Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. User Info Menu

    Muss ich mich entscheiden?

    Hallo gesagt,

    hatte heute einen doofen Streit mit meiner Freundin... Eigentlich ging es um eine Angelegenheit zwischen meinem Mann und Ihr...
    Mein mann kam gestern wütend in den Garten und hat erzählt, dass er mit unserer Nachbarin geredet hätte und sie ihn hat stehen lassen. Es ging darum, dass wir ein großes Problem damit haben, dass sie sich in die Erziehung unserer Kinder zur Zeit zu doll einmischt. Und das schlimme ist, dass sie unseren Kleinen (7 Monate) knuddelt und mit ihm schäkert und unseren großen (5 Jahre) links liegen lässt, da er anscheinend zu frech zu ihr ist. Ihre schiene ist dann die Ignoranzschiene. Das passt mir gar nicht da mein Großer dass nicht versteht und nur denkt dass sein kleiner Bruder bevorzugt wird.
    Sie erklärt ihm nicht wenn er was falsch gemacht hat sondern strft ihn mind. 1 Woche mit ignorieren.

    das wollte mein Mann ihr gestern erklären, aber wurde nach ständigem Unterbrechen seinerWorte stehen gelassen. Hat er mir erzählt!!!!

    heut kam sie völlig aufgelöst aber in einer forschen Art und Weise zu mir und meinte ich müsste mir jetzt zeit nehmen, da sie das jetzt klären müsste...
    Da ich nicht gleich springen konnte, da mein Sohn zum Tanzunterricht musste habe ich ihr erklärt später bei ihr vorbeizuschauen. Habe ihr aber gleich gesagt dass ich zu dem gespräch zwischen ihr und meinem Mann nichts sagen kann und auch nicht werde, da ich nicht dabei war. daraufhin zog sie erstmal beleidigt ab.

    Als ich mich dann noch unter Stress gesetzt habe meinen Sohn zum Unterricht bringen, einkaufen und wissen dass der kleine bald hunger hat, hatte ich schon gar keine lust mehr zu ihr zu gehen.

    letztendlich endete es heut so, dass sie nicht verstanden hat was ihr mein Mann und ich heute erklären wollten und ich vor lauter wut im Bauch angefangen habe zu weinen und keine Lust mehr hatte, da ich weder zu Wort gekommen noch sie eingesehen hat, dass ihre Methoden bei meinem Großen genau das Gegenteil von dem bewirken was sie eigentlich will. Muss dazu sagen, dass meine Nachbarin 15 Jahre älter ist.

    Dazu kam, dass wir bei uns seit Januar eine neue Familie im haus haben, mit der wir sehr gut klarkommen. Nicht nur die Eltern sondern auch die KInder. Und das passt ihr gar nicht. Angeblich kommt sie mit der Art und Weise von der Mutter (S.) nicht klar wie sie mitihrem Kind umgeht. Aber das kann ihr doch eigentlich egal sein. seitdem ich insbesondere mit S. mehr unternehme, da sie auch einfach mal in meinem Alter ist wird sie ignoriert und ich werde kurz und bündig abgehakt, wenn sie uns zusammen sieht.

    Weiß jetzt nicht wie ich damitumgehen soll. Eigentlich ist meine Nachbarin wie eine zweite Mutter aber ich habe heute eine andere Seite an ihr erkannt, die ich nach 5 Jahren nicht erwartet hätte.

    Was soll ich jetzt machen? Soll ich wieder auf sie zugehen oder soll ich warten bis sie den Kontakt sucht???

  2. Inaktiver User

    AW: Muss ich mich entscheiden?

    Ich würde erst mal ein paar Tage Ruhe einkehren lassen, aber dann wieder den Kontakt aufnehmen und mich aussprechen. In Ruhe, nicht hektisch zwischen anderen Terminen.

    Vielleicht ist der Hintergrund für ihr Verhalten ja wirklich, daß sie sich zurück gesetzt fühlt + Angst hat, Deine Freundschaft zu verlieren.

  3. User Info Menu

    AW: Muss ich mich entscheiden?

    Ich würde auch ein paar Tage warten. Aber, dass sie Dir oder Deinem Mann ins Wort fällt, geht gar nicht. Es ist ein Frage von Respekt, den anderen ausreden zu lassen, und wenn sie will dass Du Dich entscheidest, dann würde ich das auch tun, nämlich zu Gunsten der anderen Mutter. Und ihr das genauso sagen!

    LG Woodstock
    Normale Menschen machen mir Angst!!!

    **Ich bin nicht dick - das ist erotische Nutzfläche!**

  4. User Info Menu

    AW: Muss ich mich entscheiden?

    Tja das sehe ich auch so... Aber die Entscheidung ist schwer... Heut früh kam sie als wenn nichts gewesen wäre . Umarmte mich und fragt : Na meine Kleine alles schick? Ich fühle mich etwas veräppelt. Ich kann doch jetzt nicht alles nur weil es schön einfach wäre die Sache auf sich beruhen lassen, oder?
    Mein Mann ist stinksauer, dass sie mich eigentlich vor so eine Entscheidung stellt und fragt sich warum sie nicht mit ihm spricht wenn es doch eigentlich um seine Umgangsweise ihr gegenüber geht... Der ist der Meinung wir sollten die Sache zu gunsten unserer "neuen" Freunde entscheiden, wenn sie es so möchte. Also ganz deiner Meinung.

    Ich sehe es so. Wir haben ihr vile zu verdanken. Wenn die zwei nicht gewesen wären, hätten wir wahrscheinlich kein zweites Kind gehabt, da ich es womöglich verloren hätte, wenn die zwei nicht so schnell reagiert hätten.

    es ist echt mist in so einer Zwickmühle zu stecken...

  5. Inaktiver User

    AW: Muss ich mich entscheiden?

    Außen hui und innen puih......ich halte mir solche Leute inzwischen grundsätzlich vom Hals.Und das solltest du dir auch mal in Ruhe überlegen, grad auch wegen der Kinder, die Frau ist unehrlich, zeigt nur meist nach außen was "gut" aussieht und ist übergriffig......in meiner Nachbarschaft von früher hat sowas damit geendet , daß der Mann der einen mit soner NBin im Bett gelandet ist.

    >>Wir haben ihr vile zu verdanken.

    Mag sein, deshalb muß man aber sich nicht alles bieten lassen.

  6. User Info Menu

    AW: Muss ich mich entscheiden?

    Ich bin da etwas skeptischer. Die Nachbarin wird sich doch auch nicht von heute auf morgen um 100 % geändert haben. Und solange keine Alternative da war, war sie als Freundin und Helferin gut genug.

    Ich würde versuchen, nochmals in Ruhe und angenehmer Atmosphäre ein Gespräch mit ihr zu führen - zur Not auch mit Stoppuhr , damit jeder zu Wort kommt.

    Vor allen Dingen solltest du ihr vermitteln, dass sie durch die neue Freundschaft mit der Familie im Haus nicht abgeschrieben ist, sondern nur deine Zeit nicht mehr ausschließlich auf sie fokusiert ist.
    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

    Chinesisches Sprichwort


    Moderation: Community weltweit - Rund um Versicherungen - Wie legen Sie Ihr Geld an.- Kredite, Schulden und Privatinsolvenz - Rund ums Eigenheim





  7. User Info Menu

    AW: Muss ich mich entscheiden?

    Sie behandelt Kinder eben wie Erwachsene bzw wie euch auch.
    Auch wenn sie Euch vieles Gutes getan hat, würde ich an Eurer Stelle sagen was stört.
    Leute, die einem Gutes getan haben, haben nicht gleichzeitig das Recht alles dann zu tun und man selbst es dann mit Dankbarkeit abtut.
    Schöne Zeiten gibt es immer, allerdings sollte man auch die blöden Zeiten wahrnehmen und auch Loslassen von solchen Menschen.
    Habe das Gefühl, daß die Euch eben nicht gut tut.

  8. Inaktiver User

    AW: Muss ich mich entscheiden?

    Ihr solltet Euch aber auch mal selbstkritisch überlegen, ob zunächst Dein Mann und dann auch Du eure Kritik an der Nachbarin sehr klug vorgebracht habt.

    Das heißt nicht, das Euer Unbehagen hättet verschweigen sollen, aber es gehört sehr viel Geschick dazu, das auch so rüber zu bringen, dass das Gegenüber dies auch annehmen kann. Vor allem wenn die Nachbarin auch noch 15 Jahre älter ist. Ich weiß aus Erfahrung, wie schwer es mir fällt Kritik von Jüngeren anzunehmen.

    Vielleicht wäre es besser von Deinem Mann gewesen für die schwierige Situation Eures Sohnes zu werben, die Nachbarin zu ermutigen ihn bei Frechheiten direkt zurechtzuweisen, sich ihm aber auch positiv zuzuwenden und seine Eifersucht zu berücksichtigen. Vielleicht hat sie sich aus Respekt vor Euch bisher nicht getraut dem Kleinen auch mal die Meinung zu saagen und straft so scheinbar milder durch Nichtachtung.

  9. Inaktiver User

    AW: Muss ich mich entscheiden?

    >>die Nachbarin zu ermutigen ihn bei Frechheiten direkt zurechtzuweisen

    DAS geht ja gar nicht - wenn Kinder anderen gegenüber frech werden dann ist das grundsätzlich Elternsache zurecht zu weisen/zuerziehen , Außenstehende miterziehen lassen halte ich für übergriffig und ein Unding. Natürlich kann man zu einem frechen Kind sagen: du bist frech, lass das !...mehr aber sicher nicht.

  10. Inaktiver User

    AW: Muss ich mich entscheiden?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    >>die Nachbarin zu ermutigen ihn bei Frechheiten direkt zurechtzuweisen

    DAS geht ja gar nicht - wenn Kinder anderen gegenüber frech werden dann ist das grundsätzlich Elternsache zurecht zu weisen/zuerziehen , Außenstehende miterziehen lassen halte ich für übergriffig und ein Unding. Natürlich kann man zu einem frechen Kind sagen: du bist frech, lass das !...mehr aber sicher nicht.
    Genau das meine ich, was bitte verstehst du denn unter zurechtweisen?

    und im Übrigen erinnere ich dich an den berühmten Spruch:

    "um ein Kind zu erziehen bedarf es eines ganzen Dorfs"

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •