+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

  1. Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    872

    AW: Freundeskreis aufgeben?

    Ich würde einfach Grösse zeigen und hingehen. Egal, was er sagt oder auch nicht. Ich würde nett und freundlich sein und einfach schauen wie es wird. Vielleicht kommt Ihr auch ganz normal wieder ins Gespräch und gut ists.
    Wenn das alles nicht mehr passt, kann man ja immer noch aus diesem Kreis gehen.
    Aber Niemand sollte erwarten, dass man sich gross positioniert.
    Ich habe dadurch eine Freundin verloren: der Mann hatte sich wegen einer Anderen getrennt und uns eingeladen mit der Neuen.
    Wir sind hingegangen.
    Aus mehreren Gründen: der Ex hat uns immer geholfen und wir mochten ihn gern.
    Hinzu kam, dass wir meiner Freundin immer zugehört haben, uns gekümnert haben, obwohl ich weiss, dass umgekehrt sie es nicht so getan hätte.
    Ich bereue das auch nicht.
    Wir können jetzt, wenn wir uns sehen, wieder gut quatschen, aber eine Freundschaft würde ich nicht mehr wollen.

  2. Avatar von Lorelei
    Registriert seit
    09.07.2004
    Beiträge
    35.302

    AW: Freundeskreis aufgeben?

    Zitat Zitat von orchid98 Beitrag anzeigen
    Wir sind nun fast 2 Jahre getrennt und er redet noch immer sehr abfällig über mich. Neulich soll er zu seiner Neuen gesagt haben: hätte er sie bloß schon eher kennengelernt, dann wären ihm die 6 Jahre mit der blöden Kuh (also mit mir) erspart geblieben (sinngemäß).
    Ganz ehrlich ? Wenn Deine "Freunde" nach so langer Zeit kommentarlos zuhören, dass er so über Dich spricht, dann sind es keine Freunde. Ich würde die in der Tat ziehen lassen.
    "Lieber der Kopf einer Fliege als der Schweif eines Löwen !" (Victor Hugo)

  3. Avatar von Lorelei
    Registriert seit
    09.07.2004
    Beiträge
    35.302

    AW: Freundeskreis aufgeben?

    Zitat Zitat von FrauE Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, was ich machen würde, aber genervt wäre ich auch, wenn "mein" Freundeskreis so gekapert würde, auch wenn das natürlich die Sache der betroffenen Freunde ist.
    Eben, das ist doch eine Sache der Freunde ! Ich war mal in der umgekehrten Situation: Neu in der Stadt, und so ergab es sich, dass der Freundeskreis meines neuen Freundes auch meiner wurde, als wir zusammen kamen. Als wir uns nach einigen Jahren trennten, war ich die alle los, weil er ihnen, nach z.T. Jahrzehnten Freundschaft, natürlich wichtiger war. Und ich habe nicht schlecht über ihn geredet.
    "Lieber der Kopf einer Fliege als der Schweif eines Löwen !" (Victor Hugo)

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •