+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

  1. Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    16

    Apps zum Lernen?

    Habe das Gefühl ich probiere eine App aus, bin am Anfang super motiviert aber dann tritt es doch schnell in Vergessenheit...


  2. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    2.023

    AW: Apps zum Lernen?

    Ich persönlich brauche zum Erlernen einer Fremdsprache Unterricht mit einem "echten" Lehrer, der ein pädagogisches Konzept hat. Zusätzlich helfen mir Apps beim Üben und Festigen. Oder bei der Wiederauffrischung einer schon eingermaßen bekannten Fremdsprache.

    Ich fahre zur Zeit dreigleisig: Klassischer Unterricht, eine Vokabel-App (im Prinzip wie der olle Karteikasten, aber eben überall, auch unterwegs, nutzbar) und ein Selbstlernprogramm. Letzeres ist ein PC-Programm, aber Vergleichbares gibt es wahrscheinlich auch online. Das Programm ist gut geeignet, um das Hörverständnis zu üben, aber man kann eben auch die sonstigen Übungen machen.

    Das A und O ist aber der Unterricht, nur dort habe ich das Gefühl, mit der Sprache richtig in Kontakt zu kommen. Und ein Lob des Lehrers bringt mehr Motivation als virtuelle Rückmeldungen wie "Bravo, du hast alle Aufgaben richtig gelöst."


  3. Registriert seit
    14.08.2018
    Beiträge
    15

    AW: Apps zum Lernen?

    Guten Morgen :)
    Hast du schon die App duolingo versucht? Die hat mich eigtl sehr gut motiviert dran zu bleiben.

  4. Avatar von NicNacNoc
    Registriert seit
    22.02.2018
    Beiträge
    192

    AW: Apps zum Lernen?

    Zitat Zitat von Lea1958 Beitrag anzeigen
    Ich persönlich brauche zum Erlernen einer Fremdsprache Unterricht mit einem "echten" Lehrer, der ein pädagogisches Konzept hat. Zusätzlich helfen mir Apps beim Üben und Festigen. Oder bei der Wiederauffrischung einer schon eingermaßen bekannten Fremdsprache.

    Ich fahre zur Zeit dreigleisig: Klassischer Unterricht, eine Vokabel-App (im Prinzip wie der olle Karteikasten, aber eben überall, auch unterwegs, nutzbar) und ein Selbstlernprogramm. Letzeres ist ein PC-Programm, aber Vergleichbares gibt es wahrscheinlich auch online. Das Programm ist gut geeignet, um das Hörverständnis zu üben, aber man kann eben auch die sonstigen Übungen machen.

    Das A und O ist aber der Unterricht, nur dort habe ich das Gefühl, mit der Sprache richtig in Kontakt zu kommen. Und ein Lob des Lehrers bringt mehr Motivation als virtuelle Rückmeldungen wie "Bravo, du hast alle Aufgaben richtig gelöst."
    Das kann ich genauso unterschreiben, mir geht es ähnlich. Ich lerne seit einigen Monaten mit einer App Spanisch. Das war/ist auch super als Hineinschnuppern in die Sprache. Anfang Juli habe ich dann einen einwöchigen Sprachkurs gemacht, der mir so viel mehr gebracht hat: selber sprechen, Übungen machen, Grammatik vernünftig erklärt bekommen, Zusammenhänge verstehen - da hat sich vieles richtig gut verankert. Ab September mache ich dann mit dem nächsten Kurs (dieses Mal wöchentliche Einheiten) weiter und unterstütze das durch das Lernen mit der App, Vokabellern-App und aktuell noch mit einem Audio-Kurs, der jedoch bald zu Ende ist (mein Schwachpunkt bei Fremdsprachen ist es, die gesprochene Fremdsprache zu verstehen, deswegen habe ich den Audio-Kurs mal ausprobiert).

    Mit der App (Babbel) habe ich schon relativ diszipliniert fast jeden Tag gelernt. Aber sie vermittelt eben nur unvollständig die "Struktur" einer Sprache.
    Man kann sein Innerstes nicht verfälschen. Die Wahrheit, die dort wohnt, wird sich letzten Endes durchsetzen. Sie ist ein Gott, dem wir gehorchen müssen, eine Kraft, die uns alle unweigerlich in die Knie zwingt.
    - Cheryl Strayed -


  5. Registriert seit
    06.08.2018
    Beiträge
    57

    AW: Apps zum Lernen?

    Ich habe auch nur Duiolingo ausprobniert - bringt aber viel mehr, wenn du nebenbei noch einen Kurs besuchst. Die erklären da nämlich keine Grammatikregeln oderso. Aber Fragen stellen kannst du da in Gruppen, das ist zumindest etwas gutes, weil da auch Muttersprachler helfen.


  6. Registriert seit
    14.08.2018
    Beiträge
    15

    AW: Apps zum Lernen?

    Sprachkurs mache ich zb seit 3 Jahren und mein exMann is Spanier. Leider hat er den Kindern gar nichts beigebracht :( meine große Tochter guckt Sich aber auch gern duolingo an.
    Aber nur zum lernen alleine is die App nichts, das stimmt

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •