Als ehemalige VHS-Dozentin für Spanisch könnte ich die Kurse dort nur empfehlen. Häufig laufen Spanischkurse dort so ab, dass sich eine kleine Gruppe entwickelt, die über mehrere Halbjahre zusammen lernt, woraus dann Freundschaften entstehen, und über WhatsApp Fotos aus dem Urlaub/der Reise im natürlich sonnenverwöhnten spanischsprachigen Land geteilt werden :-) Ich habe damals Fotos von einer Schülerin aus Mexiko bekommen. Das war eine schöne Erinnerung an meine eigene, aufregende Zeit als Studentin dort.

Als weitere Empfehlung möchte ich unbedingt Musik nennen. Sucht euch Musik aus, die euch gefällt, die ihr auch mal so nebenher laufen lasst. Das Unterbewusste erledigt dann seinen Teil ;-).

Wer schon etwas fortgeschritten ist, den interessiert vielleicht auch, dass man in vielen städtischen Bibliotheken online spanischsprachige Zeitungen und Zeitschriften lesen kann, die es so im Handel in Deutschland nicht gibt.

Oh, und Tandems, die wurden hier ja auch schon genannt. Eine feine Sache, da beide etwas davon haben :-). An den Unis, die ein Sprachenzentrum haben, gibt es normalerweise auch eine Tandemvermittlung online, wo man über E-Mail in Kontakt treten kann. Einfach "Uni ... Sprachenzentrum" eingeben, dann müsste es auffindbar sein.

¡Os deseo mucho éxito con vuestro aprendizaje!