+ Antworten
Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 152

  1. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    10

    Grillfleisch selbst mitbringen?

    Hallo an alle,
    helft mir, bitte, die Situation richtig einzuschätzen.
    Letzten Samstag traf ich zufällig eine gute Freundin auf dem Markt. Sie war in Begleitung eines Pärchens, welches über das Wochenende zu Besuch gewesen ist, unterwegs. Meine Freundin erzählte mir, dass sie am nächsten Tag grillen wollen und lud mich dazu ein. Sie wollte sich noch mal melden, um zu sagen, wann genau gegrillt wird. Am nächsten Tag mittags schrieb sie mir eine Nachricht, dass ich um 17 Uhr vorbeikommen soll, wobei ich für mein Grillfleisch selbst zu sorgen habe. Irgendwie war ich vor den Kopf gestoßen. Unter einer Einladung verstehe ich etwas anderes. Bei dem Essen sind nur der Ehemann, die kleinen Kinder meiner Freundin und der erwähnte Besuch anwesend. Ich wäre die einzige, die ihr Fleisch mitbringen müsste. Es fühlte sich an, als wäre ich es ihr nicht wert, für mich etwas auszugeben. Es kam so geizig rüber. Warum dann die Einladung?! Eine Flasche Wein hätte ich sowieso mitgebracht.
    Schlussendlich sagte ich höfflich ab.
    Habe ich überreagiert? Ist es eventuell normal, bei einer Einladung zum Grillen seine Sachen selbst mitzubringen?
    Hätten wir die Sache gemeinsam beschlossen, dann könnte ich es nachvollziehen, dass die eine Partei ihren Garten einfach zur Verfügung stellt und alle für den Rest zuständig sind. Aber bei einer Einladung?!
    Klärt mich, bitte, auf.

  2. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.100

    AW: Grillfleisch selbst mitbringen?

    Bei uns ist es - abgesehen von Geburtstagen - üblich, Grillfleisch selbst mitzubringen. Keine Ahnung warum. Ist hier so Tradition.

  3. Inaktiver User

    AW: Grillfleisch selbst mitbringen?

    Das Pärchen war über das Wochenende zu Besuch bei ihnen, Du weißt doch gar nicht ob das Paar sein Fleisch nicht auch selbst bezahlt hat.

    Außerdem, rechne mal:

    -Du schreibst von 2 kleinen Kinder, also sind Deine Freundin und ihr Mann vermutlich noch recht jung und haben zudem gerade wahrscheinlich weniger als 2 volle Einkommen zur Verfügung.

    Unter den Umständen zu fordern, sie sollten Fleisch (was sowieso teuer ist) für 5 Erwachsene und 2 Kinder bereitstellen, finde ich ziemlich überzogen.


    Ich wäre in dem Zusammenhang jetzt automatisch davon ausgegangen dass das besuchende Paar sein Fleisch auch selbst bezahlt, wie kommst Du darauf dass es anders ist?

  4. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.102

    AW: Grillfleisch selbst mitbringen?

    meine spontane vermutung
    sie wollte dich gerne spontan einladen, hatte aber fuer sich und die anderen bereits alles besorgt
    UND es war ihr jetzt zuviel aufwand nur fuer euch noch einmal grillfleisch extra zu besorgen, zumal sie ja besuch da hatte und mit den beiden dann nochmal extra haette einkaufen gehen muessen

    bei salat usw... hat man ja meistens etwas mehr da und braucht keinen extra aufwand zu betreiben wenn noch mehr personen mitessen

    ich kann es nachvollziehen, waere allerdings an deiner stelle nicht beleidigt gewesen und haette zugesagt
    und geizig finde ich es auch nicht, aber das empfindet jeder anders und du wirst sie einschaetzen koennen, ob sie geizig ist oder erscheint

  5. Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    10.675

    AW: Grillfleisch selbst mitbringen?

    Die TE schreibt, dass sie die einzige wäre, die ihr Fleisch selber mitbringen sollte. Das finde ich schon reichlich befremdlich.

    Alira,

    wie handhabt ihr das sonst bei Einladungen ? Jeder "Kreis" hat seine eigenen Gepflogenheiten: bei den einen bringt man sein Fleisch mit, bei den anderen den Salat, bei den dritten garnichts.

    Ich persönlich halte -außer bei Studenten oder Peronen mit geringem Einkommen- nichts von der "Mitbringerei". Wenn ich einlade, sorge ich für die Verpflegung, wenn ich irgendwohin gehe, möchte ich nicht mit dem Schnitzel in der Handtasche anreisen wollen. Wenn man sich gegenseitig regelmäßig einlädt, gleicht sich das doch aus.

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  6. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    9.989

    AW: Grillfleisch selbst mitbringen?

    Zitat Zitat von Alira Beitrag anzeigen
    Schlussendlich sagte ich höfflich ab.
    Habe ich überreagiert? Ist es eventuell normal, bei einer Einladung zum Grillen seine Sachen selbst mitzubringen?
    Wenn du auf irgendeine Veranstaltung aus was für Gründen auch immer keine Lust hast und deshalb höflich absagst - an welcher Stelle könntest du "überreagiert" haben? Ich sehe nirgends eine Überreaktion. Du mochtest aus vorgenannten Gründen nicht hingehen, du bist nicht hingegangen.

    Allerdings ist es in meinem Dunstkreis ziemlich normal, irgendwas mitzubringen (in deinem ja auch, siehe "Wein") und wenn es sinnvoll ist, dann zu sagen "Bring am besten dasunddas mit", damit nicht alle Beteiligten mit Kartoffelsalat kommen, ist das für mich okay.

    Aus aktuellem Anlaß hier nochmal der wundervolle Hähnchenflügelstrang.
    Den kannst du lesen, wenn dir langweilig ist, da sind alle Grillfleischmodalitäten weltweit herzallerliebst durchdiskutiert.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  7. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    62.601

    AW: Grillfleisch selbst mitbringen?

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Die TE schreibt, dass sie die einzige wäre, die ihr Fleisch selber mitbringen sollte. Das finde ich schon reichlich befremdlich.
    Das finde ich auch befremdlich. Ansonsten handhaben wir es so wie Cariad. Wenn zum Grillen eingeladen wird, wird auch abgesprochen, wer was mitbringt. Wir sprechen uns z. B. auch beim Fleisch ab, damit es nicht nur Schweine- oder Lammfleisch gibt.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen

  8. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    9.989

    AW: Grillfleisch selbst mitbringen?

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Die TE schreibt, dass sie die einzige wäre, die ihr Fleisch selber mitbringen sollte. Das finde ich schon reichlich befremdlich.
    Ich finde das nicht befremdlich, denn die TE war ja die einzige Partei, die quasi "von außen" zur erwähnten Truppe stieß.
    Die einladende Familie und das Paar, welches übers WE dort zu Besuch war, denen man zufällig beim Einkauf begegnete - die werden halt' für sich eingekauft haben. Und noch andere Menschen waren gar nicht eingeladen.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde


  9. Registriert seit
    11.03.2002
    Beiträge
    668

    AW: Grillfleisch selbst mitbringen?

    Vielleicht hat in diesem Fall das Besuchspärchen die Gastgeberfamilie eingeladen, sprich das Grillfleisch bezahlt und da das Besuchspärchen Dich nicht kennt, sich gefragt, warum soll ich einer fremden Person das Fleisch zahlen.

    Vielleicht denkt sich die Gastgeberfamilie, ich zahle Beilagen und Getränke, Fleisch bringt jeder nach seinem Gusto.

    Vielleicht wurde das Grillfleisch wie schon jemand sagte, bereits besorgt.

    Es gibt viele Gedankengänge, aber wie dem auch sein, man hätte es mit ein wenig mehr Kommunikation von Seiten Deiner Freundin in der Nachricht kurz begründen können.

    Ich an ihrer Stelle hätte Dich eingeladen und wäre notfalls noch kurz zum Metzger reingesprungen.
    Wenn in einer größeren Gruppe gegrillt wird und jeder reist mit seinen Zutaten an, ist das meiner Meinung nach eine andere Situation und völlig okay.

    Ich würde meine Freundin auch nicht mit dem Steak in der Handtasche anreisen lassen, zumal ich davon ausgehe, dass man meist eh zu viel hat, ich denke, Du haust Dir nicht 5 Steak und 3 Würste rein und es hat einen Touch von "Dazukommen", nicht von "Dugehörstdazu".

    Man kann hier jetzt viel spekulieren, Du hast nach Deinem Gefühl gehandelt und das ist okay, jeder ist anders gestrickt und jeder hat seine Berechtigung.
    Hätte Deine Freundin gleich mehr dazu geschrieben, wäre es einfacher zu verstehen und wahrscheinlich okay für Dich gewesen.
    Ich würde es ihr nicht nachtragen, würde sie Dich nicht mögen, hätte sie Dich gar nicht erst gefragt, ob Du auch kommen möchtest.
    Viele machen sich auch gar nicht so große Gedanken darum und das solltest Du auch tun!
    Alles Liebe!

  10. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.102

    AW: Grillfleisch selbst mitbringen?

    wenn es sich um freunde handelt, sollte man davon ausgehen koennen, das man zum einen keine großen erklaerungan abgeben muß warum etwas so ist, und zum anderen versteht man sich doch untereinander so gut das der andere das einschaetzen kann

+ Antworten
Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •