Antworten
Seite 6 von 37 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 363
  1. User Info Menu

    AW: Progesteroncreme - erster Erfahrungsbericht

    Ich frage ich so langsam, ob das Bewerben von verschreibungspflichtigen Medikamenten hier und überhaupt rechtlich gestattet ist. Das Medikament hatte Nebenwirkungen bei mir und nicht zu knapp. Und auch das wurde mal so mit links abgetan. Alles harmlos. Hier wird eindeutig eine Werbung gemacht, die unverantwortlich ist.

  2. Inaktiver User

    AW: Progesteroncreme - erster Erfahrungsbericht

    Hallo Crocus,

    und ich frage mich warum es so vielen gut damit geht! Und bei dir nicht, vielleicht hast du ja gar kein Progesteronmangel oder du verträgst es eben nicht!

    Trotzdem alles gute weiterhin

  3. User Info Menu

    AW: Progesteroncreme - erster Erfahrungsbericht

    Es dreht sich hier eindeutig auch um rechtliche Fakten, dass ein Arzt auf diese Art und Weise ein verschreibungspflichtigens Medikament nicht einfach mal so, ohne einen Patienten überhaupt gesehen zu haben, empfehlen darf. Darauf hat er sogar einen Eid ablegen müssen....

    Ich hatte Urogest bereits verschrieben bekommen, als ich meinte, dies durch natürliches Progesteron ersetzen zu können.

    Es wird alles nur schöngeredet hier. Bei Utrogest ist eine Reihe von Kontraindikationen aufgeführt. Hier wird das nicht einmal angesprochen.

    Es geht einfach alles rechtlich nicht.

  4. User Info Menu

    AW: Progesteroncreme - erster Erfahrungsbericht

    Danke liebe Kiska,
    du erklärst alles immer so schön sachlich und unkompliziert, so das ich alles verstehe.
    Vielen, vielen Dank
    vom Putzwunder
    ....................

  5. User Info Menu

    AW: Progesteroncreme - erster Erfahrungsbericht

    @crocus53: Ich kenne ein paar Frauen, deren Progesteron nicht geholfen hat..alle hatten eine kranke Schilddrüse..

    Deswegen wird geraten, bei Hormonproblemen seine Schilddrüse gründlich und nur von einem Spezialisten untersuchen zu lassen..

    Weil diese Ärzte:

    1. arbeiten mit den neuen TSH-Referenzwerten ,

    2. lassen alle Schilddrüsenwerte bestimmen, nicht nur das TSH

    3. machen auch einen Ultraschall der Schilddrüse

    4. wissen, dass Werte im Grenzbereich doch auf eine Fehlfunktion der SD hindeuten können,

    5. und wissen, dass die Symptome und Beschwerden des Patientes der Schlüssel sind.

    Progesteron kann u.a. nur helfen, wenn:

    1. Wenn man Progesteronmangel bzw Östrogendominanz hat
    2. Man eine Unterfunktion der Schilddrüse hat
    3. Wenn man keine Überfunktion der Schilddrüse hat
    Gruß, Reina

    *********************************
    "Ich habe gelernt, auf meine innere Stimme zu hören und ihr zu vertauen und ich bin nicht enttäuscht worden"...
    *********************************

  6. User Info Menu

    AW: Progesteroncreme - erster Erfahrungsbericht

    Hallo Crocus?
    Was ist bitte das Problem? Das hier ist ein Erfahrungsaustausch von Betroffenen. Auch jemandem, der zufällig Ärztin in einem völlig anderen Gebiet ist, ist die Teilnahme nicht verwehrt. Mit Werbung hat das nichts zu tun. Niemand verdient hier etwas oder hat ein kommerzielles Interesse.
    Wir haben gemeinsam einen Grund gesucht, warum Dir Progesteroncreme nicht hilft und diese Nebenwirkungen hat. Reina hat empfohlen, einen Endokrinologen zur weiteren Abklärung aufzusuchen, was ich auch so sehe. Mit Deinem Gyn bist Du ja auch nicht weiter gekommen. Dich scheint zu ärgern, daß anderen Progesteroncreme oder Progesteronkapseln helfen und gut vertragen werden. Das ist aber kein Grund, mich persönlich anzugreifen oder mir gar zu drohen. Natürlich ist Progesteron verschreibungspflichtig, genauso wie Schmerzmittel oder Antidepressiva, Du hast es Dir ja auch verordnen lassen, aber deshalb ist es doch nicht verboten, sich über die Wirkungen und Nebenwirkungen dieser Substanzen auszutauschen.
    Viele Grüße
    kiska

  7. User Info Menu

    Ausruf AW: Progesteroncreme - erster Erfahrungsbericht

    Hallo zusammen,

    Habe mich jetzt mal hier durchgewühlt.
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

  8. User Info Menu

    AW: Progesteroncreme - erster Erfahrungsbericht

    2. Versuch

    War etwas zu schnell.

    Also fange ich mal bei mir an. 52 Jahre, seit 06 keine Blutungen mehr. Sonst noch alles vorhanden.

    Mein Gyn kennt keine nat. Progesteroncreme.
    "Ich kann ihnen da was geben, sollten ihre Beschwerden unerträglich sein. Was ist nat. Progesteroncreme,
    sie haben doch noch ihre Gebärmutter.
    Was haben denn unsere Mütter und Großmütter gemacht?"
    Ich also wieder nach Hause. Und was nun???
    Informationen aus dem Internet.
    Hormonselbsthilfe, Speicheltest, Soja, Rotklee, Traubensilberkerze....... Lt. Öko-Test auch nicht empfehlenswert.
    Z.Z. weiß ich aber gar nicht mehr wo mir der Kopf steht.
    Wie soll ich denn die ganze Sache angehen, wenn ich doch mal dieses nat. Progesteron probieren möchte.

    @crocus53: Ich kenne ein paar Frauen, deren Progesteron nicht geholfen hat..alle hatten eine kranke Schilddrüse..

    Deswegen wird geraten, bei Hormonproblemen seine Schilddrüse gründlich und nur von einem Spezialisten untersuchen zu lassen..

    Heißt das denn ich muss erst mal meine Schilddrüsen untersuchen lassen.
    Bei der Hormonselbsthilfe kann man "Beobachtungshilfen" bestellen.
    Soll ich das erst mal machen.
    Fragen über Fragen. Welcher Arzt verschreibt mir die Creme???

    Liebe Grüße
    Julischka
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

  9. Inaktiver User

    AW: Progesteroncreme - erster Erfahrungsbericht

    Hallo Julischka,

    du kannst deinen Arzt bitten, dir ein Privatrezept für diese Creme auszustellen. Die Klösterl-Apotheke in München stellt die Creme auf Rezept her und versendet sie. Ich habe irgendwo gelesen, dass die Klösterl-Apotheke auf Anfrage auch Gynäkologen benennt, die die Creme verschreiben. Das wäre halt eine andere Alternative - Arztwechsel. (Beim Lesen des Arztkommentars "Was haben denn unsere (Groß-)Mütter gemacht" musste ich übrigens ziemlich schlucken. Ich bin nicht zimperlich, aber so ein Kommentar von einem Arzt ist einfach unpassend und unnötig.)

    Und ganz alternativ besteht eben auch die Möglichkeit, die Creme im Ausland zu bestellen, wo sie nicht rezeptpflichtig ist. Auf der Homepage von NPIS.com werden zwei Hersteller qualitativ hochwertiger Cremes empfohlen. Und in dem Buch von Elisabeth Buchner dürfte darüber auch etwas stehen, dies aber ohne Garantie, habe das Buch gerade nicht vorliegen.

    LG,
    Zuza

  10. User Info Menu

    AW: Progesteroncreme - erster Erfahrungsbericht

    Hallo Julischka,
    ich habe mir die Creme bei Biovea bestellt (einfach ´mal www. davor und hinten dran de). Allerdings ist das Geld schon längst abgebucht, die Creme ist nur noch nicht da. Also weiß ich nicht, ob ich das da empfehlen kann. Die Creme wird aus England oder Amerika kommen und soll verschickt sein, na, ich warte ´mal ab... Jedenfalls siehst du, es gibt auch Wege an ignoranten Ärzten vorbei. Ob das dann rechtlich legitim ist, weiß ich nicht, ist mir auch egal, ich weiß nämlich auch nicht, ob es rechtlich legitim ist, wenn die hier erwähnten FAe immer wieder Hormonbomben verschreiben, obwohl erwiesen ist, das die Nebenwirkungen die Einnahme nicht rechtfertigen (wenn ich da nur an Brustkrebs denke!!!).
    Da kann ich gleich auf eigene Faust ausprobieren, "denn fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker" ist auch sehr gefährlich!
    In diesem Sinne
    allen einen schönen Abend
    ....................

Antworten
Seite 6 von 37 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •