+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

  1. Registriert seit
    12.06.2018
    Beiträge
    1

    Auseinander gelebt?

    Hallo Leute, ich wollte euch nach eurer Meinung zu einer Sache fragen.
    Meine beste Freundin und ich (beide 21) führen quasi eine Fern"Beziehung", seit sie im Alter von 12 Jahren mit ihrer Mutter in ein anderes Bundesland ziehen musste. Kennengelernt haben wir uns im Alter von 10 Jahren also war unsere gemeinsame Zeit in meiner Heimatstadt leider ziemlich kurz. Dennoch konnte uns das nicht daran hindern, die Freundschaft aufrecht zu erhalten, wir trafen uns regelmäßig und im Alter von 15/16 Jahren entwickelte sich die Tradition, dass wir gemeinsam Anime conventions besuchen.

    Ich weiß nicht genau wann es angefangen hat, aber seit etwa einem halben Jahr ist es irgendwie schlimm geworden. Ich fing damit an, Nachrichten wochenlang zu ignorieren und begann, Verabredungen für conventions abzusagen. Ich muss dazu sagen, dass ich zu dieser Zeit psychisch einiges zu bewältigen hatte und oftmals fehlte mir einfach die Kraft dazu, aber irgendwie wollte ich auch nicht. Ich kann es selbst nicht Recht erklären, vielleicht habe ich einfach das Interesse an ihr verloren.

    Es ist so dass wir uns zu extrem gegensätzlichen Menschen entwickelt haben. Sie versucht möglichst perfekt zu sein, studiert Naturwissenschaften, trinkt nie, raucht nicht, ist allgemein sehr penibel und eben ziemlich brav und irgendwie auch etwas spießig. Das sind ja an sich ja keine schlechten Eigenschaften, aber ich bin da eben etwas chaotischer! Ich mache gerne Party, falle gerne aus dem Rahmen und möchte einige Dinge gerne spontan angehen und Abenteuer erleben. Dafür habe ich leider keine wirklichen Ambitionen und weiß noch nicht wirklich was ich mit meinem Leben machen soll, aber naja... Ihre welt ist einfach komplett anders als meine.
    Dazu kommt, dass ich mich öfters von ihr in den Schatten gestellt und entwertet fühle...

    Nunja wegen diesen Unterschieden ist es eben dazu gekommen, dass mir mit ihr auf den conventions oft Mal langweilig geworden ist. Eigentlich würde ich sowas gerne mit anderen Leuten machen, mit denen ich mehr erlebe, da ist mir diese Tradition solche Events immer mit ihr zu besuchen irgendwie im Weg. Aber das Problem ist eben, dass wir ansonsten keine anderen gemeinsamen Hobbies haben, die wir gemeinsam ausüben könnten.

    Kann man sich eigentlich noch als beste Freunde bezeichnen, wenn man gar nichts mehr miteinander gemeinsam hat? Sollte ich die Freundschaft lieber beenden anstatt sie dauernd nur hinzuhalten? :/ Ich habe ein schlechtes Gewissen deswegen wie ich mit ihr umgehe aber irgendwie fühle ich mich immer nur gezwungen was mit ihr zu machen und in meinem inneren sträubt sich etwas dagegen, das bringt doch so nichts...
    Oder seht ihr einen Weg das noch zu retten?

    Danke fürs lesen und freue mich falls ich ein paar Antworten dazu bekomme :) passt auf euch auf und alles gute

  2. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    2.748

    AW: Auseinander gelebt?

    Zitat Zitat von Femininer-Salatkopf Beitrag anzeigen

    Kann man sich eigentlich noch als beste Freunde bezeichnen, wenn man gar nichts mehr miteinander gemeinsam hat? Sollte ich die Freundschaft lieber beenden anstatt sie dauernd nur hinzuhalten? :/ Ich habe ein schlechtes Gewissen deswegen wie ich mit ihr umgehe aber irgendwie fühle ich mich immer nur gezwungen was mit ihr zu machen und in meinem inneren sträubt sich etwas dagegen, das bringt doch so nichts...
    Mach "Schluß", sei ehrlich. So bringt das euch beiden ja nichts.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


  3. Registriert seit
    20.04.2018
    Beiträge
    10

    AW: Auseinander gelebt?

    Wenn du dich mit deiner alten Freundin wirklich nur noch aus Pflichtgefühl triffst und dich dabei total unwohl fühlst, wäre es vermutlich wirklich besser, den Kontakt zu beenden. Denn so ist es ja zum einen für dich belastend, und zum anderen machst du deiner Freundin im Grunde auch was vor. Das ist für beide Seiten nicht schön.

    Wenn du der Freundschaft aber um der guten alten Zeiten willen doch noch eine Chance geben möchtest, dann solltest du m. E. ein offenes Gespräch suchen. Das kann dann zum Ende der Freundschaft führen, aber eventuell kann sich daraus auch etwas Neues entwickeln.

    Was mir noch aufgefallen ist: du hast ja geschrieben, dass du dich durch deine offensichtlich sehr zielstrebige Freundin auch oft abgewertet fühlst. Mir stellt sich dabei die Frage, ob es sich dabei lediglich um ein Gefühl deinerseits handelt oder ob sie sich dir gegenüber tatsächlich von oben herab gibt, dich gewissermaßen gängelt etc. Das wäre zumindest für mich auch ein wichtiger Aspekt bei der Entscheidung "Freundschaft jetzt beenden oder Freundschaft noch eine Chance geben".

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    29.059

    AW: Auseinander gelebt?

    Hallo femininer-salatkopf (und das ist mal ein schräger Nick...)

    Vor allem anderen würde ich mal sagen, "das ist vermutlich vorbei". Ihr seid beide nicht mehr die Leute, die ihr mal wart, und eure Aktionen, euch gemeinsam in die gleiche Richtung zu verändern, haben nicht ausgereicht, um eine gemeinsame Basis am Leben zu halten. Das passiert. Man muß nicht dranbleiben, wenn man nicht mehr will oder nicht mehr kann. Man kann Gemeinsamkeit nicht erzwingen.

    Ich schmeiß dann mal mit Fragen um mich. Weder ich noch das Forum brauchen eine Antwort, aber vielleicht brauchst du die Antworten von dir selber.

    Wie willst du weitermachen? Willst du weiter zu Anime-Cons fahren? Hast du Angst, sie dort zu treffen und in eine peinliche Situation zu geraten? Zeigt sie Interesse daran, die Freundschaft fortzusetzen?

    Daß einem manchmal alles zu viel ist und man keinen sehen und mit keinem kommunizieren möchte, kenn ich in der Form, man denkt "gah, anstrengend" dann denkt man "morgen, morgen", aber morgen kommt nie, nur das schlechte Gewissen, so daß der Gedanke, sich jetzt doch noch zu melden und irgendwie die Lücke erklären zu müssen, immer unangenehmer wird. (Da fällt mir ein, ich muß mich noch für ein Weihnachtsgeschenk bedanken... )

    Willst du das auflösen?

    Zitat Zitat von Femininer-Salatkopf Beitrag anzeigen
    Dazu kommt, dass ich mich öfters von ihr in den Schatten gestellt und entwertet fühle...
    Durch das, was sie *ist* (abstinent, ehrgeizig, zurückhaltend, naturwissenschaftlich interessiert, mit Plänen für ihr Leben) oder durch eine Art, wie sie dich dir gegenüber verhält? Wenn ihr Verhalten: Hast du es angesprochen? Wenn ihre Existenz: Warum wertest du dich selber ab?
    (Ganz unabhängig von der Freundschaft-oder-nicht-mehr, das sind immer Optionen, die man im Kopf haben sollte, wenn man sich abgewertet fühlt.)

    Zitat Zitat von Femininer-Salatkopf Beitrag anzeigen
    Eigentlich würde ich sowas gerne mit anderen Leuten machen, mit denen ich mehr erlebe, da ist mir diese Tradition solche Events immer mit ihr zu besuchen irgendwie im Weg.
    Müßt ihr alles zusammen machen? Kein, du gehst feiern und sie liest noch/geht früh schlafen/ besucht einen Vortrag über die Darstellung von Nanomaschienen im Science Fiction Genre/was auch immer, und beim Frühstück tauscht ihr Erlebnisse und Gedanken aus?

    Zitat Zitat von Femininer-Salatkopf Beitrag anzeigen
    Kann man sich eigentlich noch als beste Freunde bezeichnen, wenn man gar nichts mehr miteinander gemeinsam hat?
    Man kann sich immer noch mögen, dem anderen wohlwollen, und aufgrund einer gemeinsamen Vergangenheit viel Nähe haben, aber wenn es nichts mehr gibt, was man zusammen machen oder über was man sich gerne austauschen will, ist da keine große Zukunft. Entweder man findet neue Anlässe, Zeit miteinander zu verbringen, oder die Freundschaft wird eine angenehme Erinnerung.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  5. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    5.526

    AW: Auseinander gelebt?

    Ob es nun "für immer" vorbei ist- kann dir niemand sagen.
    Momentan habt ihr euch in ganz entgegen gesetzte Richtungen entwickelt und es würde mich nicht wundern, wenn sie vielleicht ähnliche Gedanken zu dir hat

    Ich könnte mir vorstellen, dass ihr euch in einigen Jahren wieder gut treffen könnt- jeder ein wenig mehr in der Mitte und damit wieder "passender" als es momentan von dir erlebt wird (von ihr womöglich auch??)

    Sprech es doch an - deine Zweifel und Fragezeichen!
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ihr total anders gehen wird- die Unterschiede sind durchaus markant.
    Und warum nicht, sich dann Freiheit geben und in Freundschaft ein wenig Distanz leben- die Erde ist rund und man trifft sich gerne wieder

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •