir fern, dich anzuklagen.

    Vielleicht ist es dir ja möglich- statt in die Verweigerung zu gehen, weil du dich angeklagt fühlst - die von mir aufgelisteten Aspekte anzusehen.
    Du schaust aus emotionalen Augen und ich (wie auch die anderen hier) sind nunmal nicht betroffen und verstehen die von dir beschriebene Geschichte, ein wenig anders.

    Ich sehe durchaus, wie sehr du dir ganz offensichtlich eine wahre Freundschaft wünschst und dass die Entwicklung jetzt eine Enttäuschung für dich ist.
    Deine Sehnsucht (nach Freundschaft) und diese "Freundschaft" kannst du getrennt betrachten - für dich ist es gerade eines.

    Offenbar kannst du ja noch nicht mal mit der Freundin darüber sprechen- ihr nicht klarmachen, was dich bewegt oder was du dir wünschst (was ist das denn?).
    Findest du nicht, dass es so einige Faktoren gibt, die mit dem Anspruch von "wahre Freundschaft" nicht zusammenpassen?

    Und das ist keine Anklage- das ist eine Frage an dich.
    Und hier beginnt die Unterscheidung von dieser Freundschaft und deiner Sehnsucht.
    Was du konkret gerne hättest, ist für mich nicht deutlich- für dich?

  5. Avatar von TheKat
    Registriert seit
    09.04.2018
    Beiträge
    139

    AW: Dachte wahre Freundschaft gefunden zu haben

    Ich sehe hier verschiedene Themen bei dir, liebe TE, die von den anderen auch schon angesprochen worden sind.

    1) Du bist umgezogen und suchst nach neuen Kontakten. Verständlich, so geht es ja vielen Menschen, die umziehen. Du suchst aber eben nicht nur nach neuen Kontakten, sondern nach einer "besten Freundin". Jeder Mensch wünscht sich jemanden, mit dem man sich total gut versteht, einen Seelenverwandten. Kontakte und Bekannte findet man je nach Veranlagung leicht. Eine wirklich gute Freundin liegt aber nicht auf der Straße. Nicht nur, weil man sich nicht mit jedem so gut versteht, sondern auch, weil eine solche Freundschaft wachsen muss. Schau also mal, ob du die Sehnsucht nach einer solchen Person nicht vielleicht doch (zu früh) auf deine Freundin projiziert hast.

    2) Eifersucht. Du scheinst zu denken, eine sehr gute Freundschaft ist etwas Exklusives. Nun ist das aber nicht nur nicht der Fall, weil deine Freundin Single ist und daher andere Bedürfnisse und Freizeiten hat als du. Sondern auch, weil viele Menschen sich nicht unbedingt auf eine oder zwei Freundschaften/Beziehungen beschränken wollen oder können, sondern weil sie das Bedürfnis haben, einen größeren Freundeskreis zu haben. Deine Freundin hat also andere Bedürfnisse als du (Single, freie Zeit am Wochenende) und scheint mir auch ein etwas anderer Charakter sein als du. Was mich zu Punkt Nr. 3 führt:

    3) Verschiedene Charaktere. Du scheinst mir eher eine introvertierte Person zu sein. Dir reichen die Kontakte mit deinem Partner und mit deiner sehr guten Freundin. Du hast dich ausgeschlossen in der Gruppe gefühlt bzw. mit der Gruppe nichts anfangen können. Das ist recht typisch für introvertierte Personen, die meistens kein ganzes Fass an Sozialkontakten aufweisen können und zudem in Gruppen eher untergehen und sich nicht wohlfühlen. Deine Freundin scheint dagegen eher kein introvertierter Typ zu sein. Sie mag offenbar Gruppen, sie kommt schneller in Kontakt mit anderen und scheint diese auch zu brauchen. Beides ist absolut ok, denn das sind eure Persönlichkeiten. Es hilft auch nichts, sich zu verstellen oder den anderen ändern zu wollen.

    Da kommen also verschiedene Gefühle zusammen und du fühlst dich getäuscht bzw. bist enttäuscht, dass deine Freundin das alles nicht so sieht oder nicht so ist wie du. Du hast eine Sehnsucht, die nicht erfüllt wird, weil eine sehr gute Freundschaft Zeit braucht. Gleichzeitig ist deine Freundin eine andere Persönlichkeit als du und hat einen anderen Beziehungsstatus. Bei dir erwächst aus dieser Kombi dann eine Eifersucht. Vielleicht fühlst du dich trotz Beziehung auch etwas einsam, was ich auch normal finde, bei introvertierter Persönlichkeit + Umzug. Deine Freundin sollte nun diese Bedürfnisse füllen und stattdessen hat sie Spaß mit anderen. Ja, das ist doof. Aber das ist keine Abweisung oder Abwertung deinerseits. Es ist etwas ganz normales. Das heißt ja nicht, dass sie dich nicht mag oder der Freundschaft keinen Wert beimisst. Gib der Freundschaft einfach mehr Zeit und lass ein bisschen los.

    Das ist übrigens Punkt 4) Du fühlst dich abgewertet. Aber glaube mir, das musst du nicht. Deine Freundin sieht das mit Sicherheit nicht so und versteht es vermutlich auch gar nicht.
    A quiet mind is able to hear intuition over fear


  6. Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    151

    AW: Dachte wahre Freundschaft gefunden zu haben

    @ TheKat:
    Danke für deinen Beitrag. Rational und verständlich und beide Seiten beleuchtend geschrieben.

    Deine Punkte sind durchaus richtig, bis auf Punkt 3. Bin ein offener Mensch, allerdings an dem Abend wohl auch schon ein bißchen angefressen, was das Ganze nicht einfacher gemacht hat. Ich würde sagen gutes Mittel zwischen in- und extrovertiert :-) Dennoch stimmt natürlich der Punkt mit den unterschiedlichen Charakteren. Wir verstehen uns super, aber unterschiedlich sind wir trotzdem.


    Habe alle eure Posts genau gelesen und darüber nachgedacht, was mich ein gutes Stück weiter gebracht hat, mich wieder runter geholt hat und einen anderen Blickwinkel hat einnehmen lassen. Danke!

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •